Rocket: Erfahrung und Fragen zur Entkalkung

Diskutiere Rocket: Erfahrung und Fragen zur Entkalkung im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebes Forum, am Wochenende habe ich erstmalig meine Rocket Cellini Evo entkalkt. Die neue Maschine hatte ich ziemlich genau drei Monate im...

  1. #1 Manni137, 19.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.2012
    Manni137

    Manni137 Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    4
    Hallo liebes Forum,

    am Wochenende habe ich erstmalig meine Rocket Cellini Evo entkalkt. Die neue Maschine hatte ich ziemlich genau drei Monate im privaten, moderaten Einsatz. Ich nutze Wasser mit 5°dH. Eigentlich fand ich es zu früh zum Entkalken, aber ich wollte es auch einfach einmal ausprobieren.

    Das Ergebnis hat mich aber überrascht. Die Maschine heizt nun viel leiser. Das eigentlich von Anfang an vorhandene Knacken beim Aufheizen ist weg (ich habe die aktuelle Revision der Maschine mit ruhigen Manometern und nicht vernickeltem Kessel). Insbesondere ist nun aber der Pumpendruck höher. Kam die Maschine zuvor auf 10 bar, so erreicht sie nun 11,5 bar, ohne dass ich die Schraube zur Brühdruckverstellung angepasst habe.

    Ist dieses Verhalten normal? Ändert sich der Brühdruck durch den Kalk wirklich so stark? Im Grunde müsste ich dann die eher wenig genutzte und mit relativ weichem Wasser betriebene Maschine nicht nur quartalsweise entkalken, sondern auch monatlich den Brühdruck nachjustieren?

    Ich würde mich über Rückmeldungen jeder Art zu diesen Beobachtungen freuen!

    Danke und viele Grüße

    Manni
     
  2. #2 ComKaff, 20.03.2012
    ComKaff

    ComKaff Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    1.773
    Zustimmungen:
    167
    AW: Rocket: Erfahrung und Fragen zur Entkalkung

    In Bezug auf das Knacken kann ich mir das nur dadurch erklären, dass die Metalloberflächen eine andere Oberflächenspannung haben, an dem sich die Gasbläschen geräuschloser lösen. Ich kann aus Erfahrung bestätigen, dass neue Maschinen gelegentlich die Angewohnheit haben, beim Aufheizen zu knacken.

    Der gemessene Kesseldruck lässt sich vielleicht dadurch erklären, dass sich tatsächlich ein Kalkflöckchen im Kupferrohr quergestellt hat und nun nicht mehr da ist.

    Wie war der Kesseldruck zu Beginn? Mit dem Entkalken wäre ich trotzdem sparsam, Rohre, Fittings und Dichtungen werden m.E. dadurch belastet, außerdem geht man das Risiko von Rückständen ein.
     
  3. #3 StefanW, 20.03.2012
    StefanW

    StefanW Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2009
    Beiträge:
    2.247
    Zustimmungen:
    121
    AW: Rocket: Erfahrung und Fragen zur Entkalkung

    Bei 5°dH/3Monaten halte ich eine Entkalkung hinsichtlich Entfernung von Kalk für wirkungslos. Du hast eine seeeehr dünne aber notwendige Kalkschicht entfernt. Anders ist es, wenn die Maschine vorher schon Gelegenheit hatte, eine dickere Schicht Kalk zu akkumulieren (Aussteller mit Leitungswasser betrieben z.B.).
     
  4. #4 Manni137, 20.03.2012
    Manni137

    Manni137 Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    4
    AW: Rocket: Erfahrung und Fragen zur Entkalkung

    Danke für Dein Feedback. Vielleicht war meine Darstellung etwas unklar: Ich meine den Brühdruck, nicht den Kesseldruck. Der Brühdruck ließ halt langsam über die drei Monate von 10 bar bis 8,5 bar nach.

    Ja, das kenne ich noch gut von meiner Jura. Der Plastikhaufen war nach jedem Entkalken irgendwo undicht. Man hatte immer das Gefühl, eine einerseits notwendige (wenn angezeigt), aber andererseits höchst schädliche Behandlung vorzunehmen.

    Danke!

    Manni
     
  5. #5 Manni137, 20.03.2012
    Manni137

    Manni137 Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    4
    AW: Rocket: Erfahrung und Fragen zur Entkalkung

    Danke, das ist sehr interessant! Dann müsste ich also insoweit den oben beschriebenen Leistungsabfall der Rotationspumpe noch weiter akzeptieren? Wie häufig sollte ich denn entkalken?

    Danke!

    Manni
     
  6. #6 StefanW, 20.03.2012
    StefanW

    StefanW Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2009
    Beiträge:
    2.247
    Zustimmungen:
    121
    AW: Rocket: Erfahrung und Fragen zur Entkalkung

    Die Meinungen gehen hierzu weit auseinander. Die Einen Entkalken alle halbe Jahre per Durchlaufentkalkung (mit wechselndem Erfolg). Die Anderen warten bis sich erste Auswirkungen der Verkalkung zeigen, um dann die Einzelteile der zerlegten Maschine zu entkalken (zu lassen). Bei 5°dH und Heimanwendung, also wenige Getränke pro Tag schätze ich, du brauchst dir 5 Jahre keine Sorgen zu machen. Die Ursache des Brühdruckabfalls kann auch in z.B. einem evtl. vorgeschalteten Druckminderer liegen.
     
  7. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.943
    Zustimmungen:
    528
    AW: Rocket: Erfahrung und Fragen zur Entkalkung

    Bei deinem Wasser von 5 dH brauchst du allenfalls alle 2-3 Jahre entkalken, eher noch später.
    Es ist ungünstig, wenn immer gleich das dünne Kalkhautchen im Kessel und HX entfernt wird. Das Wasser kann dadurch leicht metallisch schmecken.
    Den Brühdruck stellst du mit dem Puck im Sieb ein. Bei grober Mahlung kann auch mal ein Druck von 3-4 bar entstehen und bei sehr feinem Pulver 10-12, je nachdem wie das ExpV eingestellt ist. Mit diesem kannst du nur den Maximaldruck einstellen.
     
  8. #8 Espressogenießer79, 27.05.2015
    Espressogenießer79

    Espressogenießer79 Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,
    ich habe da nun auch meine Erfahrung gemacht. Habe eine Cillini Premium Plus mit Vibrationspumpe. Irgendwann zeigt das Manometer einen Kesseldruck von 3bar an. Obwohl alles andere noch gut war. Hatte die Maschine im modereaten gebrauch mit 1 Bezug pro tag und 3-4 Bezügen am Wochenende. Nun habe ich die Maschine komplett auseinander gebaut. Habe im Forum nach einer Anleitung für die cellini gesucht aber keine bebilderte speziel für meine Maschine gefunden. Es gab einige sehr gute Tipps die ich unter anderem von Holger Schmitz gelesen habe. Danke schon mal dafür. So kann man Luftballons an beide seinten machen und so die zu umspülenden Rohre immer wieder durchspülen. Dies habe ich aber leider erst nach meiner Zitronensäure Aktion gelesen ;-(
    Nun habe ich ein paar fragen:
    Wo stellt man die Maximaldruck bei der Cellini ein. Habe mir ein Monometer unter den Siebträger gebau und sehr dort genau 11bar. Ist das zuviel? Sollten es nicht 9,5 bis 10bar sein? Hatte das mal bei meiner alten Gaggia CC. Damals schmekte mir der Kaffee danach besser.
    Nächste Frage: Kann man die Rohre in Zitronensäure einlegen? Wie lange?

    Wie lang darf man den Kessel in Zitronensäure legen? Kessel ist ja aus Kupfer, außen vernickelt.
    Wie ist das mit der Dichtung der Heizung? Habe sie rausgenommen kann man die Heizspulen in Zitronensäure baden?

    So das waren erst mal die fragen. Bei Bedarf kann ich auch gern Bilder einstellen.
     
  9. nerone

    nerone Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2014
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    17
    Deine Fragen kann ich nicht beantworten, aber mich interessiert das mit den Luftballons. Wie soll das gehen?
     
  10. #10 Espressogenießer79, 27.05.2015
    Espressogenießer79

    Espressogenießer79 Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    nerone gefällt das.
  11. #11 Espressogenießer79, 28.05.2015
    Espressogenießer79

    Espressogenießer79 Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    ich habe noch eine Frage. Femto schreibt was von Kupferpaste. muss ich die Heizung neu eindichten? Wenn ich alles wieder zusammengebaut habe muss ich dann erst die Heizung noch nicht anschließen bis wieder Wasser im Kessel ist?
    Ich bin ein bisschen ängstlich ;-(
     
Thema:

Rocket: Erfahrung und Fragen zur Entkalkung

Die Seite wird geladen...

Rocket: Erfahrung und Fragen zur Entkalkung - Ähnliche Themen

  1. Rocket Appartamento

    Rocket Appartamento: Hallo zusammen, Mein Name ist Patrick und ich bin 35 Jahre jung. Ich habe entdeckt das mir „mit Kaffee hantieren“ Spaß macht. Ich habe auch vor...
  2. Vibiemme Domobar Entkalkungsproblem Metallgeschmack im Wasser

    Vibiemme Domobar Entkalkungsproblem Metallgeschmack im Wasser: Hallo liebe Community, ich habe ein Problem mit meiner Vibiemme Domobar. Ich habe die Maschine entsprechend der Anleitung auf DomoBarista...
  3. [Erledigt] Rocket Fausto

    Rocket Fausto: Liebe Kaffee-Netz Community, zum Verkauf steht meine Rocket Fausto Mühle, welche ich am 24. Juni 2016 bei Moba Coffee in München gekauft habe....
  4. Frage zu Hausbrandt-Kaffee

    Frage zu Hausbrandt-Kaffee: Ich bin noch Anfängerin und habe folgende Frage: Wenn ich es richtig verstanden habe, ist Kaffee (besonders) gut, wenn er frisch geröstet ist und...
  5. Hilfe: Rocket R58 verliert Wasser über Sicherheitsventil

    Hilfe: Rocket R58 verliert Wasser über Sicherheitsventil: Hallo, nach vielen Jahren treuer Dienste hat meine Rocket R58 (Dual-Boiler PID) heute angefangen zu zicken. Ich könnte mir vorstellen, dass der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden