Restauration Fiorenzato Fenice 1-gruppig

Diskutiere Restauration Fiorenzato Fenice 1-gruppig im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Ca. 3g auf nen Liter 3 Gramm pro Liter entspricht einer Konzentration von 0,3 %. Richtig wäre 10 bis 15 %, also 100 bis 150 g pro Liter Wasser!...

  1. ghaffy

    ghaffy Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    427
    3 Gramm pro Liter entspricht einer Konzentration von 0,3 %.
    Richtig wäre 10 bis 15 %, also 100 bis 150 g pro Liter Wasser! Dann erübrigt sich das Kochen. ;)
     
  2. Edbeck

    Edbeck Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    4
    Wenn ich den Hahn schliesse (also den in der Zeichnung links oben!), der ja HINTER dem Magnetventil direkt in den Kessel geht, dürfte es sich so verhalten wie von dir beschrieben.
    Dann läuft das Frischwasser über die Pumpe und durch das Magnetventil.
    Der Ski-Andi hat aber, soweit ich das auf seinen Fotos erkennen kann, diesen Kaltwasserblock, inkl. Magnetventil, den ich nicht habe.
    Screenshot_2018-02-08-14-50-03_1.jpg
    Ich werde das jetzt Mal ausprobieren, wenn meine letzten Ersatzteile (hoffentlich) da sind.
    Falsch angeschlossen ist, so denke ich, aber nix, da die meisten Leitungen ja feste Kupferleitungen sind und folglich nicht anders passen würden.
    Einzigst die Flexleitungen, hab ich weiter oben geschrieben, war ich unschlüssig, aber anders kann's nicht sein.
    Warum jetzt diese Leitung mit dem Hahn verbaut ist, ist ne gute Frage.
    Ich werd's testen obs mit geschlossenem Hahn funktioniert.
     
  3. ghaffy

    ghaffy Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    427
    [​IMG]
    Der Anschluss des Kessels an das Festwasser ist falsch. Die blau eingezeichnete Leitung darf es nicht geben.

    Der WT wird falsch befüllt. Wo ist die Gruppe? Die WT-Zuleitung erfolgt folgendermaßen: Pumpe -> Flowmeter -> WT -> Gruppe.
    Die Kesselfüllung erfolgt folgendermaßen: Pumpe -> Magnetventil -> Kessel.

    Der WT ist unvollständig gezeichnet: Vom WT gehen zwei Rohre zur Gruppe, eines vom oberen Teil des WT (da steigt das heiße Wasser in die Gruppe, um sie zu heizen). eines vom unteren Teil des WT (da fließt das Wasser von der Gruppe zurück in den WT -> "Thermosiphon"!) An diesem unteren Ende des WT wird auch das kalte Wasser von der Wasserleitung über das Flowmeter in den HX gepumpt (extra, meist unsichtbares Injektionsrohr. Sieht von außen meist aus wie ein einfaches T-Stück). Irgendwo in der Leitung Pumpe-WT ist auch ein OPV.
    Ein Hahn hat in dieser Leitung (vor dem Magnetventil) keine Funktion.
     
  4. #24 Edbeck, 08.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 08.02.2018
    Edbeck

    Edbeck Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    4
    3g pro Liter steht auf meiner Dose. Ich hab wesentlich höher dosiert, hab insgesamt ein Kilo verbraucht.
    Mit heissen Wasser ist ein grosser Unterschied, auch bei hoher Dosierung.

    Hab ich schon verstanden, dass diese (blaue) Leitung nicht da sein sollte, wenn der Hahn geschlossen ist, stört sie aber doch auch nicht.

    Klar, die Brühgruppe ist am WT angeschlossen.

    Unteres Rohr BG-WT:
    IMG_20180208_203442.jpg
     
  5. ghaffy

    ghaffy Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    427
    Das ist interessant. 1 Liter 0,3-prozentige Amidosulfonsäure kann 1,06 g Calciumcarbonat (Kalk) lösen. Durgol, ein gewöhnlicher Haushaltsentkalker, besteht aus 14 % Amidosulfonsäure (140 g pro Liter). Damit lassen sich pro Liter knapp 45 g Kalk lösen. Ich glaube, bei gut 200 g ist die Lösung gesättigt. Also kann man etwa 20 %-ige Säure anmischen.
    Wie dem auch sei. Der Hersteller wird sich was dabei denken, wenn er das auf die Dose schreibt. ;)

    Immerhin habe ich eine Maschine mit Absperrhähnen gefunden, wenn mir auch nicht klar ist. wofür die gut sind: Astoria.
    Dessen ungeachtet solltest du aber den Kessel nicht mittels Festwasser bei Umgehung des Magnetventils befüllen. Die Wasserleitung liefert irgendwas um die 4 bar. Das ist jenseits dessen, wofür der Kessel ausgelegt ist (Arbeitsdruck ist ja ca. 0,8 bis max. 1,5 bar). Normalerweise ist beim Kessel bei 2 bar Schluss.
    Abgesehen davon soll er ja nicht volllaufen, dafür gibt es ja die Füllstandsonde.
     
    Edbeck gefällt das.
  6. Edbeck

    Edbeck Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    4
     
    ghaffy gefällt das.
  7. Edbeck

    Edbeck Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    4
    So, nachdem ich die Elektrik neu angeschlossen habe ( der Bezug erfolgte über einen Wippenschalter und nur so!) funktioniert nun wieder alles. Lediglich das MV der Brühgruppe muss ich noch austauschen, das ist defekt, fliegt der FI (Testweise MV der Brühgruppe an Heißwasserbezug angeschlossen, dann fliegt der FI ebenfalls).
    Vielen Dank an alle, die mir weiter geholfen haben.
    Werde berichten, wie der Espresso schmeckt! :)
     
Thema:

Restauration Fiorenzato Fenice 1-gruppig

Die Seite wird geladen...

Restauration Fiorenzato Fenice 1-gruppig - Ähnliche Themen

  1. Suche Sowden (Jakob) <1 Liter

    Suche Sowden (Jakob) <1 Liter: Mich würde die Sowden mal reizen, vielleicht hat jemand eine übrig? Am liebsten wäre mir Modell James, in 0,5 oder 0,8...aber wenn das Angebot...
  2. Röster 1-2,5 kg gesucht

    Röster 1-2,5 kg gesucht: Suche kleinen Röster mit 1-2,5 kg Chargenvolumen, z. B. Giesen W1, Probatino, Joper BSR-1 / BPR-1, Coffeetech FZ-94. Gerne Abholung, freue mich...
  3. Fiorenzato Mahlgrad Einstellung

    Fiorenzato Mahlgrad Einstellung: Das Rad von der Mühle sitzt bombenfest. Irgendeine Idee, wie ich sie gangbar kriege?[ATTACH]
  4. [Restauration] LSM Practical 85-12-1

    [Restauration] LSM Practical 85-12-1: Guten Abend zusammen Auf Grund eines beruflichen Wechsels werde ich diesen Sommer endlich Zeit für die Restauration der LSM Practical finden,...
  5. [Erledigt] Spaziale S 1 Vivaldi II (Festwasser, Rota, rot)

    Spaziale S 1 Vivaldi II (Festwasser, Rota, rot): Habe sie vor einem Jahr neu gekauft und ausschließlich in meinem Privathaushalt mit enthärtetem Wasser (Hausenthärtungsanlage) betrieben. Zubehör...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden