San Marco 85-16-m - Technik - Baujahr 1989

Diskutiere San Marco 85-16-m - Technik - Baujahr 1989 im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; An alle San Marco Freunde (oder die es noch werden möchten), meine Restaurationserfahrung möchte ich gerne mit euch teilen und beantworte auch...

  1. #1 HanDeKe, 03.08.2021
    Zuletzt bearbeitet: 03.08.2021
    HanDeKe

    HanDeKe Mitglied

    Dabei seit:
    10.06.2021
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    194
    An alle San Marco Freunde (oder die es noch werden möchten),
    meine Restaurationserfahrung möchte ich gerne mit euch teilen und beantworte auch gerne Fragen, jedoch bin ich ein ehr seltener Gast. Daher bitte ich um etwas Geduld.

    Konzentrieren werde ich mich auf die Technik dieser Maschiene, alles weitere wurde schon in anderen Threads diskutiert.

    Die Maschine war im schlechten Zustand. Folgende Arbeiten wurden durchgeführt:
    • Rahmen und Gehäuseteile wurden entlackt, gestrahlt und pulverbeschichtet (schwarz matt und Lasur grün - Grimm P0-858-0600-001)
    • Alle Dichtungen wurden ausgetauscht
    • Isolation des Boilers mit Amaflex Solarisolierung für hohe Temperaturen
    • Elektrik wurde komplett erneuert
    • Silikonleituungen
    • Neue Heizspirale mit Thermostat (hatte diese Modell ursprünglich nicht)
    • Feinsicherungshalter neben dem PCB (hatte diese Modell ursprünglich nicht)
    Dabei habe ich die zwei Pläne (Elektrik und Hydraulik) erstellt. Diese basieren auf Plänen, welche ich im Netz gefunden und entsprechend modifiziert habe.

    Generell kann die Leiterplatte (PCB) der mehrgruppigen Maschine auch in die eingruppige Version eingebaut werden. Siehe Fotos für die Belegung des Steckers CN1. Ggf. muss an CN1 noch ein COM Anschluss, dafür muss man sich PCB die Beschriftung ansehen, das gilt nicht generell. Alles Andere ist identisch.

    Der Hauptschalter 2-0-1 hat insgesamt 5 Ein- und Ausgänge. Diese sind je nach Modell von 1-5 oder mit 1 und 2 beschriftet. Dies habe ich in der Tabelle dargestellt. Position 1 schaltet die Phase (L) und den Neutralleiter (N) auf die Platine und die Heizstäbe - Normalbetrieb. Position 2 schaltet nur die Steuerung ein, also ohne Heizstäbe. Dies ist zum Befüllen des Boilers.

    Bei der Hydraulik möchte ich nur erwähnen, dass der große Messingblock hinter dem manuellen Wassereinlassventil nur ein doppel T Verteiler ist. Dieser ist "leer" und verbindet nur die vier Anschlüsse.
    Nun viel Freude mit meinen Erkenntnissen. Solltet ihr Fehler entdeckt haben, freue ich mich über einen Korrekturhinweis.

    Ach ja. Die Maschie funktioniert gut und macht ausgezeichneten Espresso. War ein Geschenk für zwei wunderbare Freunde.
     

    Anhänge:

    turriga, Grundeis und wiegehtlasanmarco gefällt das.
  2. #2 HanDeKe, 18.08.2021
    HanDeKe

    HanDeKe Mitglied

    Dabei seit:
    10.06.2021
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    194
Thema:

San Marco 85-16-m - Technik - Baujahr 1989

Die Seite wird geladen...

San Marco 85-16-m - Technik - Baujahr 1989 - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] La San Marco Handhebel Gruppe TOP

    La San Marco Handhebel Gruppe TOP: Für ein Custom-Eigenbau-Projekt, als Ersatzteil oder auch als Türstopper im Altbau - hier kommt eine San Marco Handhebelgruppe in einem...
  2. La San Marco 85E Pumpe

    La San Marco 85E Pumpe: Moin! Ich bin beim Kleinanzeigen durchstöbern letztens auf eine La San Marco 85E für sehr wenig Geld gestoßen und dachte mir "Na das ist doch ein...
  3. San Marco 95 - Heißwasser

    San Marco 95 - Heißwasser: Hallo zusammen, ich habe eine gebrauchte San Marco 95 gekauft. Leider funktioniert die Heißwasserentnahme am rechten Hebel nicht. Es kommt...
  4. La San Marco typ 85 12 PRA macht Probleme

    La San Marco typ 85 12 PRA macht Probleme: Hallo in die Gemeinde, Ich bin neu hier im Forum, Boris 56 Jahre jung und trinke gerne Kaffee, was bisher auch immer möglich war da meine la San...
  5. [Erledigt] La San Marco (LSM) Handhebel-Brühgruppe

    La San Marco (LSM) Handhebel-Brühgruppe: Neu oder gebraucht. Gerne alles anbieten.