Röst- und Trinkerfahrungen zu den Quijote Direktimport Rohkaffees

Diskutiere Röst- und Trinkerfahrungen zu den Quijote Direktimport Rohkaffees im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Gestern ist der erste Sack Sumatra aus der Direktimport-Subscription bei mir angekommen. Ich möchte hiermit einen eigenen Thread zu den...

  1. #1 be.an.animal, 30.04.2016
    be.an.animal

    be.an.animal Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2013
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    733
    Gestern ist der erste Sack Sumatra aus der Direktimport-Subscription bei mir angekommen.

    Ich möchte hiermit einen eigenen Thread zu den Erfahrungen aus der Rohkaffee-Sammelbestellung aufmachen, obwohl es schon eine ganze Sammlung zu den Bohnen von Pingo gibt und genauso Beiträge im Sinne von "ich trinke gerade..."

    Das Besondere für mich daran ist, dass es eine ganze Reihe von uns gibt, die praktisch zeitgleich die gleichen Bohnen gekauft haben und ich auf einen regen Austausch zu den Röstprofilen, Zubereitung und Geschmack hoffe, die sich auf eine kleine Bohnenauswahl konzentriert

    [​IMG]

    [​IMG]

    Peter
     
  2. #2 be.an.animal, 30.04.2016
    be.an.animal

    be.an.animal Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2013
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    733
    Damit man die Bohnen selbst auch erkennen kann:
    [​IMG]
     
  3. #3 leseselli, 30.04.2016
    leseselli

    leseselli Mitglied

    Dabei seit:
    11.11.2010
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    1.492
    Diesen Rohkaffee hab ich aus der letzten Ernte zu Hause! Hab ihn jetzt 2xgeröstet und bin ganz angetan von dem Ergebnis. Würzig fruchtig als Filterkaffee auf dem Toper geröstet.
     
  4. #4 rocketeer, 30.04.2016
    rocketeer

    rocketeer Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    4
    Den hatte ich auch schonmal, deine Bohnen sehen etwas besser aus als meine Charge, ich musste sehr viele ausselektieren (Fraßstellen, weißlich). Brauchten im Gene sehr viel Hitze und waren eher als Filter brauchbar...würzig trifft es ganz gut. Hab ich nicht wieder bestellt...
     
  5. #5 fliegerle, 01.05.2016
    fliegerle

    fliegerle Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2012
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,

    meine sind auch eingetroffen :) Sumatra und Ecuador Robusta


    Grundsätzlich röste ich seit einigen Wochen mit meinem Hottop den ich zum aktuellen Modell mit USB upgegradet habe. Zusätzlich habe ich mir noch eine Bluetooth Schnittstelle eingebaut. Ich logge mit Artisan. Lass aber das selbst erstellte Profil vom Hottop durchlaufen.
    Bin aber auch noch immer am testen und röste immer etwas Dunkler, ich taste mich langsam an hellere Röstungen ran.

    Vorhin die ersten 305g geröstet 80/20 Quijote Mix.

    Zur Röstung:
    Bohnen sind vielleicht etwas feuchter als andere bisher. Röstduft, Wasserdampf feucht, eigentlich nicht moderig, vielleicht etwas erdig. Sehr wenig Häutchen.
    Der Duft geht sehr in Richtung Guatemala, auch die Bohnen riechen nach dem Rösten so.
    Geröstet habe ich bis kurz nach Anfang 2. Crack. Bohnen Temp. 203°C Ich musste noch etwas mehr Heizung zugeben da beim 1.Crack viel Hitze verloren ging.
    305g ergeben meistens 250g wie auch hier genau 250g.
    Die Bohnen kommen auf dem Bild etwas Dunkler raus als sie sind, auch sind die Schlitze eigentlich heller.

    Geschmack:
    Würzig kräftig, wenig Säure, nicht Bitter. Für mich wirklich gut.
    Muss noch etwas ausgasen.

    Die nächste Röstung mache ich etwas heller zum Test.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]


    viele Grüße
    Andi
     
    flatulenzio und leseselli gefällt das.
  6. #6 Ansonamun, 08.05.2016
    Ansonamun

    Ansonamun Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2014
    Beiträge:
    3.178
    Zustimmungen:
    1.871
    @rocketeer

    Selektierst du die Rohbohnen allgemein vor dem Rösten?
    Auf was achtest du da ? Ohrbohnen, Stinker, uvm?
     
  7. #7 rocketeer, 09.05.2016
    rocketeer

    rocketeer Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    4
    Eigentlich selektiere ich nicht vor dem Rösten. Ich breche den Röstvorgang im Gene ab, kühle extern und sichte danach durch mehrmaliges schwenken in einem Küchensieb die Charge und picke dabei eventuell die mir nicht zusagenden (unterentwickelten) wenigen Bohnen raus...dauert so 30 Sekunden. Da Sumatra aber oft auch nach dem Rösten ein etwas uneinheitliches Bohnenbild hat und mir bei meiner 2014er Charge der Fehlbohnenanteil deutlich zu hoch war, habe ich mir einmal die Fizzelarbeit angetan und vorher selektiert. Ist auf jeden Fall einfacher zu sehen; ich picke die Bohnen die mir optisch nicht gefallen raus, also überfermentiert, angefressen, schwarze Stellen, was auch immer, so genau kenne ich die Fehlerbilder auch nicht. Ich habe nochmal den Sumatra aus dem Keller geholt und fotografiert, ich hoffe man sieht was ich meine...Lust hab ich im Moment keine mehr auf den.
    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Ansonamun gefällt das.
  8. #8 be.an.animal, 08.07.2016
    be.an.animal

    be.an.animal Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2013
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    733
    Ich war bei meinen zwei Sumatra-Röstungen erstaunt, weil ich eigentlich eine etwas längere Röstzeit erwartet hatte als bei meinen alten Bohnen. Gefühlt ging es aber eher etwas schneller obwohl ich mit weniger Gas gefahren habe. Ich bin mit dem Huky z.B. bei FC 9:30 - 10:30; SC Start bei 12:30, Drop bei 13:15 rausgekommen.

    D.h. die Zeit ist für mich eher kurz, die Röstung sehe ich als light French., eher dunkler als geplant. Direkt nach der Röstung samtig schimmernd, nach 3 Wochen mit deutlichen Ölschlieren.

    Der Geschmack ist sehr würzig, wobei ich finde, dass er nach ca. 10 Tagen deutlich runder wurde als nach 2 Tagen.

    Die Bohnen von den gerade eingetroffenen Honduras und Guatemala sehen übrigens deutlich besser aus als der Sumatra. Ich habe auf Anhieb nichts zum Meckern gesehen.
    Peter
     
Thema:

Röst- und Trinkerfahrungen zu den Quijote Direktimport Rohkaffees

Die Seite wird geladen...

Röst- und Trinkerfahrungen zu den Quijote Direktimport Rohkaffees - Ähnliche Themen

  1. Suche Gene cafe cbr 101 Röster

    Suche Gene cafe cbr 101 Röster: Liebe alle, nachdem gerade erst ein Gene den Besitzer gewechselt hat - gibt es noch jemanden, der vor Weihnachten umsteigen will auf ein grösseres...
  2. 1Zpresso Röster

    1Zpresso Röster: Auf der Taiwan International Coffee Show 2019 soll ein Röster von 1Zpresso vorgestellt werden. Es gibt bereits eine Website zum Gerät. Mittels App...
  3. Rohkaffee defekt?

    Rohkaffee defekt?: Hallo zusammen Aus dem Urlaub habe ich von einem Freund Rohkaffee aus Bali erhalten, was mich sehr gefreut hat. Ein trocken aufbereiteter Bali...
  4. [Maschinen] Suche 5-6kg Röster

    Suche 5-6kg Röster: Guten Tag liebe Netzler, ich bin auf der Suche nach einen 5-6kg Röster. Im Netz lässt sich nur sehr schwer einzelne "Markenröster" finden,...
  5. Konvektion vs. Konduktion

    Konvektion vs. Konduktion: Ich bin absoluter Röstneuling und habe heute meinen Hottop erhalten den ich über Artisan steuern werde. Die Röstung kann ich über die Größen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden