Restaurierung einer La Cimbali M30 Dosatron (eingruppig)

Diskutiere Restaurierung einer La Cimbali M30 Dosatron (eingruppig) im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo liebe Kaffee-Freunde, ich bin ein Hamburger Jung und erst seit einigen Wochen aufmerksamer, zunehmend begeisterter, aber bisher...

  1. Rind

    Rind Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Kaffee-Freunde,

    ich bin ein Hamburger Jung und erst seit einigen Wochen aufmerksamer, zunehmend begeisterter, aber bisher hauptsächlich stiller Mitleser dieses Forums und das hier ist "so to say" meine Premiere. Bevor´s ein anderer tut, oute ich mich vorneweg als absoluter Rookie rund ums Thema Espresso, Maschinen, Technik, Sorten, korrekte Zubereitung usw. Meine Qualifikation besteht wohl hauptsächlich darin liebend gern - und am liebsten guten(!) - Espresso und Capuccino zu trinken. Meine bis dato größten Zubereitungserrungenschaften sind eine kleine Bialetti für die Herdplatte, nebst handbetriebenem Milchaufschäumer und eine sehr alte Handmühle von Omi.

    Anfang 2008 sagte ein bekannter Politiker: "Yes We Can" und nur 4 Jahre später kann ich nun sagen "Yes I Did It!" - aber ganz so einfach ist das leider doch nicht, denn die Sache hat so wie immer im richtigen Leben natürlich auch einen Haken ... - doch dazu komme ich später noch. Jedenfalls habe ich über eine Kleinanzeige für rund 500 € gleich ein vollständiges Equipment erstanden, bestehend aus: einer La Cimbali M30 Dosatron (wahrscheinlich Bj.`99), 4 Siebträgern, einer Wega Max Mühle (vermutlich baugleich Compak K8 oder K6), einem Niro-Abschlagkasten und einem 6l-Entkalker; alles in eher mehr als weniger reichlich gebrauchtem Zustand.

    Nachdem ich voll der Vorfreude schon beinahe platzte, kam die Lieferung aus Österreich am letzten Sonntag endlich bei mir an. Und so sieht´s aus:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Sind sie nicht schön? Ihr könnt Euch sicher vorstellen, dass das für mich ein Quantensprung ist. Womit ich allmählich zum erwähnten Haken zurückkomme, denn um ehrlich zu sein, habe ich inzwischen ganz schön Schiss in meiner Buchse, weil sich langsam aber stetig so ein flaues Gefühl in meiner Magengegend breit macht, dass ich erfahrungsgemäß nur dann kriege, wenn ich aus Leidenschaft eine große Dummheit begangen oder mich schlichtweg maßlos überschätzt habe. Kennt das noch jemand? Wie dem auch sei, Eure vielen Beiträge, die ich in den letzten Wochen hier im KN las, haben mich total infiziert. Jetzt stehen die guten Stücke in meinem Wohnzimmer und ich freue mich wie ein Schneekönig. Um hier nicht noch weiter auszuholen, verweise ich hinsichtlich meines Restaurierungsplanes lieber auf folgenden Thread La Cimbali M30 Dosatron restoration - Really Done! - Espresso Machines • Home-Barista.com der mich sehr inspiriert hat. Der dort dokumentierte Restaurierungsumfang entspricht in etwa dem, was ich mir mit meiner Cimbali ebenso vorstelle.

    Zu meinen Ressourcen: Budget soweit wohl ausreichend vorhanden (hoffe ich zumindest), verfügbare Zeit eher grenzwertig, periodisch voraussehbar unzureichend, mechanisches Verständnis befriedigend, elektronisches Verständnis ungenügend. Hab ich etwas vergessen?

    Wenngleich das Abenteuer ebenso, wie die sportliche Herausforderung großen Reiz auf mich ausüben, so möchte ich nach anfänglichem Rauschzustand, doch lieber nüchtern und realistisch bleiben, sonst wird das nichts. Insofern erwäge ich folgende Optionen:

    a) ich riskiere desillusionierende Erkenntnise, in dem ich versuche soweit irgend möglich alles selbst zu machen und gebe lediglich die Lackier- und Polierarbeiten aus der Hand,

    b) ich versuche hier im KN einen Weggefährten und Mentor (möglichst aus dem Großraum Hamburg) zu finden, der Lust hat, mich auf meiner Restaurationsreise zu begleiten und - wie Vergil den Dante in der "Divina Commedia" - zu führen,

    c) sofern sich dafür überhaupt jemand zwischen Flensburg und Hannover begeistern ließe, überlasse ich die Restaurierung einem der erfahrenen Spezialisten unter Euch, natürlich gegen Bezahlung, versteht sich,

    d) ich bringe die Bella Macchina in die nächstgelegene La Cimbali-Werkstatt und lasse sie generalüberholen.

    Was würdet Ihr mir raten? Je länger mir die Sache durch den Kopf geht, desto größer werden meine Befürchtungen, dass es hier daheim womöglich niemals einen anständigen Shot, Crema oder Capu geben wird, wenn ich mir nicht helfen lasse.

    Falls sich jemand unter Euch angesprochen fühlt und sich spontan für eine der Varianten b) oder c) oder einen Mix aus b) & c), aus a) mit c), b) mit a) oder c) mit b) und a) erwärmen kann, bitte, nur zu.

    Das 1. Problem in Verbindung mit Option a) bahnt sich übrigens auch schon an. Die Cimbali läuft aktuell noch auf 380 Volt. Zwar habe ich auf der Innenseite des Gehäuses einen Aufkleber gefunden, der wohl Aufschluss darüber geben soll, welche Umverdrahtungen für den Betrieb mit 220V oder 230V nötig sind, allerdings traue ich mich da nicht so recht ran, weil Elektrik so überhaupt nicht meins ist und ich die Zeichen leider auch nicht wirklich verstehe. Das ist der Aufkleber:

    [​IMG]

    Im Gehäuse klebte auch noch diese Information:

    [​IMG]

    Den Knopf, der da beschrieben wird, habe ich sogar gefunden, aber was der wirklich macht ...? Ist das so etwas wie eine Sicherung die rausfliegt, falls der Kessel einmal überhitzt? Na ja, Fragen über Fragen ...! Tja, wahrscheinlich schmunzelt der eine oder andere von Euch schon und fragt sich kopfschüttelnd, ob´s das Ganze etwas kleiner nicht auch getan hätte? Ihr habt ja recht, dass ich die Sache noch sehr naiv sehe und es z. B. mit einer Silvia oder einer Cimbali M21 u. U. leichter hätte haben können, weiß ich ja selbst.

    Im Ürigen habe ich mich auch schon via diverser PN´s hier im KN relativ vergeblich darum bemüht, an Dokumentationen für die La Cimbali M30 Dosatron heran zu kommen; und auch meine Internetrecherchen waren bislang leider nicht allzu ergiebig. Für die Cimbali M30 Bistro - die, wie ich hörte, recht ähnlich aufgebaut sein soll - findet man zwar einige Infos, nicht aber für die Dosatron. Falls bestenfalls noch jemand über Schaltpläne, eine Betriebsanleitung oder sogar vollständige Explosionszeichnungen für die M30 Dosatron verfügen sollte, wäre ich sehr daran interessiert. Ich freue mich auf viele Reaktionen, Eure Tipps, Hinweise und über jede Form der Unterstützung; konkrete Vorschläge und Angebote sind natürlich ebenso herzlich willkommen!


    Schöne Grüße
    Stephan

    PS: Zur Vervollständigung Eures Eindruckes, hier noch ein paar Impressionen vom Innenleben ...

    ... apropos "Elektro":

    [​IMG]

    ... von oben:

    [​IMG]

    ... von links:

    [​IMG]

    ... äh, ich sag mal Rückseite:

    [​IMG]

    ... von rechts:

    [​IMG]
     
  2. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.291
    AW: Restaurierung einer La Cimbali M30 Dosatron (eingruppig)

    Tolle Maschine, das ist ein Panzer und sehr ueberschaubar zu ueberholen, von Restauration braucht man hier zum Glueck nicht sprechen.

    Anleitungen und Explosionszeichnungen findest Du bei G o o g l e, such mal nach "la cimbali m30 dosatron anleitung" und (!) dann nochmal nach "la cimbali m30 dosatron anleitung filetype:pdf" und geh die Links durch.

    Die Anleitungen der anderen La Cimbalis tun auch weitgehend, da die Firma seit Ewigkeiten gleiche oder aehnliche Komponenten verbaut und die grundlegende Funktionsweise ist auch gleich.

    Der Sicherheitsthermostat loest aus, wenn der Pressostat nicht aufhoert zu heizen und das Sicherheitsventil versagt und den krassen Ueberdruck nicht ablaesst.

    Halte uns auf dem Laufenden.
     
  3. Fritzz

    Fritzz Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.765
    Zustimmungen:
    197
  4. #4 caio, 14.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 14.03.2012
    caio

    caio Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restaurierung einer La Cimbali M30 Dosatron (eingruppig)

    Hi,
    genauso habe ich auch angefangen.Aber mit der Bistro.

    Also als erstes kümmer dich um den E-Anschluss,da du selbst unsicher bist würde ich mir Hilfe holen zb Kafferaum bei dir in HH.Maschiene in den Kofferraum 20 Euro einstecken und umklemmen lassen.Womöglich kann er sie auch mal laufen lassen dort.Dann hast du die Sicherheit das die Mühe nicht umsonst ist.
    Fritz hat dir ja schon erklärt wo Du die Zeichnung bekommst..ist aber eher zweitrangig.
    Dann bestellst du dir einen kompletten Dichtungssatz bei zb espressoXXL oder bullonerosso.de indem du dort anrufst und dir alles zusammenstellen lässt.
    Bullonerosso kann ich auch wärmsten empfehlen vor allem preislich !
    Dann gehts auch schon los.. Die gesamte Wasserinstalation demontieren und in Entkalkungslösung (Citronensäure gibts in der Drogerie).
    Den Kabelbaum würde ich erstmal am Rahmen hängen lassen zur Übersicht.

    ganz wichtig !!! : alle abgezogenen Kabel beschriften,und immer wieder Fotos machen.
    Die Lackierarbeiten kannst dun auch easy selbst machen.Highloss Lack aus der Dose gibts in tollen Farben..kurz anschleifen vorher.Den Rahmen/die Platte kannst du mit Rostschutz oder Zinkspray einsprühen.Die Mühle ebenso..
    Da du ja schon bei 500 bist kommen jetzt sicher noch 100-200 Materialkosten.
    Aber dann hast du was für die ewigkeit... :) viel Spass

    ajo noch etwas.. VORSICHT BEI DEN METALLBLECHEN.. Italiener haben es nich so mit dem entgraten .. die Pfalze sind alle scharf.Hab ich schmerzhaft an meiner Cimbali und Isomac gelernt^^
    und ja,der Knopf ist die Thermosicherung die bei permantem heizen auslöst.Einfach wieder reindrücken und fehler suchen wenns mal soweit ist.

    lg kai
     
  5. #5 Dieselweezel, 14.03.2012
    Dieselweezel

    Dieselweezel Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    502
    AW: Restaurierung einer La Cimbali M30 Dosatron (eingruppig)

    Super Kiste hast Du da. Ich mag es ja, wenn einer keine halben Sachen macht. :-D

    Den vorangegangenen Beiträgen ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Mach es selbst, wenn es Probleme gibt, dann poste die hier und es wird sich recht sicher jemand finden, der Dir weiterhilft. Lass aber die Elektrik jemanden machen, der Erfahrung damit hat.

    Wir hatten hier schon viel schlimmere Maschinen, die auch wieder laufen. Mach auf jeden Fall genug Fotos aus allen möglichen Richtungen (auch bevor Du beginnst), ansonsten sollte die meiste Arbeit aus Putzen und evtl. Schleifen bestehen.

    Der Knopf sollte übrigens eine Sicherung sein, die die Heizung vor dem Überhitzen schützt. Eine sinnvolle Einrichtung, die man nicht vergessen sollte, wenn die Maschine mal plötzlich nicht mehr funktioniert....
     
  6. #6 PoreePipe, 14.03.2012
    PoreePipe

    PoreePipe Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restaurierung einer La Cimbali M30 Dosatron (eingruppig)

    Hallo,

    tolle Maschine und ne große Aufgabe. Aber lass Dich nicht entmutigen. Ich habe mir auch ne Maschine angelacht und habe sie komplett auseinander gebaut und entkalkt. Vor der Elektronik hatte ich auch etwas schiss aber die ist bei meiner übersichtlich;-). Einige habe hier im KN sehr gute Dokumentationen, die sehr hilfreich sind. Da es zu meiner Maschine hier von ALWA zwei schöne Dokumentationen gibt bin ich sehr zuversichtlich sie wieder zusammen zubekommen. Habe Hunderte von Bildern gemacht und diese beschriftet.
    Sind alle im KN sehr hilfsbereit!

    Wünsche Dir viel Spaß bei Deinem Projekt! --> Man wächst mit den Aufgaben!:cool: (So mache ich mir Mut!)
    Gruß
    PoreePipe
     
  7. #7 Rind, 17.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.2012
    Rind

    Rind Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restaurierung einer La Cimbali M30 Dosatron (eingruppig)

    Beim Lesen Eurer Kommentare kriege ich gute Laune! Sorry, dass ich so lange für diese Antwort gebraucht habe, aber ja na, die Zeit ist wie gesagt knapp.

    Schönen Dank Helges, für Deine verständliche Erklärung des Sicherheitsthermostaten; jetzt weiß ich, wo ich als erstes gucke, wenn plötzlich mal nichts mehr geht, wobei die Ursachenforschung für´s Auslösen dann sicher noch mal ein anderes Thema sein wird. Vielen Dank auch für Deine Suchhinweise, ich habe darüber nützliche Infos gefunden, die ich noch nicht hatte.

    Danke Fritzz, auf der TSE-Seite hatte ich auch schon herumgestöbert, die dortigen Explosionszeichnungen sind sehr brauchbar. Die Kurzanleitung zur Dosatron hatte ich schon, aber die 16 MB an Infos sind neu zu meinem M30-Sammelalbum hinzugekommen.

    Besten Dank lieber Kai, für Deinen Fahrplan. Ich bin gleich am nächsten Tag noch in den Kaffeeraum marschiert; allerdings ohne Maschine. Der Herr Hansen hat mir vorgeschlagen, die Cimbali in den nächsten Tagen vorbeizubringen, er würde mir dann die Umstöpselung machen und auch einmal einen Kostenvoranschlag für eine Generalüberholung. Die Kosten dafür konnte er natürlich per Ferndiagnose nicht sagen, auf Erfahrungswerten basierend würden die Aufwendungen voraussichtlich zwischen x-überschaubar und y-unüberschaubar betragen, meinte er noch. Ich mag hier nicht über Preise reden, was er mir vorschlug, schien mir soweit aber Hand und Fuß zu haben. Er hat sogar angeboten, die ganzen Lackierarbeiten gleich mitzumachen, beschränkt sich mit diesem Angebot jedoch auf RAL-Farben.

    Tja, und dann hatte ich am Abend hin- und herüberlegt, ob ich ihm das komplette Projekt in die Hand gebe und während ich noch so nachdachte, habe ich, ohne, dass mir das wirklich bewusst wurde, ein Schräubchen nach dem anderen an meiner Maschine gelöst. Ca. 2 Stunden später sah es bei mir dann so aus ...

    ... das gerupfte Huhn:

    [​IMG]

    ... in Aspik:

    [​IMG]

    Aufgrund dieser unvollendeten Tatsachen steht die Entscheidung nun zwangsläufig fest: ich mach´s mir selbst. Natürlich könnte ich alles auch schnell wieder zusammenbauen und ihm übergeben. 2 Dinge sind für mich jedoch entscheidend und beide kann mir der Kaffeeraum nicht liefern: 1. würde bei der Generalüberholung nur genau das repariert und gewartet werden, was notwendig ist, während ich es gern tutti möchte und 2. will ich persönliche Erfahrungen sammeln, um die Maschine am Ende auch zu verstehen. Tja, und dazu muss ich da jetzt selbst durch.

    Jetzt sofort auf 230V umzustöpseln, macht aus meiner Sicht übrigens auch erst einmal keinen Sinn, da ich sie anschließend sowieso wieder in ihre Einzelteile zerlegen müsste, um das Chassis nackig zu machen. Mein aktueller Plan sieht nun so aus: Ich nehm die Kiste auseinander, reinige und entkalke alle Teile, erneuere alle Dichtungen und sonstigen Verschleißteile, erledige die Lackierarbeiten und baue alles wieder zusammen (das wird noch lustig werden! ... bin schon jetzt gespannt, wieviele Schrauben, Muttern, Dichtungen, Spannringe usw. am Ende übrig bleiben :roll:). Anschließend bringe ich sie in den Kaffeeraum zum Umdrahten und lasse dort auch gleich einen vollständigen Funktionstest durchführen. Falls es noch irgendwo hakt, werden die kaputten Bauteile ersetzt und sonstige verbliebene Fehler, wie Undichtigkeiten oder ähnliches schnell noch behoben. Soweit die Theorie ... ;-)

    Zum Thema Farbe. Ich weiß nicht, vielleicht habe ich Tomaten auf den Augen, aber ich kann die von Dir erwähnten Highloss Lacke einfach nicht finden. Hättest Du vielleicht einen Link für mich? Davon mal abgesehen, habe ich bisher überhaupt noch keine gescheiten Lacke im Netz gefunden.

    Kennt jemand zufällig das Youtube-Video von der Cimbali M31, welches mit diesem Americano-Ohrwurm hinterlegt ist? Leider ist dieses Video in Deutschland inzwischen ad ACTA gelegt worden und nicht mehr verfügbar. Jedenfalls hat diese Maschine genau das Rot, das ich mir vorstelle. Die Farbe hat so einen herrlichen Metallic-Perleffekt und sieht für meinen Geschmack super aus. Um Euch einen Eindruck zu vermitteln, hier ist die Maschine noch abgebildet (das vollständige Video lässt sich wohl nur noch über einen entsprechenden Proxy ansehen): La Cimbali M31 "AMERICANO" | Espresso Machine Cleaner

    Was das Chassis anbelangt, dafür schwebt mir ein dunkler Hammerschlag-Lack vor; allerdings habe ich noch keinen gefunden, der gleichzeitig Rostschutz und ausreichende Hitzebeständigkeit bietet. Hat vielleicht jemand auch dafür einen Vorschlag?

    Ach übrigens, noch sind alle Finger dran, nicht entgratete Gehäuseteile sind mir noch nicht untergekommen. Vielleicht hab ich auch nur genug Hornhaut an den Händen, wer weiß? Ich bin jedenfalls vorgewarnt, danke!

    Herzlichen Dank, PoreePipe, für´s Mut machen! Und auch noch einmal vielen Dank allen anderen für die tolle Resonanz!

    Noch eine Frage hätte ich: Weiß jemand, ob man bei Cimbali noch Gehäuseteile für meine M30 Dosatron nachkaufen kann oder gibt es vielleicht einen anderen Anbieter für Cimbali-Gehäuseteile im deutschen Sprachraum? Ich würde sonst Montag selbst bei der Cimbali-Vertretung nachfragen. Diese Blende würde ich nämlich gern ersetzen:

    [​IMG]

    Das Teil ist eines der sehr wenigen Kunststoffteile und total eingesifft. Auf dem Bild sieht´s besser aus, als es tatsächlich ist. Man bekommt es einfach nicht mehr sauber, ich habe schon alles versucht. Außerdem - auch das ist auf diesem Foto nicht zu sehen - sind alle Haltevorrichtungen an den Rändern abgebrochen oder zumindest eingerissen. Dass von Euch jemand dieses spezielle Bauteil noch heil und zudem übrig hat, wage ich kaum zu hoffen.

    Jetzt werde ich weiter an meiner Einkaufsliste arbeiten, damit die Orderlisten schnellstmöglich an tse, espressoXXL und bullonerosso rausgehen können. Ich bemühe mich natürlich, Euch weiter informiert zu halten.

    Viele liebe Grüße
    Stephan
     
  8. caio

    caio Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restaurierung einer La Cimbali M30 Dosatron (eingruppig)

    so war das ganze auch gedacht..selbst Hand anzulegen.Von Schraube zu Schraube bekommt mann immer mehr an Sicherheit.

    Zur Blende:die wirst du nicht mehr nachkaufen können.Macht aber nichts.Fixiert bekommst du sie ja mit Sicherheit wieder und optisch würde ich über Mattschwarzen Lack nachdenken.Mit Fettlöser reinigen,notfalls Terpentin.
    Rahmen:also der Lack muss nun wirklich nicht Hitzebeständig sein.
    Der genannte Highlosslack war aus dem Baumarkt/Hornbach ein amerikanisches produkt kann ich nochmal raussuchen wenns soweit ist.Mir ist meine so gut damit gelungen das ich von Tricambi ein "wow" dafür bekam ...
    Nichts gegen Metallic aber die abgebildete von Youtube .. naja geht garnicht ^^ich würde sie eher dem Alter entsprechend lackieren,Ist ja quasi ein Youngtimer.... Aber ist ja deine Sache.
    Die scharfen Kanten sind zb die Innenseiten der Seitenabdeckung/unterseite Auffangblech..Vorsicht beim reinigen..

    lg kai
     
  9. #9 juniordoc, 04.02.2013
    juniordoc

    juniordoc Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restaurierung einer La Cimbali M30 Dosatron (eingruppig)

    hallo rind...habe mir heute eine dosatron m30 dt1 zum wiederaufbauzugelegt und gerade erst die verkleidungsteile ab...hätte mir gern deine bilder durchgesehen,öffnen sich aber im gegensatz zu den anderen forumsbildern nicht...???...sind die bilder irgendwie/wo anders verspeichert??
    beim ersten funktionstest (wasser angeschlossen,strom an,schalter stellung 1) habe ich ein anhaltendes dauerpfeifen...ursache? behebung?
    lg juniordoc/manfred
    ergänzung...im display rechts vom einschaltknopf (maschinenmitte) erscheint gleichzeitig " batt "........????
     
  10. #10 juniordoc, 11.02.2013
    juniordoc

    juniordoc Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restaurierung einer La Cimbali M30 Dosatron (eingruppig)

    ergänzung 2...batterie wie ursprünglich vermutet konnte ich nicht auffinden,das pfeifen dürfte damit zusammenhängen,dass die leitungen massiv versifft waren...
    maschine ist zerlegt ,entrostet,entkalkt und im wiederaufbau...wesentliche defekte teile gesprengter wärmetauscher ,gesprengtes rohr zufuhr zur gruppe links vorn,
    angebrochenes hinteres teilstück des wasserverteilers,beide manometer sichtlich überdreht..
    mal sehen,was sie macht,wenn sie wieder komplettiert ist..
    nebenbei fehlt mir der komplette tassentisch ,den hat der verkäufer offensichtich verbummelt...
    also...hat zufällig irgendwer die angesprochenen teile aus (eingruppigen) schlachtdosatron m30 herumliegen/zum verkauf????????????????????? oder kennt eine gute/günstige bezugsquelle?? übrigens,post aus österreich..
    photos folgen,sobald die maschine weitgehend fertig ist...
     
Thema:

Restaurierung einer La Cimbali M30 Dosatron (eingruppig)

Die Seite wird geladen...

Restaurierung einer La Cimbali M30 Dosatron (eingruppig) - Ähnliche Themen

  1. Mahlgrad bei einer Cimbali Cadet

    Mahlgrad bei einer Cimbali Cadet: Hi ! Hätte mal eine Frage zum Mahlgrad der Cimbali Cadet ! Der Mahlgrad wir mirt der Einstellschraube vorne links eingestellt. Um jetzt nicht da...
  2. [Verkaufe] La San Marco LSM 95 Practical-E 1-gruppig VB 500 Euro

    La San Marco LSM 95 Practical-E 1-gruppig VB 500 Euro: Liebe Kaffee-Netzler, wir brauchen etwas mehr Platz im Laden. Daher kommt unsere schöne, von Claus generalüberholte, La San Marco LSM Practical-E...
  3. Faema Urania

    Faema Urania: Hallo zusammen, bin hier seit langem stiller Mitleser und habe mich mal angemeldet. Ich restauriere seit einigen Jahren hobbymäßig...
  4. La Pavoni Europiccola Restaurierung (1972?)

    La Pavoni Europiccola Restaurierung (1972?): Servus, vor kurzem ist mir wunderschönes Alteisen zugelaufen- eine La Pavoni Europiccola die ich der Kennzeichnung an der Heizung auf 1972...
  5. La Pavoni - komischer Fleck

    La Pavoni - komischer Fleck: Hallo zusammen, ich habe mir im März eine neue La Pavoni PLH gekauft. Bereits von Anfang an ist mir ein kleiner Fleck auf dem Boden aufgefallen:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden