Reparatur Mühle Lux

Diskutiere Reparatur Mühle Lux im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich besitze eine Mühle vom Modell Lux. Bin mir icht genau sicher, ob es jetzt die von Poccino oder doch die von Saeco ist, aber...

  1. #1 valentin, 27.04.2006
    valentin

    valentin Gast

    Hallo zusammen,

    ich besitze eine Mühle vom Modell Lux. Bin mir icht genau sicher, ob es jetzt die von Poccino oder doch die von Saeco ist, aber die wollten ja baugleich sein.
    Auf jeden Fall hat Sie vor kurzem aufgegeben. Der Motor läuft noch, aber es scheint so, als ob das Mahlwerk nicht mehr angetrieben wird. Gleichzeitig kann ich den Verstellring (steh auf feinster Stufe) nicht mehr drehen.
    Hat jemand eine Reparaturanleitung für diese Mühle. Mir wäre sicher schon geholfen, wenn ich wüsste, wie ich an das Mahlwerk herankomme ... bis jetzt hab ich noch nicht einmal den Bohnenbehälter abbekommen.
    Woher bekomme ich notwendige Ersatzteile? Gibt es gute Internetshops?
    Im Zuge der Reparatur würde ich auch gerne versuchen, den Mahlgrad noch feiner einzustellen, als standardmäßig möglich. Geht das? Evtl. einfach diesen Begrenzer entfernen?

    Bin für jeden Hinweis dankbar.

    Grüße

    Valentin
     
  2. #2 DaleBCooper, 27.04.2006
    DaleBCooper

    DaleBCooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    4
    Bei meiner Lux (ich fand sie übrigens nicht so abgrundtief schlecht wie offenbar viele andere Forenuser) ließ sich der Bohnenbehälter samt oberem Mahlkranz einfach komplett abschrauben, in Richtung "grob" drehen und drehen und fertig. Kann sein, dass irgendeine Begrenzungsschraube im Weg war und vorher noch weg musste.
    Die Begrenzungsschraube kannst Du auch dann rausdrehen, wenn Du feiner mahlen willst.
    Deine Beschreibung klingt, als hätte sich vilelleicht nur irgendwas im Mahlwerk verklemmt. Wenn ernsthafte Teile kaputt sind, würd ich allerdings doch eher eine neue Mühle überlegen.

    auf www.nemox.de (Nemox ist der eigentliche Hersteller) sind diverse Nummern und Ansprechpartner genannt, gleich auf der Startseite. Hab aber keine Erfahrung mit denen.

    Viel Glück,
    Bernhard
     
  3. #3 valentin, 29.04.2006
    valentin

    valentin Gast

    Lux reparieren oder Pavoni Jolly Dosato

    Hi,

    hatte die Mühle in nem Saeco-laden ... laut dessen Aussage ist das Mahlwerk hin und das würde teuer im Austausch (ca. 100 EUR) und sich beid er Mühle nicht lohnen.
    Er hat mir ein recht gutes Angebot für eine Pavoni Jolly Dosato gemacht. Als Austellungsstück wollte er sie mir für unter 200 Euro verkaufen ... so wie ich es beurteilen konnte, war da noch nicht eine Bohne mit gemahlen worden.
    Tortzdem hat ich meine Lux doch erstmal mitgenommen und jetzt selsbt zerlegt. Der Mahlkegel scheint in Ordnung, aber das grosse Kunststoffzahnrad, das auf der gleichen Achse wie der Mahlkegel sitzt (motorzugewandte Seite), hat ein paar defekte Zähne, wodurch die Mühle beim Mahlen hängenbleibt. So ein Zahnrad kann doch wohl nicht die Welt kosten.
    Jetzt die Frage: Was haltet Ihr von der Pavoni (als Espressomaschine hab ich ne Europicolla), wenn man sie zu dem o.g. Preis bekomme. Eignet sie sich auch wenn man meistens nur 1-3 Tassen am Stück bezieht?
    Oder bei so seltenem Gebrauch doch eher die Lux reparieren?

    Viele Grüße

    Valentin
     
  4. sebsei

    sebsei Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2004
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    9
    Hi,
    von der Pavoni würde ich abraten. Die Mahlqualität ist zwar recht gut, nach einiger Zeit offenbart sich aber doch die recht schubbelige Verarbeitungsqualität, vor allem an der Verbindung zwischen Dosierer und Mühle sowie Mahlscheiben und Bohnenbehälter. Außerdem ist die Pavoni sehr laut und blockiert auch gerne mal.

    Solltest Du irgendwann auf einen Pumpen-Siebträger upgraden gibt's ein neues Problem: Die Gabel unter dem Dosierer ist nur für Siebträger kleineren Maßes als 58 mm ausgelegt.

    Fazit: Für 200,- gibt's bessere und zukunftsfähigere Mühlen.

    Grüße,
    Sebastian.
     
  5. #5 DaleBCooper, 29.04.2006
    DaleBCooper

    DaleBCooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    4
    [schwadronier-Modus ein] Jetzt addier mal den Preis der Lux zum Preis der Jolly (mit der Du eher vom Regen in die Traufe kommst), dann bist Du nahe am Preis einer Mazzer, die von vornherein besser, schneller und viel, viel leiser gemahlen hätte, dies auch jetzt noch und vermutlich bis in alle Ewigkeit tun würde (vorbehaltlich eines neuen Satzes Mahlscheiben für 30 Euro nach vielleicht 10 Jahren). Gut, die Lux hat ihre Schuldigkeit getan und fast jeder kauft sich am Anfang so eine 100-irgendwas-Euro-Mühle. Aber wenn Du jetzt weißt, dass Espresso bei Dir keine Eintages-Begeisterung war und davon ausgehen kannst, dass Du auch in ein paar Jahren noch eine Mühle brauchst, dann kauf doch gleich eine, die auch dann und auch nach jedem beliebigen Maschinen-Upgrade noch gut genug ist. Also eine Mazzer Mini oder eine Macap oder so was ähnliches.[/schwadronier-Modus]
    Außer natürlich, Du hast das Geld einfach nicht :)

    Bernhard
     
  6. #6 old harry, 29.04.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    ...dann wäre der naheliegendste tipp die demoka m203: saut zwar etwas, mahlt aber absolut espressotauglich, kostet nicht die welt und lässt sich - sollte die flut in der kasse gelegentlich doch noch was teureres erlauben - ohne probleme verkaufen.
     
  7. #7 valentin, 16.05.2006
    valentin

    valentin Gast

    Das Ende vom Lied ...

    Hallo,

    erst einmal vielen dank für die Antworten und Hinweise.
    Um das Thema abzuschliessen:

    Hab die Mühle zerlegt. Nicht das Mahlwerk war hin, sondern nur ein Zahnrad, das das Mahlwerk antreibt .
    Das Zahnrad konnte ich bei Nemox direkt für 3,11 EUR bestellen und problemlos selbst einbauen.
    Dabei hab ich direkt auch die Arretierung entfernt, so dass die Mühle jetzt um einiges feiner mahlen kann. Das Mahlergebnis ist jetzt für die PAVONI sehr gut zu gebrauchen. Man muss ja auch sagen: Was bringt mir ein perfekte Mühle, die immer das super Ergebnis bringt, zusammen mit einer Espressomaschine, bei der ja das Ergebnis auch manchmal ein wenig mit Glück zu tun hat. Von daher gibt es erst ne neue Mühle, wenn es auch ne neue Maschine gibt.
    Was mich aber echt ärgert: Ein Saeko-Fachgeschäft erzählt mir, dass das Mahlwerk hin ist (Was nicht stimmte) und erzählt mir von Reparaturkosten in Höhe von ca. 100 EUR (was nicht sein kann, da ich als Laie den Umbau in einer halben Stunde geschafft habe). Für diesen "Kostenvoranschlag" zahl ich dann 30 EUR. Natürlich mit dem Hinweis, dass der angerechnet wird, wenn ich ne neue Mühle kaufe (Die angebotene PAVONI, die ja nach Euren Hinweisen eine nicht wirklich gute Wahl ist). Soviel zum Thema "Fachgeschäfte" :evil: Werde wohl nochmal in den Laden gehen und versuchen, das Geld für den Kostenvoranschlag zurückzubekommen, danach bestimmt nie wieder.
    Danke nochmal für Eure Hilfe.

    Viele Grüße

    Valentin
     
  8. #8 ergojuer, 16.05.2006
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.210
    Zustimmungen:
    354
    Widerspruch!
    Nun habe ich zwar die dosiererlose Mühle. Bei der gibt es nun aber gar nix Wesentliches an der Verarbeitung zu bemängeln. OK, der Auffangbehälter schliesst nicht 100%ig mit dem Auswurf ab. Aber nachdem ich jene Schraube, an der man den Behälter arretiert, nachgezogen habe, ist das Problem bei mir nur noch marginal so dass die Mühle kaum noch "Streuverluste" hat. Das Umschütten vom Behälter in den Siebträger geht mir inzwischen auch krümelfrei von der Hand.
    In Kombination mit der Zeitschaltuhr inkl. Countdowntimer von Aldi habe ich jetzt ne saubere Dosierermühle. :))

    Ich finde die Pavoni Jolly auch in keiner Weise besonders laut, eher leise. Flüsterleise Mühlen gibt es eh nicht.

    Blockiert hat meine Pavoni auch noch nie, auch wenn da jetzt schon so manches Kilo durchgerauscht ist. Ich stell den Mahlgrad aber i.d.R.auch nicht ohne laufenden Motor feiner, allenfalls um ein bis zwei Raststufen.

    Richtig ist aber wohl, dass der üblicherweise für eine Jolly verlangte Preis mit 249,- Euro recht hoch ist. Da würde ich mich bei einem Neukauf auch schwer tun,. 200,- fände ich OK und bei allem was man über die Demoka so hört, wär mir das in dem Fall den Mehrpreis wert.
    Aber sowas kauf ich eh lieber gebraucht. :)
     
Thema:

Reparatur Mühle Lux

Die Seite wird geladen...

Reparatur Mühle Lux - Ähnliche Themen

  1. Mühlen

    Mühlen: gibt es Erfahrungen mit den "Xenia-Mühlen"?
  2. Filter /Bialetti Quamar q50e behalten oder andere mühle

    Filter /Bialetti Quamar q50e behalten oder andere mühle: Servus Forum, werde meine bz10 verkaufen, da wir fast nur noch filter trinken. Jetzt hab ich eine quamar q50e und stelle mir die Frage ob ich die...
  3. ECM Technika wird nicht immer warm

    ECM Technika wird nicht immer warm: Hallo Liebes Forum, das ist mein erster Beitrag. Ich möchte mich mit einem Problem an euch wenden. Wir haben seit knapp fünf Jahren eine...
  4. Platine für Casadio Istantaneo Mühle

    Platine für Casadio Istantaneo Mühle: Suche defekte Hauptplatine für die Casadio Istantaneo Mühle.
  5. Francis Francis! Pads Espressomaschine

    Francis Francis! Pads Espressomaschine: VERZWEIFELT Durch falsche Handhabung ist mir bei Francis Francis die Dichtungsgummi rausgeflogen. Da ich nicht mal wusste wo der Ring hingehört...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden