Tipps um den Mahlgrad zu beurteilen

Diskutiere Tipps um den Mahlgrad zu beurteilen im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebe Community, ich bin ganz neu hier und so auch meine Erfahrung mit der Thematik. Ich besitze seit kurzem eine Rocket Apartemento und eine...

  1. #1 Theodor2018, 10.07.2020
    Theodor2018

    Theodor2018 Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2020
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    6
    Liebe Community,

    ich bin ganz neu hier und so auch meine Erfahrung mit der Thematik. Ich besitze seit kurzem eine Rocket Apartemento und eine Ascaso I-Steel (diese ist nur eine Leihgabe bevor ich mir selbst eine kaufe wenn ich weiß was ich will). Letztere macht mir Schwierigkeiten bei der Einstellung, hat leider keine Skala. Nun versuche ich irgendwie den richtigen Mahlgrad einzustellen aber es will mir nicht so wirklich gelingen. BZW. ich will nicht so ins blinde hinein Kaffee verschwenden und einen nach dem anderen Espresso wegschütten.



    Habt ihr Tipps wie man das Mahlgut beurteilen kann BEVOR es im SIebträger eingespannt wird? Also sprich Kriterien wie es aussehen soll, wie es aus der Mühle rausfallen soll, wie es sich anfühlen soll, wie lange es braucht um 18g zu mahlen? Habe gegoogelt aber kam zu keinem Ergebnis..
    Danke für Eure Tipps!

    VG

    Theo
     
  2. #2 muenchenlaim, 10.07.2020
    muenchenlaim

    muenchenlaim Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2003
    Beiträge:
    1.359
    Zustimmungen:
    132
    Hallo Theo,

    willkommen im Forum!
    "Skala" wird dir nichts nutzen, da sie bei deiner und vielen, vielen anderen Mühlen nicht "absolut" ist. Selbst die Aussage eines anderen Ascaso I-Steel-Besitzers "bei mir steht die Skala auf 5,3 und das passt prima" wird dir nichts nutzen.
    Ein ganz pragmatischer Tipp: Wenn du irgendwo guten Espresso bekommst (Freunde - Cafe), dann lass dir doch 1-2 Gramm Kaffeemehl geben. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Fingersensorik sehr gut ist, du also spürst, ob dein Pulver gröber oder feiner ist als die Referenz. Natürlich hängt das optimale Ergebnis immer auch von Bohnensorte und Mühler ab. Aber auf dem Wege bist du sehr schnell bei 90-95%

    Christoph
     
    Hurtz11 und umi gefällt das.
  3. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    9.616
    Zustimmungen:
    3.940
    Wenn die Maschine kein Wasser mehr durch eine dem Sieb angemessene Menge Kaffeemehl drücken kann, ist das Mahlgut zu fein.
     
    cbr-ps gefällt das.
  4. TiTux

    TiTux Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2016
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    6
    @NiTo Genau das wollte Theodor ja vermeiden, dass er schon beim mahlen ein Gefühlt dafür bekommt und nicht das ganze gleich durch den Siebträger jagt. Christoph hat doch einen guten Tipp gegeben, sich mal eine "Probe" zu holen, damit man ein Gefühl dafür bekommt.
     
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    15.425
    Zustimmungen:
    15.694
    Genau das kann man aber nicht vermeiden, da muss man einmal durch. Mit der Referenzmethode und „Gefühl“ legt man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch keine Punktlandung hin. Wenn man sich von fein nach grob rantastet, hat man den richtigen Bereich in ein paar wenigen Versuchen. So kompliziert ist das nun auch nicht und am Ende kostet das keine 100g Kaffee.
     
    Brew Springsteen, Cappu_Tom und NiTo gefällt das.
  6. #6 Espressojung, 10.07.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    761
    Bei einer neuen Mühle würde ich die Mühle (ohne Bohnen) so einstellen,
    das sich die Mahlscheiben grade so berühren (bis ein leises schleifen hörbar ist) und dann erst die Bohnen einfüllen.
    ==> sozusagen - rückwärts an den optimalen Mahlgrad herantasten.
     
    Dale B. Cooper, infusione, FRAC42 und 2 anderen gefällt das.
  7. TiTux

    TiTux Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2016
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    6
    Ja, man muss keine Wissenschaft draus machen. Hatte mich neulich auch mit der von Esprossojung vorgeschlagen Methode auf den richtigen Mahlgrad eingeschossen. Erst kam gar nichts und Stück für Stück gröber gemahlen, bei mir ging jedoch einiges an Kaffee durch, bis ich das hatte.
     
  8. #8 Theodor2018, 10.07.2020
    Theodor2018

    Theodor2018 Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2020
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    6
    Vielen Dank für eure Antworten, ihr seid ja fix!
    Also wenn nix mehr rauskommt bin ich ja viiiieeel zu fein...und weit weg von der richtigen Körnung...
    Irgendwo habe ich gelesen dass das Pulver in kleineren Brocken rauskommen soll (finde den Artikel leide rnicht mehr). Habe ich zuerst so gemacht aber dann habe ich eine Extraktionszeit von 50 Sekunden...Vllt drücke ich aber auch zu fest beim Tampern...Doofe Frage: Kann man leicht zu stark drücken? Ich bin kein Muskelberg und finde ich drücke auch nicht wie ein Wahnsinniger..Aber ich hab halt auch keine Erfahrung....
    Dooferweise kenn ich grad niemanden der mir perfektes Mahlgut zum Betasten geben kann:(

    EIne weitere Frage: Wenn ich nun den Mahlgrad für Espressobohne A finde, wie sehr kann Espressobohne B davon abweichen? Immer nur ein wenig oder muss ich da eventuell nochmal richtig drehen bis es wieder stimmt?
    Ich nehme an ihr notiert euch Bohnen und perfekten Mahlgrad irgendwo?

    VG

    Theo
     
  9. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    15.425
    Zustimmungen:
    15.694
    Gleichmässig handfest tampen und gut ist. Miss dem nicht zu viel Bedeutung bei
    Das kannst Du auch nicht sinnvoll ertasten, Du musst über Annäherung rausfinden wie der richtige Mahlgrad für die korrekten Bezugsparameter ist. Wenn die Durchlaufzeit zu lang ist und die Füllmenge im Sieb passt, musst Du noch gröber mahlen. Am Ende sollte etwas im Bereich der 2-3fachen Menge Kaffee in Gramm im Vergleich zum eingesetzten Pulver in 20-30s rauskommen.
    Nein, der Mahlgrad ist weder für eine Bohne auf alle Ewigkeit fix noch zwischen unterschiedlichen Bohnen 1:1 übertragbar. Das änderst sich mit Alter der Bohnen, Luftfeuchtigkeit,...
    Aber wenn Du den richtigen Bereich einmal gefunden hast, sind das kleine Anpassungsschritte.

    Bitte beachte grundsätzlich beim Verstellen der Mühle den Totraum, in dem noch Pulver der vorherigen Mahlung hängt. Dadurch wird eine Verstellung erst nach der zweiten Mahlung voll wirksam, also nicht zu hektisch agieren.
     
    Cappu_Tom und NiTo gefällt das.
  10. #10 Theodor2018, 10.07.2020
    Theodor2018

    Theodor2018 Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2020
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    6
    so, jetzt hab ich tatsächlich geschafft, 28 Sekunden Extraktionszeit mit 18g hinzubekommen. Der Espresso schmeckte auf jeden Fall besser als der zuvor, da waren es 15 Sekunden Extraktionszeit:D
    Ich hab ja richtig Lust, wenn ich dann mal sicher nen guten Espresso hinbekomme diverse Bohnen auszuprobieren. Daher will ich auch eine on Demand Mühle denke ich.
    Was habt ihr für Erfahrungen gemacht: Wie viele Espressi braucht es bei euch denn bis ihr eure Mühle eingestellt hab drauf? Bei Bohnen die 30Euro das Kilo kosten ist das ja zum heulen wenn man dann 3, 4, 5 wegkippt..
     
  11. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    9.616
    Zustimmungen:
    3.940
    Das funktioniert aber nicht. Selbst wenn jemand in der Lasge wäre, den Mahlgrad zu erfühlen, ist es keineswegs sicher dass der Mahlgrad aus dem Cafe zur eigenen Maschine passt.
    Nein, dann bist du nahe dran.
    Sehr. Davon abgesehen, bleibt der Mahlgrad auch für Bohne A über die Zeit nicht derselbe.
    Nein, da es den perfekten Mahlgrad so nicht gibt.
     
    DaBougi und cbr-ps gefällt das.
  12. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    15.425
    Zustimmungen:
    15.694
    Basierend auf ein stabiles Setup habe ich 0-2 Fehlversuche, danach nur noch minimales Finetuning.
     
    pavonist und NiTo gefällt das.
  13. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    9.616
    Zustimmungen:
    3.940
    Also ich würde nicht wegen 1 € bis 2 € Einstellkosten heulen.
     
  14. #14 Theodor2018, 10.07.2020
    Theodor2018

    Theodor2018 Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2020
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    6
    @NiTo, wenn nix rauskommt bin ich nah dran? Versteh ich irgendwie nicht ganz. Bei meiner rumprobiererei kam erst nix und dann bei etwas weniger fein ein paar Tropfen und dann bei erneuten einstellen auf etwas weniger fein ein dünner Strahl nach den Tropfen usw. bis es ca 25-35 sek. Dauerte werden viele viele Stufen zwischen „es kam nix“....
     
  15. #15 Espressojung, 10.07.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    761
    Wenn für die "Lieblinsbohnen" der Mahlgrad gefunden ist, dann die Einstellung entsprechend markieren
    dann sind die Abweichungen für die Zukunft nur marginal.
    Hier auf diesem Foto ist die Markierung gegenüber der Schraube zu sehen.
    Ursprünglich standen sich Markierung und Schraube exakt gegenüber.
    Aber je nach Bohnenart/Röstdatum u.s.w. schwankt der Mahlgrad um ± 5-6 Zähnchen.
    [​IMG]
     
    rebecmeer gefällt das.
  16. #16 Espresso Patronum, 10.07.2020
    Espresso Patronum

    Espresso Patronum Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2017
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    5
    Bei meinen neuen Mühlen habe ich erstmal alte, bzw. billige Bohnen durchgejagt wie von @Espressojung beschrieben. So habe ohne ein schlechtes Gefühl ich eine grobe Idee für den Mahlgrad bekommen und danach handelte es sich dann nur noch um kleine Anpassungen.
     
  17. #17 animus128, 10.07.2020
    animus128

    animus128 Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2015
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    271
    Bezüglich der Wegkipp-Problematik:

    Man entwickelt schnell ein Gefühl dafür wie in etwa man eine noch unbekannte Bohne einstellen muss. Das kann beispielsweise bedeuten, dass man zu einer helleren Bohne wechselt und vor dem ersten Bezug schonmal die Dosis erhöht und/oder feiner mahlt.

    Hat man dann mal ein paar solcher Faustregeln, abhängig vom Equipment natürlich, sind die ersten Shots sicherlich nicht alle perfekt, aber meistens trinkbar. Danach korrigiert man dann einfach immer weiter nach jedem neuen Shot, ganz ohne Wegkippen.
     
    DaBougi, Cappu_Tom, Silas und 3 anderen gefällt das.
  18. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    15.425
    Zustimmungen:
    15.694
    Dann hast Du zu vorsichtig verstellt...
     
    Dale B. Cooper und NiTo gefällt das.
  19. #19 Theodor2018, 10.07.2020
    Theodor2018

    Theodor2018 Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2020
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    6
    ja, das mag sein dass ich zu vorsichtig bin. Muss man ja auch erst mal rauskriegen wie viel "Dreh" eine Abstufung so ist...Bei der Maschine von Espressojung kann man ja auch wirklcih was sehen. Ich finde bei der Ascaso sieht man halt nix. der Knopf dreht sich ja auch schnell um 360 Grad. Da nützt einem ja auch ne Markierung nix...

    Was besonders schwierig hinzukommt ist halt dass meine Geschmacksnerven absolut nicht trainiert sind logischerweise. Ich habe den Macambo Gran Bar drin und ich weiß absolut nicht wie er idealerweise schmecken soll. Und: Ob er mir überhaupt schmeckt. Was ist wenn ich die ideale Einstellung für den schon hatte aber das einfach nicht mein Kaffee ist...Fragen über Fragen in meinem Kopf:D
     
  20. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    15.425
    Zustimmungen:
    15.694
    Ganz einfach: Geh zu einem Röster, probier vor Ort und Du weisst wie es ungefähr schmecken soll und ob es was für dich ist.
    Genau auf den Punkt wirst Du es nicht reproduzieren können, aber Du weisst wenigstens ob die Richtung passt.
     
    NiTo gefällt das.
Thema:

Tipps um den Mahlgrad zu beurteilen

Die Seite wird geladen...

Tipps um den Mahlgrad zu beurteilen - Ähnliche Themen

  1. Mahlkönig Vario mahlt zu grob oder stockt

    Mahlkönig Vario mahlt zu grob oder stockt: Hallo Espressonisten, ich versuche seit einigen Wochen vergeblich, mit meiner Mahlmeister Vario V3 eine gute Espressomahlung hinzubekommen, aber...
  2. Tre Forze und Mahlgrad

    Tre Forze und Mahlgrad: Guten Abend allerseits. Nachdem ich lange mit meinem Stammkaffe (Passalacqua Harem) sehr zufrieden war, suchte ich mal was Neues. Der Verkäufer...
  3. Neue Bohnen, neuer Mahlgrad?

    Neue Bohnen, neuer Mahlgrad?: Liebe Kaffee-Freunde Ich bin noch ziemlicher Anfänger mit Siebträgern. Seit kurzem nenne ich eine Ascaso Dream PID und eine Eureka Specialita...
  4. Beleuchtung für Ceado E37s? Tipps?

    Beleuchtung für Ceado E37s? Tipps?: Hallo zusammen, hat jemand evtl. eine Beleuchtung für eine Ceado E37s (ST- bzw- Mahlgutbeleuchtung) realisiert? Würde mich sehr interessieren. holgr
  5. Lelit PL41TEM - Beurteilung des Bezuges

    Lelit PL41TEM - Beurteilung des Bezuges: Servus Forum, bin fleißig am üben mit meiner Lelit. Mit meinem bodenlosen Siebträger hatte ich jedoch Channeling festgestellt. Um den Problem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden