sortenreine Espressoröstung

Diskutiere sortenreine Espressoröstung im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Guten Abend allerseits! Nachdem ich nun einen gebrauchten / fabrikneuen Iroast 2 mein eigen nennen kann, habe ich mich auf die Suche nach einer...

  1. #1 freundhase, 19.03.2008
    freundhase

    freundhase Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2006
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    9
    Guten Abend allerseits!

    Nachdem ich nun einen gebrauchten / fabrikneuen Iroast 2 mein eigen nennen kann, habe ich mich auf die Suche nach einer geeigneten Einstiegsdroge gemacht.
    Ich habe also nun bei einem Rohkaffeehändler nachgefragt, welche Sorte denn solo als Espressoröstung taugt.
    Daraufhin wurde ich freundlich - aber sehr bestimmt - darauf hingewiesen, dass das ja denn lediglich eine dunkle Röstung aber eben kein "Espresso" sei. Espresso sei (zwingend) eine Mischung aus diversen Sorten. Die Sorten wurden mir dann auch direkt genannt.

    Wenn ich das hier aber richtig verstehe, gibt es hier doch auch den einen oder die andere die durchaus sortenreine Espressoröstungen produziert und konsumiert...

    Ich bin jetzt ratlos ;-)

    Wer kann mir helfen.

    Welche Sorte / Mischung taugt für einen vollen Espresso mit eher wenig Säure?

    Ich nehme auch gerne Nachhilfestunden auf dem Selbströstertreffen...

    Bis dahin

    Carsten
     
  2. #2 Philanthrop, 19.03.2008
    Philanthrop

    Philanthrop Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    287
    AW: sortenreine Espressoröstung

    Hallo Carsten,

    Du könntest mit einem brasilianischen Santos oder mit einem indischen Monsooned Malabar anfangen. Die sind günstig und eignen sich gut für einen Röstanfänger, auch kann man sie als Grundlage für eine Mischung nehmen und noch weitere Sorten zufügen.

    Möglicherweise musst Du einen Widerstand im i-roast tauschen, um längere Röstzeiten zu ermöglichen. Dazu aber später mehr.
     
  3. #3 espressolino, 20.03.2008
    espressolino

    espressolino Händler

    Dabei seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    AW: sortenreine Espressoröstung

    @freundhase
    Ich würde gerne einmal wissen, wer Dir so etwas gesagt hat und wie die Begründung war (..."zwingend eine Mischung" lasse ich nicht gelten).

    @tubesox
    Ich möchte Dir da etwas widersprechen :)oops:) - ich finde, ein Monsooned Malabar ist nicht wirklich etwas für einen absoluten Röstanfänger. Es gibt genug User hier im Forum, die "Erfahren" genug sind und die mit dem Malabar Probleme haben - da schließe ich mich nicht aus. Gerade in den kleinen Haushaltsröstern ist das Röstverhalten des Monsooned ganz anders als in den großen Röstmaschinen.
     
  4. #4 Holle789, 20.03.2008
    Holle789

    Holle789 Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2008
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    3
    AW: sortenreine Espressoröstung


    Hallo Heiner.

    Ich röste auch mit dem I-Roast2 und finde das mit 6-8 min. Röstdauer der Röster zu schnell ist.

    Kannst du mich aufklären was genau wie geändert werden muss um die Röstdauer zu verlängern?

    Einen Lötkolben und geeignetes Werkzeug kann ich mein Eigen nennen, aber mit Elektronik ist das nicht so meine Sache.

    Hoffe du kannst helfen?!

    Herzliche Grüße

    Holger
     
  5. #5 cafesolo, 20.03.2008
    cafesolo

    cafesolo Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2004
    Beiträge:
    2.628
    Zustimmungen:
    425
    AW: sortenreine Espressoröstung

    Hallo,

    da muss ich mich Lisa (espressolino) anschließen. Die Auskunft war m.E. nicht sehr fachlich.
    Für mich heissst Espresso, wenn die Bohnen in einem bestimmten Röstbereich liegen (das kann von mittlerem dunkelbraun / Full City bis sehr stark braun / Dark French-Italien gehen und sehr fein - eben als Espressopulver- gemahlen werden. Das Röstziel ist eben Geschmackssache.

    Ich würde mir für den Anfang einen Brasil Santos / Dom. Rep. Barahona AA / Ecuador Glapagos oder auch ein paar Robusta Bohnen kaufen und probieren. Wobei der Dom. Rep. und Ecuador sehr wenig Säure haben aber ich die noch nicht geröstet habe.

    Gruß Uwe
     
  6. #6 freundhase, 20.03.2008
    freundhase

    freundhase Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2006
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    9
    AW: sortenreine Espressoröstung

    Guten Abend!
    Vielen Dank erstmal für die Antworten.

    Der Hinweis kam aus HH von einem einschlägig bekannten Rohkaffeehändler.

    Ich hatte eigentlich nicht vor, an der Eöektronik rumzufummeln. Ich denke, dass alleine schon die Frische der Bohnen Ergebnisse (auch mit sehr kurzer Röstzeit) zulässt, die man ansonsten nicht erreichen kann.

    Gestern wurden unter Anteilnahme des Rauchmelders Bohnen aus Brasilinen mit dem eingespeicherten Programm für helle Röstung verarbeitet.

    So eine dunkle Röstung habe ich noch nicht gesehen... Sehr dunkel, ölig aber noch nicht vollkommen tot.

    Ich werde mir mal einen Fundus an Rohkaffee zulegen und versuchen, ohne Manipulationen an der Elektronik glücklich zu werden.
    Beste Grüße

    Carsten

    (der dann heute doch wieder auf Sulawesi zurückgegriffen hat)
     
  7. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    728
    AW: sortenreine Espressoröstung

    Im Sinne des 'Erfinders' war es fachlich durchaus korrekt. Eine Espressoröstung ist im Falle des italienischen Originals immer eine Mischung, sortenreine Röstungen italienischer Anbieter gab es bis vor wenigen Jahren überhaupt nicht - es sei denn es waren reine Robustas. Man könnte sogar so weit gehen und sagen, dass sortenreine Arabica-Espressoröstungen eine mehr oder weniger amerikanische Modeerscheinung sind, ähnlich wie die Ristretto-Ultraisierung. :lol:
    Eigentlich widerspricht sich das dann sogar in dieser Kombination - man versucht einerseits, durch einen Mehrfach-Ristretto eine Aromakonzentration zu erreichen - verwendet dann aber eine soertenreine Röstung, die vom Prinzip her schon nicht die Vielschichtigkeit/Fülle einer Mischung haben kann.
    Für (Selbst-)Röster ist das sortenreine Rösten und Verkosten durchaus normal bzw. empfehlenswert, aber eigentlich verschliesst man sich so den geschmacklich viel interessanteren Mischungen. Andersherum macht das sortenreine Rösten und Geniessen bei einer Filterkaffeeröstung mehr Sinn, weil durch die geringere Rösttiefe mehr Kaffeearomen/weniger Röstaromen zu erschmecken sind, die in einer Mischung so nicht mehr zur Geltung kommen. Der Filterkaffeegeniesser möchte in erster Linie die typischen Eigenschaften, die 'Tiefe' der jeweiligen Provenienz herausschmecken. Bei einer Espressomischung ist eher das Ziel, einen bestimmten Geschmack zu 'komponieren', bestimmte Aromen hervorzuheben oder abzuschwächen.

    Natürlich sind das 'nur' Philosophien, aber man sollte da auch den kulturellen Zusammenhang nicht ausser Acht lassen. ;-)

    Gruss
    Stefan
     
  8. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    1.788
    Zustimmungen:
    12
    AW: sortenreine Espressoröstung

    Hallo Carsten,
    wenn du nen guten Kaffee aus Papua Neu Guinea erwischen kannst, ist das wirklich ne tolle Sache. Das Bohnenbild ist meist recht ungleichmäßig, aber der Kaffee ist lecker!
    Was ich auch gern mag ist Maragogype, aus Mexico oder Nicaragua, manche haben aber in der Mühle Probs damit wg der Größe.
    LG Steffi
     
Thema:

sortenreine Espressoröstung

Die Seite wird geladen...

sortenreine Espressoröstung - Ähnliche Themen

  1. Development Time Ratio Espressoröstung

    Development Time Ratio Espressoröstung: meine Filterkaffees röste ich mit einer DTR von ca.17/18 %,auch mal mit 20% aber welche Empfehlung gibt es für eine Espressoröstung? Für Tipps...
  2. Sortenreiner Kaffee im Siebtraeger?

    Sortenreiner Kaffee im Siebtraeger?: Hallo allerseits, Ich habe mich bisher mit meiner Bz 09 auf die klassischen Espresso Sorten beschraenkt. Im Geschaeft in meiner Naehe wird das...
  3. röstet Ihr sortenrein und mischt Ihr auch ?

    röstet Ihr sortenrein und mischt Ihr auch ?: Hallo! Ich möchte gerne mal sortenrein rösten Aber da ich mal ne Frage und zwar Für die Crema ist eigentlich der Robusta zuständig auch für...
  4. Der Unterschied zwischen Kaffee - und Espressoröstung?

    Der Unterschied zwischen Kaffee - und Espressoröstung?: Hallo! Eine Frage die mich schon seit längerem beschäftigt " Was ist der Unterschied zwischen der Kaffeeröstung (für Filter und ähnliches) und der...
  5. Temperaturfreakige Espressoröstungen

    Temperaturfreakige Espressoröstungen: Hallöle Zusammen, Mir ist da mal was aufgefallen. Meine letzten Mühlenbesucher hatten ein äußerst unterschiedliches Verhalten was die Toleranz...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden