Stromanbieterwechsel

Diskutiere Stromanbieterwechsel im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Vor ein paar Jahren bin ich vom örtlichen Stromversorger zu "e wie einfach" gewechselt. Dies geschah ausschließlich aus Kostengründen. Immer...

  1. #1 Largomops, 16.03.2011
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.667
    Zustimmungen:
    5.523
    Vor ein paar Jahren bin ich vom örtlichen Stromversorger zu "e wie einfach" gewechselt. Dies geschah ausschließlich aus Kostengründen.

    Immer noch ziemlich schockiert von den Ereignissen der letzten Tage, denke auch ich über einen weiteren Stromanbieterwechsel nach. Ökostrom soll es sein.

    Wie findet man aber einen wirklich seriösen Anbieter, bei dem ich auch wirklich ausschließlich Ökostrom erhalte. Ich könnte mir vorstellen, dass da erstens auch gemogelt wird, z.B. in SPitzenzeiten, und dass zweitens auf Grund der Vielzahl der Neukunden, gar nicht soviel Ökostrom geliefert werden kann wie gebraucht würde. (Dies ist aber nur meine mehr als laienhafte Einschätzung)

    Ja, letztendlich sollte der Strompreis auch nicht ins unermessliche steigen.

    Pingo hat ja schon einen Vorschlag gemacht, der verlockend klingt. Sicherlich gibt es aber noch andere gute Anbieter.

    Wie finde ich also letztendlich den richtigen. Ich gehe davon aus, dass sich hier noch einige mit den gleichen Fragen beschäftigen und über Hilfe dankbar sind.
     
  2. #2 manno02, 16.03.2011
    manno02

    manno02 Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    262
    AW: Stromanbieterwechsel

    auch da gilt: Billig kann eigentlich nicht gut bzw. öko sein.
    EWS Schönau ist schon lange im Geschäft und kommt immer ganz gut weg, wenn es um die Bewertung der Ökokriterien geht.
    EWS - Elektrizitätswerke Schönau: EWS
    Alternative ist grenpeace-Strom

    gruß
    manno02
     
  3. cuse

    cuse Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2010
    Beiträge:
    3.529
    Zustimmungen:
    53
    AW: Stromanbieterwechsel

    Wir sind damals zu LichtBlick Ökostrom und Gas
    gewechselt. Ist glaub ich etwas teurer, aber Öko (obwohl ich persönlich dafür natürlich auch nicht meine Hand ins Feuer legen kann)

    Gruß cuse
     
  4. #4 espresso-prego, 16.03.2011
    espresso-prego

    espresso-prego Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    2
  5. #5 Cooking_Woody, 16.03.2011
    Cooking_Woody

    Cooking_Woody Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2007
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
  6. #6 Largomops, 16.03.2011
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.667
    Zustimmungen:
    5.523
    AW: Stromanbieterwechsel

    Ja, das Angebot habe ich oben ja schon erwähnt. Es scheint auch wirklich fair zu sein. Alleine schon das Kilo Kaffee wäre den Wechsel wert :). Ich befinde mich im Moment in der Findungsphase und mache keinen Schnellschuss.

    Das habe ich im Netz noch gefunden:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Naturstrom
     
  7. e=mr

    e=mr Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2009
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    261
    AW: Stromanbieterwechsel

    EWS kann ich eigentlich auch nur empfehlen.

    Gruß
    Rainer
     
  8. #8 koffeinschock, 16.03.2011
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    AW: Stromanbieterwechsel

    ich habe das öko-angebot von vattenfall genommen. leider ist es eben so, daß selbst dann noch der strom viel zu teuer an den kunden verkauft wird - der markt wird halt von den 4 großen dominiert (oder es sind halt tochtergesellschaften der großen). listen mit seriösen anbietern gibt es zu hauf im internet, viele bieten auch an, alles an papierkram zu übernehmen, um den wechsel möglichst einfach zu gestalten. eins kann ich noch anmerken: finger weg von vorkasse-angeboten. wenn man den stromverbrauch überschreitet, wirds richtig teuer.

    übrigens: ökostrom kann auch so gehen: akw hat nachts überkapazität: einspeisen in pumpspeicherkraftwerk, um die pumpen zu betreiben = fertig ist der ökostrom am nächsten tag...
     
  9. #9 Strich8, 16.03.2011
    Strich8

    Strich8 Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2010
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    1
  10. gouze

    gouze Mitglied

    Dabei seit:
    23.03.2009
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    5
    AW: Stromanbieterwechsel

    Hallo Largomops,

    empfohlen werden fast überall die Vier:
    EWS, Greenpeace, Naturstrom, Lichtblick..siehe u.a. auch hier ATOMAUSSTIEG SELBER MACHEN |Ökostromanbieter vom Deutscher Naturschutzring e.V. dem Dachverband der deutschen Natur- und Umweltschutzverbände.

    Wobei EWS und Greenpeace wohl mehr in die Förderung von Ökostromanlagen stecken als die anderen beiden Ökostrom im Test — Stromwechsel Jetzt

    Persönlich bin aber die Tage zu Naturstrom gewechselt...auch wegen dem Angebot von Quijote;-)
     
  11. #11 Ralph649km, 16.03.2011
    Ralph649km

    Ralph649km Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2010
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    243
    AW: Stromanbieterwechsel

    Hi
    als Alternative könnte man seinen Strom inc. Wärme auch selber machen:
    Enversum - MiniVersum
    fänd ich spannend wenn man eh über die Erneuerung der Heizung im Eigenhem nachdenken muss.
    Scheitert bei uns aber am fehlenden Erdgas.

    Servus
    Ralph
     
  12. #12 Barista, 16.03.2011
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.118
    AW: Stromanbieterwechsel

    Bei den Preisvergleichsportalen (verifox z.B.) muss man nur aufpassen, dass man die Wechselboni aus dem Vergleich ausblendet. Das verändert die Ranfolge der Anbieter dann enorm. Mit diesen Wechselboni ist das erste Jahr dann immer sehr billig, danach zahlt man drauf.
     
  13. #13 Largomops, 16.03.2011
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.667
    Zustimmungen:
    5.523
    AW: Stromanbieterwechsel

    Das waren jetzt wirklich gute Informationen, mit denen ich etwas anfangen kann. Ich werde das zu Hause besprechen, der Wechsel betrifft ja auch meine Eltern. Muss mal die Unterlagen ziehen und schauen wieviel wir bei e-wie Einfach zahlen. Ich glaube, dass der Unterschied zu Naturstrom nicht groß ist. Am 28.3. geht´s für eine Woche nach Mallorca und dann wird eine Entscheidung getroffen. Ich hoffe das Kaffeeangebot gilt dann noch :)

    Vielen Dank noch einmal für die wertvollen Informationen. Tolles Forum.
     
  14. cawa71

    cawa71 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    1.627
    Zustimmungen:
    850
    AW: Stromanbieterwechsel

    Moin,
    leider ist der Unterschied in der Regel ziemlich groß.
    Bei den üblichen Verdächtigen was echten Ökostrom angeht können das ganz schnell mehrere Hundert Euro im Jahr sein. Bei mir (1 Personen Haushalt) sind es rund 150-200€/Jahr im Vergleich zum lokalen Anbieter.
    Bei mir steht aber trotzdem auch ein Wechsel an.


    Gruß Sascha
     
  15. #15 Largomops, 16.03.2011
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.667
    Zustimmungen:
    5.523
    AW: Stromanbieterwechsel

    Hab mal einen Vergleich bei Verivox bemüht. Angeblich ist Naturstrom bei 7000 KW/h etwa 180 Euro billiger als der lokale Anbieter.
     
  16. pingo

    pingo Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    1.989
    Zustimmungen:
    1.720
    AW: Stromanbieterwechsel

    Das Kaffeeangebot gilt dauerhaft ;-)

    Das das bei mir nur mit Naturstrom geht, ist einzig und allein der Einfachheit der Abwicklung geschuldet.

    Auch nich halte Greenpeace, EWS und Lichtblick für sehr gute Alternativen.

    pingo
     
  17. #17 andruscha, 17.03.2011
    andruscha

    andruscha Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    2.447
    AW: Stromanbieterwechsel

    @Cawa71:
    Huch, warum ist denn das bei Dir so viel? Habt Ihr in Bremen so günstige lokale Anbieter? Ich bin auch Kleinstverbraucher (700 - 900 kWh / Jahr). Und bei mir war der teuerste Anbieter von den vieren - Greenpeace/ Lichtblick/EWS/Naturstrom - 50 Euro, der günstigste 20 Euro teurer als der "lokale Stromanbieter", in diesem Fall Vattenfall. Würde ich mehr verbrauchen, läge ich bei Naturstrom sogar unter dem, was ich bisher bei Vattenfall bezahle, da der Strom selbst günstiger ist, nur der Grundpreis im Monat zwei Euro teurer.

    Mir war es u.a. dabei wichtig, daß ich nicht für eine gefühlte Distanz zu den großen Stromanbietern / Atomstrom genau diesen mehr Geld bezahle und damit eine Struktur, die ich für verhängnisvoll halte, noch weiter füttere. Da bleiben wohl nur diese vier Anbieter. Und das sind wohl Deine "üblichen Verdächtigen"?

    Ich hatte mit höheren Mehrkosten (um die 100 Euro / Jahr mehr) gerechnet und war wirklich überrascht. Insofern interessiert es mich jetzt, wieso das bei Dir so einen eklatanten Unterschied macht.

    Gruß
    Andruscha
     
  18. #18 Largomops, 18.03.2011
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.667
    Zustimmungen:
    5.523
    AW: Stromanbieterwechsel

    Wenn ich zur Naturstrom AG wechsle und auf deren Interneteite das Onlineformular benutze, funktioniert das problemlos, auch mit der Kündigung beim alten Anbieter?
     
  19. #19 andruscha, 18.03.2011
    andruscha

    andruscha Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    2.447
    AW: Stromanbieterwechsel

    ... ja. Die kündigen beim alten Anbieter. Man ermächtigt sie ja unten in dme Online-Formular auch extra dazu.

    Ich hatte zwei Tage später einen Brief im Kasten, in dem mir mitgeteilt wurde, daß sie mir das genaue Wechseldatum mitteilen, sobald mein alter Stromhändler / Netzbetreiber den Wechsel bestätigt hat.

    Ist also mehr als einfach ...

    Gruß
    Andruscha
     
  20. #20 Patrone, 18.03.2011
    Patrone

    Patrone Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2010
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    1
Thema:

Stromanbieterwechsel

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden