Quickmille Achille - Handhebelfehlfunktion?

Diskutiere Quickmille Achille - Handhebelfehlfunktion? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebes Forum Nach langem lauern habe ich endlich auch meinen eigenen Beitrag erstellt, leider nicht aus erfreulichem Anlass! Meine Quickmill...

  1. culer

    culer Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Liebes Forum

    Nach langem lauern habe ich endlich auch meinen eigenen Beitrag erstellt, leider nicht aus erfreulichem Anlass!

    Meine Quickmill Achille, eine Handhebelmaschine, beginnt mit dem Espresso-Shot, sobald der Hebel unten ist. Müsste der nicht erst beginnen, wenn ich den Hebel wieder hochfahre? Was könnte die Ursache sein? Das Problem trat auch bei sehr feinem Mahlgrad auf... also bin ich mir nicht ganz sicher, obs mit der Feinheit des Mahlens zu tun hat.

    Das Video dazu:



    Danke und viele Grüsse!
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    25.788
    Zustimmungen:
    30.670
    Das Video ist nicht freigeschaltet.

    Festwasser, mit welchem Druck?
    Bei der Befüllung der Brühgruppe liegt dann Wasserdruck als PI an. Je nach Mahlgrad und Wasserdruck drückt der dann früher oder später durch den Puck.
     
  3. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    3.030
    Zustimmungen:
    2.533
    Bei der Achille sollte lediglich der Kesseldruck auf den Puck einwirken.
     
    cbr-ps gefällt das.
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    25.788
    Zustimmungen:
    30.670
    ok, dann macht der es...
     
  5. culer

    culer Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Info. Das Video müsste nun freigeschaltet sein.

    Kein Festwasseranschluss, wir befüllen die Maschine manuell mit Wasser.
    Der Druck befindet sich immer zwischen 1-1.5 bar. Anbei ein Foto (wobei die Maschine auf dem Foto ausgeschaltet ist...)

    [​IMG] Imgur
     
  6. #6 honsl, 16.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.2020
    honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    3.030
    Zustimmungen:
    2.533
    Sieht für mich nach zu groben Mahlgut, oder Channeling aus. Kannst du so fein mahlen, dass quasi nichts mehr kommt?

    Ansonsten: sind die Bohnen frisch?

    Edit:
    eine Hysterese von 0.5 Bar ist recht viel, insgesamt ist der Kesseldruck aber im praxisgerechten Bereich

    Edit 2: ich kann dein Foto nicht sehen
     
    Warmhalteplatte gefällt das.
  7. culer

    culer Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hier ein Link zum Foto: Imgur

    Das Einbetten möchte irgendwie nicht funktionieren..
     
  8. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    3.030
    Zustimmungen:
    2.533
    Wenn sich dein Manometerzeiger im ausgeschalteten Zustand auf der abgebildeten Position (ca. 0.2 Bar) befindet, dann musst du diese 0.2 Bar vom abgelesenen Maximaldruck abziehen. Der Druckbereich, in dem du die Maschine betreibst, sollte also bei 0.8 bis 1.3 Bar sein.
    Gerade die untere Grenze von 0.8 Bar könnte für die Achille etwas wenig sein, die wuchtige Brühgruppe kühlt sonst aus, aber dies sollte nicht die Ursache für dein Problem sein.

    -Wie alt sind die Bohnen?
    -Kannst du so fein mahlen, dass nichts mehr aus der Achille kommt?
     
  9. culer

    culer Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Hilfe.

    Bei meinem ersten Bild war die Maschine vorher an, sie war also am runterfahren. Sonst ist sie schon bei 0, wenn nicht benutzt. Ich habe die Kaffeemaschine nochmals angelassen, sie stand da bei etwas über 1.3 Bar, siehe Foto: Imgur

    • Die Bohnen sind relativ frisch, max. 2 Wochen alt
    • Das ist schon geschehen, ja. Der Hebel geht dann fast gar nicht mehr hoch.
    Ist die Annahme, dass die Bohnen zu grob gemahlen sind? Kann es dann aber sein, dass der Espresso länger als 25 bis 30 Sekunden durchlaufen muss? Dieses Gleichgewicht konnte ich eben noch nicht finden. Entweder kam beim runterziehen der Espresso schon teilweise, oder der das Durchlaufen dauerte länger als 35 Sekunden.
     
  10. #10 quick-lu, 16.06.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    13.449
    Zustimmungen:
    16.691
    So schnell, wie der Hebel nach oben geht kann es, wie bereits angemerkt an zu grobem Mahlgrad oder Channeling liegen. Es könnte aber auch sein, dass dein Puck unterspült wird, weil er beim Ziehen des Hebels durch Unterdruck angehoben wird.
    Das würde für mich die große Menge während der PI erklären. Das passiert z.B., wenn zu schnell gezogen wird (scheint hier nicht der Fall) oder wenn der Puck sehr flach oder wenig stabil ist.
    Welches Sieb, wie befüllt, verwendest du?
     
  11. #11 quick-lu, 16.06.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    13.449
    Zustimmungen:
    16.691
    Das hängt ganz von der verwendeten Röstung ab.
    Wenn du klassisch geröstet bevorzugst, solltest du mit der Zeit ganz gut liegen, evtl. sogar etwas kürzer beziehen.

    Evtl. habe ich es überlesen, welche Mühle verwendest du?
     
    honsl gefällt das.
  12. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    3.030
    Zustimmungen:
    2.533
    Ja das kann sein und gehört zum Prozess des Finetunings. Wenn deine Mühle geeignet und fein genug gestuft, oder stufenlos ist, solltest du die Zeit trotzdem in einem feineren Bereich steuern können.
    Auch kannst du mit der Pulvermenge Einfluss auf die Bezugsdauer nehmen. Beides wirkt sich allerdings unterschiedlich auf den Geschmack aus
     
  13. culer

    culer Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ich benutze die Quamar M80E
     
  14. culer

    culer Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Doppelsieb mit ca. 18g.

    "Es könnte aber auch sein, dass dein Puck unterspült wird, weil er beim Ziehen des Hebels durch Unterdruck angehoben wird". Also könnte eine Ursache ein zu schlappes Tampen sein?

    Danke für die Hilfe
     
  15. #15 quick-lu, 16.06.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    13.449
    Zustimmungen:
    16.691
    Ja, kann sein, da du, bevor Wasser mit Boilerdruck auf den Puck trifft, den Kolben nach oben ziehst und dadurch ein Unterdruck entsteht.
    Wenn nun der Puck nicht über ausreichend Anhangskraft im Sieb verfügt, kann es ihn anheben (bei zu dünnem Puck kann er sich gerne auch mal knicken, falten, spalten).
    Das passiert aber eher bei feinerem Mahlgrad, da der Puck dann über eine größere Dichte verfügt und luftundurchlässiger ist.
    Das soll nun aber nicht heißen, dass du derart stark tampen musst, dass sich das Mehl in den Sieblöchern verschränkt:)
    Ich tampe moderat und ziehe gelassen am Hebel. Es ist mir aber schon (vor allem beim 14g u. 15g Sieb) gelegentlich passiert.
     
  16. 1968

    1968 Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2008
    Beiträge:
    1.039
    Zustimmungen:
    790
    Zuerst mal Glückwunsch zur neuen Maschine :)
    Ich würde zum ausprobieren den Hebel mal ganz langsam ziehen. Ab einem bestimmten Punkt kannst Du dann hören wie das Wasser langsam in die Brühgruppe läuft. Damit schliesst Du dann aus das der Puck zerschossen oder unterspült wird. Wenns dann immernoch zu früh durchläuft kann es fast nur noch am Mahlgrad liegen.
     
  17. #17 nnamretsuM, 16.06.2020
    nnamretsuM

    nnamretsuM Mitglied

    Dabei seit:
    17.07.2015
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    503
    Tach liebe Leute!

    Hoffe alle sind wohlauf!


    Zieh den Hebel mal schon bevor der Siebträger komplett eingespannt ist bis kurz vor den Punkt, an dem Wasser läuft. Dann fest einspannen und komplett runter - zack, puckjump ausgetrickst...

    Dann berichtest Du was nun passiert.

    Ich tippe: Mahlgrad...

    btw: Vergiss Bezugszeiten größtenteils mit dem HH...


    viele Grüße
     
  18. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    3.030
    Zustimmungen:
    2.533
    Weshalb?
     
  19. #19 nnamretsuM, 16.06.2020
    nnamretsuM

    nnamretsuM Mitglied

    Dabei seit:
    17.07.2015
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    503
    Weil‘s gut tut! :p
     
Thema:

Quickmille Achille - Handhebelfehlfunktion?

Die Seite wird geladen...

Quickmille Achille - Handhebelfehlfunktion? - Ähnliche Themen

  1. Kaufempfehlung: Rancilio Silva, Quickmille Orione 3000, Sage Barista Pro

    Kaufempfehlung: Rancilio Silva, Quickmille Orione 3000, Sage Barista Pro: Hallo zusammen, da ich nicht weiter meinen Espresso aus einer Nespresso Maschine trinken möchte habe ich die Absicht mir eine Siebträgermaschine...
  2. Quickmill Achille Gruppe (CMA) da fehlt doch was?

    Quickmill Achille Gruppe (CMA) da fehlt doch was?: Ich habe gerade die Brühgruppe von meiner Achille demontiert. Mit erstaunen musste ich feststellen das unter der Schraube an der Brühgruppe...
  3. [Erledigt] Quickmill Achille Pid

    Quickmill Achille Pid: Ich hatte mir im Februar hier im Forum die Achille gekauft. Ich wollte nicht auf Kaffee verzichten während ich die Strega warte... Wie das immer...
  4. [Erledigt] QM Achille - komplett revidiert

    QM Achille - komplett revidiert: Liebes Forum, nachdem eine Xenia bei mir eingezogen ist, muss leider die Quickmill Achille weichen. Die Maschine ist aus 2016 und ist aus 2....
  5. Quickmill Achille Festwasser

    Quickmill Achille Festwasser: Guten Morgen, ich habe in meiner neuen Wohnung jetzt endlich die Möglichkeit auf Festwasser umzustellen. Der Anschluss und Filter sind auch schon...