Quick mill 5000/5500 - erfahrungen - Zuverlässsigkeit - kaufempfehlung?

Diskutiere Quick mill 5000/5500 - erfahrungen - Zuverlässsigkeit - kaufempfehlung? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, wer hat Erfahrungen mit der Qualität und Zuverlässigkeit der Vollautomaten von Quick Mill. Ich möchte mir einen Vollautomaten kaufen...

  1. #1 Audimax, 19.05.2004
    Audimax

    Audimax Gast

    Hallo,

    wer hat Erfahrungen mit der Qualität und Zuverlässigkeit der Vollautomaten von Quick Mill.

    Ich möchte mir einen Vollautomaten kaufen und bin mir nicht sicher, ob es eine Schaerer Opal, Solis Master Top oder eben Quick Mill werden soll.


    Auch würden mich eventuelle Erfahrungen mit QUICK MILL Mod. 05500 Supercappuccino, vorallem hinsichtlich täglichem Wartungs- und Pflegeaufwand interessieren.

    Besten Dank im Voraus!
     
  2. Devil

    Devil Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2003
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe eine Quickmill 5000. allerdings erst sein Januar.
    Deswegen kann ich dir noch keinen Langzeitbericht liefern.

    Auf die Vorteile der Maschine möchte ich hier nicht nochmals eingehen, da diverse Beiträge hier im Board vorhanden sind.

    Solltest du oft Milch aufschäumen, würde ich dir auf jeden Fall zu der 5500 raten, da das ausklappen des Dampfrüssels etwas umständlich ist und außerdem so tief sitzt, dass nur kleine Kännchen drunter passen.

    Etwas umständlich ist auch das nachfüllen von Wasser oder entleeren des Tresters, da dafür immer erst die Tassenablage abgenommen werden muß.
    Solltest du dir beim Händler Vor-Ort mal anschauen und überlegen, ob du damit leben kannst.

    Ansonsten sicher eine Klasse Maschine!

    Bei weiteren Fragen kannst du mich gerne anmailen.

    Grüße
    Devil
     
  3. mw1972

    mw1972 Mitglied

    Dabei seit:
    18.04.2002
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Dem kann ich mich nur anschließen. Ich habe eine 5000A. Sie macht abhängig von der Bohne einen guten bis referenzklassigen Espresso (Vergleich Vollautomaten). Hinzufügen möchte ich noch, dass du dich darauf einstellen solltest, dass die Maschine für einen erstklassigen Kaffee mind. 9 g Pulver braucht.
    Geschmacklich kann ich die Maschine also wämrstens empfehlen. Von der Handhabung gibt es noch viele Verbesserungsmgl. Begonnen bei der fehlenden Wärmeplatte und aufgehört beim "Dampfrüssel".
    Zu einer 5500A würde ich dennoch nicht raten: Kostet deutlich mehr und der Saugschlauch neigt naturgemäß mehr zur Verkeimung als die Düse.
     
  4. Tasse

    Tasse Gast

    Ich möcht anmerken, dass es die A 05000A auch in einer Edelstahlausführung gibt, bei der die Tassenerwärmung vorgesehen ist, allerdings muss man eine paar Euro dafür mehr ausgeben. Die Maschine sieht dafür aber auch optisch besser aus.
    Ganz allgemein kann man aber zu den Quick Mill Vollautomaten sagen, dass sie mit zu Besten auf den Markt zählen. Man muss schon lange suchen, bis man einen Vollautomaten findet bei die Brühgruppe und die gesante Funktionseinheit aus Metall ist oder der Brühzylinder durch eine integrierte Heizung beheizt wird. Außerdem besitzten die Vollautomaten über eine Mühle die seinesgleichen sucht und deren Mahlscheiben bis zu ca. 17.OOO Tassen aushalten.

    Grundsätzlich kann gesagt werden, dass ein Vollautomat von Quick Mill von der Espresso-Qualität schon mit einen guten Siebträger mithalten kann, welche Vollautomat kann das schon?

    Fazit, die Quick MIll ist das Geld wert, auch unter dem Aspekt der Langelebigkeit der Maschinen.
     
  5. Tasse

    Tasse Gast

    Ich möcht anmerken, dass es die A 05000A auch in einer Edelstahlausführung gibt, bei der die Tassenerwärmung vorgesehen ist, allerdings muss man eine paar Euro dafür mehr ausgeben. Die Maschine sieht dafür aber auch optisch besser aus.
    Ganz allgemein kann man aber zu den Quick Mill Vollautomaten sagen, dass sie mit zu Besten auf den Markt zählen. Man muss schon lange suchen, bis man einen Vollautomaten findet bei die Brühgruppe und die gesante Funktionseinheit aus Metall ist oder der Brühzylinder durch eine integrierte Heizung beheizt wird. Außerdem besitzten die Vollautomaten über eine Mühle die seinesgleichen sucht und deren Mahlscheiben bis zu ca. 17.OOO Tassen aushalten.

    Grundsätzlich kann gesagt werden, dass ein Vollautomat von Quick Mill von der Espresso-Qualität schon mit einen guten Siebträger mithalten kann, welche Vollautomat kann das schon?

    Fazit, die Quick MIll ist das Geld wert, auch unter dem Aspekt der Langelebigkeit der Maschinen.
     
  6. Hermo

    Hermo Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2003
    Beiträge:
    1.308
    Zustimmungen:
    105
    [color=#810541:post_uid0][quote:post_uid0="Guest"]eine Mühle die seinesgleichen sucht und deren Mahlscheiben bis zu ca. 17.OOO Tassen aushalten.[/quote:post_uid0]
    Ich find die Quickmill 5000A auch gut! Wir haben eine im Büro stehen.
    Daß die Mahlscheiben "17.000 Tassen lang" halten, hab ich Anfangs hier auch verkündet.
    Das ist aber die Angabe des Herstellers. Die Wirklichkeit sieht wohl etwas anders aus. Aber wenn die Mahlscheiben "im richtigen Leben" nur halb so lang halten, ists auch in Ordnung.
    Die Maschine ist trotzdem empfehlenswert...

    Gruß, Hermann
     
  7. #7 Barista, 17.06.2004
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.422
    Zustimmungen:
    2.139
    Ich habe mir die 5000A vor ca. 1,5 Jahren gebraucht gekauft und bis sehr zufrieden damit. Ich mach im Büro damit aber nur Kaffee, d.h. keinen Espresso oder Cappu. Das Aufschäumen ist nicht so toll und wie etwas weiter unten beschrieben ist das Nachfüllen des Wassers etwas umständlich.
    Sehr angenehm ist, dass die Maschien wenig Pflege braucht, wobei ich mir angewöhnt habe, solche Geräte auch mal regelmäßig bei einem Profi-Betrieb warten zu lassen. Langfristig zahlt sich das eigentlich immer aus.
    Wenn die Maschine nicht so viel benutzt wird, ist auch sehr praktisch, dass sie binnen kürzester Zeit Betriebstemperatur hat, d.h. man muss sie nicht durchlaufen lassen oder immer erst mal zwanzig Minuten warten bis sie heiß ist.
    Die Edelstahloptik ist hübsch, aber auch teuerer und pflegeaufwändiger. Das mit dem Tassenvorwärmen habe ich dadurch gelöst, dass ich oftmals eifach einen Spülgang in die Tasse laufen lasse, wodurch diese heiß wird. Die Maschien selbst brüht auch recht heiß (im Vergleich zu diversen anderen VA), so dass die fehlende Vorwärmung zu verschmerzen ist.
    Schau Dir alternativ mal die Schärer Opal an. Ich kenne diese
    Maschine selbst nicht, sie wird aber oft hoch gelobt und gilt so ein bißchen als der Rolls und den VA.
     
  8. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    729
    [quote:post_uid0]Schau Dir alternativ mal die Schärer Opal an. Ich kenne diese
    Maschine selbst nicht, sie wird aber oft hoch gelobt und gilt so ein bißchen als der Rolls und den VA. [/quote:post_uid0]

    Sie wird allerdings auch zu unrecht so hoch gelobt. Technisch ist sie nicht allzuweit weit von den Juras enternt, aus eigener Erfahrung kann ich sagen, daß ein Espresso aus einer Quickmill besser schmeckt. :;):

    Gruß
    Stefan



    Edited By Stefan on 1087467719
     
  9. #9 Barista, 17.06.2004
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.422
    Zustimmungen:
    2.139
    @Stefan: Danke für das Lob, dann waren meine 200 Euro für die Quickmill damals doch keine Fehlinvestition.
    Ich habe die Opal auch mit einem Seitenblick auf einen verschwundenen Forumsteinehmer (Oli?) erwähnt und im Stillen gehofft, wir bekämen mal wieder etwas amüsante Schleichwerbung ins Board.

    Die Quickmill ist wirklich gut, mit einer Siebträgermaschine (natürlich kombiniert mit einer kundigen Zubereitungshand) kann aber auch sie nicht mithalten.



    Edited By Barista on 1087469897
     
Thema:

Quick mill 5000/5500 - erfahrungen - Zuverlässsigkeit - kaufempfehlung?

Die Seite wird geladen...

Quick mill 5000/5500 - erfahrungen - Zuverlässsigkeit - kaufempfehlung? - Ähnliche Themen

  1. Capis Coffee Peru Erfahrungen?

    Capis Coffee Peru Erfahrungen?: Hallo, komme gerade aus Peru und habe Capis Coffee 100g Bohnen mitgebracht. Im WWW findet man einige Beiträge. Der teuerste Kaffee kommt aus...
  2. Poccino Opus One/Isomac/Quick Mill: Allgemeine und spezielle Fragen

    Poccino Opus One/Isomac/Quick Mill: Allgemeine und spezielle Fragen: Liebes Forum, ich habe mehrere Fragen zu folgenden Problemstellungen 1. Ich habe eine Poccino Opus One/Isomac Millenium gebraucht gekauft. Heute...
  3. Wie Mangelerscheinungen vorbeugen wenn man viel reist - Erfahrungen?

    Wie Mangelerscheinungen vorbeugen wenn man viel reist - Erfahrungen?: Ich reise nun sehr viel (geschäftlich und auch privat) und mit längeren Aufenthalten und ehrlich gesagt ernähre ich mich nun in letzter Zeit eher...
  4. Faema Jubile Erfahrungen

    Faema Jubile Erfahrungen: Hallo Meine Tochter wird ein Café eröffnen und ich habe an eine Faema Jubile als Kaffeemaschine gedacht. Hat jemand hier Erfahrungen mit der...
  5. Erfahrungen mit der Graef Marchesa?

    Erfahrungen mit der Graef Marchesa?: Hallo zusammen, wie im anderen Thread schon angekündigt neheme ich schonmal eine Maschine und "frage mal drauf los"... Bei der Suche nach einer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden