SAGE SES875 - Druck baut nicht auf

Diskutiere SAGE SES875 - Druck baut nicht auf im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Habe mir einen Sage Siebsträger gekauft und bin am verzweifeln. Während anfangs noch Ansätze eines guten Espressos erkennbar waren, baut die...

Schlagworte:
  1. #1 verzweifelter, 25.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 25.03.2020
    verzweifelter

    verzweifelter Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Habe mir einen Sage Siebsträger gekauft und bin am verzweifeln. Während anfangs noch Ansätze eines guten Espressos erkennbar waren, baut die Maschine mittlerweile bei der Espressozubereitung praktisch gar keinen Druck mehr auf. Der Kaffee läuft nur noch schnell raus (und spritzt dabei auch noch alles voll). Von einer Konsistzen wie "warmen Honig" ist aber auch in Ansätzen nichts zu erkennen. Habe mit unterschiedlichen Mahlgraden und unterschiedlichen Kaffeemengen experimentiert und den Kaffee immer gleichmäßig verteilt und gut festgedrückt. Woran kann das liegen? Bin verzweifelt. Oder handelt es sich vielleicht um einen Defekt? Wenn ich dieses mitgelieferte Gummiteil in den Siebträger einlege (ohne Pulver natürlich) baut sich der Druck gut auf. Das mach mich noch verzweifelter. Hat jemand einen Tipp?? Vielen Dank im Voraus!!!

    P.S.: Hatte in einem Video gesehen, man solle die 2 bis 2,5 fache Wassermenge benutzen bezogen auf die Kaffeemenge. Davon abgesehen, dass sich die Wassermenge bei gleicher Einstellung doch deutlich variiert, schmiert die Maschine komplett ab und baut null Druck auf, wenn ich nur "so wenig" Wasser durchlaufen lasse. Sie bricht dann die Zubereitung ab.
     
  2. #2 domimü, 25.03.2020
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.992
    Zustimmungen:
    4.412
    Bevor wieder das bunte Video von den Schweizer Influencern gepostet wird:
    Wie bei jeder anderen Maschine:
    Der Mahlgrad ist für das Alter der Bohnen nicht fein genug.
    Espresso mit Siebträgermaschine zubereiten – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
    Du musst auch nach dem Verstellen des Mahlgrads bei deiner Maschine mindestens 2 Portionen wegmahlen, damit der geänderte Mahlgrad komplett im Sieb ankommt.
     
    cbr-ps gefällt das.
  3. #3 benötigt, 25.03.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.090
    Zustimmungen:
    3.088
    Genau. Klingt nach einem Bohnen - Alter - Mahlgrad - Mühle - Problem.
    Die Bohnen sollten das richtige Alter haben. Und vielleicht nicht Industriebohnen sein.
    Die richtige Mahlgradeinstellung bei der integrierten Mühle zu finden, ist sehr schwierig und erfordert min. 3 Ma(h)l Ausschuss, um jegliche Veränderung im Mahlgut auch zu spüren. Du wirst leider sehr viel Ausschuss produzieren müssen, um das Optimum zu finden. Um die Verschwendung gering zu halten, nutze das Pulver wenigstens für andere Zubereitungsarten.
    Wenn Du nach Leidensgenossen suchen willst, findest Du zahlreiche Hilferufe im Forum. Alle mit ähnlichen Herausforderungen - die wolkigen Marketingsprüche des Herstellers erweisen sich in der Praxis als nicht haltbar.

    Viel Geduld und Erfolg.
     
    joost und cbr-ps gefällt das.
  4. #4 Brewbie, 25.03.2020
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    1.709
    Wir brauchen die Basisinformationen:
    Welche Bohnen?
    Wann sind die geröstet worden?
    Wieviel Gramm Kaffeemehl füllst Du in das Sieb?

    Und übrigens: Hallo erstmal
     
    joost gefällt das.
  5. #5 verzweifelter, 25.03.2020
    verzweifelter

    verzweifelter Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die schnellen Antworten. In der Tat bezog ich mich auf das Video der schweizer Influencer.
    Und den Vorschlag, den Kaffee feiner zu mahlen, fand ich jetzt etwas abstrus. Hatte doch schon mit allen möglichen Mahlgraden experimentiert und das Ergebnis war so weit entfernt vom perfekten Espresso, das es daran ja bei Gott nicht liegen konnte. Aber was solls! Soviel Ausschuss wie ich schon produziert hatte, da kam es auf einen erneuten Versuch auch nicht mehr an. Also Mehlgrad ganz fein gestellt und zweimal durchlaufen gelassen. Mein Sohn wies mich daraufhin, das ich fein und grob verwechselt hatte, und sehr grobes Pulver fabriziert hatte. Also mal kurz geflucht, die Einstellung gewechselt und noch zwei Portionen Ausschuss mit sehr fein gemahlenem Pulver fabriziert.
    Und was soll ich sagen? Der Kaffe läuft wie warmer Honig aus dem Gerät. Ich fass es nicht und ich danke euch vielmals. Mein Tag ist gerettet.
    Der Espresso ist allerdings sehr stark, aber das liegt vermutlich an den Bohnen. Was für Bohnen nutzt ihr?
    Und noch eine Frage zum Abschluss: Das Sieb für zwei Espresso einfach halb füllen wenn man nur einen Espresso möchte, ich vermutlich eine schlechte Idee. Der ständige Wechsel des Einsatzes ist leider etwas umständlich.
     
    The Rolling Stone gefällt das.
  6. #6 StSDijle, 25.03.2020
    StSDijle

    StSDijle Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2014
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    425
    Hallo,

    das 2er Sieb halb füllen ist keine sinnvolle Idee. Da wird der Kaffee nur so durchrauschen, weil das Sieb keinen Gegendruck bietet. Schau dir die Siebe mal an, das 1er hat nur halb so viele Löcher wie das 2er und das ist der Trick ;)

    Das wichtigste ist das Alter der Bohnen. Alles was älter als 3-4 Monate nach Röstung ist, ist schwierig. Ideal sind 2-3 Wochen nach Röstung. Aus meiner Erfahrung bleiben Bohnen dann ca 1 Monat frei von Qualitätsproblemen. Danach bauen alle mehr oder weniger schnell ab.

    mit dieser Erkenntnis kommen eigentlich nur Bohnen in Frage, die du direkt vom Röster beziehst. Normalerweise würde ich sagen, geh zum Röster und probier das Sortiment möglichst vor Ort durch, damit du eine Zielvorstellung bekommst. Z.z. würde ich dir empfehlen bei einem guten Röster zu bestellen.

    Viele Grüße
    Stefan
     
    verzweifelter und joost gefällt das.
  7. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    20.656
    Zustimmungen:
    22.728
    Ich trinke gerade diesen Espresso....
    Hier werden in der Regel frische Bohnen von Kleinröstern besprochen, Industriebohnen eher selten.
    Am Ende des Threads findest Du die Aktuellsten.
    Das ist eine typische Eigenschaft von Espresso. Welche Vergleichsmöglichkeiten hast Du?
    In der Gastronomie bekommt man leider oft sehr dünne Bezüge schlimmstenfalls aus dem KVA als „Espresso“ serviert, insofern kann ein „richtiger“ Espresso schon eine starke Überraschung sein.
     
    verzweifelter und joost gefällt das.
  8. #8 verzweifelter, 25.03.2020
    verzweifelter

    verzweifelter Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hatte vorher einen Vollautomaten, das war natürlich einfacher.
    Bohnen muss ich gestehen habe ich gewöhnlich in großen Mengen in Luxemburg gekauft und dann auch über Wochen oder sogar Monate im Keller (ungeöffnet) gelagert. Ich ging davon aus, dass sie verschlossen die Qualität halten. Dieses Vorgehen sollte ich vermutlich überdenekn.
     
  9. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.285
    Zustimmungen:
    6.232
    ... aber nötig. Und auch das Anpassen des Mahlgrades ans jeweilige Sieb (und je älter die Bohne, desto wichtiger). Und davor das Entsorgen des Mahlgutes, das noch aus der vorherigen Mahlung im Auswurf rumliegt (Totraum). Merke: Werbepamphlete lügen aus Tradition. Ungestraft.
    "Perfekter Espresso" braucht hervorragendes Mahlgut, guter Espresso auch.

    Vielleicht lässt Du es erstmal mit dem Siebwechseln und machst entweder immer nur Doppelte oder nur Einzelne.

    Du kannst davon ausgehen, dass die meisten Bohnen ab 3 Monate nach Röstung nicht mehr richtig im Siebträger funktionieren und eine echte Espressoextraktion nicht mehr möglich ist. Ergebnis: Plörre.
    Bei echter Espressoextraktion baut sich der Druck IM Pulver auf und dieses muss dazu einen klar definierten und homogenen Widerstand bieten. Weisst schon: Wasser sucht sich bevorzugt den Weg des geringsten Widerstandes und so ...

    Ein KVA macht Schümli, keinen Espresso. Eine weiter Werbelüge. Andere Extraktion, anderer Geschmack, anderes Getränk. Aber: nicht jeder mag den italienischen Wumms, nicht wenige ziehen Schümli vor.
    Und ja, es ist einfacher. Wie Päckchensuppe auch. Am Ende eine Frage der Prioritäten.
     
    benötigt und cbr-ps gefällt das.
  10. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    20.656
    Zustimmungen:
    22.728
    ja, unbedingt!
    Haben wir früher zu KVA Zeiten auch so gemacht, beim Siebträger funktioniert das nicht bzw. führt zu schlechten Ergebnissen, sogar bisweilen schlechter als aus dem KVA.
     
  11. #11 verzweifelter, 25.03.2020
    verzweifelter

    verzweifelter Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Ich danke euch allen für die wertvollen Tipps. Das hat mich ein ganzes Stück weiter gebracht.
    Bei uns trinken die meisten Haushaltsmitglieder einen cafe americano oder wie immer man das nennt, wenn man zu einem doppelten Espresso sehr viel Wasser durchlaufen lässt bzw. Milchkaffee. Ich dagegen bevorzuge einen klassischen italienischen Espresso. Das ständige Wechseln des Siebträgers wäre zwar möglich, aber jedesmal auch noch den Mahlgrad anpassen und zwei Durchläufe Kaffee aus Ausschuss zu fabrizieren, wäre mir dann doch zu viel des Guten. Da muss ich noch an einer Lösung arbeiten. Zwei Alternativen schweben mir da vor:
    1. Ich fabriziere immer einen doppelten Espresso und die cafe americano Liebehaberfraktion lässt halt mehr Wasser durchlaufen bzw. füllt mit heißem Wasser auf oder
    2. Ich bestelle mir eine zweite Mühle, in welcher ein besonders guter Espresso optimal angepasst für den kleinen Siebträger aufbewahrt wird, während für den cafe americano die Standardhausmarke genutzt wird, die sich im Gerät befindet (für den cafe americano oder Milchkaffee ist m.E. ein hochwertiger Espresso eh Perlen vor die...:rolleyes:., aber lassen wir das).
     
  12. #12 StSDijle, 25.03.2020
    StSDijle

    StSDijle Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2014
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    425
    Mach 1, weil 2 nicht stimmt. Gerade Americano (immer auffüllen, nicht weiter durchlaufen lassen) schmeckt aus gutem Espresso viel besser und das merkt jeder (oft erst wenn es wegfällt ;)
     
    benötigt und honsl gefällt das.
Thema:

SAGE SES875 - Druck baut nicht auf

Die Seite wird geladen...

SAGE SES875 - Druck baut nicht auf - Ähnliche Themen

  1. Suche Sage Smart Grinder Pro

    Suche Sage Smart Grinder Pro: Guten Abend, ich bin auf der Suche nach einer Sage Smart Grinder Pro. Verkauft jemand seine Kaffeemühle? Liebe Grüße Luis
  2. Kaufempfehlung: Rancilio Silva, Quickmille Orione 3000, Sage Barista Pro

    Kaufempfehlung: Rancilio Silva, Quickmille Orione 3000, Sage Barista Pro: Hallo zusammen, da ich nicht weiter meinen Espresso aus einer Nespresso Maschine trinken möchte habe ich die Absicht mir eine Siebträgermaschine...
  3. Vergleich Lelit pl82t & Sage SES880

    Vergleich Lelit pl82t & Sage SES880: Hallo, Ich will mir eine Espressomaschine zulegen, und wollte eure Meinungen über die beiden oben genannten Maschinen hören. Ich weiss das eine...
  4. Problem mit der Sage Bambino

    Problem mit der Sage Bambino: Hallo zusammen, wir hatten uns zuerst die Delonghi EC860 gekauft. Der Cappuccino war der Wahnsinn. Am 2. Tag ging gar nichts mehr. Alles...
  5. [Erledigt] Sage Smart Grinder Pro / Gastroback Advanced Pro

    Sage Smart Grinder Pro / Gastroback Advanced Pro: Zu verkaufen ist eine gebrauchte Kaffeemühle Gastroback Advanced Pro 42639, Testsieger bei Testmagazin. Das Gerät arbeitet mit einem...