Selber-rösten? - Wer hat das schon gemacht/lohnt sich das

Diskutiere Selber-rösten? - Wer hat das schon gemacht/lohnt sich das im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; habe mal wieder wild in der gegend rumgeklickt und dabei einige angebote zu sogenannten "haushaltsröstern" gefunden. hat da schon mal jemand...

  1. #1 115-1021179490, 14.05.2002
    115-1021179490

    115-1021179490 Gast

    habe mal wieder wild in der gegend rumgeklickt und dabei einige angebote zu sogenannten "haushaltsröstern" gefunden. hat da schon mal jemand erfahrungen gesammelt? ich meine nicht das sich das am preis merken lässt, der rohkaffee koste nicht gerade so viel weniger (obwohl ohne steuer) als der fertig geröstete. aber da ich so ziemlich auf selbermachen steh wär das doch mal interessant. dann hätte sich doch auch das problem mit dem einlagern gelöst, oder ist die rohe bohne ebenso empfindlich? jaja, ich weiss das die profis jahrelang dafür lernen mussten bis die das perfekt konnten, aber man fängt doch mit allem mal klein an. und wenn ich bedenke wieviel einem ein guter kaff/presso so wert ist, ist das doch eigentlich der nächste logische schritt, oder?

    aber vielleicht hat da ja schon der ein oder andere seine erfahrungen mit gemacht.

    bis zur nächsten vision
    schuster666
     
  2. steeg

    steeg Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    unter dem Titel "Espresso selber rösten?" habe ich die Frage im Dezember letzten Jahres mal aufgeworfen. Wenn Du die Search Funktion nutzt, wirst Du ca. 75 Einträge zu dem Thema finden. Sollten nach dem Studium dieser Einträge noch Fragen offen sein, stehen Dir die "Fachleute" hier sicher gerne zur Verfügung

    Gruß
    Rolf
     
  3. #3 67-1017432760, 15.05.2002
    67-1017432760

    67-1017432760 Gast

    Hallo schuster666,

    über das Thema wurde hier schon viel geschrieben, wie Rolf sagt.

    Das Problem beim Home Roasting liegt wohl darin, dass die vorhandenen Regelungsmöglichkeiten der Maschinen eher gering sind, teilweise nur Zeit manchmal auch Zeit und Temperatur. Das nächste Problem ist das Röstverfahren und die angebotene Energie, das führt bisweilen zu Kaffees, die etwas ausgelutscht schmecken.

    Bei "alt.coffee" beschreibt jim schulman, dass er mit einem vorgeschalteten Gerät letztzlich die Temperatur beeinflusst und zwar unterschiedlich im Verlauf des Röstprozesses und dann zu anderen sensorischen Profilen kommt, das hört sich recht interessant an.

    Alles in allem lohnt es sich sicher damit zu experimentieren und wenn auch nur der Spassfaktor überwiegt. Das Ergebnis Deiner Mischung kann wahrscheinlich auch unter Preis und Qualität mit manchen der marktüblichen Produkte mithalten, was Frische betrifft allemal.

    Also viel Spaß

    Claudia
     
  4. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    730
    Aha. Der eine oder andere Spezialitätenröster benutzt für kleine Probenchargen Heimröster wie den Hearthware Precision Roaster. Bestimmt weils damit *ausgelutscht* schmeckt....
    Aus eigener mehrjähriger Erfahrung mit dem Gerät kann ich jedenfalls nicht feststellen dass der Kaffee *ausgelutscht* schmeckt. Man hat sicherlich eine etwas eingeschränkte Parameterwahl beim Rösten, aber mit ein wenig Übung ist diese Einschränkung eher als Arbeitserleichterung zu sehen, bekommt man so doch über viele Röstvorgänge hinaus immer dasselbe Ergebnis. Man macht nämlich bei wenigen zu beachtenden Parametern auch weniger Fehler ;)
    In diesem Sinne viel Spass bei der Archivstöberei zu diesem Thema, bei Fragen und Bezugsquellen für Geräte und Bohnen bin ich gerne behilflich. :)
    Gruss
    Stefan
     
  5. #5 67-1017432760, 15.05.2002
    67-1017432760

    67-1017432760 Gast

    Lieber Stefan,

    ich möchte Deine Aufmerksamkeit auf das Wort "bisweilen" lenken und die Frage anschliessen, ob Du schon mal einen Hot Top gerösteten Kaffee verkostet hast. Dann wären wir uns vielleicht einig.

    Was der Einsatz von HPR bei Spezialitätenröstern betrifft ist eine Anmerkung richtig, ich habe auch von Rohkaffeehändlern gehört, aber dort kommt es auch auf die Erkennung von Fehlern an, die Sensorik dürfte wegen den bekannten Unterschieden zum Trommelröster eher nicht übertragbar sein. Vielleicht aber auch besser?

    Gruß Claudia
     
  6. #6 Monsignore, 15.05.2002
    Monsignore

    Monsignore Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2001
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    0
    natürlich lohnt es sich kaffee frisch zu rösten, das war doch die frage...

    -die frischefrage beantwortet sich von selbst.

    -mit ´n paar einfällen lassen sich sogar parameter wie die hitze der HPR beeinflussen.

    -die melange gebe ich vor, oder kristallisiere den jeweiligen geschmack von nur einer provenienz heraus.

    und was ich selber fabriziert habe schmeckt mir auch gut, und wenn es nur die einbildung ist.

    rohkaffee kostet mich 6€ / kilo - und das ist auch ein angenehmer faktor.

    think

    M
     
  7. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    730
    Tja...dann sag es beim nächsten mal auch so, dass du ein ganz bestimmtes Modell meinst...und nicht so eine allgemeine Antwort auf diese doch spezifische Frage...Anfänger verscheuchen ist einfach, aber nicht nett...
    Zu deinem letzten Satz...besser oder schlechter ist dabei nicht die Frage, es geht dabei mehr um die Möglichkeit, einen schnellen und unkomplizierten Testlauf vor der eigentliche 'richtigen' Proberöstung zu fahren. Wenns mit dem HPR ok ist, wirds mit dem grossen Röster mit Sicherheit nicht schlechter werden. ;)
     
  8. #8 Monsignore, 15.05.2002
    Monsignore

    Monsignore Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2001
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    0
    auch ohne viel technischen firlefanz läßt dito heutzutage auch das böhnchen über´n grill rösten.

    wer die möglichkeit hat einer äthiopischen kaffee-zeremonie beizuwohnen, den rate ich das.

    gerade in berlin gibt es wohl einige locations wo dies regelmäßig ( sonntags ) zelebriert wird.

    auch diese über holzkohle (live) gerösteten äthiop. provenienzen entwickeln im darauffolgenden aufguss ein super aroma.

    ...und ob eine grosser röstofen "immer" alles besser macht sei dahingestellt.

    mach einer kocht lieber selbst, als das er essen auf rädern bestellt (alte kannibalenweisheit)

    gruss

    M
     
  9. #9 115-1021179490, 15.05.2002
    115-1021179490

    115-1021179490 Gast

    jauchz!!!!!!
    moinmoin,
    hab gerade meinen röster bekommen. mein kaffeefritze hatte noch "einen" am lager und hatt mir nen "guter kunde preis" gemacht. ist übrigens ein precision, also so einer wie einige von euch den anfang des jahres gekauft haben.

    habe leider nur eine sorte kaff, von der weiss ich aber leider nicht was es für einer ist. steht nur "cafe gloria" auf dem säckchen. die ersten beiden röstungen hab ich denn auch gleich in den sand gesetzt.

    werde mir morgen mal ein paar böhnchen zulegen und dann ist ja gottseidank auch bald wochenende.

    @stefan
    könntest mir wirklich mit günstigen und natürlich guten bezugsquellen aushelfen. und eine kleine bohnenempfehlung wär vielleicht auch nicht mal schlecht bevor ich einen totalen blindflug starte.

    so werd jetzt aber noch ne runde rösten.....schlürf,aaaahhhhh

    ahoi
     
  10. #10 ThomasHH, 16.05.2002
    ThomasHH

    ThomasHH Gast

    hallo "schuster"

    Rohkaffequellen sind z.B.

    http://www.preusslers.de/
    und
    http://www.speicherstadt-kaffee.de/

    dort gibt es auch probiersets mit kleinen mengen rohkaffe zum probieren!

    zum anfang würde ich eine mischung (espresso) aus
    2/3 Brasil und 1/3 Äthiopien Mocca ( Yrgacheffe)
    und je nach belieben etwas robusta probieren (10-15%)
    Die Einstellung 5,3 - 5,5 am röster hat sich da bei mir bewährt!
    später wenn man etwas übung hat kann man noch sorten dazunehemen oder auch tauschen!

    ich mache auch manchmal filterkaffe für meine bekanntschaft
    da neheme ich z.B. costa rica

    ansonsten viel erfolg bei den ersten röstversuchen!

    @ alle !!!

    hat schon jemand erfahrungen mit dem alpenröst?
    ich überlege nämlich,ob ich mir einen zulegen sollte!
     
  11. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    730
    Hallo Thomas
    Das leidige Thema Alpenröst...seit über ZWEI Jahren versuche ich schon vergeblich, einen zu bekommen...allerdings weiss ich mittlerweile, warum dies wohl unmöglich bleiben wird.
    Der Hersteller, ein Kanadier, will hierzulande nämlich nur über einen Grossabnehmer, vorzugsweise Kaufhausketten verkaufen, Mindestabnahme ca. 500 Stück - den findet er natürlich nicht...der Typ ist völlig grössenwahnsinnig, selbst die sonst so geduldigen Speicherstädtler verlieren bestimmt noch die Geduld...auf deren Website steht er zumindest noch drin mit dem Vermerk 'immer noch nicht lieferbar...'
    Ansonsten weiss ich, dass man die Originaltrommel zum Rösten von Robusta gegen einer andere austauschen sollte, es gibt da wohl im Extremfall ein Problem mit der Loch- und Bohnengrösse... :)
     
  12. #12 Hans_Moos, 16.05.2002
    Hans_Moos

    Hans_Moos Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2001
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stefan,

    Versuch doch mal bei www.espressokaffe.dk/ristere.htm

    Dort kannst Du den Alpenröst in 230V Ausführung für DKK 3295 einschließlich dänischem Inlandsporto und 2 kg grünen Kaffeebohnen bekommen.

    Gruß Hans :)
     
  13. #13 ThomasHH, 16.05.2002
    ThomasHH

    ThomasHH Gast

    Hallo Stefan,

    danke für deine infos!!!
    bei speicherstadt gibt es ihn schon!er steht auch dort im laden im schaufenster!
    so wie es aussieht werde ich mir auch einen kaufen in der nächsten zeit!

    Gruß
    thomas
     
  14. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    730
    Arks...es gibt ihn wohl wirklich da, auf Anfrage. Allerdings eher an Wiederverkäufer so wie ich den guten Mann verstanden habe. Mindestabnahme zwei Stück, das wäre nichtmal das Problem. Das eigentliche Problem ist der Preis. Mit der aktuellen Inflationsrate kann ich mir jedenfalls keine Preissteigerung von 100-150€ zu dem mir zuletzt bekannten ENDkundenpreis erklären...ich hätte ihn, wenn er denn lieferbar gewesen wäre, für etwa 600 DM kaufen können...
    Ist wohl genauso dumm gelaufen wie die Tatsache, dass nach dem Vertriebswechsel für den Hearthware dieser dann auch plötzlich 450 anstatt 300 DM kosten sollte. Selbst schuld, wer ihn zu diesem Wucherpreis kauft... ???
     
  15. #15 115-1021179490, 16.05.2002
    115-1021179490

    115-1021179490 Gast

    hallo,

    @stefan
    wenn du einen alpenröst möchtest gehts auch in holland steht da zumindest in der preislistehier als pdf file ,habe aber keine ahnung ob der preis soooo gut ist. aber schaus dir mal an.

    @thomasHH
    many thanx, schau mich mal um!!
     
  16. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    730
    Wiegesagt, er kostet in Europa scheinbar überall gleichviel, bei Ongebrand ist das auch nicht anders...425€ sind angesichts des ursprünglich kalkulierten Preises eine Frechheit...zu DM-Zeiten waren es 600 bis 650...auch den Hearthware würde ich nie im Leben bei Händlern kaufen, die ihn von Dürkop beziehen, im Eigenimport bekommt man ihn zu einem Bruchteil des Preises. Leider ist dieser Umweg beim Alpenröst nicht möglich...
    Man beachte übrigens die Rohkaffeepreise von Dürkop. Ich dachte erst, das wären Preise in Lire oder pro 10-Kilo-Sack... :D
     
  17. #17 padrino, 18.05.2002
    padrino

    padrino Gast

    den Alpenröst gibt es mittlerweile bei www.speicherstadt-kaffee.deSpeicherstadt

    Zum Thema selberrrösten: Nach wie vor durch den frischen Kaffee die beste Crema und bei guter Mischung auch den besten Geschmack. nachteil aller heimröster ist jedoch die nur kleine röstbare menge von ca 100 g.
     
  18. #18 Monsignore, 21.05.2002
    Monsignore

    Monsignore Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2001
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    0
    nachdem ich zielich viel "fertigen" kaff zum verkosten da hatte hab ich mal wieder den röster angeschmissen und was soll ich sagen - frisch geröstet hält auf jeden fall auch hochwertigen mischungen stand.

    hab diesmal 60% santos 20 % mexico 20% guatemala

    getestet wobei die 20er stärker geröstet wurden.

    auch nur der mexico alleine schmeckt wirklich wunderbar mild und irre aromareich.

    gruss

    M
     
  19. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    730
    Was neues aus der Welt der Heimröster:
    http://www.quiknet.com/~frcn/Coffee/BeanRoasterNEW.html


    Der sagenumwobene hottop betritt die Bühne...bislang konnte man nicht viel über das Teil in Erfahrung bringen ausser dem Namen und die Kapazität. Jetzt bin ich nur mal gespannt, WANN er auch käuflich zu erwerben ist - und was er kosten soll...

    Zum HPR gibts auch was neues - in den USA ist dieser derzeit out of stock. Auf einigen Seiten liest man gar, dass die Produktion eingestellt wurde weil dem Hersteller die Regressansprüche aufgrund unsachgemässer Handhabung über den Kopf wuchsen. Nicht besonders logisch...stammt doch der nette Spruch 'RTFM' aus ebendiesem Land...

    Achja...nur so zum Vergleich..der Alpenröst geht in den USA für 250 bis 300$ über die Theke...
    Gruss
    Stefan
     
  20. #20 67-1017432760, 23.05.2002
    67-1017432760

    67-1017432760 Gast

    Also so sagenumwoben ist der HOTTOP ja nun auch nicht.

    In Berlin wurde er auf der Hometech ausgestellt und reichlich Röstproben verteilt. Das Ergebnis war eher nicht so, dass man das Teil für ca 200 €/$ kauft. Oder sollten die Hersteller nicht wissen wie man mit dem Gerät richtig röstet, die Farbe so ja noch ganz gut aus, nur etwas ausgelutscht.

    Gruß Claudia
     
Thema:

Selber-rösten? - Wer hat das schon gemacht/lohnt sich das

Die Seite wird geladen...

Selber-rösten? - Wer hat das schon gemacht/lohnt sich das - Ähnliche Themen

  1. Rohkaffee mit flecken ?

    Rohkaffee mit flecken ?: Hallo Kaffee Freunde Ich habe eine Frage zum Thema Rohkaffee. Ich habe mir Rohkaffee von Dieckmann bestellt um ihn zu rösten. Als ich ihn...
  2. Wer erkennt die Maschine?

    Wer erkennt die Maschine?: Hi zusammen, Bin momentan dabei, Netflix leerzuschauen. Habe Nachtdienste und da ich tagsüber weder richtig schlafen noch sonst was Konstruktives...
  3. Cafemino von Toper

    Cafemino von Toper: Freundliches HALLO an Alle Ich habe folgendes Problem. Ich kann meinen Röster von Toper (Cafemino) nicht mit Artisan verbinden. Habe alles so...
  4. [Verkaufe] Gene Cafe Kaffeeröster CBR-101 (2 Röstungen genutzt)

    Gene Cafe Kaffeeröster CBR-101 (2 Röstungen genutzt): Ich habe im Januar einen neuen, nicht benutzten Gene CBR-101 erstanden, der war als defekt deklariert und wurde deshalb nicht genutzt. Mein...
  5. Frisch geupgradet und schon das erste Problem... Jeder Espresso schmeckt schlecht...

    Frisch geupgradet und schon das erste Problem... Jeder Espresso schmeckt schlecht...: Hallo in die Runde! Ich bin Chris, und bin seit einigen Jahren an der Kunst des Espresso-Kochens hängen geblieben! Hatte zum Einstieg eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden