Siebträger in der Gastonomie

Diskutiere Siebträger in der Gastonomie im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Normalerweise trinke ich keinen Espresso in Restaurants, weil ich weiß, dass diese meist grauenhaft sind und aus einem Vollautomaten stammen....

  1. #1 emjay2812, 07.10.2007
    emjay2812

    emjay2812 Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    1
    Normalerweise trinke ich keinen Espresso in Restaurants, weil ich weiß, dass diese meist grauenhaft sind und aus einem Vollautomaten stammen. Eines verstehe ich dennoch nicht. Wenn in einer Pizzeria, Restaurant oder Bar dann doch mal eine Siebträgermaschine steht, ist der Espresso zu 90% genauso schlecht wie aus einem Vollautomaten. Kaufen die Besitzer diese Maschinen weil sie so dekorativ sind? Haben sie nach dem Kauf des Gerätes kein Geld mehr die Angestellten zu schulen? Manchmal kommt es mir auch so vor, als würden manche Restaurantbesitzer einen Vertrag auf Lebenszeit mit Lavazza, Segafredo und Co. unterschreiben um dann eine schöne Maschine geschenkt zu bekommen, mit der sie nicht umgehen können.

    Ich weiß, über das Thema "Gastronomie und Espresso" ist schon mehrmals diskutiert worden, aber gestern hatte ich schon wieder so ein Erlebnis. Eine wunderschöne dreigruppige Gaggia Gastronomiemaschine und ein wirklich schlecht gemachter Espresso. Lauwarm, kaum Crema, dünn. Immerhin war nicht sauer.
     
  2. bazza

    bazza Mitglied

    Dabei seit:
    25.09.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    AW: Siebträger in der Gastonomie

    Ich beobachte das immer mit Spannung. Tolle Cafes, tolle Maschinen. Kaffe kommt aus der Mühle, destampft wird eigentlich kaum, nur mal eben leicht glatt gedrückt, was aber u.U. noch kein Problem ist. Extraktion dauert dann ca. 15 Sekunden. Das Ergebnis ist meistens ernüchternd...

    bazza
     
  3. #3 Largomops, 07.10.2007
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.592
    Zustimmungen:
    5.428
    AW: Siebträger in der Gastonomie

    ....das hängt auch daran, dass die Herren Gastronomen oft nicht die gleiche Leidenschaft treibt wie uns.
     
  4. #4 cafesolo, 08.10.2007
    cafesolo

    cafesolo Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2004
    Beiträge:
    2.628
    Zustimmungen:
    425
    AW: Siebträger in der Gastonomie

    Das liegt daran, dass es den meisten Menschen egal ist was sie vorgesetzt bekommen. Vielen ist es wichtiger zu Wissen was sie gutes in ihr Auto schütten, als sich mal Gedanken darüber zu machen was sie in sich selbst hineinstopfen.
     
  5. #5 Iskanda, 08.10.2007
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.802
    Zustimmungen:
    8.952
    AW: Siebträger in der Gastonomie

    Ja, Uwe, stimmt. Aber: Ich glaube alle (wir incl.) beginnen den Überblick zu verlieren und kaufen/entscheiden nach bunten Aufkleber und schlagwörtern.
    Ganz lustiges Beispiel: Notebooks werden in den Werbeblättern der Discounter teilweise ganz groß mit 'Sharedmemory'-Grafikkarte beworden. Und viele denken: Das muss was Tolles sein - sonst würde man es nicht bewerben. Dahinter steckt aber die Idee (langsamen) Hauptspeicher dem Prozessor wegzunehmen, und der Grafikkartze zu spendieren. Effektiv heisst es: Billige Grafikkarte, kein eigener Speicher, weniger Hauptspeicher.

    Ich bin mir sicher dass das gemacht wird weil die Leute nichts mehr überschauen. Na gut...führt vom Thema weg. Kam mir nur so in den Sinn.
     
  6. #6 old harry, 08.10.2007
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    AW: Siebträger in der Gastonomie

    nicht zuletzt dürfte der faktor zeit in der gastronomie eine rolle spielen: beträgt die durchlaufzeit lediglich 15 sekunden (wobei das schon optimistisch hoch gegriffen ist) anstelle der theoretisch geforderten 25, so ergibt das bei angenommenen 300 bezügen täglich einen zeitgewinn von 50 minuten.

    solange der durchschnittskonsument espresso eher anhand der tassengrösse als über geschmack/aroma/inensität/crema definiert, wird sich daran auch kaum was ändern. und mal ehrlich: ich kann mich nicht erinnern, in einem café/restaurant jemals zeuge einer kundenreklamation wegen lausiger kaffeequalität geworden zu sein - von meinen eigenen mal abgesehen...
     
  7. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.922
    Zustimmungen:
    3.461
    AW: Siebträger in der Gastonomie

    you made my day!

    lg blu
     
  8. #8 emjay2812, 08.10.2007
    emjay2812

    emjay2812 Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    1
    AW: Siebträger in der Gastonomie

    @cafesolo
    Dem kann ich nur zum Teil zustimmen. Ich weiß, viele Menschen haben ihren Geschmacksinn schon vor langer Zeit dem Geld geopfert und wollen "viel essen und trinken für wenig Geld". Viele wissen auch nicht, ob es z. B. besseren Espresso gibt als in den meisten Gastronomien, weil der Vergleich fehtl. ABER: Wenn man will, kann man auf die Suche nach seinem eigenen persönlichen Geschmack gehen. Ich kann zwar verstehen, wenn jemand nach einer schlechten Erfahrung im Restaurant keinen Espresso mehr trinken will, weil er ihm "zu stark und zu bitter" ist. Ich persönlich würde aber versuchen mich im Internet, Zeitschriften etc. schlau zu machen ob das der Wirklichkeit entspricht oder ob es auch anders geht. Ich kann mich an mein erstes Bier erinnern, es war bitter und warm. Ich wollte und konnte nicht glauben, dass so viele Leute so etwas gerne trinken. Also suchte ich solange bis ich ein Bier fand, das meinem Geschmack entsprach. Bis heute halte ich es mit allem so. Das ich eine Ausnahme bin, ist mir durchaus bewusst.

    Man braucht keine Leidenschaft um guten Espresso zu machen, auch wenn sie hilft. Jeder Depp kann mit etwas Schulung eine ordentlichen Espresso zubereiten. Das sieht man doch an mir :-D Im Ernst, ich kann und werde es nicht verstehen, vielleicht sollte ich mal einen Gastronom dazu befragen.
     
  9. bswpt

    bswpt Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    AW: Siebträger in der Gastonomie

    Die Beantwortung der Eingangsfrage ist doch recht einfach. Wenn jedes Restaurant die gleiche, hochprofessionelle Küchenausstattung hätte, wären dann alle gleich Edelrestaurants?
    Natürlich nicht, weil die Ausstattung alleine nichts bzw. nur wenig bedeutet.

    Letztlich hat die Gastronomie mit "guten" ST-Maschinen lediglich ein M der fünf erfüllt, es fehlen also noch 4. Und da liegt der Hund begraben.

    Die wenigsten Gastronomie-Leute wissen, was wir wissen und es ist denen auch ziemlich egal, weil sie von der Kundschaft keine negativen Rückmeldungen erhalten...im Gegenteil. Für die meisten Kunden ist doch das Getränk, welches wir für Plörre halten, der genialste Espresso, der ihnen je serviert wurde.

    "Wir" sind eindeutig eine Minderheit, das muß man sich vor Augen führen. Wie oft habe ich zu Hause zu einem Espresso zu hören bekommen "...ja, ganz nett...", wo ich der Auffassung war nahe am Godshot gewesen zu sein. Die meisten Leute können nicht nachvollziehen, was wir hier diskutieren. Für die sind wir eine Art Esoteriker. Ich kann das letztlich auch verstehen.

    Beim Essen ist es doch genauso. Wer gerne kocht und gerne gut ißt würde nie auf die Idee kommen, Dosen- oder Tütenfutter zu verzehren. Ja, aber, dann schaut mal im Supermarkt mit was sich da die Regale verbiegen.

    Beim Kaffee ist es genau dasselbe...

    Ich genieße meine Espressi/Cappuccini in aller Stille, trinke draußen nahezu nirgendwo mehr einen Kaffee, und freue mich über jeden Gast, der einen guten Espresso zu schätzen weiß und diesen auch tatsächlich einschätzen kann - und hier ernte ich dann auch regelmäßig die "Anerkennung", daß mein Kaffee-Hobby ein vorzeigbares und geschmacklich erlebnisreiches Ergebnis in die Tasse zaubert.

    Mehr dürfen wir nicht erwarten...
     
  10. #10 tessuti, 08.10.2007
    tessuti

    tessuti Gast

    AW: Siebträger in der Gastonomie

    ...das Kilo Kaffe zu 8,- €uro, Reinigung wird vom WKD nicht kontrolliert, gemahlen wird auf Vorrat...

    noch Fragen?
     
  11. #11 mcblubb, 08.10.2007
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.494
    Zustimmungen:
    1.125
    AW: Siebträger in der Gastonomie

    Das kann ich als alter "Ölfuß" so nicht bestätigen - oder ich möchte es auf den Kraftstoff einschränken.

    Es gitb genügend Leute, die sich den überteuerten "100-Oktan" Sprit in den Tank kippen, dafür aber das billigste Motorenöl aus dem Supermarkt verweden. Quasi den Beutelcappucino des Motorenöls.

    Und das tun Leute, die Fahrzeuge jenseits der 50.000€ Grenze fahren....

    Aber das ist hier völlig "OT"

    Gruß

    Gerd
     
  12. #12 Espressoaddict, 08.10.2007
    Zuletzt bearbeitet: 08.10.2007
    Espressoaddict

    Espressoaddict Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    8
    AW: Siebträger in der Gastonomie

    4M - 5M? Hmmm, da wirds aber auch philosophisch.

    Wobei M->Missione recht gut zum Thread passt.
    Kaffee Zentrale Kaffeerezepte - Kaffee, Espresso, Cappuccino & Cafe Creme
    M->Manutenzione?
    Caffe Pascucci - Espresso School - International Coffee School Pascucci

    4M:
    Istituto Nazionale Espresso Italiano


    Wenn das so ausschaut wie das "Schwarze-mit-Rand" nehm ich lieber den Vollautomaten. :roll: Doser zu 3/4 voll bei geringen Umsätzen sind eine Zumutung.
     
  13. #13 kaeppnbrass, 08.10.2007
    kaeppnbrass

    kaeppnbrass Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    2
    AW: Siebträger in der Gastonomie

    Neulich auf der Autobahn, auf dem Schild das die Raststätte ankündigte schon ein LAVAZZA-Schriftzug. Ich mußte eh mal... und schaute zu wie der bestellte LADDE MASCHIATO eines anderen Gastes zubereitet wurde. Ein Graus!

    Die nagelneue riesige 3gruppige edele LaSpaziale lief in 9 Sekunden durch, doch dann dauerte es... Die Milch wurde in 2 EinLiter-Kannen abwechselnd geschäumt, aber richtig und mit Krach. Der Macro-Schaum wurde dann einzeln in das Glas gelöffelt.

    Ich verzichtete.
     
  14. #14 Espressoaddict, 08.10.2007
    Espressoaddict

    Espressoaddict Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    8
    AW: Siebträger in der Gastonomie

    ...aber wurde nicht gerade deshalb von Hr. Bezzera die Maschine erfunden, damit es schneller geht... ...9 Sekunden von 0 auf Espresso ist ja ein toller Wert...:lol::lol::lol::lol::lol:

    Ist die Qualität eigentlich durchwegs gut, wenn man auf das Label von http://www.espressoitaliano.org/doc/EIC%20-%20Eng%20-%20LQ.pdf achtet?
     
  15. #15 emjay2812, 08.10.2007
    emjay2812

    emjay2812 Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    1
    AW: Siebträger in der Gastonomie

    Das Grundproblem ist der Verlust des natürlichen Geschmacksinns durch die Industrie. So kann ich mich erinnern, bei "Jamies School Dinner" mit Jamie Oliver, gesehen zu haben, wie Kinder ekliges Fast Food aus dubiosen Bestandteilen, frischem Gemüse vorzogen. Ein Kinde spuckte sogar eine reife Erdbeere aus (!). Die Industrie hat mir künstlichen Farb- und Aromazusätzen ganzen Generationen Geschmäcker vorgegaukelt die es in der Natur so überhaupt nicht gibt. Ich bin auf dem Land aufgewachsen, und weiß solche exotischen Gemüse wie "Wirsing" oder "Mangold", frische Erdbeeren, Brombeeren, Himbeeren, Stachelbeeren zu schätzen. Menschen die in Großstädten aufgewachsen sind, kennen oft nur künstliche Aromen.

    Immerhin gibt es ja Ansätze der Industrie, indem sie mehr und mehr Produkte auf den Markt werfen, die ohne künstlichen Zusätze oder Geschmacksverstärker auskommen.

    Beim Espresso hätte ich nicht übel Lust mal unter Passanten folgenden Test durchzuführen:
    Espresso aus Vollautomat, Espresso aus Siebträger und Instantespresso. Danach mal auswerten, was den Leuten am besten geschmeckt hat. Nur so aus Spaß... vielleicht kann man das ja mal realisieren. Wenn dann 80% der Leute den Espresso aus dem Vollautomaten bevorzugen gebe ich mich geschlagen.
     
  16. #16 Espressoaddict, 08.10.2007
    Espressoaddict

    Espressoaddict Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    8
  17. #17 Iskanda, 09.10.2007
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.802
    Zustimmungen:
    8.952
    AW: Siebträger in der Gastonomie

    @emjay2812: Die Idee mit dem Test ist echt gut. Ich glaube tatsächlich es könnte so sein, dass der Espresso aus dem VA vorgezogen wird, weil man es gewöhnt ist in D solchen Espresso zu trinken. So kennt man das 'Original' und wenn der echte kommt, werte man es als Plagiat.
     
  18. #18 Kaffeeschwabe, 09.10.2007
    Kaffeeschwabe

    Kaffeeschwabe Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2006
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    AW: Siebträger in der Gastonomie

    Das Kilo für 8 Euro ?
    Da nehmen die aber einen echt guten die MEGA in Stuttgart (Gastronomiegroßhändler) verkloppt gerade sehr erfolgreich den GIMOKA für "6,49€" je Kg Palettenweise. Der Preis gilt ab dem ersten Kilo. Na dann sind wir bei nichteinmal 6 Cent je Tasse.
     
  19. #19 psychogerdschi, 11.10.2007
    psychogerdschi

    psychogerdschi Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    AW: Siebträger in der Gastonomie

    Das würde ich so nicht ausprobieren, aber vielleicht könnte ich mein Spülwasser aus der Auffangschublade verkaufen, immerhin ist es durch das Auswaschen des ST stark kaffeehaltig und sicher besser als das Abwaschwasser aus den meisten Restaurants....
     
  20. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.349
    Zustimmungen:
    434
    AW: Siebträger in der Gastonomie

    Ich war jetzt drei Wochen in Kroatien auf einer kleinen Insel vor Split. Im Dorf, ca. 120 Einwohner, kein Hotel, nur Privatzimmer, Appartments und eine kleine Marina für 20 Boote, gab es ein kleines Café mit einer 2-gruppigen E61 Promac und ein Lokal, wo man auch essen konnte, mit einer ziemlich neuen 2-gruppigen BFC. Die anderen beiden Wirtshäuser habe ich nicht besucht. Die Espressi waren im Café gut und im Wirtshaus erstklassig. Genauso wie fast alle Espressi sonst. Im Hauptort der Insel gab es auch ein Kaffeehaus - sehr gut, in Split - mit Ausnahme des Gradska Kavarna am Narodni trg - ebenfalls alle Espressi toll, sogar auf den Fähren und an der Bundesstraße zwischen Karlovac und Zadar in einem großen Rasthaus mit zwei riesigen LSM Maschinen (6-gruppig?) im Dauereinsatz um 03:00 in der Früh absolut trinkbarer Kaffee -

    warum geht es dort und bei uns praktisch nirgends?

    In Wien kenne ich ein einziges Kaffeehaus, wo der Kaffee gut ist, und das liegt recht ungünstig für mich.

    BTW: Ich weiß von einem gut frequentierten Lokal, wo man sich nach eingehender Verkostung für einen nicht sehr weit verbreiteten Kaffee aus Italien entschieden hat. Man ließ sich bei der Beschaffung und Einstellung der Maschinen und der Tassen etc. helfen. Einige Monate wurde auch fleißig Kaffee bestellt, dann auf einmal überhaupt nichts mehr, und auf mehrmaliges Nachfragen nur mehr ca. 10% der ursprünglichen Menge. Ein ahnungsloser Kunde vermutet aufgrund der Tassen und der Lokalausstattung den ursprünglich ausgewählten Kaffee in seinem Häferl, dem ist aber nicht so. Sollte das ein Einzelfall sein?
     
Thema:

Siebträger in der Gastonomie

Die Seite wird geladen...

Siebträger in der Gastonomie - Ähnliche Themen

  1. Siebträger mit direktem Durchlauferhitzer

    Siebträger mit direktem Durchlauferhitzer: Hi, ich habe mich gefragt, ob es eigentlich auch Siebträger mit direktem Durchlauferhitzer gibt? Also, dass das Wasser direkt über das...
  2. Kaufberatung Siebträger und Mühle

    Kaufberatung Siebträger und Mühle: Hi Leute, Bin jetzt seit einigen Wochen auf der Suche nach einem Set und durchforste regelmäßig neue Threads hier. Nun bin ich noch unschlüssiger...
  3. Siebträger für Einsteiger - max. 150 EUR

    Siebträger für Einsteiger - max. 150 EUR: Hallo zusammen, habe mich hier mal ein bisschen eingelesen. Nachdem ich 1 Woche lang im Urlaub jeden morgen im Hotel beim Frühstück 2 Cafe con...
  4. Kapseladapter für E61-Siebträger, Erfahrungen?

    Kapseladapter für E61-Siebträger, Erfahrungen?: Hallo zusammen, bei eBay gibt es einen Kapseladapter, so dass man in einem E61-Siebträger Kapseln verwenden kann (siehe Link). Hat jemand von...
  5. [Zubehör] Siebträger aufbohren

    Siebträger aufbohren: Hallo zusammen, Da ich meinen La Marzocco 1er Siebtäger nie benutze, wollte ich mal in die Runde fragen ob jemand in der Lage ist das gute Stück...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden