Reinigung Eureka Specialità

Diskutiere Reinigung Eureka Specialità im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Verstehe und die Mignon muss mit so einer Bohne nicht klar kommen?

  1. roads

    roads Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2020
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    5
    Verstehe und die Mignon muss mit so einer Bohne nicht klar kommen?
     
  2. #42 Kitschi, 16.01.2021
    Kitschi

    Kitschi Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2018
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    177
    willst du jetzt hier alle trollen?

    die Bohnen kannst mit dem Alter in einen KVA kippen oder in den Müll, aber nicht in einen Siebträger aus Ende fertig

    das Problem steht hier eindeutig vor der Eureka
     
  3. roads

    roads Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2020
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    5
    Ja klar habe nichts anderes zu tun. Kritik an der Maschine muss aber möglich sein.

    Ich habe bei Turm nachgefragt, LOT Nummer sind die ersten zwei Zahlen die KW, danach kommt der Wochentag und dann das Jahr. Röstdatum ist also der 15. Oktober 2020. Der Kaffe ist 3 Monate alt. LOT und 42420
    Ich werde aber eine andere Sorte probieren, den Turm "Kenner" aus KW38 ober der auch so klumpt und die Mignon unschuldig ist.
     
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    19.349
    Zustimmungen:
    20.961
    Kommt sie, nur muss ein Bezug mit einer überalterten Bohne mit dem Siebträger nicht mehr unbedingt funktionieren. Da kann dann Mühle allerdings nichts für.
     
  5. roads

    roads Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2020
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    5
    Hat sich wahrscheinlich überschnitten, 3 Monate, das ist nicht alt. Aber wie gesagt probiere eine andere Sorte/Tüte.

    Du meinst weil ich sie gekauft habe?
     
  6. #46 cbr-ps, 16.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2021
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    19.349
    Zustimmungen:
    20.961
    Kommt auf die Bohne an, da gibt es erhebliche Unterschiede im „gut Fenster“, und wichtig ist auch, wie lange die Tüte schon offen ist.
    Nächster Versuch mit KW38 ist noch älter, wenn es am Alter liegt, dürfte das kaum helfen...
     
    Gandalph gefällt das.
  7. #47 Gandalph, 16.01.2021
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    11.270
    Zustimmungen:
    11.249
    Hätte mich auch gewundert wenn der Kaffee zeitnah beim Röster gekauft wurde. Trotz Allem hast du ihn schon zu lange zu Hause. 3 Monate, +/- je nach Sorte ist so ziemlich die Grenze an dessen, was in der Maschine noch vernünftig läuft, und so ein Kaffee muss schon noch Einiges feiner gemahlen werden, als frischer Kaffee. Mit Sicherheit kommt die Verstopfung davon. Die nächsten Probleme hat man dann an der Maschine, mit channeling, stockendem Lauf, und schwieriger Wiederholbarkeit der Bezüge.

    lg ...
     
  8. roads

    roads Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2020
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    5
    Tüte wurde gestern geöffnet, so sieht er aus der Kaffee. Die KW38er andere Sorte wollte ich probieren, denn wenn die nicht verstopft war es echt die eine Tüte.

    [​IMG]
     
  9. roads

    roads Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2020
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    5
    Gandalph, was ist denn das Zeitfenster für Kaffe? Soweit ich lese, ist zu früh auch nicht gut, wegen des Co2 Gehaltes und der Säure dadurch.
     
  10. #50 Gandalph, 16.01.2021
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    11.270
    Zustimmungen:
    11.249
    Das ist ganz unterschiedlich, und kommt auf Röstung und Sorte drauf an. Man spricht von mind. 5-10 Tagen - bis zu max. 3 Monate als allgemeine Lehrmeinung. Die meisten espressi laufen sehr gut ab 5-10 Tagen bis 2 Monate, würde ich meinen. Wobei es natürlich besser ist, wenn man an der Mindestgrenze bleibt - je älter umso schwieriger wird es. Dabei gibt es auch Ausnahmen, die mindestens 14 Tage abgelagert sein sollten, wie etwa ein indischer Malabar.
    ( - da hatte ich mal einen Malabar von Fausto, der lief erst schön ab ca. 4 Wochen. War witzig, da er relativ frisch geröstet beim Mahlen aus dem Mühlentrichter kam, und dann aufwärts flog - der Mühlentrichter und die Umgebung sahen aus, wie pulverbeschichtet :) - das war dann abgelagert auch kein Thema mehr )

    lg ...
     
    vectis und cbr-ps gefällt das.
  11. roads

    roads Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2020
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    5
    Zauberkaffee!

    Verstehe, nur als Feedback mit der KW38 "andere Sorte" geht die Mignon nicht in die Knie bisher. Habe mal mit ca 100g die Zeit eingestellt für 18g.
    Mir fällt aber über mein Problem schon auf wie schlecht man bei der Mignon den Auswurf säubern kann. Gleich zum Schraubenzieher greifen zu müssen, um an das Auswurfdach zu kommen finde ich einen Minuspunkt bei der Mignon und das macht auch nicht jeder. Sollte man vor dem Kauf bedenken und gleich einen Kreuzschlitz mitbestellen und das "Eureka mignon öffnen" auf Youtube bookmarken. Den Kreuzschlitz sollte man nur brauchen wenn man an das Mahlwerk muss. Aber vielleicht sehe ich das ja falsch.
     
  12. #52 Cappu_Tom, 16.01.2021
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    3.570
    Zustimmungen:
    3.147
    Genau so habe ich das bei meiner MM auch beobachtet und das funktioniert ja grundsätzlich.

    Mich hat dann aber gestört, dass der Auswurf des gestauten Pulvers teilweise recht schubweise erfolgte und - prinzipbedingt - doch einiges Pulver über Nacht liegen blieb.
    Ich habe darauf versuchsweise das Gitter entfernt. Damit hat sich dann je nach Bohne die Elektrostatik etwas erhöht, aber nicht gravierend. Dafür war der Auswurfkanal schön 'freigeblasen'.
    Das Ganze ist eben immer ein Kompromiss, der nicht unter allen Umständen und bei allen Bohnen optimal ist.
    Ich habe mir dann angewöhnt, bei 'zickigen' Bohnen ganz leichtes RDT zu machen und in einen Becher mahle ich ohnedies. Damit bin ich mit Mahlgut und Sauberkeit sehr zufrieden.

    Warum immer wieder diese schon fast reflexartige Ansage?
     
    vectis, Gandalph und cbr-ps gefällt das.
  13. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    19.349
    Zustimmungen:
    20.961
    Weil‘s meist ziemlich gut funktioniert...
     
  14. #54 Cappu_Tom, 16.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2021
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    3.570
    Zustimmungen:
    3.147
    Je nach dem, wie man "funktioniert" definiert. Da kann dann die akzeptierte Bandbreite beim KVA schon höher sein.

    Bei mir lief lange Zeit ein KVA parallel und auch in meinem Familien- und Freundeskreis tun einige KVA brav ihren Dienst. Alle freuen sich wenn ich ihnen 'was Gutes und Frisches' mitbringe, wenn ich wieder mal in meiner Neugierde und Begeisterung zu viel Bohnen nach Hause gebracht habe.
    Die würden es gleich bemerken, wenn ich ihnen da was minderwertiges unterjubeln würde - also nix mit:
    KVA geht immer.
    Frische Bohnen sind nun mal die Basis, unabhängig von der Zubereitung - so wie allgemein beim Kochen.

    Ist aber OT und außerdem nicht so wichtig, als dass ich mich da weiter auslassen müsste. Ich denke, wir wissen wovon wir reden.
    Manchmal stört es mich halt, wenn es eher unreflektiert und elitär rüber kommt, aber das mag mein 'Problem' sein ;)
     
    Gandalph und cbr-ps gefällt das.
  15. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    19.349
    Zustimmungen:
    20.961
    Bei uns steht auch noch einer und wird i.d.R. mit frischer Rösterware bestückt. Gelegentlich schluckt er aber auch mal Bohnen, die in der Strega durchrauschen und mit Milch kann meine Frau das noch geniessen. Täte sie das nicht, würde ich ihr das auch nicht antun...
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  16. #56 FRAC42, 16.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2021
    FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    1.418
    Zustimmungen:
    1.066
    Das Problem ist nicht, daß man die Specialità nicht ohne Schraubendreher gründlich reinigen kann. Das Problem ist, daß deine Specialità so schnell verstopft. Egal, ob nun die Mühle einen Defekt hat oder dein Mahlgrad zu fein ist. Das ist kein Designfehler, sondern ein sehr individuelles Problem. Normalerweise gibt es keine Verstopfung und damit auch keinen Bedarf, die häufig zu reinigen.

    Wieviel Gramm Kaffee bekommst du denn in deinem 25 Sekunden da den 18 Gramm Kaffeemehl?
     
    cbr-ps gefällt das.
  17. roads

    roads Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2020
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    5
    Ich bleibe dabei, es ist ein Designfehler bei einem horizontalen Auswurf mit umgelenkten Kaffeepulver zur Reinigung nicht an das Dach des Auswurfes zu kommen und auch noch eine Gummilasche in das Dach einzubauen der die Anwendung eines Blow up hoppers unmöglich macht. Meine Specialista kommt weg.

    Hier wie man es richtig ohne Designfehler macht (ab 0:24):

     
  18. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    1.418
    Zustimmungen:
    1.066
    Na, dann werd ich mal schweren Herzens meine seid über einem Jahr wunderbar funktionierende Specialità zurückschicken, weil sie ja diesen fürchterlichen Designfehler hat den zu erkennen ich nur zu dumm war.
     
    vectis und cbr-ps gefällt das.
  19. roads

    roads Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2020
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    5
    Naja, einen Sarkasmus Grundkurs brauchst du auf jeden Fall nicht. Was für mich nicht akzeptabel ist, kann für dich natürlich passen. Ich verkaufe meine drei Wochen alte Maschine mit Verlust und suche eine andere, bei der man bis zum Dach des Auslasses herankommt. Sowas, Holzkeil zum Entfernen von Restmehl, zu brauchen halte ich für lächerlich, wobei mich das wundert weil es die ECM S64 ist und oben eine S54 im Video oben einen abnehmbaren Auswurf hat.

    [​IMG]
     
  20. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    1.418
    Zustimmungen:
    1.066
    Für mich passt meine völlig problemlos funktionierende Specialità in der Tat. Ich brauch auch keine Klappe an irgendeiner Stelle - die wäre da auch nur eine Krücke, wenn die Mühle dauernd verstopfen würde. Tut sie aber nicht.

    Was sagt eigentlich der Händler zu deinem Problem?
     
    cbr-ps gefällt das.
Thema:

Reinigung Eureka Specialità

Die Seite wird geladen...

Reinigung Eureka Specialità - Ähnliche Themen

  1. Reinigung Eureka Perfetto

    Reinigung Eureka Perfetto: Guten Tag zusammen, ich habe seit einigen Monaten eine Eureka Perfetto. Wir mahlen ca. drei Espressi am Tag. Gereinigt habe ich bisher nur den...
  2. Eureka Mignon - Keine Feinstmahlgrade mehr nach Reinigung

    Eureka Mignon - Keine Feinstmahlgrade mehr nach Reinigung: Hallo liebes Forum, meine Eureka Mignon MCI (gekauft 2015) habe ich vor kurzem gereinigt und wieder zusammen gebaut. Die drei Schrauben habe ich...
  3. Reinigung Eureka Drogheria

    Reinigung Eureka Drogheria: Ich möchte meine Ladenmühle, eine Eureka Drogheria zerlegen und reinigen. Leider habe ich bisher keine entsprechende Anleitung gefunden. Intuitiv...
  4. Reinigung Eureka MCI?

    Reinigung Eureka MCI?: Hallo, Ihr Lieben, wollte mal diejenigen von Euch, die schon länger eine Eureka MCI besitzen fragen, wie sie diese Mühle reinigen? Konnte für...
  5. Mühle & Reinigungsgranulat

    Mühle & Reinigungsgranulat: Hallo! Klar, es geht nichts über eine Zerlegung der Mühle und eine mechanische Reinigung mit Zahnbürste & Co, und natürlich ist Reinigungsgranulat...