San Marco Grünspan - alles im Eimer?

Diskutiere San Marco Grünspan - alles im Eimer? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich bin bei folgendem Problem auf eure Meinung angewiesen. Bei meiner - gebraucht gekauften - San Marco 95E Practical kamen aus der...

  1. #1 Dieselweezel, 06.06.2010
    Dieselweezel

    Dieselweezel Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    495
    Hallo,

    ich bin bei folgendem Problem auf eure Meinung angewiesen.

    Bei meiner - gebraucht gekauften - San Marco 95E Practical kamen aus der Heißwasserausgabe grüne Bröckchen. Durchspülen hat nicht geholfen - die SuFu hier im Forum hat ergeben, dass der Kessel raus muss. ok.

    Von innen sah die Maschine eigentlich ganz gut aus, sogar recht gepflegt. Klar sie ist ja auch nie in der Gastronomie gelaufen:

    [​IMG]

    Ich habe dann widerstrebend den Kessel raus gemacht und folgendes entdeckt:

    [​IMG]

    [​IMG]

    :shock: :shock: :shock: :shock:

    Die ganze Kiste ist komplett vom Grünspan (Kupferacetet) befallen, wie es für mich aussieht...
    Leider nicht nur Kessel und Rohre, sondern auch alle Ventile und sogar der Brühkopf, schimmert am Einlauf innen grünlich.

    [​IMG]

    Der grüne Belag läßt sich nur sehr begrenzt abkratzen. Unter der ersten grünen Schicht, sieht der Kessel fast aus, als wäre er grün eloxiert. Das kann doch kein grüner Kalk mehr sein?

    Da bringt doch Reinigen mittels Salzsäure gar nichts mehr, oder? Ich müßte doch alle Rohre + Kessel + Brühkopf usw mittels Säure reinigen und hätte dabei gerade bei den schmalen Rohren keinerlei Erfolgskontrolle.

    Zusätzlich müßte ich ja alle Teile, die das Säurebad wohl nicht überstehen würden (Ventile usw) neu kaufen.

    Ist das wirklich giftiges Kupferacetat oder "normal" - vielleicht bin ich ja zu empfindlich? Wahrscheinlich hat der Vorbesitzer mit Essigessenz "entkalkt"?
    Macht da eine Überholung wirklich Sinn, eigentlich ist das ganze Ding doch ready für den Müll, oder?

    Trinken will ich aus einem solchen grünen Kessel aber wirklich nichts...

    Bin für euren Input echt dankbar...
     
  2. Steppo

    Steppo Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2007
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    AW: San Marco Grünspan - alles im Eimer?

    Servus. Ohne, daß ich die Maschine kenne würde ich sagen, daß sich eine Überholung/Reinigung schon lohnt; der Blick ins Innere läßt vermuten, daß das keine Billigmaschine ist. Nimm dir die Zeit und zerlege das Maschinchen. Lege alle Metallteile über Nacht in ein Säurebad. Danach nochmal baden in einem Spezialentkalker, der auch Grünspan u.ä. frißt. Du wirst sehen, du bekommst eine schöne Maschine zurück, an der du viel Freude haben kannst.
     
  3. #3 Ski_Andi, 06.06.2010
    Ski_Andi

    Ski_Andi Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    1.475
    Zustimmungen:
    88
    AW: San Marco Grünspan - alles im Eimer?

    Den "Grünspan" kenne ich bisher nur aus der Druckkammer von Pressostaten, dort ist es aber fast immer zu finden.
    Mit Zitronensäure geht das bisher immer gut ab.
    Zitronensäure ist auch nicht so aggressiv als Salzsäure.
    Die Ventile kannst Du gut zerlegen und die Gummis entfernen. Es schadet denen aber auch nicht wenn sie drann bleiben
     
  4. #4 kaffee-satz, 06.06.2010
    kaffee-satz

    kaffee-satz Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    AW: San Marco Grünspan - alles im Eimer?

    Ne tolle Maschine bei der sich ein wenig Einsatz absolut lohnt. Bei einer ähnlichen Aktion habe ich die Prozedur mit der schon erähnten Zitronensäure über 4 Tage täglich wiederholt und zeitweise das Zitronensäurebad mittels Tauchsieder etwas angeheizt. Ergebnis war perfekt. Also nicht verzweifeln, einfach baden und abwarten.
    ( und evtl. ein Bild an den Vorbesitzer der wird dann bestimmt auch grün im Gesicht )
    Viel Erfolg
    Dirk
     
  5. Gianni

    Gianni Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2006
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    9
    AW: San Marco Grünspan - alles im Eimer?

    Hallo,
    was grün ist, ist nicht immer Grünspan....
    Nach meiner Erinnerung ist die Frag schon mal hier aufgetaucht. Grünspan entsteht nur, wenn mit Essig (-essenz) entkalkt wurde.
    Es gibt aber wohl noch andere Kupferverbindungen, die nicht giftig sind und auch grün aussehen. Z.B. an der Trompete von meiner E 61 :-(
    Saluti
    Gianni
     
  6. #6 langbein, 06.06.2010
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.232
    Zustimmungen:
    2.659
    AW: San Marco Grünspan - alles im Eimer?

    Das wäre natürlich bei einer weitgehend privat genutzten Maschine nicht unwahrscheinlich...

    Ansonsten würde ich aber auch erstmal versuchen, wie sich die Zitronensäure so bei der Entfernung macht und bis dahin abwarten und Tee trinken.
     
  7. #7 Dolomiti, 06.06.2010
    Dolomiti

    Dolomiti Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2007
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    4
    AW: San Marco Grünspan - alles im Eimer?

    Schaut eher nach Algen aus. Müßte aber auch mit Zitronensäure weggehen. Sonst desinfizieren mit Wasserstoffsuperoxid (1%ig) und dann entkalken mit Amidosulfonsäure. Lang wirken lassen und viel spülen. Evtl. neutralisieren mit Natriumbicarbonat (Speisenatron) (10%ig).

    Jürgen
     
  8. #8 asphalt, 06.06.2010
    asphalt

    asphalt Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.080
    Zustimmungen:
    30
    AW: San Marco Grünspan - alles im Eimer?

    Algen brauchen Licht für Photosynthese. Das ist im geschlossenen Kessel wohl unwahrscheinlich.;-)

    Gruß Jens
     
  9. #9 Dieselweezel, 06.06.2010
    Dieselweezel

    Dieselweezel Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    495
    AW: San Marco Grünspan - alles im Eimer?

    Danke fürs Mut machen!

    Ich glaube auch, dass es wohl eher nicht organisch ist.

    Die ersten Sachen liegen schon in der Säure.

    [​IMG]

    Nur auf die Ventile und die Kleinteile habe ich überhaupt keine Lust... da fängt die Arbeit erst an...

    Grüße
     
  10. #10 langbein, 06.06.2010
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.232
    Zustimmungen:
    2.659
    AW: San Marco Grünspan - alles im Eimer?

    Ach, Du musst die Sachen ja nicht alle komplett auseinandernehmen... so viel Arbeit ist das nicht. Wird schon.
     
  11. #11 Dolomiti, 06.06.2010
    Dolomiti

    Dolomiti Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2007
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    4
    AW: San Marco Grünspan - alles im Eimer?

    Na ja, vielleicht ist es Bakterien-Schleim. Ich hatte jedenfalls schon eine San Marco 95 mit einem Aquarium im Schauglas!
     
  12. #12 Dieselweezel, 07.06.2010
    Dieselweezel

    Dieselweezel Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    495
    AW: San Marco Grünspan - alles im Eimer?

    So, das Rätsel ist gelöst, dank der Fachleute dieser Institution: Deutsches Kupferinstitut

    Ein Mitarbeiter war so freundlich verschiedene Bilder des Innenlebens zu beurteilen. Ergebnis ist, dass der grüne Belag nichts mit Grünspan zu tun hat. Es ist eine grüne kristaline Schutzschicht, die Kupfer einfach bildet. Sie ist auch oft in Wasserrohren anzutreffen und nicht gesundheitsschädlich. Man kann sie in Säure auflösen, muss das aber nicht tun.

    Also überhaupt kein Problem. :lol:
     
  13. #13 langbein, 07.06.2010
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.232
    Zustimmungen:
    2.659
    AW: San Marco Grünspan - alles im Eimer?

    Gute Information und ein interessantes Institut...
     
  14. ALWA

    ALWA Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    7
    AW: San Marco Grünspan - alles im Eimer?

    Gute Nachricht für Dich und auch für uns alle. Habe mit Dir gelitten:). Jetzt wünsche ich Dir noch viel Spaß bei der Renovierung. Es lohnt sich, diese Maschine wieder fit zu bekommen. Genügend Beiträge zur Restauration der LSM finden sich ja hier im Forum.
     
  15. #15 Dieselweezel, 07.06.2010
    Dieselweezel

    Dieselweezel Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    495
    AW: San Marco Grünspan - alles im Eimer?

    Danke fürs Mitleider! Bin jetzt wieder optimistischer :lol:

    @ALWA: Dein Thread zur Restaurierung ist auf jeden Fall eine echte Motivation, auch wenn ich deutlich weniger an meiner LSM machen muss, als Du.
     
  16. #16 ChristianK, 25.12.2011
    ChristianK

    ChristianK Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    9
  17. #17 Dieselweezel, 25.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 26.12.2011
    Dieselweezel

    Dieselweezel Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    495
    AW: San Marco Grünspan - alles im Eimer?

    Sieht für mich ähnlich aus, wie bei mir damals. Ich halte das für ungiftig und würde sogar sagen, dass Dein Kessel sehr sauber ist.

    Eine kleine, dünne Kalkschicht auf dem Kupfer ist übrigens von vielen Espressomaschinenspezialisten durchaus gewünscht, weswegen sie empfehlen, eine überholte Maschine erstmal eine oder zwei Wochen mit Standard-Wasser zu betreiben.
     
  18. #18 ElPresso, 25.12.2011
    ElPresso

    ElPresso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    51
    AW: San Marco Grünspan - alles im Eimer?

    Warum?
     
  19. #19 Dieselweezel, 26.12.2011
    Dieselweezel

    Dieselweezel Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    495
    AW: San Marco Grünspan - alles im Eimer?

    Es wird oft argumentiert, dass eine dünne Kalkschicht Kessel und Wasser voneinander trennen, so das Wasser und Kupfer nicht miteinander reagieren.

    Ich kann mir zwar vorstellen, dass das insgesamt eine Legende ist, aber dennoch muss ich zugeben, dass

    A) hauptsächlich die beinahe kalklosen Kessel diese grüne "Schutzschicht" bekommen. Die verkalkten Kessel, die ich bisher öffnete, waren unter dem Kalk mehr oder weniger blank.

    B) dass neue Maschinen erst eine Zeit "einlaufen" müssen, bis der Kaffee richtig schmeckt. Speziell dieses Argument kann jedoch auch mit anderen Dingen erklärt werden, wie verarbeitungsbedingte Rückstände in der Verrohrung o.ä.

    Insgesamt korrelieren meine Erfahrungen jedoch mit dieser Theorie, weshalb ich geneigt bin, es für sinnvoll zu halten eine dünne Kalkschicht in der Maschine zu haben. Im übrigen macht dies ja auch wieder geschmacklich Sinn, da Kalk eine Art von Geschmacksträger ist und ein völlig kalkloser Kessel heißen würde, dass kein optimales Wasser verwendet wird und der Kaffee wohl nicht sehr gut schmecken würde.
     
  20. #20 ChristianK, 26.12.2011
    ChristianK

    ChristianK Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    9
    AW: San Marco Grünspan - alles im Eimer?

    Danke für das Feedback. Kalk ist das keiner, den hätte ich längst gelöst. Aber gut, ich habe sowieso keine Idee wie ich das Zeug noch loswerden soll. Dazu ist es zu hart und die Öffnung des Kessels ist zu klein :)
    Jetzt wird montiert.
    Gruß
    Christian
     
Thema:

San Marco Grünspan - alles im Eimer?

Die Seite wird geladen...

San Marco Grünspan - alles im Eimer? - Ähnliche Themen

  1. LSM 95 Prac E – Brühdruck zu niedrig

    LSM 95 Prac E – Brühdruck zu niedrig: Hallo, wir haben eine LSM 95 Practical E übernommen. Leider bekommen wir daraus keinen genießbaren Espresso. Wir haben es mit der dunklen...
  2. [Zubehör] Testweise (leihen / kaufen): Pumpe für LSM 95 Prac E

    Testweise (leihen / kaufen): Pumpe für LSM 95 Prac E: Hallo, ich habe eine ältere, aber gut restaurierte LSM 95 Practical E erstanden. Leider erreicht der Druck beim Bezug (ob mit Blindsieb oder mit...
  3. [Erledigt] La San Marco 95 Practical ; 1Gruppe

    La San Marco 95 Practical ; 1Gruppe: Hallo, nachdem ich inzwischen auf einen Handhebler umgestiegen bin, biete ich die LSM hier an. Ich habe die Maschine seit Anfang 2012 rein privat...
  4. Grünspan an den Schweisspunkten des Boilers

    Grünspan an den Schweisspunkten des Boilers: Hallo zusammen, habe gerade meine Andreja Premium geöffnet, um Mass für die anstehende Kesselisolierung zu nehmen. Dabei ist mir aufgefallen,...
  5. La San Marco Tip 75 Leva

    La San Marco Tip 75 Leva: Hallo zusammen, ich konnte nicht widerstehen und habe mir jüngst eine Tipo 75 Leva zugelegt. An (bisher) einer Stelle benötige ich Euren...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden