Silvia - Einsteigerfragen

Diskutiere Silvia - Einsteigerfragen im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, nachdem ich jetzt Besitzer einer Silvia mit Demoka-Mühle bin habe ich nun ein paar Erfahrungen sammeln können und habe aber auch schon ein...

  1. #1 Valerian, 09.11.2003
    Valerian

    Valerian Gast

    Hallo,
    nachdem ich jetzt Besitzer einer Silvia mit Demoka-Mühle bin habe ich nun ein paar Erfahrungen sammeln können und habe aber auch schon ein paar Fragen.
    - Wenn ich davon ausgehe das ich bei dieser Maschine beim Einschalten entlüften muss (es gab in diesem Forum schon ein Beitrag) dann Frage ich mich noch gibt es einen Unterschied zwischen dem ablassen von Wasser aus der Heisswasserdüse und dem ablassen von Wasser aus der Siebträgereinheit ? Führt beides zum entlüften ?
    - Der beiliegende Messlöffel beeinhaltet ca. 6,5 gr. . Nehmt ihr auch soviel für eine Tasse, bzw. für das 2-Tassensieb die doppelte Menge. Ich habe hier im Forum schon von - Sieb ganz voll machen und dann Tampern gelesen.
    - Dann habe ich im Forum von einem Tampern mit 12-15kg gelesen, kann das sein ? Habe ich auf der Waage ausprobiert das ist ja schon komprimieren ! Also 5kg ist schon ziemlich viel meine ich.
    - Wie macht ihr das mit dem Wasser im Tank. Lasst ihr den Tank am Ende vom Tag ganz leer laufen um am nächsten Tag wieder ganz frisches Wasser zu haben ? Ist doch ein bischen umständlich ?
    - Kennt jemand ein gutes Buch in dem alle solche Dinge beschrieben sind, sowie ausführliche Zubereitungsanleitungen ? Das von Ily ist ja nicht mehr zu bekommen.
    Mehr fällt mir momentan nicht ein. Bin mir aber sicher das ich im laufe der Zeit noch mehr Fragen haben werde.
    MfG
    Valerian
     
  2. fex

    fex Gast

    Hi Valerian,

    Glückwunsch zur Silvia und wilkommen im Club ;-)

    [quote:post_uid0="Valerian"]Wenn ich davon ausgehe das ich bei dieser Maschine beim Einschalten entlüften muss (es gab in diesem Forum schon ein Beitrag) dann Frage ich mich noch gibt es einen Unterschied zwischen dem ablassen von Wasser aus der Heisswasserdüse und dem ablassen von Wasser aus der Siebträgereinheit ? Führt beides zum entlüften ?[/quote:post_uid0]

    Im Gegensatz zu manchen Zweikreismaschinen muss eine Einkreismaschine nicht bei jedem Einschalten grundsätzlich entlüftet werden. Bei Einkreisern (wie der Silvia) muss nur sicher stellen, dass Wasser im Kessel ist und sie nicht leer gelaufen ist, Damit sie nicht leer aufheizt und überhitzt. Das Wasser kann aber problemlos über Nacht im Kessel sein...

    Ob man über die Dampfdüse oder den Siebträger entlüftet ist eigentlich fast egal. Im kalten Zustand ist ja u.U. wirklich Luft im Kessel. Diese bekommt man über die Dampfdüse schneller raus, da sie ja oben im Kessel ist und man da den Ausgang der Dampfdüse hat. Der Ausgang für die Brühgruppe ist tiefer, deshalb kommt u.U. nicht die Luft, sondern das frisch eingefüllte Wasser raus. Aber beim "Entlüften" nach dem Milchaufschäumen ist ja sowieso nur Wasserdampf im Kessel ist und kaum Luft. Der Dampf kondensiert auch schnell zu Wasser, sobald die Temperatur gefallen ist. So gesehen hat man nach dem Milchschäumen beim Entlüften über den Siebträger den Vorteil, dass man gleichzeitig Brühgruppe, Siebträger und Tassen vorwärmt. Wenn man über das Dampfrohr auch nochmal kurz Wasser ablässt, reinigt man diesen von innen und kriegt auch die letzte Luft raus...

    [quote:post_uid0]Der beiliegende Messlöffel beeinhaltet ca. 6,5 gr. . Nehmt ihr auch soviel für eine Tasse, bzw. für das 2-Tassensieb die doppelte Menge. Ich habe hier im Forum schon von - Sieb ganz voll machen und dann Tampern gelesen.[/quote:post_uid0]

    Ich nehm in der Tat meistens ein wenig mehr Mehl als zwei Messlöffel voll. Ungetampert locker mit dem Finger verteilt, ist das Sieb dann ungefähr bis zum Rand voll. Dann tamper ich eher fest, vor allem aber eben, so dass der komprimierte Kaffee-Puck ca. 1-2mm unter der Rille im Siebträger ist. Ich hab auch mit anderen Sieben experimentiert, jedoch geschmacklich keine wesentlichen Verbesserungen festgestellt.

    Nach einigem Experimentieren mit verschiedenen Siebgrößen, bin ich nun bei einem etwas tieferem Sieb, das etwas mehr Mehl fasst. Schmeckt zwar auch nicht deutlich anders als das Orginalsieb, aber ich hab das Gefühl die Sauerei an der Mühle ist besser geworden.

    [quote:post_uid0]Dann habe ich im Forum von einem Tampern mit 12-15kg gelesen, kann das sein ? Habe ich auf der Waage ausprobiert das ist ja schon komprimieren ! Also 5kg ist schon ziemlich viel meine ich.[/quote:post_uid0]

    Ja, da gibt's zwei verschiedene Lehren: wenig Tampern und feiner mahlen oder viel Tampern und gröber mahlen. Angeblich soll die eine oder andere Variante auch von der Farbe der Bohnen-Röstung besser sein, ich weiss aber nicht mehr ob dunkle Bohnen nun fest getampert werden wollen oder ob's die hellen waren...

    In USA ist das starke Tampern (12-20kg) sehr verbreitet, Daid Schomer (Seattles Espresso-Guru) lehrt es so. In Süditalien dagegen tampern sie nicht so stark, mahlen dafür aber feiner.

    Es geht beim Tampern ja in erster Linie darum dem Wasser beim Brühen den richtigen Widerstand entgegenzusetzen, damit der richtige Druckabfall am Kaffeekuchen stattfindet und der Widerstand ist eine Kombination aus Mahlgrad und Anpressdruck.

    Wichtig ist, dass man das Pulver möglichst gleichmäßig komprimiert, denn das Wasser sucht sich immer den Weg des geringsten Widerstandes und das ist beim krummen Puck die dünne Stelle, wodurch das Kaffeepulver auf der dicken Seite ungenutzt bleibt und der Espresso unterextrahiert, also hell und dünn wird.

    Maßstab ist die Extraktionszeit von 25-30 Sekunden, dann stimmt auch der Druck. Guten Espresso kann man mit beiden Varianten erzeugen. Ich persönlich finde es etwas einfacher durch festes Tampern einen ebenen Kaffee-Puck zu formen. Ob ich aber wirklich 12-15kg schaffe, weiss ich nicht. Auf alle Fälle sollte man immer mit der gleichen Kraft tampern, damit man die 25-30 Sekunden über den Mahlgrad abstimmen kann.

    [quote:post_uid0]Wie macht ihr das mit dem Wasser im Tank. Lasst ihr den Tank am Ende vom Tag ganz leer laufen um am nächsten Tag wieder ganz frisches Wasser zu haben ? Ist doch ein bischen umständlich ?[/quote:post_uid0]

    Nein, das Wasser lasse ich Abends drinnen. Schon deswegen, weil morgens die Maschine von der Zeitschaltuhr eingeschaltet wird und sonst leer laufen würde. Aber ich lass den Tank nur ca. 1/4 voll und fülle den Frischwassertank am nächsten Tag ganz auf. Mit dem Wasser das ich für's Aufwärmen von Siebträger und Tassen verwende, ist das alte Wasser dann auch draussen. Zudem reinige ich die Maschine immer bevor sie ausgeschaltet wird, damit hab ich eigentlich auch bei "nur" 4-8 Tassen Espresso am Tag genügend Wasser-Durchsatz um es frisch zu halten.

    [quote:post_uid0]Kennt jemand ein gutes Buch in dem alle solche Dinge beschrieben sind, sowie ausführliche Zubereitungsanleitungen ? Das von Ily ist ja nicht mehr zu bekommen.[/quote:post_uid0]

    Zur Silvia speziell zwar nicht, aber für Espresso-Fragen zur Zubereitung, Techniken, Hintergrund und Fehlerquellen gibt das Buch "Kaffee Espresso und Barista. Perfekt zubereitet" von Thomas Leeb und Ingo Rogalla (Tomtom-Verlag, ca. 22 Euro) am meisten her. Falls Dich die englische Sprache nicht stört, findest Du auch ein paar Informationen im Netz, z.B. auf http://www.wholelattelove.com/ (schau mal unter "Articles") oder http://www.coffeegeek.com/ (unter "Opinions" sind viele verschiedene Artikel). Die Infos in dem Buch sind aber zweifelsfrei besser aufbereitet und nicht von so starkem "Informationsrauschen" durchzogen...

    Gruß
    Fex
     
  3. #3 Valerian, 11.11.2003
    Valerian

    Valerian Gast

    Hallo Fex,
    vielen Dank für deine Mühe und ausführlichen Antworten !!!
    MfG
    Valerian
     
Thema:

Silvia - Einsteigerfragen

Die Seite wird geladen...

Silvia - Einsteigerfragen - Ähnliche Themen

  1. Einsteigerfragen Rancilio Silvia Dampflanze bzw. Kaufberatung

    Einsteigerfragen Rancilio Silvia Dampflanze bzw. Kaufberatung: Hallo zusammen, dies ist mein erster Post in diesem Forum. Mich treibt es hierher, weil ich gerne in die Welt des guten Espressos einsteigen...
  2. Rancilio Silvia - Einsteigerfragen

    Rancilio Silvia - Einsteigerfragen: Hallo zusammen, ich mache grade die ersten Schritte mit meiner Silvia V4 (erste ST-Maschine nach Bialetti als Einstiegsdroge). Vor dem Kauf und...
  3. [Maschinen] Rancilio Silvia V3 mit ito Vollausbau

    Rancilio Silvia V3 mit ito Vollausbau: Nachdem unser Espresso- und Cappucino-Konsum im Homeoffice maßgeblich gestiegen ist, musste eine größere Maschine her. Daher verkaufe ich nun...
  4. Rancilio Silvia (V1 / V2) Dampfdüse an Dampfrohr undicht - abdichten?

    Rancilio Silvia (V1 / V2) Dampfdüse an Dampfrohr undicht - abdichten?: Hallo zusammen, wie viele andere auch habe ich eine De'Longhi Dedica 685 mit dem o.g. Dampfrohr (oder sagt man Dampflanze?) im Einsatz (siehe die...
  5. Rancilio Silvia mit schwarzer Brühkopfabdeckung = V6?

    Rancilio Silvia mit schwarzer Brühkopfabdeckung = V6?: Hallo, habe bei eBay Kleinanzeigen eine Rancilio Silvia V6 gekauft. Diese hat eine schwarze Kunststoffabdeckung über dem Brühkopf. Anstelle des...