Test hochglanzpolierter Siebe

Diskutiere Test hochglanzpolierter Siebe im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Da ich mich ja öfter mit dem Hochglanzpolieren als Hilfsmittel gegen das Hängenbleiben von Kaffee an rauen Metallflächen beschäftigt habe, stellte...

  1. tidaka

    tidaka Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    1.979
    Zustimmungen:
    357
    Da ich mich ja öfter mit dem Hochglanzpolieren als Hilfsmittel gegen das Hängenbleiben von Kaffee an rauen Metallflächen beschäftigt habe, stellte sich mir die Frage, ob man normale Siebe nicht auch dahingehend optimieren könnte.

    Bei der darauf folgenden Aktion kamen diese Exemplare heraus:

    [​IMG] [​IMG]

    Optisch zumindest schonmal sehr ansprechend.
    Hier die weiteren Eindrücke des Testlaufs an der Cuadra unter Realbedingungen.

    Nach dem Bezug:

    [​IMG]

    Sieb nach dem Ausklopfen, kaum Kaffeekrümel zu erkennen. Lediglich eine Art Schmierfilm:

    [​IMG]

    Der Puck sah auch nahezu mustergültig aus, Channeling nicht erkennbar:

    [​IMG] [​IMG]

    Beim LM1er verlief es ziemlich genau so, nur dass das Sieb nach dem Ausklopfen noch sauberer war:
    [​IMG] [​IMG]

    Könnte aber auch an einer ungleichmäßigen Politur des 2ers liegen. Soo sehr reingesteigert hatte ich mich da jetzt (noch) nicht. :smile:

    Gemschmacklich waren beide Extraktionen einwandfrei, inwiefern die Siebe daran beteiligt waren weiß ich aber nicht.

    Definitv angenehmer war das Reinigen nach dem Bezug. Die paar Reste kann man locker mit einem Lappen abwischen und fertig.
    Wasser perlt aus den Sieben auch wie von frisch poliertem Autolack.
     
  2. #2 Milchschaum, 06.10.2011
    Milchschaum

    Milchschaum Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.688
    Zustimmungen:
    2.004
    Super, genau darauf hatte ich gehofft beim Lesen des VST-Threads. Gibt es jetzt Hoffnung, sowas auch für die Vivaldi in 53mm zu bekommen?
    :) Dirk


    Sent from my iPhone using Tapatalk
     
  3. tidaka

    tidaka Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    1.979
    Zustimmungen:
    357
    AW: Test hochglanzpolierter Siebe

    Naja, das war ja lediglich erstmal ein Testlauf, um zu schauen was das bringt. Seit neuestem liegen hier recht viele Siebe herum... :-D

    Eine Produktion ist bislang nicht geplant.
    Prinzipiell kann man aber natürlich auch die Spaziale-Siebe polieren. Wird nur etwas komplizierter sein, da die Siebe ja ziemlich tief sind.
    Vielleicht schaffe ich am WE mal einen Testlauf mit Vivaldi-Sieb.
     
  4. NEVIA

    NEVIA Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    50
    AW: Test hochglanzpolierter Siebe

    Klasse Idee!

    Wann kommt der Prototyp der Tamperstation?
    Auf die bin ich echt gespannt...
     
  5. tidaka

    tidaka Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    1.979
    Zustimmungen:
    357
    AW: Test hochglanzpolierter Siebe

    Da arbeite ich noch dran. Ist eine relativ komplizierte Sache, wenn das Ergebnis möglichst einfach werden soll. :)

    Was mir bislang vorschwebt ist eine Art Würfel, der so bearbeitet ist, dass er universell für viele verschiedene Siebträger in unterschiedlichen Größen zu verwenden ist.
    Vom Design her soll er aber möglichst schlicht und funktionell werden.

    Sobald ich einen Prototyp habe, gibts einen Thread dazu.
     
  6. toehm

    toehm Mitglied

    Dabei seit:
    13.03.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    AW: Test hochglanzpolierter Siebe

    Also mir gefallen solche polierten Metalloberflächen ja wahnsinnig gut.
    Würdest du mir verraten wie du so einen Spiegelglanz hinbekommst?
    Mein selbstgedrehter Tamper sieht zwar ganz passabel aus, aber Spiegelglanz hat er nicht :)
     
  7. NEVIA

    NEVIA Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    50
    AW: Test hochglanzpolierter Siebe

    Ich persönlich würde es klasse finde, wenn eine Abstellfläche für einen Tamper dabei ist! ;-)
     
  8. tidaka

    tidaka Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    1.979
    Zustimmungen:
    357
    AW: Test hochglanzpolierter Siebe

    @toehm:

    Das kommt auch stark auf die Qualität des Ausgangsmaterials an. Oft sind Teile von der Drehbank nicht glatt genug, um sie wirklich spiegelnd zu bekommen. Oder aber es geht nur mit viel Vorschleifen, wobei die Gefahr besteht, dass man zu viel Material abträgt.

    Das Hochglanzpolieren muss man in mehrern Schritten machen, je nach Beschaffenheit des Werkstücks.
    Vorpolieren mit hartem Tuch, Glanzpolieren mit weichem Tuch, Abklären mit Flanell. Das Ganze entweder mit einem oder zwei verschiedenen Wachsen.
    Zwischendurch immer wieder entfetten.

    Ganz so schnell gehts also nicht... :)
     
  9. toehm

    toehm Mitglied

    Dabei seit:
    13.03.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    AW: Test hochglanzpolierter Siebe

    Bei meinem Tamper habe ich auf der Drehbank allein ne Stunde mit immer feinerem Schleifpapier geschliffen :) Sieht ja nicht schlecht aus, der letzte Schliff fehlt halt :)
    Anfühlen tut es sich glatt.
    Ausgangsmaterial ist V4A, bekomme ich da überhaupt ohne gröberes Gerät nen schönen glanz oder ist das zu hart?
     
  10. tidaka

    tidaka Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    1.979
    Zustimmungen:
    357
    V4A ist schwierig, das lässt sich nicht so gut polieren. Da brauchst du ne möglichst große Scheibe mit viel Drehzahl.

    Hast du mal ein Foto von dem Tamper?

    Mit Schleifpapier an der Drehbank kannst du ja keine Querrillen beseitigen, eher im Gegenteil.
     
  11. toehm

    toehm Mitglied

    Dabei seit:
    13.03.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    AW: Test hochglanzpolierter Siebe

    Bild hab ich grad keins zur Hand, aber sieht ziemlich genau so aus wie dein matter.
    Mir gings also um die Nachbearbeitung wenn er schon mal so aussieht :)
    Was für ein Material haben denn deine Tamper?
     
  12. tidaka

    tidaka Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    1.979
    Zustimmungen:
    357
    AW: Test hochglanzpolierter Siebe

    Unsere Tamper sind aus Edelstahl X5CrNi18-10, früher auch mal als V2A bezeichnet. ;-)
    Das lässt sich etwas leichter bearbeiten, ist aber auch noch ne harte Nuss.
    Da reichen dann aber 2 Polituren.

    Geht grundsätzlich aber auch mit V4A, ist nur etwas mehr Aufwand.
     
  13. tidaka

    tidaka Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    1.979
    Zustimmungen:
    357
    Es hat mir keine Ruhe gelassen, also habe ich vorhin mal ein Vivaldi-Sieb poliert. War eine sehr mühsame Geschichte und hat insgesamt eine Stunde gedauert. Am schlimmsten war die Reinigung der Siebfläche nach dem Polieren. Selbst im beheizten Ultraschallbad bekommt man das Wachs kaum aus den Poren.
    Bei industrieller Bearbeitung wird das alles schneller gehen aber ein billiges Vergnügen wird das vermutlich trotzdem nicht.

    Hier das Ergebnis:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Den ersten Testlauf gibt es dann morgen, jetzt ist die Vivaldi schon aus. ;)
     
  14. #14 Milchschaum, 08.10.2011
    Milchschaum

    Milchschaum Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.688
    Zustimmungen:
    2.004
    Wow!

    Noch ein shot mirror :)

    Bin sehr gespannt auf das Ergebnis in der Sudschublade.
    Lag die Schwierigkeit in der schmaleren Öffnung?
    Verstehe langsam, warum die VST-Siebe auch nicht billig sind. Aber einen gewissen Preis wäre mir ein fast selbst reinigendes Sieb durchaus wert.
    Ich nehme an, deinen 'Prototyp' möchtest du selbst nutzen und er ist unverkäuflich?

    :) Dirk


    Sent from my iPhone using Tapatalk
     
  15. tidaka

    tidaka Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    1.979
    Zustimmungen:
    357
    Hier die offiziellen Ergebnisse. :)

    Vorher:

    [​IMG]

    Während des Bezugs:

    [​IMG]
    [​IMG]

    Lief sehr gleichmäßig ohne Spritzer und schmeckte auch hervorragend.
    Kaffee war der Kuba von Langen bei 95 Grad.

    Der Puck im Sieb sah danach kaum anders aus:

    [​IMG]

    Beim Ausklopfen bestätigten sich dann meine Befürchtungen, die sich aus den Herausforderungen beim Polieren ergaben. Die Innenkante unten im Sieb ist vermutlich nicht ganz glatt geworden, weshalb dort etwas Kaffee hängen blieb:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Mit dem Puck hätte man ansonsten aber auch Hockey spielen können. :)

    Die Reste im Sieb ließen sich natürlich immer noch leicht mit einem feuchten Tuch entfernen. Ging sogar problemlos mit einem Stück Papier.
     
  16. #16 domimü, 08.10.2011
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.959
    Zustimmungen:
    3.083
    AW: Test hochglanzpolierter Siebe

    Nimmt man für Hockey nicht einen Ball?:shock:
     
  17. tidaka

    tidaka Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    1.979
    Zustimmungen:
    357
    AW: Test hochglanzpolierter Siebe

    Naja, Kaffee nimmt man jedenfalls dafür auch nicht. :-D
    Und eigentlich sollte es Eishockey heißen...
     
  18. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    728
    AW: Test hochglanzpolierter Siebe

    Obwohl ich die Möglichkeit hätte, meine Siebe mit 'amtllichem' Material, sprich maschinell und mit Diamantpaste zu polieren, werde ich mich diesem Zeitdieb wohl nicht hingeben. Denn die zuletzt gezeigten Bilder vom Puck und den wenigen Kaffeekrümeln könnten auch von meinem unpolierten Zweiersieb stammen... :lol:
     
  19. tidaka

    tidaka Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    1.979
    Zustimmungen:
    357
    AW: Test hochglanzpolierter Siebe

    Naja, so "unamtlich" war mein Material auch nicht. Schnellläufer und Polierbock mit Polierscheiben und -wachsen von Pferd.
    Von Hand kann man da nicht viel reißen, das hätte ich gar nicht erst versucht.

    Gerade beim tiefen 2er Sieb der Vivaldi finde ich es aber schon manchmal schwer, einen glatten Puck heraus zu bekommen und spätestens das Reinigen des Siebes war einfacher.
    Und selbst falls es gar nichts bringen sollte, sieht es wenigsten sehr schön aus. :-D
     
  20. #20 domimü, 08.10.2011
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.959
    Zustimmungen:
    3.083
    AW: Test hochglanzpolierter Siebe

    mit dem richtigen Tamper kein Problem:mrgreen:
    ne ernsthaft: bei mir kommen die schönsten Pucks aus dem normalen Rancilio 2er. Möglicherweise wegen der konischen Form unterhalb der Innenkante hab ich da wesentlich weniger Brösel als du auf dem ersten abgebildeten 2er.
     
Thema:

Test hochglanzpolierter Siebe

Die Seite wird geladen...

Test hochglanzpolierter Siebe - Ähnliche Themen

  1. bodenloser Siebträger für 21g+ Siebe und Rancilio Gruppe

    bodenloser Siebträger für 21g+ Siebe und Rancilio Gruppe: Ahoi, für meine rancilio Maschine habe ich diesen "Standard" bodenlosen Siebträger, der funktioniert ganz gut, allerdings nur für "kleine"Siebe....
  2. [Erledigt] KRUVE Sifter Six in Silber - OVP und unbenutzt

    KRUVE Sifter Six in Silber - OVP und unbenutzt: Hallo zusammen, ich verkaufe meinen unbenutzten Kruve Sifter Six in silber. Mit dabei ist der Kruve selbst, Siebe in 200, 250, 300, 350, 400 und...
  3. Gaggia Handhebelgruppe Siebträger Sieb Befestigung

    Gaggia Handhebelgruppe Siebträger Sieb Befestigung: Hallo zusammen, Ich habe eine Gaggia Tell erworben. An dem mitgelieferten Siebträger ist keine Feder vorhanden. Ich habe dann bei TSE eine Feder,...
  4. [Erledigt] La Marzocco Strada (VST) 14g Sieb

    La Marzocco Strada (VST) 14g Sieb: Hallo zusammen, ich habe noch ein original verpacktes 14g La Marzocco Strada (VST) Sieb. Ich würde dieses für 15€ inkl. Versand als Maxibrief...
  5. Unterschied VST Sieb -> randlos/ mit Rand

    Unterschied VST Sieb -> randlos/ mit Rand: Hallo zusammen! Ich war gerade dabei mir ein 15g VST-Sieb in den Warenkorb zu legen, da bin ich auf den oben genannten Unterschied gestoßen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden