Quick Mill 0835: Reinigung der integrierten Mühle

Diskutiere Quick Mill 0835: Reinigung der integrierten Mühle im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Liebe Quick Mill-Freunde Ich habe das Modell 0835 mit integrierter Mühle. Nach ca. 8 Monaten nach Kauf würde ich gerne mal die Mühle richtig...

  1. #1 Schlueggi, 22.07.2008
    Schlueggi

    Schlueggi Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Quick Mill-Freunde

    Ich habe das Modell 0835 mit integrierter Mühle. Nach ca. 8 Monaten nach Kauf würde ich gerne mal die Mühle richtig sauber machen.

    Hat jemand Erfahrung, wie oft sowas nötig ist und was alles gereinigt werden muss (Mahlscheiben, nur Trichteröffnung etc.).

    Für Tipps & Tricks beim Auseinandernehmen der Mühle wäre ich natürlich auch dankbar...

    Gruss an alle
    Schlueggi
     
  2. #2 pipe, 23.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 28.07.2008
    pipe

    pipe Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    12
    AW: Quick Mill 0835: Reinigung der integrierten Mühle

    zur einfachen Reinigung:

    Bohnenbehälter abnehmen, Staubsaugerrohr von oben ins Mahlwerk halten, absaugen.

    Dito unten am Auswurf.

    1 bis 2 Portionen frischen Kaffee für die Tonne mahlen.

    Wenn dann der Geschmack passt: zufrieden geniessen.


    Wenn nicht; bei meiner 0825:

    Seitliche Schrauben vom Edelstahldeckel lösen, Deckel abnehmen (kann etwas klemmen)

    Schrauben im Boden der "Bohnenbehälteraufnahme" lösen (bei mir 3 Stück; eine ist nur die Führung für den Bohnenbehälter).
    [​IMG]


    Bohnenbehälteraufnahme nach oben rausziehen.
    [​IMG]

    Dabei bleibt son Plastikding vom Abstreifungsteil übrig.
    [​IMG]


    Mahlgrad auf ganz fein stellen.

    Mühle kurz (ca 3 sec) laufenlassen.

    Position des Mahlgradverstellhebels auf dem oberen Mahlscheibenträger festhalten (Foto) .

    Schrauben vom Mahlgradverstellhebel lösen; Hebel herausnehmen.

    Unter genauem Mitzählen der Umdrehungen den oberen Mahlscheibenträger bis zum Anschlag festdrehen (im Uhrzeigersinn).
    Umdrehungsanzahl mindestens viertelumdrehungsgenau notieren.
    Das ist wichtig um später wieder das gleiche Mahlgradspektrum zu finden.

    Oberen Mahlscheibenträger herausdrehen.

    Putzen

    Oberen Mahlscheibenträger bis zum Anschlag hineindrehen.
    Um die notierte Umdrehungszahl wieder hinaus.
    Hebel entsprechend vorher gemachtem Foto anbringen und festschrauben (nach "fest" kommt "ab"!).

    Bohnenbehälteraufnahme aufstecken (Abstreifungsteilplastikding nicht vergessen; muss unten in entsprechende Kerben der Bohnenbehälteraufnahme). Schrauben erstmal auflassen.

    Maschinendeckel aufsetzen; Schrauben erstmal auflassen.

    Mahlgradspektrum testen, ggf. Mahlgradverstellhebel nachstellen (Schrauben etwas lösen und Hebel verschieben, falls nötig in andere Löcher setzen).

    Bei richtigem Mahlgradspektrum wieder alles zusammenbauen und festschrauben (nach "fest" kommt "ab", s. o.).

    Man kann auch die ganze "Mühle" herausnehmen. Hab ich auch schon gemacht, ging glaub ich von unten (Gummifüsse im Boden rauspopeln, Schrauben lösen, Boden abnehmen...).


    Viel Spass damit!

    pipe
     
    Hurtz11 und Sebastiano gefällt das.
  3. #3 Tscharlie, 26.07.2008
    Tscharlie

    Tscharlie Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2002
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    6
    AW: Quick Mill 0835: Reinigung der integrierten Mühle

    Hallo pipe,

    zwar bin ich nicht der Fragesteller, aber trotzdem möchte ich mich für Deine ausführliche Anleitung bedanken.

    Bis jetzt habe ich auch nur die "einfache Reinigung" praktiziert. Aufgrund deiner Beschreibung werde ich aber bald eine vollständige Mühlenreinigung durchführen.

    Viele Grüße

    Herbert
     
  4. pipe

    pipe Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    12
    AW: Quick Mill 0835: Reinigung der integrierten Mühle

    Hallo Herbert,


    danke für die Blumen :)

    Falls nach der einfachen Reinigung der Geschmack passt, würde ich die Intensivreinigung aber nur zur Befriedigung des Basteldrangs empfehlen - oder natürlich zwangsläufig zum Mahlscheibenwechsel.


    ein schönes WE wünscht

    pipe
     
  5. #5 Tscharlie, 26.07.2008
    Tscharlie

    Tscharlie Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2002
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    6
    AW: Quick Mill 0835: Reinigung der integrierten Mühle

    Grüß Dich!

    danke, das werde ich beherzigen! Mit dem Schrauben und Basteln habe ich es nich so...

    Ebenso schönes Wochenende

    Herbert
     
  6. #6 Schlueggi, 28.07.2008
    Schlueggi

    Schlueggi Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quick Mill 0835: Reinigung der integrierten Mühle

    Hallo Pipe

    Natürlich auch von mir ein herzliches "Danggschön" für deine Mühe! Scheint mir doch genug komplex zu sein, um es erst dann zu versuchen, wenn alles andere nix mehr hilft...Aber irgendwann, stell ich mir vor, muss man die halb verrotteten Kaffeereste doch von den Mahlscheiben wegmachen, oder nicht?

    Ich bin noch nicht ganz sicher was genau der "obere Mahlscheibenhalter" und der "obere Mahlscheibenträger" ist, aber ich schätze wenn ich das Ding offen habe werd ich es schon kapieren. Ich bastle eigentlich noch gern...

    @Tscharlie: Falls du in nächster Zeit doch noch deine Mühle auseinander nimmts und deine Erfahrungen teilen möchtest; hätte ich natürlich nichts dagegen...

    Liebe Grüsse aus Basel
    Schlueggi
     
  7. pipe

    pipe Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    12
    AW: Quick Mill 0835: Reinigung der integrierten Mühle

    Hallo Schlueggi,


    der "obere Mahlscheibenhalter" und der "obere Mahlscheibenträger" ist natürlich das gleiche; habe es jetzt in meinem Text angeglichen.

    Es ist das schwarze rund Ding auf dem auch der Verstellhebel aufgeschraubt ist; auf dem mittlerern Bild sieht man es am besten.

    Das zerlegen und wiederzusammenbauen ist nicht so schwer; nur das Wiederfinden des richtigen Mahlgradspektrums.

    Wenn Du die Mühle nur soweit "freilegst" wie auf dem mittleren Bild zu sehen, kannst Du schon einiges Säubern.

    Den Rest würde ich nur bei Bedarf machen
    (1. Mahlscheibenwechsel - dann wird die Mahlgradeinstellung eh nicht mehr genau stimmen; oder
    2. wenn es einfach trotz Staubsaugerreinigung und frischer Bohnen ranzig schmeckt und Verunreinigungen im Thermoblock oder ein defekter Thermostat (zu heiss) als Ursache ausgeschlossen werden können)


    Viele Grüße

    pipe
     
  8. #8 Schlueggi, 28.07.2008
    Schlueggi

    Schlueggi Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quick Mill 0835: Reinigung der integrierten Mühle

    Hey Pipe!

    Alles klar, das hatte mich ein bisschen verwirrt...
    Jetzt sollte alles klar sein!

    Gruss und Danke für die immer so prompten und umfassenden Antworten
    Schlueggi
     
  9. kafe

    kafe Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quick Mill 0835: Reinigung der integrierten Mühle

    Kann mir einer helfen?

    Ich habe das Mahlwerk meiner 0825 ausgebaut.

    Da der "obere Mahlscheibenträger" sehr fest und verklebt war, konnte ich nicht "zuschrauben" und Drehungen mitzählen. Ich konnte ihn nur mit Mühe herausdrehen.

    Jetzt habe ich natürlich das Problem, wie weit den oberen Teil wieder hineindrehen muss, um ungefähr die gleiche Mahleinstellung wiederzubekommen.

    Hat vielleicht jemand einen Tipp?
     
  10. pipe

    pipe Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    12
    AW: Quick Mill 0835: Reinigung der integrierten Mühle

    da hilft nur ausprobieren und Bohnen verschwenden...

    Am besten erst mal soweit reindrehen dass die Mahlscheiben beginnen, aufeinander zu schleifen (den Vierkant per Hand drehen, nicht mit Motor, erstens merkt man das Schleifen dann besser, zweitens versaut man sich die Scheiben nicht).
    Dann ne gute Viertelumdrehung zurück und das als feinste Einstellung verwenden.
    Ausprobieren, dann gegebenenfalls korrigieren.


    Viel Erfolg

    pipe
     
  11. kafe

    kafe Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quick Mill 0835: Reinigung der integrierten Mühle

    Noch ne Frage :):

    Was ist mit diesen Mahlscheiben - ich weiß nicht, ob die so aussehen müssen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ist der "glatte, abgeschliffene" Rand normal oder schon Verschleiß?

    --

    Wie ist das, wenn ich den unteren Träger an den drei Schrauben löse (nur aus Neugierde, ich werde es nicht machen ...):
    Habe ich dann die ganze Motorwelle in der Hand oder nur den Mahlträger?

    Danke im Voraus!!!
     
  12. pipe

    pipe Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    12
    AW: Quick Mill 0835: Reinigung der integrierten Mühle

    Der glatte Rand ist normal.

    Die Scheiben können aber trotzdem verschlissen sein, das merkst du am Ergebnis (wird inhomogener) und an der Mahldauer (dauert länger für die gleiche Menge)

    Mit den 3 unteren Schrauben löst Du nur die Mahlscheibe.

    Viel Spass beim Basteln ;-)

    pipe
     
  13. kafe

    kafe Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quick Mill 0835: Reinigung der integrierten Mühle

    Tut mir leid, wenn ich Dich mit Fragen bombardieren/nerven muss, aber Du hast/hattest wohl selbst so ein Maschine und scheinst Dich ja auszukennen.

    Je weiter ich die 0825 öffne desto mehr "Unachtsamkeiten" der Vorbesitzer kommen zum Vorschein.
    Am Brühkopf ist ein wenig abgesplittert.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Wie schlimm ist das? Katastrophal? Kann man dieses Teil abmontieren?

    Diese Schrauben-Mutter-Kombination in der Mitte ist doch der Wasserauslass, oder?
    Wozu ist die Schraube links, ein Ausgleichsventil?

    Viele Grüße
    Jerry
     
  14. pipe

    pipe Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    12
    AW: Quick Mill 0835: Reinigung der integrierten Mühle

    Brauchst eine neue Duschplatte; kost aber nicht viel; siehe:

    espressoversand bon miscela - Quick Mill

    Duschsieb und Wasserdiffusor würd ich auch neu machen.

    Dort bekämst Du auch neue Mahlscheiben (nachmessen, welche Du brauchst).

    Die seitliche Schraube an der Duschplatte hab ich noch nie gesehen; sieht mir nach Eigenbau aus.
    Prinzipiell hab ich ja nix gegen Frickeleien (mach ich auch schon mal), aber bei den 6 Euro nochwas für die Duschplatte lohnt sich das nicht...


    Schönes Bastelwochenende wünscht

    pipe
     
  15. pipe

    pipe Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    12
    AW: Quick Mill 0835: Reinigung der integrierten Mühle

    Nachtrag:


    Hat Deine Maschine noch den alten Brühkopf mit dem unkomfortablen Dichtungswechsel durch das Loch auf der rechten Seite?

    Dann könnte es sein, dass die Duschplatte fest mit dem Thermoblock verbunden ist.
    Probier mal, ob sich die Platte nach dem Lösen beider Schrauben abnehmen lässt (vorsichtig hebeln, kann festgebacken sein).

    Falls nicht, Probieren, ob der Siebträger auch mit der defekten Duschplatte und dem (Gegen-)Druck bei espressofein gemahlenen Bohnen dichthält (fraglich), wenn nicht, hast Du ein größeres Problem.

    Dann hilft nur ein neuer Thermoblock (oder ein gebrauchter aus einer Maschine, die Du wegen eines anderen Defekts günstig bekommst).
    Es sollten auch die neueren Thermoblöcke in die älteren Gehäuse passen; soweit ich weiss, sind die Anschlüsse gleich; der neuere Thermoblock ist oben rund, der alte eckig.
     
  16. kafe

    kafe Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quick Mill 0835: Reinigung der integrierten Mühle

    Mist, jetzt habe ich wirklich ein Problem:

    [​IMG]

    Das ist wirklich aus einem Stück.

    Heißt also: Mahlwerk einbauen (damit ich überhaupt Kaffeemehl bekomme), Maschine zusammenbauen, um zu prüfen, ob die Dusche noch dicht ist.

    Alternativ muss die Maschine wahrscheinlich als Teileträger weggehen, denn für einen neuen Thermoblock ist sie nicht "wertvoll" genug ...
    Ich, habe zwar keinen Überblick, aber ein neuer (bzw. gebrauchter) Block wird wahrscheinlich teurer als der ganze Rest sein.

    Nochmals Dank und viele Grüße
    Jerry
     
  17. pipe

    pipe Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    12
    AW: Quick Mill 0835: Reinigung der integrierten Mühle

    Kaffeemehl brauchst Du nicht unbedingt zum Testen.

    Du kannst auch das Sieb im Siebträger mit einer Gummischeibe "abdichten".

    Es gibt welche zu kaufen als Alternative zu Blindsieben zum Rückspülen (das brauchst Du für Deine Maschine normalerweise nicht).
    Oder Du schneidest Dir irgendwas zurecht.

    Es reicht, wenn es das Sieb soweit verstopft ist, dass es nur noch leicht aus den Ausläufen tröpfelt; wenn dann nix über den Siebträgerrand gelaufen kommt, sollte es dicht (genug) sein.
    Gleichwohl vermute ich, dass die Siebträgerdichtung an der kaputten Stelle wegen der scharfen Kanten schneller verschleisst

    Ich hätte auch noch einen Ersatzteilspender mit funktionierender Heizung rumstehen; die könnte ich Dir ausbauen und für 30 € überlassen.

    Alternativ könntest Du auch Deine Maschine in Ihre Einzelteile zerlegen und hier als Ersatzteile anbieten, bzw. die gewünschten Teile "on demand" ausbauen.
    Der Glaswassertank ist beispielsweise recht gefragt; auch der Drehschalter wurde schon gesucht.
    Ich wäre z. B. interessiert an der Mühlenelektronik...


    Viele Grüße

    pipe
     
  18. kafe

    kafe Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quick Mill 0835: Reinigung der integrierten Mühle

    Stimmt, Mehl brauche ich nicht unbedingt - wäre aber bestimmt deutlicher zu sehen, wo die Brühe rausläuft ... :-D

    Das mit der Gummischeibe ist eine gute Idee. Ich werde mal versuchen, etwas zu bekommen, aus dem ich mir eine Art "Unterlegscheibe" für den Rand des Duschsiebs schneiden kann:
    [​IMG]

    Die Siebträgerdichtung sieht noch gut aus. So ein fettes Gummi müsste auch eigentlich gut halten.
    Glastank gibt’s leider nicht, ich habe die billige Plastikversion.

    Danke für das Ersatzteilangebot - aber wenn das mit meiner Eigenbaudichtung nicht klappt, werde ich sie wahrscheinlich wirklich in kleine Stücke zersägen und unter Absingen feierlicher Gebete eine Klippe runterwerfen ... halt irgendwie verkaufen.
    Es wird allerdings jetzt erst einmal eine Weile dauern, bis ich mehr weiß.

    Viele Grüße
    Jerry
     
  19. pipe

    pipe Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    12
    AW: Quick Mill 0835: Reinigung der integrierten Mühle

    nur, damit wir uns richtig verstehen:

    mit Gummischeibe meine ich etwas, das Du in das Sieb einlegst, wo normalerweise das Kaffeemehl reinkommt, sodass der Gegendruck von feingemahlenem Kaffee simuliert wird.
    Es geht dabei darum, die Löcher im Sieb einmalig zu verschliessen, um zu sehen, ob die Siebträgerdichtung (der helle Gummiring auf Deinem Foto) dicht hält.

    Klar?

    Die Idee mit der Unterlegscheibe (auf Deinem Foto rot markiert) könnte aber trotzdem was zur Stabilisierung und zum Ausgleich der Bruchstelle bringen (zwischen Thermoblock und Duschsieb); dann aber eher aus einem steiferen Material (Edelstahl, Messing, Kupfer, evtl. auch Alu) und nicht zu dick.

    Dennoch könnten die scharfen Abbruchkanten zu schnellerem Dichtungsverschleiss führen.


    Ich hoffe, Du hast nicht viel für Deine Ruine bezahlt:roll:
     
  20. kafe

    kafe Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quick Mill 0835: Reinigung der integrierten Mühle

    Grmph, ich glaube, dafür ist alles zuviel ...

    Naja, ich werde die Tage mal in mich gehen und überlegen, wie ich mir eine Unterlegscheibe zusammenbasteln kann.

    Bis dahin, viele Grüße und nochmals vielen Dank
     
Thema:

Quick Mill 0835: Reinigung der integrierten Mühle

Die Seite wird geladen...

Quick Mill 0835: Reinigung der integrierten Mühle - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Eureka Mignon MCI

    Eureka Mignon MCI: Verkaufe eine Eureka Mignon MCI in weiß; ca. 15 Monate alt; mit 5 Jahren Gewährleistung von mobacoffee München. Mühle ist top in Schuss und...
  2. Gräf CM800

    Gräf CM800: Hi! Ihr könnt es vll schon nicht mehr hören aber ich komme mit bereits vorhandenen Threads nicht genau auf meine Problemlösung. Ich habe die...
  3. Frustrierte Zubehör-Suche Mühlen-Becher

    Frustrierte Zubehör-Suche Mühlen-Becher: Guten Abend liebe Community, ich habe im Five Elephant in Berlin das erste mal mein gesuchtes Zubehör gesehen , dann noch in einem youtube...
  4. Mühlen

    Mühlen: gibt es Erfahrungen mit den "Xenia-Mühlen"?
  5. Filter /Bialetti Quamar q50e behalten oder andere mühle

    Filter /Bialetti Quamar q50e behalten oder andere mühle: Servus Forum, werde meine bz10 verkaufen, da wir fast nur noch filter trinken. Jetzt hab ich eine quamar q50e und stelle mir die Frage ob ich die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden