Siebträger / Portafilter aus Edelstahl?

Diskutiere Siebträger / Portafilter aus Edelstahl? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, Kennt wer Hersteller, der die Siebträger aus Edelstahl macht? Mich interessieren vor allem die bodenlosen Siebträger. Was für ein...

  1. #1 sheva, 27.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 27.10.2020
    sheva

    sheva Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2015
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    24
    Hallo,

    Kennt wer Hersteller, der die Siebträger aus Edelstahl macht? Mich interessieren vor allem die bodenlosen Siebträger. Was für ein Unterschied gibt es zwischen einem verchromten und einem aus Edelstahl? Ich habe mir einen bodenlosen verchromten von ECM bestellt. Ersten hatte ich gleich zurückgeschickt - er hatte viele kleine Kratzer. Am nächsten, den ich als Ersatz erhalten habe, gibt auch zwei kleine Kratzer. Ich weiß nicht, wie sich diese Kratzer auf Haltbarkeit der Verchromung auswirken. Der kostet auch nicht 20, sondern satte 75€. Ich denke, dass ein Siebträger um den Preis mankofrei sein soll. Der ECM Siebträger aus Edelstahl kostet satte 130€. Das ist aber nicht gerade günstig.
    Danke für Eure Tipps!
     
  2. #2 quick-lu, 27.10.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    11.120
    Zustimmungen:
    10.920
    Du willst ja auch etwas besonderes.

    Schau dir mal die Teile von Cafelat an.
     
    sheva gefällt das.
  3. sheva

    sheva Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2015
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    24
    Der Cafelat-Siebträger kostet auch "nur" 120 US-Dollar. Das ist nicht so weit von einem ECM Edelstahl-Siebträger...
     
  4. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    10.117
    Zustimmungen:
    4.430
  5. sheva

    sheva Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2015
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    24
  6. #6 Karl Raab, 27.10.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    540
    Denke nicht das ein Siebträger aus Edelstahl optimal ist. Die Wärmeleitfähigkeit von Edelstahl ist deutlich geringer als von Messing und der ST wird dadurch sehr viel langsamer warm. Das ist sicherlich nicht im Sinne einer kurzen Aufheizzeit und eines geringen Energieverbrauches...
     
  7. Pflunz

    Pflunz Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2017
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    296
    Ja, allerdings ist der Effekt des Siebträgers auf den Espresso geringer, da der Siebträger dann auch schneller die Temperatur des Espresso annimmt und sich quasi selbst isoliert.
    Da es hier sowieso um einen bodenlosen Siebträger geht, ist die Temperatur eh egal, da der Espresso den Siebträger gar nicht berührt. Lediglich das Sieb hat dann Einfluss, was aber durch die geringe Masse/Wärmekapazität keinen Einfluss hat.
     
    Silas, Dale B. Cooper und sheva gefällt das.
  8. #8 Karl Raab, 27.10.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    540
    Interessant. Das Mantra war doch bisher immer den Siebträger unbedingt gut durchzuheizen, da der auch erheblich mit seinem Gewicht (etwa 500 Gramm) zum Gesamtgewicht und damit zur Temperaturstabilität der Brühgruppe beiträgt...Die BG inkl. ST hat nach meinen Erfahrungen einen größeren Einfluss auf die Brühtemperatur als das Brühwasser....
     
  9. Pflunz

    Pflunz Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2017
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    296
    Der Siebträger selbst hat nie einen Einfluss auf die Brühtemperatur, sondern lediglich auf die Temperatur in der Tasse. Und auch das nur bei Siebträgern mit einem Auslauf.
    Man kann noch argumentieren dass ein kalter Siebträger beim Einspannen die Brühgruppe etwas aus dem Gleichgewicht bringt, aber gerade da sollte dann der Edelstahl besser sein, da dort ja weniger schnell Wärme entzogen wird.
     
    Silas, Dale B. Cooper und sheva gefällt das.
  10. #10 Karl Raab, 27.10.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    540
    Ist tatsächlich eine andere Argumentation als ich sonst überall gelesen haben. Der Siebträger wird normalerweise wärmetechnisch als Teil der Brühgruppe betrachte und trägt dadurch zur gespeicherten Wärmemenge der BG bei. Wenn der jetzt kalt ist oder die Wärme schlecht leitet vermindert das die gespeicherte Wärmemenge der Brühgruppe und dadurch auch den Einfluss auf die Brühtemperatur. Außerdem wird auch bei einem bodenlosen ST das Sieb selbst erwärmt. Wenn das komplett kalt ist dürfte das auch die Temperatur im Puck beeinflussen...
     
  11. #11 domimü, 27.10.2020
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.817
    Zustimmungen:
    4.176
    Du bist doch jetzt schon lang genug im KN, um zu wissen, dass es hier zu ganz wenigem einen Konsens gibt. Das mit dem Mantra hast du mir auch schon mal vorgehalten - das "immer" stimmt also nicht. Der Wärmeaustausch von Siebträger auf Brühgruppe auf Brühwasser ist viel zu langsam, als dass er einen nennenswerten Einfluss auf die Brühtemperatur haben könnte - es sei denn, man nutzt brachiale Methoden wie Lüfter und Fön.
    Wie denn - entgegen der Flussrichtung des Wärmetauschmediums Brühwasser? Scheint mir physikalisch irrational.
     
    vectis und Dale B. Cooper gefällt das.
  12. #12 Chock full o’Nuts, 27.10.2020
    Chock full o’Nuts

    Chock full o’Nuts Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2020
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    75
    Nirosta ist ein großartiges und kostengünstiges Material, das in dieser Anwendung jedoch nicht optimal ist. Messing ist in Ordnung. Der einzige Grund, warum einige Unternehmen Nirosta-Siebträger (hauptsächlich Chinesen) anbieten, ist, dass so viele Menschen den Köder genommen haben. Auf keinen Fall können die Chinesen mit Italienern konkurrieren, also ändern Sie das Spiel.
     
    Iskanda gefällt das.
  13. #13 cbr-ps, 27.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 27.10.2020
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.518
    Zustimmungen:
    18.477
    Meinst Du z.B. die „Chinesen“ von ECM oder LM?
    Sorry, aber deine nationalistische Argumentation ist zu billig....
     
    Silas, sheva, Dietmar Dosenpfand und 2 anderen gefällt das.
  14. #14 domimü, 27.10.2020
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.817
    Zustimmungen:
    4.176
    Sorry, das ist abseitig. Im Gegensatz zu Messing ist Edelstahl, den Cafelat oder La Marzocco verwenden, lebensmittelecht. Die Wärmespeicher- oder Leitfähigkeit ist beim Siebträger Nebensache. Messing wird oft verwendet, weil es leichter zu verarbeiten ist als Edelstahl - aber doch nicht wegen der Eigenschaften bei der Nutzung des fertigen Gegenstandes.
    Wir sind hier in einem Forum, wo keiner seine Meinung begründen oder gar ändern muss - aber du musst damit leben, dass ich deine Ausführungen für einen Schmarrn halte.
     
    Silas, Dale B. Cooper, NiTo und einer weiteren Person gefällt das.
  15. #15 Karl Raab, 27.10.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    540
    Das Ganze sollte eigentlich ein physikalisches Problem sein zu dem es kein Konsens nötig, sondern nur eine richtige oder eine falsche Lösung möglich ist. Ist hab das jetzt auch nicht tiefer untersucht, stelle aber fest das die Temperatur und die Masse der BG inkl. ST einen erheblichen Einfluss auf die Brühtemperatur hat (gerade durch die Tests mit dem Lüfter). Die Brühtemperatur ergibt sich letztendlich durch den Ausgleich der Wärmemenge zwischen Brühwasser und den Medien mit dem das Wasser beim Durchfluss Kontakt hat. Dabei spielt die Masse eine große Rolle, weil dadurch die Menge an Wärme die aufgenommen oder abgegeben werden kann, bestimmt wird. Wenn das Wasser am Ende in einem kalten Sieb landet wird ihm eben Wärme entzogen und das Brühwasser wird kälter...
     
  16. #16 Karl Raab, 27.10.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    540
    Spielt es wirklich eine Rolle ob das Messing in einem verchromten Siebträger (das mittlerweile bei besseren Herstellern auch bleifrei ist) mehr oder weniger lebensmittelecht ist? Der ST steht doch gar nicht im Kontakt mit dem Brühwasser bei einem bodenlosen ST, wie du selbst sagst. Selbst bei einem ST mit Auslauf hab ich noch nie gesehen das sich das Chrom im Auslauf ablöst....
     
  17. #17 Brewbie, 27.10.2020
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    1.364
    Echt jetzt? Kannst Du mal einen besseren Hersteller und dessen bleifreien Messingwerkstoff benennen? Interessiert mich auch beruflich.
     
  18. #18 domimü, 27.10.2020
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.817
    Zustimmungen:
    4.176
    Selektive Sichtweise. In diesem Thread geht es um Siebträger, nicht nur um bodenlose Siebträger. Bei einem Siebträger mit Auslauf hat zwar nicht das Brühwasser, wohl aber das Getränk durchaus Kontakt mit dem Siebträger-Oberflächenmaterial, insbesondere bei Ascaso, die so viel Werbung mit "bleifreiem" Messing gemacht haben und es jetzt herunterspielen, blättert da auch der Chrom schnell ab - das Getränk nimmt also Schadstoffe aus dem Grundmaterial auf.
     
    sheva, NiTo und Karl Raab gefällt das.
  19. #19 Karl Raab, 27.10.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    540
    Beruflich hab ich natürlich auch nichts mit Espresso Maschinen zu tun. Aber offensichtlich scheint sich das sog. Eco Brass sich zunehmend durchzusetzen:

    https://rohs.exemptions.oeko.info/f...ption_6c__2015-10-mitsubishi-shindoh-rohs.pdf
     
  20. #20 Chock full o’Nuts, 27.10.2020
    Chock full o’Nuts

    Chock full o’Nuts Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2020
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    75
Thema:

Siebträger / Portafilter aus Edelstahl?

Die Seite wird geladen...

Siebträger / Portafilter aus Edelstahl? - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] QuickMill 0835 mit Expansionsventil und viel Zubehör

    QuickMill 0835 mit Expansionsventil und viel Zubehör: Moin! Ich trenne mich hiermit von meiner treuen QuickMill 0835 (Ist die 0820er mit integrierter Mühle). Ich habe sie vor gut einem Jahr gebraucht...
  2. Welcher Entkalker für Siebträger/Siebe?

    Welcher Entkalker für Siebträger/Siebe?: Hallo zusammen, über die SuFu finde ich leider nicht ganz, was ich suche. Welche Entkalkermittel nehmt ihr, um zum Beispiel auch die Dampflanze...
  3. Kaufberatung - Siebträger + Mühle bis 800€

    Kaufberatung - Siebträger + Mühle bis 800€: Hallo ihr lieben Kaffee-Liebhaber und Liebhaberinnen, mein Freund und ich suchen eine gute Siebträgermaschine. Ich habe mich schon durch einige...
  4. Dichtung für La Pavoni Crema Siebträger?

    Dichtung für La Pavoni Crema Siebträger?: Hallo, ich habe eine La Pavoni Espresso Plus mit Crema Siebträger. Wenn man das Sieb in den Siebträger einsetzt, dann wird es dort von einer...
  5. Einsteiger-Siebträger bis 600,-

    Einsteiger-Siebträger bis 600,-: Hallo in die Runde, aufgrund nicht enden wollender Home Offiice-Zeit und großer Freude an einem guten Cappuccino, möchte ich mich nun zuhause mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden