Supremo-Kaffee - Empfehlungen für Filterkaffee?

Diskutiere Supremo-Kaffee - Empfehlungen für Filterkaffee? im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hey, hat jemand Empfehlungen für Filterkaffee bei Supremo? Hab noch nie da bestellt und wollte eigentlich nur die Gummibänder für meine...

  1. Cliff

    Cliff Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2017
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    368
    Hey,

    hat jemand Empfehlungen für Filterkaffee bei Supremo? Hab noch nie da bestellt und wollte eigentlich nur die Gummibänder für meine Comandante haben und, damit die Versandkosten zumindest halbwegs in Relation stehen, noch Kaffee mitbestellen, der ist nämlich eh leer. Aber bei dem Angebot fällt man ja um :-O Frage mich ernsthaft wie die solche Mengen verschiedener Kaffees halbwegs sinnvoll verwalten wollen, sowohl Röstprofiltechnisch als auch bezüglich des Alters der gerösteten Bohnen. Wenns mir nicht um die Gummibänder gehen würde hätte ich mich ja sofort woanders umgesehen o_O

    Also, über ne Empfehlung wäre ich dankbar. Soll für V60 sein, bevorzugt trinken wir Röstungen die ich als Medium bezeichnen würde, z.B. den Limu von Coffeecircle oder auch die Schildi bzw den Honduras von Quijote, so ungefähr in die Richtung vom Röstgrad.

    Besten Dank!
     
  2. #2 domimü, 07.11.2017
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.323
    Zustimmungen:
    2.323
    Das Röstprofil sollte kein Problem sein. Es werden wohl auch nicht alle Sorten jeden Tag geröstet, d.h. die Reihenfolge der Verkostung könnte durch das Röstdatum vorgegeben sein. Meine letzte Bestellung bei Supremo ist ein paar Jahre her, sodass meine damalige Erfahrung nur begrenzt auf jetzt übertragbar ist, vielleicht auch damals ein einmaliger Ausrutscher. Der älteste Kaffee war ca. 8 Wochen früher geröstet als das Paket ankam. Konkrete Empfehlung? Die schrieben doch ganz ordentlich, wie der Kaffee schmeckt, da findest du leichter selber was Passendes als wir dein Beuteschema erraten.
     
  3. Cliff

    Cliff Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2017
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    368
    Danke für deine Antwort. Ich habe auch eher meine Bedenken bezüglich des Ausarbeitens des Röstprofils, nicht mitm Verwalten, das ist immerhin nur ne Datei im PC. Egal.
    Stimmt, Beschreibung ist da, aber bisher habe ich keine guten Erfahrungen damit gemacht Kaffee nach Beschreibung zu kaufen. Bin damit schon ziemlich auf die Nase gefallen. Ich wollte euch ja auch nicht bitten mir was nach meinem Geschmack rauszusuchen, sondern hatte halt einfach gehofft dass sich jemand findet der da letztens was gekauft hat und sagt: Der war lecker. Solange das nicht norwegisch-hell bzw. vorallem deutlich herbe Röstaromen sind hat mir noch jeder Kaffee zugesagt - mal mehr, mal weniger, klar, aber insgesamt gabs keine Totalreinfälle. Die gabs eigenltich nur wenns, ohne das ich wusste, recht dunkel oder recht hell war ;) Das habe ich vorm probieren in den Fällen auch nicht an der Geschmacksbeschreibung rauslesen können, leider. :)
     
  4. #4 Ansonamun, 07.11.2017
    Ansonamun

    Ansonamun Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2014
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1.284
    Im Supremo arbeitet eine ganze Famile Kaffeeverrückter. Nicht wie in anderen Läden nur 1-2 Personen, deshalb erklär ich mir die große Auswahl so.

    In letzter Zeit bestell ich immer Filterkaffee der in döschen verschickt wird.
    Geisha, etc.
    Ansonsten Don macho fand ich lecker.
    Mein bestellter Kaffee von Supremo war Immer frisch.
    Vor Ort arbeiten 2 Toper Röster mit jeweils einem Röstmeister.

    Geiler Laden :)
     
    kenny und Cliff gefällt das.
  5. Cliff

    Cliff Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2017
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    368
    Danke, das hilft weiter!
    Wobei ich mir gerade mal die Döschen angeguckt habe - Leider weiiiiiiit außerhalb meines Budgets ;)
     
  6. #6 Mokalexa, 07.11.2017
    Mokalexa

    Mokalexa Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2015
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    3.527
    Ich hab da schon mehrmals bestellt. Die Röstungen waren alle immer frisch, die älteste fünf Tage alt. Es waren nicht alle Kaffees top, aber viele sehr lecker und genau nach meinem Geschmack alles mittlere Röstungen. Einmal hatten sie mir versehentlich einen Kaffee doppelt geschickt und dafür einen anderen vergessen. Auf meine Mail wurde innerhalb kürzester Zeit reagiert und der Kaffee wurde kostenlos am nächsten Tag geschickt. Fand ist spitze!
    Wenn du dir vom Geschmack her unsicher bist was du bestellen sollst , schreib das Team doch an und lass dir was empfehlen.
     
    Cliff gefällt das.
  7. Sylvan

    Sylvan Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2017
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    19
    Ich habe schon ein paar Kaffees von denen in den letzten Jahren verkostet. Der Potrero war sehr erdig, rauchig - nicht jedermanns Sache... Ähnlich der Java Cultivar, der sehr viel Körper und holzige/kräftige/würzige Aromen hatte (mir etwas zu viel). Der Kimel AA hatte recht lebhafte Säure für einen asiatischen Kaffee, war aber nicht so meines. Der Don Oscar war aus der Aeropress irgendwie nichts, aber aus der V60 dafür ganz lecker. Der Palmyra von der Hacienda Esmeralda war sehr lecker, nur leider gibt es aber schon lange nicht mehr. Den Wild Bonga Kaffa-Kaffee fand ich ganz gut, aber im Vergleich zu den Äthiopiern, die Johannes Bayer so hat, sah er leider nicht so gut aus, obwohl ich ihn, wie gesagt, gut fand. Peru Yanesha und Honduras Yorito fand ich beide preis-leistungstechnisch recht in Ordnung. Der Boquete Especial war tatsächlich relativ samtig, aber ansonsten nicht weiter groß auffallend. Beim Brasilien Oliveira würde ich "Geschmeidig und rund" sofort unterschreiben. Für den Preis war er mir aber ein bisschen zu langweilig. Das gilt aber vermutlich für viele brasilianische Kaffees :>. Der Ndege AA hatte eine klare Säure, die prägnant war, aber nicht so ins Zitronige, sondern eher so Richtung Apfel ging, was ich ganz gut fand. Der Machare AA hat meiner Meinung nach leider das Fruchtige vermissen lassen, was der Hersteller angibt. Wirklich lecker fand ich den Los Cuarteles: Sehr fruchtig und auch süß, aber dazu mit feiner Säure für die Balance und deswegen meiner Meinung nach nicht pappig. Ich hoffe, dass kann vielleicht etwas helfen bei der Auswahl :)
    Vg Sylvan
     
    Cliff gefällt das.
  8. #8 Mokalexa, 08.11.2017
    Mokalexa

    Mokalexa Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2015
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    3.527
    Ich hab grad nochmal in der Kiste gekramt in der ich leere kaffeetüten aufhebe. Alle mit Kreuzchen versehen ob der Kaffee gut war der Santa Clara hat zwei von drei.
    Und ein Foto hab ich noch von meiner „Kaffee-Ecke“ im Februar im Skiurlaub
    B77E5AA7-7060-4DCA-977E-E146DABF225D.jpeg
    Die waren beide lecker und nicht so Temperaturempfindlich (hätte da keinen Wasserkocher und hab das Wasser aus dem Teewasserbereiter am Frühstücksbüffet genommen). Imperio Rojo und Don Luis. Beides Mandel Schoko. Fruchtigeres trink ich lieber aus der Chemex aber da haben andere Röstern mehr meinen Geschmack getroffen.
     
    Cliff gefällt das.
  9. Cliff

    Cliff Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2017
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    368
    Herzlichen Dank für eure hilfreichen Kommentare!
    Konnte mir mit eurer Hilfe doch eine hoffentlich zutreffende Bestellung zusammenstellen, ohne allzugroße Befürchtungen bezüglich eines riesen Griffs ins Klo zu haben :D
    Werde selbstverständlich berichten!
     
  10. #10 Aeropress, 09.11.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    7.420
    Zustimmungen:
    2.934
    Ist sicher kein griff ins Klo würde halt kein Third Wave erwarten, die rösten etwas konservativ mit meist noch schmeckbaren Röstaromen. Aber mancher will das ja auch, Kaffees die Du jedem servieren kannst völlig ok aber eher selten das aha Erlebnis liefern werden.
     
  11. Cliff

    Cliff Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2017
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    368
    Danke. Wie geschrieben: Ich möchte kein Third-Wave. Und um genau solche Einschätzungen ging es mir hier, danke ;)
     
  12. #12 MaKaffeEva, 12.11.2017
    MaKaffeEva

    MaKaffeEva Mitglied

    Dabei seit:
    27.09.2014
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    23
    Hallo,

    also mir schmeckt der Kaffee von Supremo. Für mich sind die eigentlich alles Top geröstet. Wie schon geschrieben, eine Familie von Kaffee - Verrückten mit Hang zum Perfektionismus. Wurde selbst schon durch die heiligen Hallen geführt, inkl. Kaffeehumidor.

    Was wiederum den Geschmack betrifft, bzw den Röstgrad ist ja immer Geschmackssache. Ich empfinde die Filterkaffee's von Supremo eher auf der Spritzigen Seite. Supremo röstet halt nicht wie ein 3rd Wave Röster. Sie achten auf Ausgewogenheit von Säure, Süße und Röstaromen.
    Sie arbeiten meiner Meinung nach das Potential der Bohnen schon sehr schön heraus.
    Mich langweilen diese 3rd Wave Kaffee's zumindest oft, bei diesen hellen Röstgraden duften und riechen die oft alle gleich finde ich. Für mich ein oft recht `klinischer' Geruch. Ist halt Ansichtssache.

    Empfehlungen:
    Den Guatemala Potrero finde ich super, einer der besten Antigua in meinen Augen
    Dom Rep - Ramirez war auch lecker
    Tansania - Wüstenrose , ne Wucht
    Ruanda - Gorilla Mountain

    Gruß
    Markus
     
    stani gefällt das.
  13. Maurix

    Maurix Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    5
    Ich war auch schon ein paar mal vor Ort und finde den Laden einfach nur klasse. Gibt jeden Monat sogar kostenlose Cuppings.

    Den überragendsten aber gefühlt auch teuersten von Supremo finde ich den Laurina. War für mich einer der ersten Kaffeesorten, bei der man direkt auf Anhieb richtig extrem die beschriebene Note rausschmeckt. Im Fall der Laurina ist es Cranberry. Nicht für jeden Tag, aber sollte man defintiv mal getestet haben :)

    Ansonsten finde ich den wild Bonga echt klasse. Bin aber noch am Filterkaffee testen. Bin nur im Espressosortiment viel rumgekommen und finde dort den Turron einfach nur toll.
     
  14. Sylvan

    Sylvan Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2017
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    19
    @Cliff Was ist es denn nu geworden? Und wie ist es angekommen? Ich habe auch nochmal einige durchprobiert. Den Mocca Matari empfand ich als sehr kräftig. Hatte abgekühlt ein bisschen Pflaumen/Zwetschgenaroma bei relativ wenig Säure. Aufbereitungsbedingt hatte er ein wenig Süße. Außerdem Anklänge an Holz und Rauch und hat mich - im abgekühlten Zustand - an dunkles (Roggen)Brot erinnert. Den Don Macho fand ich gut, aber nicht besonders. Die Fruchtnuancen waren meiner Meinung nach nicht so ausgeprägt, wie es der Beschreibung zu entnehmen ist. War keine Enttäuschung, aber im Vergleich zum Los Cuarteles ein bisschen blass. Der Flores Balawa hatte schöne Traube-Nuss-Schokolade-Noten in der Nase und hat mir leckerer geschmeckt als der Mocca Matari. Der hatte meiner Meinung nach Noten von Walnuss. Für mich hätte es etwas weniger Körper sein dürfen, aber das Preis-Leistungsverhältnis stimmt hier.
     
  15. Cliff

    Cliff Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2017
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    368
    Kaffee ist letzte Woche angekommen, bisher sind wir erst bei Packung 2 von 4, deshalb warte ich noch nen bisschen mit ner ausführlichen Antwort ;)
     
  16. #16 BrikkaFreund, 15.01.2018
    BrikkaFreund

    BrikkaFreund Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2014
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    198
    Hallo zusammen,

    ich habe vor ca. 2 Wochen erstmalig bei Supremo bestellt. Es wurden 5 unterschiedliche Filtersorten und das Kaffeebuch. Die erste Sorte habe ich am Samstag probiert (Anokhi AA), aber irgendwie war der Geschmack noch nicht so meins. Werde die Mühle am nächsten WE wesentlich grober stellen.

    Allerdings bin ich von den äußeren Umständen noch nicht so wirklich überzeugt. Ich habe am 02.01 bestellt (es gab nirgends ein Hinweis auf Urlaub oder Pause, bei FB gabs an dem Tag auch schon ein "frohes neues Jahr"), geliefert wurde letzten Endes am 09.01. Das MHD der Kaffees waren jeweils der 18.12.2018, der 24.12.2018 und der 14.01.2019. Meine Rückfrage nach dem Röstdatum abgeleitet von MHD wurde beantwortet mit:

    Röstdatum = MHD - 1 Jahr - 4 bis 7 Tage

    Mein persönliches Fazit:
    + sehr schnelle und freundliche Reaktion auf meine Fragen
    + große Auswahl
    + Infos zu den einzelnen Kaffeesorten auf der Homepage
    o das Kaffeebuch: teilweise waren die Infos ungenau, aber für nicht-KN'ler vermutlich ausreichend
    o lahme Lieferung (evtl. begründet durch Weihnachten, daher noch neutral)
    o Geschmack der ersten ausprobierten Bohne
    - kein exaktes Röstdatum
    - eine Bohnensorte könnte schon beim Eintreffen 32 Tage auf dem Buckel haben

    Falls die weiteren Bohnensorten nicht herausragend sein werden, war die Bestellung vermutlich eine einmalige Sache.
     
  17. Sylvan

    Sylvan Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2017
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    19
    Witziger Zufall bei deren Riesensortiment: ich habe kürzlich auch den Anokhi bestellt, weil ich immernoch auf der Suche nach asiatischen Kaffees bin, die mich wirklich überzeugen. Das was Du, @BrikkaFreund beschreibst, kann ich von meiner Bestellung her bestätigen. Von den vier Kaffees, die ich bestellt habe, ist ebenfalls einer mit 18.12.2018 datiert. Es ist der hier ebenfalls im Thread erwähnte Dominikanische Republik Don Ramirez. Der wird mit tropischen Fruchtaromen beschrieben. Die kann ich partout nicht finden. Eine Enttäuschung ist er dennoch nicht. Schmeckt vollmundig nach Haselnuss und Kako.
     
    BrikkaFreund gefällt das.
  18. Cliff

    Cliff Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2017
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    368
    Ich hatte versprochen eine Rückmeldung zu geben und es ganz vergessen, tut mir leid, dafür aber jetzt.

    Hatte 4 Sorten á 250g bestellt, alle waren max 10 Tage alt als sie bei mir ankamen. Röstgrad entspricht bei allen 4 genau meinen Erwartungen und meinem Geschmack, Röstgrad würde ich vergleichen mit den Filterröstungen von Quijote oder Coffee Circle Limu (damit man vielleicht mal nen groben Vergleich hat) wobei es da sortenabhängig durchaus Abweichungen geben mag, das kann ich (noch) nicht beurteilen, da ich mehr Röstungen noch nicht ausprobieren konnte. Qualität und Bohnenbild der Röstungen war excellent.
    Habe diese Woche erneut bestellt, diesmal 2 neue Röstungen und 2 von der vorherigen Bestellung erneut, Versand am gleichen Tag, Röstungen laut MHD 3 Tage alt als sie bei mir ankamen.
    Freue mich schon drauf!

    Danke nochmal an alle für eure Hinweise und Hilfestellungen.
     
  19. #19 Aeropress, 28.01.2018
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    7.420
    Zustimmungen:
    2.934
    Welche hast Du denn wieder bestellt?
     
  20. Cliff

    Cliff Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2017
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    368
    Die 1. Bestellung bestand aus folgenden Kaffees:
    - Brasilien De Fatima
    - Tansania African Pearl
    - Tansania Kent Arabica
    - Sambia Lupili
    Zum Tansania Kent Arabica muss man sagen, dass der wirklich sehr mild ist und in der Standarddosierung von 60g/L sehr dünn daher kommt, gefühlt zumindest. Es ist allerdings ein ausgezeichneter Kaffee, sehr vielschichtig, zart und interessant. Nach 2-3 Tassen hat sich der Gaumen an das "dünnere" gewöhnt und der Kaffee kommt erst richtig zur Geltung. Alternativ könnte man natürlich höher dosieren, was ich jedoch nicht ausprobiert habe.

    Bei der jetzigen Bestellung habe ich den Brasilien De Fatima und den Tansania African Pearl erneut bestellt, allerdings hätten es auch die anderen beiden sein können, das hat also nichts damit zu tun, das die beiden mir von den 4 am besten gefallen hätten, vielmehr sind sie mir als erstes (erneut) ins Auge gesprungen beim lesen der Geschmacksbeschreibung.
    Zusätzlich bestellt habe ich den Cuba Superior (weil ich einfach mal nen Kaffee von Kuba probieren wollte) und den Ruanda Gorilla Mountain.
    Ich bin gespannt!
     
    Aeropress gefällt das.
Thema:

Supremo-Kaffee - Empfehlungen für Filterkaffee?

Die Seite wird geladen...

Supremo-Kaffee - Empfehlungen für Filterkaffee? - Ähnliche Themen

  1. Gute mittlere Röstung (für Filterkaffee) im (östlichen) Ruhrgebiet?

    Gute mittlere Röstung (für Filterkaffee) im (östlichen) Ruhrgebiet?: Liebe alle, vielleicht hat ja jemand einen Tipp: Ich suche eine Quelle für (relativ) frisch gerösteten Kaffee in mittlerer Röstung -- also nicht...
  2. Kijamii Kaffee Cupping/Vortrag - bei Bohnenkartell in Essen

    Kijamii Kaffee Cupping/Vortrag - bei Bohnenkartell in Essen: Nach unserer Vorstellung im Forum mit unserem tansanischen Projektkaffee, gibt es nun die Möglichkeit den Kaffee bei einem Cupping mit uns...
  3. [Verkaufe] Quamar M80E Alu poliert (mit Kaffee-Netz mod)

    Quamar M80E Alu poliert (mit Kaffee-Netz mod): Verkaufe wegen Umstieg (Upgrade ist hier nicht unbedingt das richtige Wort) auf eine Eureka Atom meine Quamar M80E. Die Mühle ist knapp 5 Jahre...
  4. [Vorstellung] Dein individuelles Kaffee-Erlebnis für jeden Tag - Brühgold

    Dein individuelles Kaffee-Erlebnis für jeden Tag - Brühgold: Liebe Kaffeegemeinde, Wir sind eine Gruppe von fünf Studenten aus Leipzig, mit der Idee zusammen eine Firma zu gründen, mit der wir unsere...
  5. Was haltet Ihr von einer Kaffeebecherhalterung für Rücksäcke & Taschen

    Was haltet Ihr von einer Kaffeebecherhalterung für Rücksäcke & Taschen: Servus zusammen, wir sind Studenten und befinden uns grade in einer praxisbezogenen Seminararbeit, bei der wir ein Unternehmen gründen müssen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden