Siebformen

Diskutiere Siebformen im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Ich habe ein Problem mit den verschiedenen Sieben für meine Gaggia, wenn ich einen einzelnen Espresso machen möchte. Falls das Thema...

  1. sarola

    sarola Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ich habe ein Problem mit den verschiedenen Sieben für meine Gaggia, wenn ich einen einzelnen Espresso machen möchte.
    Falls das Thema irgendwo schon mal abgehandelt wurde, wäre ich für den Link sehr dankbar. Selbst habe ich nichts gefunden.
    Ich habe zwei verschiedene Siebe.
    Bei den einen reduziert sich der Durchmesser im unteren Teil auf die Hälfte (ausgeprägte Schulter), bei dem andern ist der Bodendurchmesser nur ein wenig geringer (Wand leicht angeschrägt).
    Bei ersterem Sieb kriege ich kaum einen vernünftigen Durchfluß hin, selbst bei groberem Mehl und ohne tampern dauert es ewig.
    Beim anderen ist es genau andersrum. Mit den üblichen 7gr ist es nicht möglich mit dem 58mm Tamper eine gleichmäßige Pressung hinzubekommen, da der Tamper immer auf der "Rampe" im unteren Teil des Siebträgers aufsitzt. Allerdings muß das Mehl fest gepresst werden, damit der Durchlauf stimmt.
    Bei einer größeren Menge (>14gr) Kaffee ist das Ergebniss schon akzeptabler.
    Ich habe heute wieder Mal eine Stunde experimentiert, aber mit kleinen Mengen will einfach nichts gelingen.
    Kann mir jemand einen Rat geben?
    Danke.
     
  2. sarola

    sarola Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, das habe ich vergessen:
    Verwendet werden eine Gaggia Coffee und eine MDF. Beide Maschinen wurden nach dem (Gebraucht-) Kauf vollständig zerlegt, gereinigt und instandgesetzt.
     
  3. #3 77-1064929446, 08.10.2003
    77-1064929446

    77-1064929446 Gast

    Das sich verengende Sieb ist für einen einfachen Espresso und soll nur mit 7g befüllt werden. In 25sec sollten nur ca 25-30ml Espresso extrahiert werden. Anfangs hat mich auch gewundert, wie wenig 30ml eigentlich sind (in Cafe´s bekommt man häufig mehr und desshalb verwässert). Vielleicht kommt bei dir also eh´ genug heraus, und es kommt dir nur zuwenig vor.

    Das doppelte Sieb nur für einen doppelte Espresso (oder 2 einzelne mit 2 Tassen), mit 14g Kaffee verwenden. In 25 sec sollten ca 50-60ml Espresso extrahiert werden.

    Bei Ristrettos sollten die ml immer so 2/3 betragen.

    (Bitte korrigieren, falls ich mich irgendwo irre)
     
  4. #4 knurrfrosch, 08.10.2003
    knurrfrosch

    knurrfrosch Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    1
    Nein Markus, du irrst dich nicht.

    Bleibt noch zu ergänzen, dass das Eintassensieb von Gaggia generell etwas schwieriger zu handhaben ist. Ich hab mit meiner Gaggia die Erfahrung gemacht, dass das Kaffeemehl fürs Eintassensieb doch deutlich gröber als das fürs Zweitassensieb ausfallen sollte. Mein Idealfall waren 9 Gramm relativ grob gemahlener Kaffee und das ganze entsprechend fest gepresst. Genaue Mahlgrad-Angaben kann ich leider auch nicht machen, mit der Saeco Nero Mühle wars eh ein Glücksspiel das passende Mahlgut zu bekommen.
    Ich würd empfehlen den Mahlgrad deutlich gröber zustellen, dann 25- 30 Sekunden laufen lassen und dann feinjustieren, bis die von Markus genannten 25-30 ML ungefähr passen und der Espresso schmeckt.

    Threads dazu gabs z.B. hier und hier

    LG
    Frank
     
  5. Host

    Host Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2002
    Beiträge:
    873
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0="sarola"]...
    Bei ersterem Sieb kriege ich kaum einen vernünftigen Durchfluß hin, selbst bei groberem Mehl und ohne tampern dauert es ewig.
    ....[/quote:post_uid0]
    Das mit dem Tampen ist so eine Sache. Gar nicht tampen bedeutet nicht unbedingt, daß damit die Durchflußzeit maximiert wird. Dadurch erzeugt man nämlich einen ungeordneten Kaffeemehlhaufen. Das Wasser aus dem Brühkopf wird das Mehl auch ebenso ungeordnet benetzen, evtl. verstopft die ganze Sache an einigen Stellen, nachdem das Mehl dort aufgequollen ist.
    Erst nachdem man angefangen hat, leicht zu tampen kommt man in einen linearen Bereich, d.h. von da an fester Tampen verlangsamt sukzessive die Extraktion, bis zu einem Punkt an dem gar nichts mehr rauskommt.
    D.h. Du solltest eher für Dein Einersieb mit einem konstant leichten bis mittelfesten Tamping arbeiten und dagegen den Mahlgrad immer gröber stellen, bis Du auf den erwünschten 30/30 Durchfluß kommst.

    Grüße
    Horst
     
  6. sarola

    sarola Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Tips!
    Da ich nicht jedesmal den Mahlgrad verstellen will, versuche ich mal lieber 1-Tassen-Siebe zu kriegen welche nur niedriger sind, nicht schmaler.
     
  7. Host

    Host Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2002
    Beiträge:
    873
    Zustimmungen:
    0
    Du sollst die Mahlgradverstellaktion ja auch nur einige Male machen, bis Du bei konstantem Tampen auf die gewünschte Durchlaufzeit kommst.
    Eintassensiebe, die aussehen wie Zweitassensiebe nur niedriger, gibt es nicht - sonst würde die Extraktion zu schnell ablaufen.
    Du kannst höchstens versuchen, Eintassensiebe anderer Hersteller auszuprobieren, so sie bei Dir passen. Ab und zu hilft der Eintassensieb von La Marzocco, der ein bischen wie ein Zweitassensieb geformt ist (mit der Searchfunktion kannst Du hier Einiges zum LaMarzocco Sieb finden.)

    Grüße
    Horst
     
Thema:

Siebformen

Die Seite wird geladen...

Siebformen - Ähnliche Themen

  1. Siebformen

    Siebformen: Ein paar Überlegungen zur Form des Einer-Siebes. Einer-Siebe haben ja eine verringerte Sieboberfläche entweder durch konkave ooder konvexe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden