Restaurierung La Scala Butterfly

Diskutiere Restaurierung La Scala Butterfly im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Kaffee-Netzler, ich bin schon seit Jahren stiller Mitleser und Seltenposter, das wird sich jetzt ändern da mir eine...

  1. #1 sailingalex, 04.02.2012
    sailingalex

    sailingalex Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Kaffee-Netzler,

    ich bin schon seit Jahren stiller Mitleser und Seltenposter, das wird sich jetzt ändern da mir
    eine Restaurierungsbedürftige La Scala Butterfly zugelaufen ist.
    Ich will euch in diesem Thread über den Fortschritt der Arbeiten an der Maschine informieren und hoffe auch auf die gemeinsame Beantwortung der schon aufgetretenen und noch kommenden Fragen.

    So, zur Maschine: Es ist eine La Scala Butterfly, laut Typenschild aus dem Jahr 2001.

    Und das ist die Madame:
    [​IMG]

    Irgendwie scheint ein unüblicher Kessel verbaut zu sein, alle Kesselbilder die ich im Netz
    gefunden habe zeigen einen größeren Kessel. Meinen schätze ich auch ca. 1,2l. Weiß dazu jemand was genaueres? Gab es vielleicht eine frühe Serie der Butterfly mit kleinerem Kessel? Das Innenleben sieht orginal aus und nicht irgendwie nachträglich hingebastelt. Wird also wohl in dieser Maschine schon immer so gewesen sein. Komisch.

    Kessel:
    [​IMG]

    Ich habe gestern und heute vor dem Zerlegen einen Testlauf gemacht:
    Angeschalten, Kesselfüllung funktioniert schonmal, Maschine heizt auf. Sehr schön. Dann habe ich abgewartet bis sich das Entlüftungsventil geschlossen hat, das sah dann so aus:
    [​IMG]
    Es ist nach meinem Gefühl relativ viel Wasser ausgetreten und es hat gespratzelt bis das Ventil dann nach 1-2min richtig dicht war.
    So, die erste Frage, ich habe ja bis jetzt nur mit Einkreisern Erfahrung: Gehört das so? Oder ist das bei einem neuen Entlüftungsventil (hoffentlich) besser?
    Dann habe ich den Gruppenhebel nach oben bewegt, Pumpe pumpt (macht zwar im Vergleich zu meiner Gaggia CC einen Höllenlärm, aber darum kümmere ich mich später), Wasser kommt aus der Brühgruppe. Also alles bestens. Habe dann noch Heißwasser und Dampventil ausprobiert (sind übrigens dicht), hat alles funktioniert.

    Heute vor dem Zerlegen habe ich nochmal einen Probelauf gemacht und habe mit einem Blindsieb das Expansionsventil getestet, hat auch funktioniert.
    Aber dann ist folgendes passiert:
    Maschine heizt hoch, ich denke noch, langsam müsste aber der Pressostat abschalten, schaue aufs Manometer zeigt aber erst 0,3 Bar an. (Hatte ich gestern gar nicht drauf geachtet.) Kurz dannach spricht das Sicherheitsventil an und macht auf und ich stehe schlagartig in einer Dampf/Wassertropfenwolke in meiner Küche. Naja, ist nix passiert. Ich war weit genug von der Maschine weg dass das Wasser was ich abbekommen habe nicht mehr heiß war.
    Ich wusste zwar vom Vorbesitzer dass der Pressostat manchmal hängt, hatte das auslösen des Sicherheitsventils aber nicht bei scheinbaren 0,3Bar erwartet. Anscheinend hängt das Manometer bei 0,3Bar. Soweit so gut.
    Welcher Kesseldruck ist denn eigentlich normal bei einer Maschine wie der Butterfly? 1,2Bar?
    Oder was würdet ihr mir als Startwert empfehlen?

    Dann habe ich begonnen die Maschine zu zerlegen, habe dabei vermutlich auch schon die Ursache für das hängende Kesselmanometer gefunden: Das Kapillarrohr war ziemlich verkalkt.
    Hier ein Bild davon:
    [​IMG]

    Das Zerlegen ging eigentlich ganz gut, momentan sieht die Maschine so aus:

    Rohre:
    [​IMG]
    Chassis:
    [​IMG]

    Folgende Verbindungen habe ich noch nicht auf bekommen:

    - Heizungsflansch, scheint ja oft ein Problem zu sein.
    - drei Verschraubungen/Fittinge am Kessel
    - beide Anschlussverschraubungen am HX Eingang und Ausgang

    Momentan lasse ich WD40 einwirken.
    Welches weitere Vorgehen ratet ihr mir?

    Und dann noch eine wichtige Frage:
    Wo gekomme ich La Scala Ersatzteile und vielleicht auch eine Explosionszeichnung her?
    Bei xxl und doc scheint es keine Butterflyspezifischen Teile zu geben. Und Ersatzteillisten habe ich im Netz bis jetzt nur für die Version ab 2008 gefunden.

    Soweit mal für heute, Fortsetzung folgt,
    Grüße,
    Alex
     
  2. #2 sailingalex, 05.02.2012
    sailingalex

    sailingalex Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    AW: Restaurierung La Scala Butterfly

    Hallo,

    ich bin ein Stück weiter gekommen, hier ist der Kaltwasserblock:

    [​IMG]

    Und mit viel WD40, viel Kraft und viel Mühe habe ich die Heizung lose bekommen!
    Hier ist sie, wirkt auf dem Bild weniger verkalkt als in der Realität:
    [​IMG]

    Bald wieder wie neu:
    [​IMG]

    Und so hat der Kessel vorhin noch von innen ausgesehen:
    [​IMG]
    Und jetzt sieht der Kessel so aus: (Einige Verschraubungen und die HX-Anschlüsse sind noch dran, habe ich bis jetzt nicht auf bekommen)
    [​IMG]

    Und hier das Dampfventil:
    [​IMG]

    Und das Heißwasserventil:
    [​IMG]

    Und ein Teil der Brühgruppe:
    [​IMG]

    Während die Brühgruppe in Kaffeefettlöser und der Rest im Zitronensaure badet bin ich dabei die benötigten Ersatzteile bei xxl zusammenzusuchen.
    Dabei sind folgende Fragen aufgetaucht, weiß jemand Rat?:

    - Bin am überlegen ob ich statt dem normalen Entlüftungsventil (529304) das mit Schlauchanschluss (529304_S) einbauen soll, habe allerdings keinen Ablauf in die Tropfschale. Also wohin mit dem Schlauch? Oder alternativ einen Becher um das Entlüftungsventil? Habe bis jetzt keinen kompakten gefunden, weiß jemand eine Bezugsquelle?

    - Ich würde gerne statt des Kesselmanometers ein Doppelmanometer einbauen, habe aber bis jetzt keines mit ca. 42mm Ausschnittsdurchmesser gefunden. Gibt es irgendwo so kleine Doppelmanometer?

    - Meine EP5 Pumpe sieht schon ziemlich versifft aus, überlege ob ich sie austauschen soll. Lohnt es sich aus Geräuschgründen auf eine EX4 zu wechseln? Oder bringt das Probleme mit sich bei einer E61-Maschine?

    - Gibt es irgendwo einen passenden Ersatztank? Die Maße sind 77x193x275mm (LxBxH). Gibt es evtl. für andere Maschinen einen ähnlichen Tank?

    Viele Grüße,
    Alex
     
  3. #3 sailingalex, 05.02.2012
    sailingalex

    sailingalex Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    AW: Restaurierung La Scala Butterfly

    Ach und noch eine Frage habe ich vergessen:
    An der Brühgruppe wurden vor einiger Zeit Dichtungen gewechselt die noch gut aussehen. Wie lange könnten die noch halten? Soll ich sie jetzt wenn schon alles auseinander ist trotzdem wechseln? Hat da jemand Erfahrungswerte?

    Alex
     
    stabby408 gefällt das.
  4. NanooK

    NanooK Mitglied

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    AW: Restaurierung La Scala Butterfly

    Hi Alex,

    da sind wir uns sehr ähnlich ;-)

    wie weit bist mit Deiner Butterfly, und welche Fragen sind noch offen? Am Wochenende kann ich nach meiner Ersatzteilliste suchen, hatte vor Jahren mal eine fragmenthafte von LaScala.

    Brühgruppendichtung: Bei mir sind noch die ersten drin, also 2004. Wie oft wurde die Maschine genutzt?
    Wenn schon so weit offen hast, dann gleich neue Dichtungen, meine Meinung ;-)

    ciao
    NanooK

    ciao
    NanooK
     
  5. #5 Markenmehrwert, 01.03.2012
    Markenmehrwert

    Markenmehrwert Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2010
    Beiträge:
    2.364
    Zustimmungen:
    58
    AW: Restaurierung La Scala Butterfly

    Hallo, freut mich immer solchen Berichten zu folgen.

    Das sieht überhaupt nicht gut aus:shock:.
    Da du ja ein neues nehmen wirst, bestell gleich eins mit Schlauchtülle.
    Das kannst du mit einem T oder Y Stück in einen anderen Schlauch integireren oder in die Ablaufwanne leiten, dann bist du alle spratzelei für immer los.
    Gruß
    M.

     
  6. #6 sailingalex, 01.03.2012
    sailingalex

    sailingalex Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    AW: Restaurierung La Scala Butterfly

    Hi NanooK,

    es geht Schritt für Schritt voran, habe die meisten Ersatzteile schon bekommen, auf einen Teil warte ich noch. Entkalkung ist abgeschlossen, ein paar Sachen wie z.B. den Kaltwasserblock habe ich schon wieder montiert. Momentan bin ich an den doch ziemlich verrosteten Rahmenteilen zugange. Bereits erledigt: Entrostung, Rostumwandler für den Rest in den Poren, Grundierung, Filler. Am Wochenende kommt dann die eigentliche Lackierung dran.

    Was ich bis jetzt noch nicht auftreiben konnte sind Ersatzdichtungen für das Dampfventil und das Weißwasserventil. Das sind Teflonscheiben mit 6,8mm Durchmesser und 2mm Dicke.
    Wo kann ich so etwas bekommen?

    Grüße,
    Alex
     
  7. #7 sailingalex, 01.03.2012
    sailingalex

    sailingalex Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    AW: Restaurierung La Scala Butterfly

    Ich habe jetzt doch das Entlüftungsventil ohne Schlauchtülle genommen und hoffe dass mir das nicht zuviel Spratzelei macht. Und Warum? In die Abtropfschale gibt es bei der Butterfly leider keine gangbare Ableitmöglichkeit. Und mit einem Y zurück in den Frischwassertank war mir auch irgendwie unsympatisch.

    Als Plan B schwebt mit ein Auffangbecher um das Entlüftungsventil herum vor indem das ausgetretene Wasser dann verdunsten kann.

    Grüße,
    Alex
     
  8. Ali

    Ali Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    79
    AW: Restaurierung La Scala Butterfly

    Hi,
    also als Auffangschale macht sich ein Blindsieb ganz gut. Loch rein, und mit dem Ventil festgeschraubt. ;-)
    Gruss Ali
     
  9. NanooK

    NanooK Mitglied

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    AW: Restaurierung La Scala Butterfly

    Hi Alex,

    die Menge Wasser am Entlüftungsventil von Deinem Foto habe ich noch nie beobachtet. Ein kurzes Zischeln mit paar Tröpfchen und zu ist es. Sollte mit einem neuen kein Thema mehr sein.

    ciao
    NanooK
     
  10. #10 sailingalex, 09.03.2012
    sailingalex

    sailingalex Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    AW: Restaurierung La Scala Butterfly

    So, es geht weiter:
    Die Rahmenteile sind fertig lackiert, die Edelstahlteile poliert und ich habe mit der Montage begonnen:

    [​IMG]

    Update folgt..
     
  11. #11 sailingalex, 10.03.2012
    sailingalex

    sailingalex Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    AW: Restaurierung La Scala Butterfly

    So, ich war heute nicht untätig, seht selbst:

    [​IMG]

    Und die ersten Espressi sind bereits durch!

    Was noch zu tun bleibt:

    - Die drei Verkleidungsbleche fertig lackieren. Sind bisher nur geschliffen und grundiert, die ganze Lackiererei macht doch mehr Arbeit als geplant.

    - Dampf und Heißwasserventildichtungen besorgen, habe mittlerweile zwei La Scala Händler und La Scala direkt kontaktiert, mal sehen wer liefern kann. Zum Glück sind die alten gerade so noch dicht.

    - neue Zugentlastung für das Stromkabel, momentan muss ein Kabelbinder diese Funktion erfüllen.

    - Und noch ein paar andere kleine Baustellen.

    - Aber vor allem: Mit der neuen Maschine anfreunden. Hatte heute schon ein paar gute Shots, aber noch nicht reproduzierbar.

    Grüße,
    Alex
     
  12. ako

    ako Mitglied

    Dabei seit:
    28.07.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restaurierung La Scala Butterfly

    Hallo Alex,

    hast Du mittlerwiele die Dichtungen bekommen? Ich brauche auch welche und suche einen Lieferanten.

    Gruß
    Andreas
     
  13. #13 sailingalex, 11.04.2012
    sailingalex

    sailingalex Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    AW: Restaurierung La Scala Butterfly

    Hallo Andreas,

    das ganze ist bei mir etwas ins stocken geraten da die provisorisch montierten alten Dichtungen erstaunlicherweise doch noch dicht sind. Somit war der Leidensdruck in den letzten Wochen nicht groß genug um die Dichtungen zu bestellen. Schicke dir aber die Kontakte die ich habe per PM.
    Grüße,
    Alex
     
Thema:

Restaurierung La Scala Butterfly

Die Seite wird geladen...

Restaurierung La Scala Butterfly - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] La Spaziale Vivaldi II S1

    La Spaziale Vivaldi II S1: Hallo liebe Kaffee-Netz-Gemeinde, ich habe mich entschlossen, meine Vivaldi II zu verkaufen. Die Maschine ist von 2009 und in einem guten...
  2. La Marzocco: Neue "Wasserverteiler-Schraube"?

    La Marzocco: Neue "Wasserverteiler-Schraube"?: Hi! Ich habe heute auf Twitter bzw. Instagram von der neuen "Water Diffuser Screw" von La Marzocco gelesen. z.B. hier: [MEDIA] oder TB #156: New...
  3. [Zubehör] Suche einen La Marzocco Siebträger Bodenlos

    Suche einen La Marzocco Siebträger Bodenlos: Hallo, Suche einen original La Marzocco Siebträger Bodenlos Am besten ohne Griff da ich ihn ohnehin durch einen Holzgriff ersetzte Gruß Markus
  4. La Marzocco, linke Brühgruppe schwach

    La Marzocco, linke Brühgruppe schwach: Hallo, ich bin neu hier und habe gleich eine Frage Wir betreiben eine mobile Kaffeebar und haben die 2gruppige La Marzocco Gb5 eingebaut. Seit...
  5. La Marzocco Strada F3029 7g - 1er Sieb

    La Marzocco Strada F3029 7g - 1er Sieb: Hallo, ich habe hier im Forum viel über das oben genannte Sieb gelesen, würde mich aber über allgemeine Tips freuen wie ihr es benutzt....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden