Reinigung Eureka MCI?

Diskutiere Reinigung Eureka MCI? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, Ihr Lieben, wollte mal diejenigen von Euch, die schon länger eine Eureka MCI besitzen fragen, wie sie diese Mühle reinigen? Konnte für...

  1. #1 Katharina, 15.04.2008
    Katharina

    Katharina Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, Ihr Lieben,

    wollte mal diejenigen von Euch, die schon länger eine Eureka MCI besitzen fragen, wie sie diese Mühle reinigen? Konnte für diese Mühle leider keine Reinigungsanweisung finden? Würde mich über eine kurze Beschreibung (wie und wie oft) freuen!

    Über Eure Hilfe freut sich Katharina :)
     
  2. #2 Valentino, 15.04.2008
    Valentino

    Valentino Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    4
    AW: Reinigung Eureka MCI?

    Hallo Katharina,

    ich reinige die Mühle so etwa alle 2-3 Päckchen Kaffee (à 250gr). Früher noch seltener, aber ich hatte vor einiger Zeit den Fall, daß sich das Mehl so gestaut hatte, daß die Mühle blockiert hat - seitdem mach ich das doch lieber präventiv.

    Die Reinigung selbst ist sehr einfach: Bohnenbehälter runter (an die Schraube hinten denken) und dann die drei Schrauben, die den Deckel halten, aufschrauben und Deckel mit oberer Mahlscheibe abnehmen. Dabei aufpassen, daß einem die Schrauben nicht in die Spüle, die Mühle oder hinter den Schrank fallen - Murphys Law schlägt da erfahrungsgemaäß gerne zu... :shock:

    Danach kannst Du mit Bürste, Pinsel und Staubsauger das alte Mehl gut entfernen; dabei nicht die obere Scheibe vergessen. In den Auswurfschacht kommst Du damit allerdings nur bedingt - den kann man zwar auch ab/aufschrauben, aber das ist ein bißchen aufwendiger. Einfacher geht es mit Pfeifenreinigern oder zur Not auch Q-Tips - die ein paar Mal durchziehen (links und rechts des Trennblechs im Schacht), dann sollte sie wieder für ein paar Pfund fit sein.

    Viel Erfolg,

    Ralf, der wegen kaputter Heizung seiner ELA jetzt einige Tage ohne Espresso & Co leben lernen muß :evil:
     
  3. #3 jan.gagel, 15.04.2008
    jan.gagel

    jan.gagel Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    25
    AW: Reinigung Eureka MCI?

    Hi,

    ich wollte auch mal schnell meine Gedanken dazu festhalten. Ich hab die Mühle bisher (nur) einmal gereinigt, hab sie schon 1 Jahr bei mir stehen. Ich denke mal, so zwei bis dreimal im Jahr kann man die Mühle schon reinigen. Wie mein Vorredner schon ausführlich geschrieben hat, läßt sich die Eureka MCI sehr einfach reinigen, da lediglich der Bohnenbehälter und die obere Platte demontiert werden müssen. Dabei wird der Mahlgrad nicht verstellt, weil dieser von unten eingestellt wird. Eine sehr angenehme Sache, die man sehr schnell zu schätzen lernt. Die Montage ist auch relativ einfach, da der Deckel einfach wieder eingesetzt wird und mit den drei Schrauben verschraubt wird. Den Bohnenbehälter habe ich nicht fixiert, der steckt lediglich oben drauf.

    Was mir noch zur Reinigung einfällt. Am Anfang als meine Mühle neu war, ist mir die Klümpchenbildung aufgefallen. Nach einer Zeit war das dann weg. Zuerst dachte ich, daß der Mahlgrad dafür verantwortlich war, aber nach der Reinigung kamen wieder Klümpchen raus. Vermutlich verhindert das abgelagerte Kaffeemehl die Klümpchenbildung nach einer gewissen Zeit.

    Ciao Jan
     
  4. #4 Kai-Uwe, 18.04.2008
    Kai-Uwe

    Kai-Uwe Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2007
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    19
    AW: Reinigung Eureka MCI?

    Hallo Katharina, generell sollte der Bohnenbehälter so oft wie möglich mit Spülmittel und warmen Wasser gereinigt werden, weil das anhaftene Öl sonst ranzig wird. Das gibt eben eine strenge Note im Abgang ;-)

    Mahlscheiben und Mahlkammer können sehr viel seltener gereinigt werden. Hier reicht meist auch schon mal ein paar Gramm Kaffee in einem gröberen Mahlgrad durchzumahlen.

    Bewährt hat sich ausserdem -speziell zur Mahlscheibenreinigung- das Mittel Grindz Urnex Grindz Grinder Cleaner, welches wie Kaffeebohnen durch die Mühle gejagt wird und eine Schraubaktion weiter hinauszögern hilft.
     
  5. #5 CorlitoCaffé, 18.04.2008
    CorlitoCaffé

    CorlitoCaffé Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2007
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    75
    AW: Reinigung Eureka MCI?

    Hallo,

    ich finde sie sollte grob alle 2 - 3 Tage gereinigt werden. Denkt doch mal an die Hygiene. Das beeinflusst auch stark den Kaffeegeschmack.Über Nacht liegt der gemahlene Kaffee ja auch im Mühleninneren. Das Kaffeemehl sondert ja auch Öle ab, die u.a. auch gewisse unangenehme Säuren bilden, die ganz schön muffeln können und dementsprechend auch den Geschmack beeinflussen. Thomas Leeb hatte mir zuletzt den Anstoß zu diesem Gedanken gegeben.

    Um das aber nicht zu aufwendig zu machen, wäre es ja mit einem Staubsauger recht leicht zu reinigen.

    MfG

    Angelo Corlito
     
  6. #6 Valentino, 18.04.2008
    Valentino

    Valentino Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    4
    AW: Reinigung Eureka MCI?

    Seh ich inzwischen ähnlich, wobei ich das nicht alle 2-3 Tage mache, aber das hängt natürlich vom Durchsatz ab und der ist bei mir unter der Woche bei 4-5 Espressi.

    Und zum Thema Grindz: das ist leider ein ziemlich teures Vergnügen. Irgendwo hab ich hier mal die Empfehlung gelesen, Reis zu verwenden - da kann ich aber nicht mitreden.
     
  7. #7 s7eFan, 07.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.2010
    s7eFan

    s7eFan Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    AW: Reinigung Eureka MCI?

    na klasse wollte sie gerade putzen... aber die schrauben waren so fest drin keine ahnung wer oder was die da reingehaun hat :X

    eieiei bei einer ist nun der schraubenkopf total kaputt und die schraube lässt sich keinen mm bewegen... hat jemand n tipp wie ich die raus krieg :(
     
  8. #8 bauschaum, 07.01.2010
    bauschaum

    bauschaum Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Reinigung Eureka MCI?

    Probier doch mal, mit einer feinen Zange den Schraubenkopf ins drehen zu kriegen. Falls das nicht hilft, fällt mir nur der Bohrer ein. Damit kannst du die Schraube wegbohren. Aber damit machst du dann auch das Gewinde des Schraublochs kaputt. Der Behälter muss ja nicht zwingend festgeschraubt sein.
     
  9. #9 _Steve_, 07.01.2010
    _Steve_

    _Steve_ Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2007
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    AW: Reinigung Eureka MCI?

    Das sind Kreuzschlitzschrauben mit Senkkopf - mit einer Zange wird das nichts. Hast Du einen passenden (!) Schraubendreher genommen? Evt. ein bisschen dünnflüssiges Öl in den Spalt zwischen Schraubenkopf und Mühlendeckel, abwarten, und nochmal mit einem passenden Schraubendreher probieren (genug Druck ausüben!).
    Grüße,
    _Steve_
     
  10. s7eFan

    s7eFan Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    AW: Reinigung Eureka MCI?

    wuhuuuu thxxx,
    i made it :) bzw. mein vater :) hatte wohl nicht den gaanz korrekten schraubenzieher (war ziemlich ähnlich wusste net mal dass es da unterschiede gibt aber da die schraube so fest war, hat es wohl doch was ausgemacht).

    bin begeistert wie einfach die mühle sich reinigen lässt :)

    mal sehn ob ich jetzt auch wieder vermehrt klümpchen krieg die waren bei mir nämlich auch am anfang recht stark vertreten und nun gegen ende so gut wie gar nicht.
     
  11. bezz07

    bezz07 Gast

    AW: Reinigung Eureka MCI?

    Hallo, ich profitiere grade von Euren Erfahrungen beim MCI reinigen und kann jetzt wenigstens den passenden Schraubendreher zum Bohnenbehälter und Deckel entfernen beisteuern.

    Man braucht einen Phillips Kreuzschlitz der Größe 2 (PH-2)

    (Nicht den Pozidriv (PZ), den man für Spax, etc. verwendet, der ochst diese Schrauben auf!)

    Gruß
    Christian
     
  12. #12 morkvomork, 26.11.2010
    morkvomork

    morkvomork Mitglied

    Dabei seit:
    22.07.2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    AW: Reinigung Eureka MCI?

    So teuer finde ich das Grindz direkt jetzt nicht. Was mir immer wehtut ist, dass man anschliessend noch mal so rund 15 Gramm der guten Bohnen durchjagen soll, um das Grindz vollständig rauszujagen.
     
  13. #13 chris-293, 03.02.2011
    chris-293

    chris-293 Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    2
    AW: Reinigung Eureka MCI?

    Moin,
    heute habe ich auch mal dieses Granulat (puly grind) durch meine Eureka gefegt.

    Fazit:

    Das Zeug holt einiges aus dem Mahlwerk, aber wirklich gründlich ist das nicht. Unter der unteren Mahlscheibe bleibt einiges liegen. :-o

    Also Kreuzschlitz und 11 Ringschlüssel rausgekramt...
    ...voller Tatendrang dann das Mahlwerk zerlegt und per Staubsauger, Holzstab und Pfeiffenreiniger, eine wirkliche Grundreinigung durchgeführt.
    Der Zeitaufwand bertrug nur eine 1/2 Stunde inkl. Reinigung der Mahlscheiben in Spüliwasser und De-Montage.

    Jetzt ist die Mühle wieder so sauber wie am ersten Tag!

    Für die Zukunft werde ich mir das Granulat und den Kaffee zum Durchpusten sparen. ;-)

    Gruß
    Chris
     
  14. #14 luketheduke, 04.02.2011
    luketheduke

    luketheduke Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    AW: Reinigung Eureka MCI?

    Von den Reinigungsgranulaten halte ich auch sehr wenig! Ich hatte beide Varianten zum Test und hab mich schlussendlich aus genau den Reinigungsgründen für die Variante mit Dosierer entschieden; mit Concept Art Brühgruppenpinsel reinige ich täglich den klitzekleinen Totraum (10 sec) im Auswurf, den Dosierer ebenso reinigen und vom Pulver befreien (20 sec), alle paar Wochen nehm ich das Mahlwerk auseinander - wie beschrieben - (ordentlich durchstaubsaugen und «pfeiffenputzen»). Für die Reinigung des Bohnenbehälters - alle paar Tage - verwende ich das stark konzentrierte und frei von jedweden Parfumstoffen HARA (ein für den Lebensmittel und Haushaltsbereich sehr geeignetes Reinigungsmittel) oder auch mal Kaffeefettlöser.

    Mir ist der Kunststoff des Behälters nie sympathisch gewesen Glas wäre hier wohl auch bei der Reinigung angenehmer...
     
  15. Ikulas

    Ikulas Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2011
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    54
    AW: Reinigung Eureka MCI?


    Dem kann ich nur zustimmen. Eine tolle Mühle .. aber dieser Behälter ist billigst. Gibt es da kein Glasbehälter als so eine Art upgrade ?

    Gruss B.
     
  16. #16 sokrates618, 29.02.2012
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    681
    AW: Reinigung Eureka MCI?

    LapinKulta hat in seinem Beitrag "Bohnenbehälter aus Glas" ein paar nette Hopper vorgestellt, die passen könnten.
    Gruß, Götz
     
  17. #17 razzuro, 16.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2013
    razzuro

    razzuro Mitglied

    Dabei seit:
    24.12.2006
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    AW: Reinigung Eureka MCI?

    [​IMG]

    Im Bohnenbehälter hat sich einiges an Kaffeefett angesammelt. Leider ist der Hooper (schwarzes Teil) angeklebt und dadurch kommt man schlecht an den Dreck ran.
    Habe nun mit viel Gefühl und Schmackes den Hooper abbekommen. Nun konnte ich ordentlich sauber machen. Das ranzige Fett hat gestunken wie ein alter Öltanker in der Wüste :D

    Nun bin ich soweit mit der Reinigung zufrieden, aber ich möchte den Hooper nicht wieder verkleben. Wer hat da eine gute Idee?

    Nachtrag:

    Mir ist noch aufgefallen, dass in der Messingschraube das Gewinde oben offen ist. Ist das so gewollt? Weil da sammelt sich Kaffeemehl drin.

    [​IMG]
     
  18. #18 azumbrunnen, 08.04.2013
    azumbrunnen

    azumbrunnen Mitglied

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    3
    AW: Reinigung Eureka MCI?

    kann jemand eine schritt für schritt anleitung posten oder gibts da bereits etwas? lg
     
  19. #19 Silvaner, 08.04.2013
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Reinigung Eureka MCI?

    Viel ist da nicht! Bohnenbehälter entfernen (Schraube sitzt rückwärtig am "Hals"), die drei dadurch freigelegten Kreuzschlitzschrauben der Chromplatte lösen, Platte (Mahlscheibenträger) entfernen, mit Pinsel und Staubsauger die Reste im Mahhlraum und auf den Mahlscheiben entfernen.
    Den Bohnenbehälter reinige ich mit warmen Spülwasser und Pinsel.
    Am Rüssel selber würde ich nichts machen, höchstens Staubsaugerschlauch ranhalten.

    Ürigens:
    Man kann es mit der Putzerei auch übertreiben! Mein Credo: Lieber eine nicht 100%ig saubere Mühle die funktioniert als eine hochhygienische, die nicht mehr richtig mahlt ;-)
    Meine Putzintervalle sind seeeeehr großzügig bemessen. Meine erste Reingigung war nach 2 Jahren! (Hopper etwas öfter). Da ich keinen vorher-nachher-Unterschied schmeck(t)e (mein Glück vielleicht), werde ich auch nicht häufiger reinigen.
    Gruss, René
     
    bic_zip gefällt das.
  20. #20 Richard, 30.12.2015
    Richard

    Richard Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Bin gerade dabei die Mühle gründlich zu reinigen, da ich sie gebraucht gekauft habe. Bin jetzt bei der unteren Mahlscheibe hängen geblieben. Ich habe die drei Schrauben entfernt, aber sie sitzt immer noch bomben fest...muss ich noch etwas lösen oder gibt es irgendeinen Trick?
    Gruß, Richard
     
Thema:

Reinigung Eureka MCI?

Die Seite wird geladen...

Reinigung Eureka MCI? - Ähnliche Themen

  1. Eureka Mignon Timer-Tuning

    Eureka Mignon Timer-Tuning: Hallo, nachdem mir diese Idee bisher nicht über den Weg gelaufen ist, der Timer der Mignon damit aber plötzlich im 1/10gr Bereich "ablesbar" wird...
  2. Schon Erfahrungen mit Eureka Atom PRO ?

    Schon Erfahrungen mit Eureka Atom PRO ?: Hat schon jemand von euch eine Eureka Atom Pro zu Hause und kann berichten? Finde diesen Blow-up Hopper interessant, ob der auch auf die kleine...
  3. [Verkaufe] Lelit Pl41 PlusT mit PID und eine Eureka mignon MCI Chrome mit Timer

    Lelit Pl41 PlusT mit PID und eine Eureka mignon MCI Chrome mit Timer: Nach knapp vier Jahren darf mich meine Lelit Pl41 PlusT mit PID verlassen. Die Maschine hat mir gute Dienste geleistet und läuft wie am...
  4. [Maschinen] Suche Zweitmühle (insb. Eureka Specialita 17nx rot)

    Suche Zweitmühle (insb. Eureka Specialita 17nx rot): Auf der Suche nach einer Zweitmühle habe ich mich aktuell auf die Specialita, insbesondere als 17nx in rot eingeschossen. Sollte die jemand los...
  5. [Erledigt] Eureka MCI - rot

    Eureka MCI - rot: Aufgrund meines Updates Richtung verbesserter Single Dosing Eigentschaften möchte ich meine gut erhaltene Eureka Mignon in der Farbe rot abgeben....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden