Sind Bauingenieure oder Heizungsbauer hier? (Sturmschaden)

Diskutiere Sind Bauingenieure oder Heizungsbauer hier? (Sturmschaden) im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Hi, uns ist die Abdeckung eines Belüftungsrohres (entweder Heizungszuluft oder WC-Belüftung) von Dach gesegelt. Ist es schlimm wenn es ins offene...

  1. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.140
    Zustimmungen:
    22
    Hi,
    uns ist die Abdeckung eines Belüftungsrohres (entweder Heizungszuluft oder WC-Belüftung) von Dach gesegelt. Ist es schlimm wenn es ins offene Rohr regnet?
     
  2. jull

    jull Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: Sind Bauingenieure oder Heizungsbauer hier? (Sturmschaden)

    Hallo,

    WC-Abluft ist kein Problem, die Leitung ist an der Grundleitung angeschlossen. Wenn es also reinregnet läuft es direkt in den Abwasserkanal.
    Heizung musst du genauer erklären, z.B. was für eine Heizung, Therme, Brennwert usw. Falls Raumluftunabhängig hollt sich die Heizung Luft über den Doppelwandigen Kamin. Es könnte aber auch ein Lüftungsrohr für die Dunstabzugshaube Küche sein, hier ist eine Regenhaube notwendig. Wasser würde sonst aus der Haube tropfen.

    Grüsse Stefan
     
  3. Dupk

    Dupk Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2010
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    5
    AW: Sind Bauingenieure oder Heizungsbauer hier? (Sturmschaden)

    Bei Heizung ist es auch nicht so dramatisch, es sind recht viele Kaminzüge ohne Wetterschutzhaube.
    Vorallem bei Brennwert-Geräten (da kondensiert ein Teil des Abgases eh gezwungenermassen im LAS) wäre der Regen nicht sehr schlimm.
    Trotzdem solltest du zusehen, dass du die Haube wieder drauf und auch wieder fest bekommst.

    Grössere Gedanken würde ich mir machen, wo das Ding wieder herunter gekommen ist!?:-D

    Gruss
    Dirk
     
  4. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.140
    Zustimmungen:
    22
    AW: Sind Bauingenieure oder Heizungsbauer hier? (Sturmschaden)

    Hallo Stefan,
    danke, jetzt gehts mir schon mal deutlich besser. Nachbarn haben uns heute morgen die fehlende Kappe vor die Türe gelegt: Braas Dachssteme DuroVent Wetterkappe DN 125.

    Kann es sein, daß ein Rohr etwas mit dem Abwasser zu tun hat?

    Abluft Haube ist es zum Glück nicht. :lol:
     
  5. #5 Norma Jean, 01.03.2010
    Norma Jean

    Norma Jean Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2010
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    0
    AW: Sind Bauingenieure oder Heizungsbauer hier? (Sturmschaden)

    Das ist nicht unwahrscheinlich, da die Abwasserleitung(en) auch eine Lüftung haben.

    Gruß, Ralf
     
  6. #6 Dupk, 01.03.2010
    Zuletzt bearbeitet: 01.03.2010
    Dupk

    Dupk Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2010
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    5
    AW: Sind Bauingenieure oder Heizungsbauer hier? (Sturmschaden)

    Braas stellt ja hauptsächlich Dachelemente her.
    Die Dimension von DN125 scheint bei dir tatsächlich für eine Abflussleitung zu sein.
    Die Heizungsanlagen sind meistens als ein komplettes LAS-System geprüft und zugelassen.
    Da würde mit Sicherheit nicht Braas draufstehen.
    Hängt da mehr an eurer Abflussleitung dran?
    Vielleicht mehrere WC´s, Spülen und Badewannen?
    Normal reicht bei einem EFH eine 100er Leitung, hängt aber vom Anschlussgesamtwert ab, was alles insgesamt dran hängt.

    Gruss
    Dirk
     
  7. jull

    jull Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: Sind Bauingenieure oder Heizungsbauer hier? (Sturmschaden)

    Kann man ungefähr sagen was unter der Wetterhaube liegt? Ein Badezimmer oder vielleicht Küche? Jede Schmutzwasser-Fallleitung, an der ein WC hängt, muss über Dach entlüftet werden. Es könnte aber auch, wie schon mal erwähnt, eine Dunstabzugshaube aus einer Küche an einer solchen Wetterhauben hängen. Die Dimension 125 würde z.B. zu einer Küche passen. Im Ein-Zweifamilienhaus habe ich noch nie eine Schmutzwasserdimension 125 gesehen. Hier wird fast nur DN100 verlegt oder wenn kein WC daran hängt DN70. An einer Schmutzwasserleitung DN100 kann ich z.B. ca. 13 WCs anschließen.
    Als drittes könnte aber auch, falls du ein Innenliegendes Bad hast, ein Bad-Ablüfter z.B. Helios oder Limidor daran hängen. Hier wäre es auch nicht gut wenn es reinregnet. Wasser sammelt sich in der Lüftungsleitung und läuft entweder aus dem Ventilator, oder je nach Lüftungsverlegung in die Wand. Lieber schnell Deckel drauf und gut ist.

    Grüsse
    Stefan
     
  8. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.140
    Zustimmungen:
    22
    AW: Sind Bauingenieure oder Heizungsbauer hier? (Sturmschaden)

    Hi,
    unter den Rohren verläuft ein "Versorgungsschacht" vom Dach bis in den Keller. Da laufen alle Leitungen durch. Was nach oben geht ist einmal das Abwasserrohr aus dem Keller und ein Rohr aus dem innenliegenden Gäste-WC. Was da dran hängt, weiss ich leider nicht.

    Ich habe gerade mit dem Dachdecker telefoniert. Er ist spätestens in 2-3 Wochen auf der Baustelle und macht das bei uns dann nebenher mit. Fällt nur Material und Arbeitslohn an, keine Anfahrt. Vielleicht klappts auch früher, aber momentan müssen sie sich erst mal um abgedeckte Dächer kümmern. Wir hätten noch sehr viel Glück gehabt. :shock:

    Jetzt muss ich nur noch bei der Versicherung durchkommen, um den Schaden zu melden. :-(

    Vielen Dank.
     
  9. jull

    jull Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: Sind Bauingenieure oder Heizungsbauer hier? (Sturmschaden)

    Brauchst du wirklich für diese Arbeit einen Dachdecker? Haube wird normal einfach darauf gesteckt und gut ist.

    Gruss Stefan
     
  10. pefro

    pefro Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    13
    AW: Sind Bauingenieure oder Heizungsbauer hier? (Sturmschaden)

    ...und fliegt dann beim nächsten Mal wieder runter? :D

    Gruß
    Peter
     
  11. jull

    jull Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: Sind Bauingenieure oder Heizungsbauer hier? (Sturmschaden)

    @pefro
    glaubst du ein Dachdecker macht es anders? Diese Haube ist nur ein Stecksystem und fertig. Ist halt nicht für Orkane ausgelegt und so leicht geht es auch nicht vom Rohr runter. Es sei denn, es ist beschädigt und wird neu benötigt. Hier kann ich aber auch sagen, solche Hauben liefert der Sanitär oder Heizungsbauer und würde diese auch aufstecken.

    Grundsätzlich gilt, egal ob Sanitär oder Lüftungsrohr, es wird nicht vom Dachdecker verlegt! Dazu gehört auch der Abschluss mit Haube. Aufgabe vom Dachdecker ist es, die von der Haustechnik gelieferte Dachdurchführung in sein Dach einzubinden und abzudichten. Hierfür muss der Dachdecker ein Gewährleistung geben und nicht für eine Haube auf irgendeinem Rohr. Ich bin mir sicher im Ein/Zweifamilienhausbereich wird es nicht so eng gesehen, aber ich kann dir sagen bei größeren Projekt wird es so gehandhabt.

    Gruss
    Stefan
     
  12. pefro

    pefro Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    13
    AW: Sind Bauingenieure oder Heizungsbauer hier? (Sturmschaden)

    Gaaaanz ruhig Stefan - schon den 5. Espresso heute? :D

    Ich wollte damit nur ausdrücken, dass es evtl. ratsam wäre, die Sache zusätzlich noch irgendwie zu befestigen, damit im nächsten Herbst/Frühjahr nicht wieder der Dachdecker ranmuß und irgendwas 2-3 Wochen offen steht, wovon man nicht weiss ob das nun schlecht ist oder nichts ausmacht. Denn wenn Dir die Siffe aus der Abzugshaube läuft, ists nur ein schwacher Trost zu wissen, dass es bei anderen ganze Dächer abgedeckt hat..

    Gruß
    Peter
     
  13. #13 Kaffeeecke, 02.03.2010
    Kaffeeecke

    Kaffeeecke Gast

    AW: Sind Bauingenieure oder Heizungsbauer hier? (Sturmschaden)

    Also unsere Abdeckungen sind mit einem kleinen Metallstift gesichtert. Es gibt aber angeblich auch Stecksysteme Muss halt mal einen Blick auf das teil werfen. Bei Stecksystemen ist mir nicht bekannt, dass man die noch irgendwie zusätzlich sicher könnte?:roll:
     
  14. #14 Norma Jean, 02.03.2010
    Norma Jean

    Norma Jean Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2010
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    0
    AW: Sind Bauingenieure oder Heizungsbauer hier? (Sturmschaden)

    Loch reinbohren und ne Popniete rein?
     
  15. #15 Kaffeeecke, 02.03.2010
    Kaffeeecke

    Kaffeeecke Gast

    AW: Sind Bauingenieure oder Heizungsbauer hier? (Sturmschaden)

    Na gut, Bastellösungen gehen bestimmt :)
    Aber da Sirrah sich nicht wohl fühlt auf das Dach zu steigen, denke ich das ist auch ein wenig übertrieben :D
     
  16. pefro

    pefro Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    13
    AW: Sind Bauingenieure oder Heizungsbauer hier? (Sturmschaden)

    Deswegen sagt man ja auch dem Dachdecker "...und das passiert mir jetzt beim nächsten Sturm sicher nichtmehr?... Gaaaanz sicher nichtmehr?" - dann lässt der sich schon was einfallen ;)

    Gruß
    Peter
     
  17. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.140
    Zustimmungen:
    22
    AW: Sind Bauingenieure oder Heizungsbauer hier? (Sturmschaden)

    Hi,
    der Dachdecker hat das Ding ursprünglich montiert, das kaputte Teil auf Lager, kommt mit einer Spezialleiter von unten bis aufs Dach und ist als einziger bereit, es zu machen. Mir ist es egal, wen ich dafür bezahlen muss.

    Es ist ein Stecksystem und lässt sich nicht anders befestigen. Da die anderen Exemplare in der Nachbarschaft den Sturm problemlos überstanden haben, kann ich damit leben.
     
  18. Dupk

    Dupk Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2010
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    5
    AW: Sind Bauingenieure oder Heizungsbauer hier? (Sturmschaden)

    Er kann doch in den Kunststoff ein, zwei Edelstahlschrauben eindrehen!
    Ist doch nicht so schwer!

    Gruss
    Dirk
     
  19. #19 Bauhaus, 03.03.2010
    Bauhaus

    Bauhaus Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    2.883
    Zustimmungen:
    58
    AW: Sind Bauingenieure oder Heizungsbauer hier? (Sturmschaden)

    Wo ich nun endlich wieder sprechen darf:

    Das Thema hat sich ja eigentlich erledigt, es kann ruhig reinregnen, weils die Entlüftung der Schmutzwasserleitungen ist, die Kappe lässt sich (wahrscheinlich) wieder aufsetzen und Sirrah möchte es auch lieber bezahlen, als vom Dach zu fallen, die Ziegel sind ja auch nicht grad rutschsicher.

    Nur gibts von Braas sicher auch ein (etwas teureres), gebranntes Teil für die Entlüftung. Da ist die Kappe meist fest integriert und wird mittels Flexschlauch an die unterm Dach vorhandene HT-Leitung angeschlossen. Das Teil jetzt ist aus PVC, im Übrigen DN100-125, als für beide Leitungsgrößen geeignet; tatsächlich wird die Entlüftung sicher nur DN100 sein.

    Also wenn die Kappe oder irgendwas an der Trägerpfanne ausgebrochen und nicht mehr zu gebrauchen ist, würd ich das teurere Teil bestellen (ca. 150€?), da passiert dann nie mehr was. Ansonsten: Kappe druff und fettich.
     
  20. #20 mcblubb, 03.03.2010
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.494
    Zustimmungen:
    1.125
    AW: Sind Bauingenieure oder Heizungsbauer hier? (Sturmschaden)

    Ich bezahle auch lieber einen Handwerker (der das täglich macht) als vom Dach zu fallen....

    Gruß

    Gerd
     
Thema:

Sind Bauingenieure oder Heizungsbauer hier? (Sturmschaden)

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden