rösten oder weiter kaufen?

Diskutiere rösten oder weiter kaufen? im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Im Moment spiele ich mit dem Gedanken mich mit dem Rösten zu beschäftigen. Nicht aus Kostengründen oder weil meine derzeitigen Bohnen nicht gut...

  1. Crema

    Crema Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2008
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    3
    Im Moment spiele ich mit dem Gedanken mich mit dem Rösten zu beschäftigen.

    Nicht aus Kostengründen oder weil meine derzeitigen Bohnen nicht gut wären - im Gegenteil. Eigentlich mehr aus Spaß an der Freud und um ein bisschen rum zu probieren, vielleicht die jeweilige Bohnensorte mal heller oder dunkler zu trinken etc.. Allerdings schon mit dem Anspruch ein vergleichbares Ergebnis zu den Boardröstern zu erreichen. Nicht sofort, aber irgendwann in absehbarer Zeit.

    Nun habe ich natürlich schon die Suche bemüht und auch hinreichend gegoogelt. Dabei hat sich bei mir nun die Frage ergeben ob es überhaupt Sinn macht mit den sogenannten Heimröstern (i-roast, BCC 100, gene usw.) zu rösten, bzw. ob ich erwarten kann irgendwann mein vorgenanntes Ziel zu erreichen. Beim googeln bin ich auch auf eine Seite gestoßen in der sinngemäß stand, daß man mit den von mir genannten Heimröstern ein solches Ergebnis nie erreichen wird und bei so einer Erwartung besser gleich weiter beim guten Röster fertige Bohnen kaufen soll.

    Was sagt Ihr Profis denn dazu? Werde ich mit der Heimröstertechnik nur immer ein Ergebnis erzielen das irgendwo bei etwas besserer Supermarktqualität einzordnen ist, aber nie den Anspruch erreichen wird den wir Kaffeejunkies eigentlich an Bohnen stellen? Wenn dem so ist würde ich dann doch lieber das Geld ins Sparschwein für eine schöne neue Mühle (Macap M4D) werfen.

    Bin schon gespannt auf Eure Antworten, denn die Suche hat mir die Frage noch nicht hinreichend beantwortet.

    Servus und lieben Dank vorweg
    Norbert
     
  2. #2 Buamandi, 05.03.2009
    Buamandi

    Buamandi Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    10
    AW: rösten oder weiter kaufen?

    Unbedingt versuchen aus mehreren Gründen:

    1. Es ist "sehr" interessant seine eigenen Erfahrungen mit der Materie zu machen. Wie sich Temperaturen - Röstzeit und vielleicht verschiedene Röstverfahren (DOG-Bowl oder Brotbackautomat mit Heißluftpistole - Herdröster - Popcornmaschine - kleine Heimröster etc.) auf die "verschiedenen" Bohnen auswirken...natürlich muss man nicht alle Möglichkeiten probieren. Aber jeder hat ja verschiedenes Equipment ungenutzt im Keller liegen, was man (miss)-brauchen kann. ;-) Bietet nen großen Spaß-Faktor und kostet nicht viel. Diese Varianten sind natürlich sehr ungenau...aber auch zu dunkle oder zu helle Ergebnisse geben ein Feedback!!!

    2. Nen Einstieg ins Rösten kostet auch nicht viel. Man muss ja nicht gleich mit nem I-Roast2 anfangen. Herdröster - Popcornröster - oder ne Heißluftpistole kosten ja nicht die Welt.

    3. Nen Boardie finden um sich einen Röster wie z.B. I-Roast, Gene oder Hottop in Aktion anzuschauen (vielleicht das nächste Heimröstertreffen) ist auch eine gute Möglichkeit um zu sehen wie gut die Ergebnisse im Vergleich zu einem Boardröster sind. Diese Geräte bieten schon deutlich mehr Genauigkeit und reproduzierbare Ergebnisse...

    4. Frische ist wie bei so vielen Dingen ein "gutes" Argument selbst zu rösten...

    5. Die Ergebnisse sind oft besser als man glaubt :-D
     
  3. #3 finsterling, 05.03.2009
    finsterling

    finsterling Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2005
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    108
    AW: rösten oder weiter kaufen?

    Wenn man Spaß an der Sache hat und ein dickes Fell ( Du röstest deine Bohnen selber ??? So eine Spinnerei....) sollte man es auf jeden Fall mal probieren.
    Man kann seine Bohnen genau so machen wie man es will. (Meistens)

    Abundan kaufe ich dann wieder mal bei den Boardröstern und dann freue ich mich über die selbst gerösteten. Die schmecken mir nämlich besser.
     
  4. Tara

    Tara Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    3.664
    Zustimmungen:
    146
    AW: rösten oder weiter kaufen?

    sagen wir mal so,
    würde ich hier nicht am Ende der Welt wohnen und frische Bohnen zu kaufen wäre ne größere Aktion hätte ich mit dem Rösten nicht angefangen...

    Ich röste nicht so gut, wie ein funkelnagelneu frisch angekommenes Päckchen vom Boardröster,
    einziger Vorteil:
    ich brauchs nicht mehr in die Tiefkühltruhe zu packen
    die "Vorratshaltung und Hektik wenn der Vorrat zur Neige geht neuen zu bestellen entfällt weil "immer noch Rohkaffee da ist, der in 15 minuten geröstet und frisch ist"

    Würde Mirella hier ums Eck einen Laden haben, würde ich nicht selbst rösten.


    Mein einziges Argument dafür ist die Frische wann man s selber möchte und braucht.
    Die gleichbleibende qualität wie es ein Boardröster kann, werde ich garantiert nie oder erst in 10 Jahren erreichen, ich weiß also nie, wie mein Gebräu schmeckt.
    Es war bisher nie richtig schlecht.
    Aber es erreicht auch noch nicht den Moment des "die erste Tüte öffnen und den 1-2 Tage alten Kaffee (je nach Postweg) zu mahlen und den Cappuccino damit zu geniessen...
    naja und noch ein Argument: der Spieltrieb ;)


    und ich habe ausgerechnet,
    in 10 Jahren hab ich den I-Roast rein rechnerisch wieder raus.... :D
     
  5. #5 nacktKULTUR, 05.03.2009
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.484
    Zustimmungen:
    2.319
    AW: rösten oder weiter kaufen?

    Bin zwar kein Profi, und im Rösten schon garnicht, aber meine ersten Versuche haben mich restlos überzeugt. Siehe auch diesen Thread. Es steht und fällt mit dem guten Rohmaterial, und man sollte sich zuvor gründlich in die Materie eingelesen haben.

    Jedenfalls übertrifft das, was ich in dieser merkwürdigen Kreuzung aus Moulinette und wildgewordenem Haartrockner geröstet und dann aus verschiedenen Sorten gemischt habe, die käuflichen Kleinrösterprodukte.

    Gruß,
    nK
     
  6. #6 caffè olivier, 05.03.2009
    caffè olivier

    caffè olivier Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2003
    Beiträge:
    1.238
    Zustimmungen:
    53
    AW: rösten oder weiter kaufen?

    dieses psychologische Phänomen kenn ich auch! Wenn ich meinen Renault Kangoo Diesel über kurvenreiche Landstraßen prügel hab ich auch immer das Gefühl Schumacher ist ein Witz gegen mich! :mrgreen:
     
  7. #7 Buamandi, 05.03.2009
    Buamandi

    Buamandi Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    10
    AW: rösten oder weiter kaufen?

    Sind wir nicht alle ein kleiner Schumi...??? :cool:
     
  8. #8 Roger / KAFISCHMITTE, 05.03.2009
    Roger / KAFISCHMITTE

    Roger / KAFISCHMITTE Mitglied

    Dabei seit:
    31.10.2005
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    13
    AW: rösten oder weiter kaufen?

    Soll ich Dir mal so ein paar Kleinrösterprodukte aus meinem Trockner schicken? :blues:

    Tschuldigung, konnte grad nicht so gut wiederstehen ;-);-)

    Gruss

    Roger
     
  9. #9 caffè olivier, 06.03.2009
    caffè olivier

    caffè olivier Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2003
    Beiträge:
    1.238
    Zustimmungen:
    53
    AW: rösten oder weiter kaufen?


    mach es einfach! es macht spaß, ist interessant und gängige Supermarktware wirst du auf jeden Fall toppen. Und wenn du merkst daß es auf Dauer doch nicht so dein Ding ist kannst du den Röster wahrscheinlich auch recht gut wieder verkaufen.

    Gruß
    Daniel
     
  10. #10 dbertolo, 06.03.2009
    dbertolo

    dbertolo Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    AW: rösten oder weiter kaufen?

    Ich kann dich auch nur dazu motivieren, es auszuprobieren. Ich habe nie mit einem kleinen Hausröster (iRoast2 o.ä.) geröstet. Nur zuerst in der Pfanne (zwei Mal) und nachher mit dem Hähnchengrill. Der erste Versuch in der Pfanne war nicht gut (verbrannt). Alle anderen Röstungen waren ausgezeichnet und schmeckten mir mindestens gleich gut, wie mein Lieblingskaffee vom Röster um die Ecke (Café Noir). Dass die Ergebnisse kaum reproduzierbar sind und der Espresso deshalb jedesmal etwas anders schmeckt, empfinde ich persönlich als Vorteil. Ich habe gar nicht das Ziel, einem Kunden über Jahre hinweg eine homogene Mischung anzubieten.

    Also, Hähnchengrill kaufen, Thermostat überbrücken, mit Alufolie abdichten und loslegen. Wenn's du keinen Spass daran findest, hast du vielleicht 50 Euro und ein paar Bohnen in den Sand gesetzt. Und wenn's dir Spass macht, kannst du ja bei Gelegenheit auf einen Gene Cafe aufrüsten.

    Gruss
    Dani
     
  11. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.827
    Zustimmungen:
    934
    AW: rösten oder weiter kaufen?

    Gene Coffee-Bean Roaster CBR-101 GER der kostet hier in berlin 340 euro...
    ich hab ihn mir vor monaten zugelegt... und was soll ich sagen.. es macht unheimlich viel spaß.. bin zwar noch weit weg von meiner stammbohne (MoKambo Grand'Espresso) aber ich komme mit jedem versuch der sache näher...
    wenn du also Lust an der bohne hast, warum nicht das geld ausgeben.. wir geben soviel geld für zubehör zu unserer spinnerei aus, was sind da 340 euro...und es beruhigt... zuzusehen wie aus der rohbohne in der trommel,langsam die kaffee(espresso)bohne wird, einfach klasse... die farben zu sehen und dann wie ein kind auf den ersten crack warten... das hat schon was.. und was nicht zu unterschätzen ist, du hast immer frisch geröstete bohnen in deinem haushalt...
    klar gibt es mal rückschläge... (ich hatte ein paar rostprofile, die würde ich als schwarzes öl bezeichnen, aber was solls) aus diesen fehlern lernt man und wiederholt sie eher nicht...

    kurzum.. es macht soviel spaß, probier es aus....dazu kommt noch der geruch...

    übrings ich hab mir extra einen röster nach schweden schicken lassen; das ich hier, wie auch in meiner zweiten heimat, rösten kann.
    das argument, falls es dir keinen spaß macht, den röster wiederverkaufen zu können, spar ich mir. :lol:
     
  12. #12 nacktKULTUR, 06.03.2009
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.484
    Zustimmungen:
    2.319
    AW: rösten oder weiter kaufen?

    Du bringst es auf den Punkt, genauso ist es. Es ist die Freude am Selbermachen, egal ob Klein-Kastenwagen oder Moulinette-Verschnitt.

    Darauf komme ich gerne zurück. Da werden natürlich nochmals Welten dazwischen liegen, so weit werde ich nie kommen. Macht ja nichts, wenn Spielraum nach oben bleibt.

    Der Kern meiner Aussage: Es lohnt sich allemal, sich mit dem Rösten zu beschäftigen. Dabei sind die finanziellen Investitionen sehr viel kleiner als die Zeit, die man (jedenfalls anfangs) dafür aufbringt.

    Gruß,
    nK
     
  13. #13 cafesolo, 06.03.2009
    cafesolo

    cafesolo Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2004
    Beiträge:
    2.630
    Zustimmungen:
    426
    AW: rösten oder weiter kaufen?

    Hallo,

    ich kann es Dir auch nur empfehlen. Man lernt unheimlich viel u. es macht tierisch Spaß.

    Die Supermarktware zu toppen ist ganz klar kein Problem. Mit viel Übung und sehr guter Rohware kommt man schon an sehr gute Ergebnisse heran. Die Qualität der besten Kleinröster erreicht man wohl nicht so ganz, aber das soll ja auch nicht das Ziel sein.

    Ich halte es so, dass ich weiterhin bei den Boardröstern bestelle und ab und zu mal gerne was eigenes Röste. Wenn es in die Hose geht, habe ich ja dann immer noch ein Päckchen vom Boardröster griffbereit.

    Gruß Uwe
     
  14. #14 ComKaff, 06.03.2009
    ComKaff

    ComKaff Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    158
    AW: rösten oder weiter kaufen?

    Aller Anfang ist schwer, besonders wenn der erste Schritt noch aussteht.

    Deshalb habe ich neulich einem Besucher empfohlen, ein wenig (nicht zu teueren)
    Rohkaffee mitzunehmen und den ersten Versuch einer Röstung im Backofen vorzunehmen.

    Allerdings konnte der Besucher auf Frickes Buch: "Kaffeerösten zuhause" zurückgreifen.
    Irgendeine Info, sich dem Thema zunächst theoretisch anzunähern ist vielleicht nicht ganz falsch.

    Was wahrscheinlich zunächst für einen Schock sorgt, ist der Rauch, der beim Rösten
    entsteht - anders als erwartet riecht der nicht nach wohl duftendem Kaffee, sondern mehr
    nach Lagerfeuer. Eine Dunstabzugshaube in Aktion wäre bestimmt nicht falsch.

    Nach einiger Zeit stellt sich dann ein passables Ergebnis ein. Der Vorteil wurde ja schon
    von den Beiträgen zuvor vielfach aufgezählt, hier nochmal mein ganz persönlicher
    Beweggrund, selbst zu rösten (wenn auch sehr bequem mit meinem Equipment):

    Ich habe (bei hinreichendem Rohkaffeelager) jederzeit die Möglichkeit, mir frichen
    Röstkaffee zu beschaffen:
    Wer, auf dem Trockenen sitzend, auf die Kaffeelieferung wartet, weiss wovon ich rede.
    Denn Frische ist für mich ein Garant für eine sensorische Explosion.

    Ich kann das Röstergebnis meinen Wünschen entsprechend anpassen:
    Ob für Siebträger oder Press Stempelkanne, je nach Anlass.

    Ich habe jederzeit ein persönliches Gastgeschenk parat:
    und wenn nicht, kann ich es noch schnell am Abend zuvor beschaffen, eine dekorative
    Tüte und einen Silberstift zum Beschriften oder eine Visitenkarte vorausgesetzt.

    Der Nimbus ein Selbströster zu sein, wird nicht ganz ohne Bewunderung aufgenommen.
    Genauso, wie ein Imker zu sein, wie das bei meinem Bruder der Fall ist.

    Herzlich Grüsse,
    Stefan
     
  15. pefro

    pefro Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    13
    AW: rösten oder weiter kaufen?

    Hallo,

    ich denke der einzige Grund heutzutage selbst zu Rösten liegt im Spaß, den das Ganze macht.

    Sonst kann ich keinen rationalen Grund finden. Die Kleinröster hier im Board liefern schließlich ultra frisch und innerhalb kürzester Zeit. Meinen Bohnen Vorrat auf 2-3 Tage hin zu kalkulieren gelingt mir gerade noch so :D und das müsste ich mit den Rohbohnen ja auch machen. Der Gedanke, dass jemand der hobbymäßig röstet, tatsächlich bessere Ergebnisse abliefert, als die Berufsröster hier, halte ich für einigermaßen verwegen.

    Während ich für mich in der Maschine, Mühle & frischen guten Bohnen einen klaren Vorteil gegenüber der deutschen Gastronomie und VA Kultur sehe, empfände ich das Heimrösten persönlich eher als Nachteil und Spielerei, deren Zeit ich persönlich lieber in andere Dinge investiere.

    Gruß
    Peter
     
  16. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.827
    Zustimmungen:
    934
    AW: rösten oder weiter kaufen?

    jedem seine spielerei...
    interessant wäre, wie du deine zeit investierst.....:lol:
     
  17. CoJo!

    CoJo! Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    1
    AW: rösten oder weiter kaufen?

    Guten Morgen,

    auch ich würde, obgleich ich selber noch kaum geröstet habe, dazu raten, mit dem selberrösten zu beginnen.
    Wie schon häufig genannt macht es viel Spaß, aber man lernt vor allem die Bezüge kennen, die sich aus Röstzeit, Temperatur, Anstieg der Temperatur etc ergeben ..so kann man nicht nur experimentieren, wie ein und dieselbe Bohne durch andere Röstung anders schmecken kann, sondern man kann schlussendlich sehr individuellen Kaffee/Espresso genießen.

    Ein ganz wichtiger Aspekt, der meiner Meinung nach auch viel ausmacht, ist die Frische. Nach ein paar Stunden, nachdem die Bohnen den Röster verlassen haben, einen extrem frischen, wohl duftenden Kaffee genießen zu dürfen ist schon genial.

    Wie viel davon Psychologie ist, sei dahingestellt. Aber sei's drum, solange es gut schmeckt.

    Versuch es!


    Gruß
    verrücktling

    PS: Röstertreffen besuchen lohnt auf jeden Fall!!
    und: Gab ein Treffen in NRW, da war ich auch, wo wir mit dem Maisröster für den Herd geröstet haben. Für den Anfang ist auch das schon lustig! Und das Ergebnis hat sogar mit den Gene etc Röstende beeindruckt, weil es unerwartet gut ausfiel!
     
  18. pefro

    pefro Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    13
    AW: rösten oder weiter kaufen?

    Das wäre nicht interessant, dass wäre völlig OT - und die Mods habens momentan schon schwer genug :D

    Interessant ist aber doch, das viele eine "Spinnerei" wie Heimrösten versuchen, rational zu rechtfertigen :D

    Gruß
    Peter
     
  19. CoJo!

    CoJo! Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    1
    AW: rösten oder weiter kaufen?

    Das ist wohl der springende Punkt!
    Es sind total individuelle Ergebnisse erziehlbar und da der Geschmack individuell ist muss auch jeder selber wissen, was am besten ist. Wenn der Berufsröster da genau den richtigen Nerv trifft: perfekt. Wenn nicht, dann entweder selber testen oder mit Abstrichen leben ;-)

    Naja, rational sollte man keine Begründung versuchen. Und dafür rechtfertigen sollten man sich ohnehin nicht (müssen).
    Die entscheidende Triebfeder wird wohl immer der Spaß an der Sache sein, wobei dazu natürlich gute Ergebnisse gehören. Diese sind aber durchaus erreichbar.


    Gruß
    verrücktling
     
  20. #20 Barista, 06.03.2009
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.756
    Zustimmungen:
    2.502
    AW: rösten oder weiter kaufen?

    Es gibt Leute die brauen Bier, andere machen selbst Seife etc.etc..
    Es macht halt einfach Spaß sich selbst an etwas zu versuchern, das man sonst nur käuflich erwerben kann.
    Ich denke, mit dem finanziellen Gedanken, darf man nicht an diese Entscheidung herangehen, es geht letztlich alleine um die Freude die man daran hat.
    Wegen der Qualität des Kaffees würde ich wohl nicht mit dem Rösten anfangen, da kann man mittlerweile wirklich sehr gute Sache kaufen und Tara hat das ja schon ein wenig auf den Punkt gebracht.
     
Thema:

rösten oder weiter kaufen?

Die Seite wird geladen...

rösten oder weiter kaufen? - Ähnliche Themen

  1. Heimröster-Nerds in Nürnberg gesucht

    Heimröster-Nerds in Nürnberg gesucht: Suche in Nürnberg oder Umgebung wohnhafte Kaffee Liebhaber die Lust haben sich über das Thema Heimrösten auszutauschen. Kennt ihr da vielleich...
  2. Kauf- Typberatung

    Kauf- Typberatung: Hallo zusammen, Ich bin auf der Suche nach der richtigen Zubereitungsart :) Eigtl war mir klar, es soll ein Siebträger werden, allerdings trinke...
  3. Rohkaffee mit flecken ?

    Rohkaffee mit flecken ?: Hallo Kaffee Freunde Ich habe eine Frage zum Thema Rohkaffee. Ich habe mir Rohkaffee von Dieckmann bestellt um ihn zu rösten. Als ich ihn...
  4. Cafemino von Toper

    Cafemino von Toper: Freundliches HALLO an Alle Ich habe folgendes Problem. Ich kann meinen Röster von Toper (Cafemino) nicht mit Artisan verbinden. Habe alles so...
  5. [Verkaufe] Gene Cafe Kaffeeröster CBR-101 (2 Röstungen genutzt)

    Gene Cafe Kaffeeröster CBR-101 (2 Röstungen genutzt): Ich habe im Januar einen neuen, nicht benutzten Gene CBR-101 erstanden, der war als defekt deklariert und wurde deshalb nicht genutzt. Mein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden