Rösten u.a. mit Wärmestrahlung

Diskutiere Rösten u.a. mit Wärmestrahlung im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, habe kürzlich gehört, dass das gezielte Übertragung von Wärme durch Strahlung beim Rösten dazu führen kann, dass sich eine das Aroma...

  1. Sirius

    Sirius Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2013
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,

    habe kürzlich gehört, dass das gezielte Übertragung von Wärme durch Strahlung beim Rösten dazu führen kann, dass sich eine das Aroma konservierende Außenschicht an der Bohne bildet u. die Bohnen deswegen haltbarer sind. Sogar soll ein längeres Lagern sinnvoll sein, da sich dann erst ein geschmacklich wirklich ausgewogener Espresso mit den Bohnen herstellen lassen kann. Stimmt das so?

    Wenn ja, wie lange sollte man die Bohnen dann lagern?

    Grüße
     
  2. #2 nobbi-4711, 26.10.2014
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.441
    Zustimmungen:
    1.187
    Nenn doch mal Deine Quelle, dann kann man das Ganze schon in einen gewissen Kontext einordnen...Großröster, Kleinröster, Erfinder eines neuen Typs Röster, Stammtischgepräch...?

    Greetings \\//

    Marcus
     
  3. Sirius

    Sirius Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2013
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    6
    Quelle ist ein kleiner bis vielleicht noch mittelgroßer Röster, der wohl in puncto Qualität etwas herausgehoben sein möchte (wohl auch mit einem gewissen Erfolg).
     
    mhelbing gefällt das.
  4. Sirius

    Sirius Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2013
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    6
    Danke für Dein Antwort.

    Kann es sein, dass Großröster beim Rösten auch Wärmestrahlung verwenden u. damit ihre Bohnen länger haltbar machen u. vielleicht auch damit erreichen, dass sie bis zu einem optimalen Verwendungszustand eine Weile lagern müssen. Das könnte erklären, wieso man z.B. von Hausbrandt (jedenfalls nach meinem Wissen) nur Bohnen im Handel bekommt, die schon wenige Monate gelegen haben.

    Grüße
     
  5. #5 nobbi-4711, 28.10.2014
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.441
    Zustimmungen:
    1.187
    Nahezu jeder ital. Röster lässt die Bohnen nach dem Rösten zwischen 10 und 30 Tage liegen, um den Geschmack zu nivellieren und das CO2 abzubauen. So kann die Bar als typischer Kunde die Tüte einfach aufreissen und verarbeiten, ohne an der Mühle groß was einstellen zu müssen. Das hat aber nix mit Wärmestrahlung zu tun, die haben praktisch alle Trommelröster. Mir wäre auch keine Röstmaschine bekannt, die ausschliesslich mit Wärmestrahlung arbeitet, die Großindustrie arbeitet mW hauptsächlich mit Heissluft. Mich würde interessieren, welcher Röster-Typ das sein soll. Momentan hört sich das alles eher nach Latrinenparole an...

    Greetings \\//

    Marcus
     
    gunnar0815 gefällt das.
  6. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.336
    Zustimmungen:
    673
    Beim Gene ist der 3.Crack durch die heruntergefallende überhitzte Glastrommel begründet. :rolleyes::D
     
  7. Sirius

    Sirius Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2013
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    6
    Der Röster röset angeblich nicht nur mit Wärmestrahlung und hat eine Trommel mit Löchern, durch die die Strahlung zur bohne gelangt.

    Dies sind aber keine gesicherten Informationen u. damit eher in der Nähe eines Gerüchts...
     
  8. #8 cafePaul, 30.10.2014
    cafePaul

    cafePaul Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2007
    Beiträge:
    1.474
    Zustimmungen:
    160
    was ist den eigentlich die Quelle dieser Wärmetrahlung?
     
  9. #9 gunnar0815, 30.10.2014
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.016
    Zustimmungen:
    827
    Geht es hier mehr um geschlossen Rosttrommen und offenen Rösttrommen mit Löchern?

    Gunnar
     
  10. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.336
    Zustimmungen:
    673
    Vor Spannung und Infos kaum auszuhalten hier...
     
    gunnar0815 gefällt das.
  11. Sirius

    Sirius Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2013
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    6
    Wie der Röster ganz genau aussieht weiss ich nicht und die Strahlungsquelle kenne ich auch nicht.

    Haltet Ihr eine aromakonservierende Außenschicht durch Strahlung grundsätzlich für möglich?

    Gruß,
    Thomas
     
  12. #12 gunnar0815, 31.10.2014
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.016
    Zustimmungen:
    827
    Hört sich für mich an wie Jogurt mit besonders viel Milch oder Weingummis ohne Fett und Gluten an.
    Die Bohnen müssen ja 1 bis 2 mal Aufplatzen (Chrack) damit sie überhaupt schmecken.
    Gibt es kein Chrack schmecken sie wie Pappe und sind Knüppelhart.

    Gunnar
     
  13. #13 nobbi-4711, 31.10.2014
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.441
    Zustimmungen:
    1.187
    Das einzige, was mir einfiele, wäre Ölen. Ich kann mir nicht vorstellen, wie man so viel Hitze draufkriegen sollte, dass man sie praktisch versiegelt. Ich denke mir, da hat jemand rudimentäre Kenntnisse aus der heimischen Küche (Steak in die Pfanne...) geistig theoretisch quer übertragen. Zumindest im letzten Rothfoss-Buch (Kaffee - die Zukunft), in dem einige Röstverfahren für die Industrie beschrieben werden, habe ich darüber nix gefunden.

    Greetings \\//

    Marcus
     
  14. Sirius

    Sirius Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2013
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    6
    Behauptet wird, dass das Versiegeln in der 4. Röstphase erfolgt.

    Grüße,
    Thomas
     
  15. #15 'Ingo, 31.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 01.11.2014
    'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.336
    Zustimmungen:
    673
    Da wird wie inzwischen wissen sollten, auch keine Poren verschlossen..sonst würde der Fleischsaft ja nicht rauslaufen.

    Ich glaube nicht bei Kaffeebohnen, da die Außenoberfläche permanent wächst und meiner Meinung nach, dadurch nichts in der Bohne zurückgehalten werden kann.
    Letztendlich steht jede Bohnenzelle unter Druck und wenn die äußeren Zellen von Infrarotstrahlung schneller durchdrungen werden, könnte das zu einem Ungleichgewicht des Crack führen.....denke ich.
     
  16. Sirius

    Sirius Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2013
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    6
    Danke für Eure Kommentare!

    Mal sehen ob im Laufe der Zeit aus diesen vagen Informationen mehr wird...

    Grüße,
    Thomas
     
Thema:

Rösten u.a. mit Wärmestrahlung

Die Seite wird geladen...

Rösten u.a. mit Wärmestrahlung - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Suche Gene CBR Röster

    Suche Gene CBR Röster: Hallo Liebe Kaffeeliebhaber, Ich würde gerne mir einen Gene CBR 101 Röster kaufen, wenn jemand das gerne in kommenden Wochen/Monaten abgeben...
  2. Die schönsten Caffés, Röster und öffentliche Sammlungen in Italien

    Die schönsten Caffés, Röster und öffentliche Sammlungen in Italien: Hallo, versuche ja seit geraumer Zeit, diese Ziele in meine Reisen einzuplanen, mitunter sogar etwas danach auszurichten. Hilfreich sind dabei...
  3. [Verkaufe] Tassen (Quijote und weitere Röster)

    Tassen (Quijote und weitere Röster): [ATTACH] Da mein Regal voll ist hier eine Runde zum Verkauf. jeweils mit Untertasse. neues schwarz Meindl Nano Café Quijote Coffee collective...
  4. Erfahrungen mit Röster von Bideli

    Erfahrungen mit Röster von Bideli: Hat jemand Erfahrung mit der Marke Bideli? JoeFrex hat wohl den 1,5 kg im Sortiment (link) Auch interessant finde ich die 2 kg Version (link)...
  5. Mobiler Röster

    Mobiler Röster: Weiß jemand, von welchem Hersteller dieser mobile Röster ist ?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden