Überhitzen.....was ist das? - Laienkunde!

Diskutiere Überhitzen.....was ist das? - Laienkunde! im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Fans, hier wir immer von Überhitzen der Maschinen gesprochen. Meine 3 Favouriten, wovon es aber nur eine werden kann: La Uno Oscar...

  1. jörg

    jörg Gast

    Hallo Fans,

    hier wir immer von Überhitzen der Maschinen gesprochen.
    Meine 3 Favouriten, wovon es aber nur eine werden kann:
    La Uno
    Oscar
    Bezzera

    Was meint Ihr mit Überhitzen genau und welche Maschine von en 3 neigt da am wenigsten dazu.
    Bei mir wird die Maschine im wesentlichen ausgeschaltet sein, da ich den ganzen Tag arbeite und abends mach ich sie eben an, zieh mir 2-4 E´s und dann wieder aus. Oder ist das gotteslästerung?
    gruß
    Jörg ;-))
     
  2. #2 nobbi-4711, 17.11.2004
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.514
    Zustimmungen:
    1.301
    Also mal wieder die Erklärung:

    In einer Zweikreismaschine hat's ja genaugenommen nur eine Temperatur. Nämlich die im Boiler. Da herrscht Dampftemperatur von ca. 120 Grad. Wie kriege ich da jetzt Espresso mit 93 Grad raus? Durch den eingebauten Wärmetauscher. Prinzip Durchlauferhitzer. Im Boiler ist also eine Kammer, in die von hinten Frischwasser geführt wird. Dieses Frischwasser wird "im Vorbeigehen" vom Boiler auf 93 Grad erhitzt. Naja, nicht genau auf 93, schließlich kommt noch die Verbindungsstrecke zum Brühkopf und der Brühkopf selbst, aber am Ende (wenn's aus dem Brühkopf in den Siebträger läuft), sind's jedenfalls 93 (genauer 88 bis 93, je nach Kaffee ideale Brühtemp).

    Wenn über längere Zeit kein Espresso bezogen wird, steht das Wasser im Wärmetauscher und damit im Boiler. Es nimmt dann irgendwann Boilertemp an. Auch werden die Brühköpfe durch den Boiler beheizt und heizen sich ebenfalls über Espressotemp auf. Genaugenommen würde dieses System nur dann perfekt funktionieren, wenn pausenlos Espresso bezogen würde.

    Dieses Phänomen des Überhitzens ist je nach Art und Lage von Wärmetauscher im Boiler, Größe und Beheizung des Brühkopfes unterschiedlich ausgeprägt. Auch die eingestellte Boilertemp spielt eine Rolle.

    Um die Maschine also wieder zurück auf die optimale Temp zu bringen, muss vorher eine gewisse Menge Frischwasser durch die Maschine gepumpt werden. Bei der einen reichen 50ml, bei der anderen braucht's eine ganze Tasse voll. Diese Unterschiede gelten auch für Maschinen der gleichen Baureihe; warum, weiss keiner ganz genau, aber ich vermute jetzt mal, dass es stark mit der vom Benutzer eingestellten Boilertemp zu tun hat. Auch sind die Manometer, die den Kesseldruck anzeigen, nicht immer die genauesten.

    Luciano (der Maschinen-Guru hier im Board) hat mal eine Liste der Maschinen veröffentlicht, die vom thermischen Verhalten eher auf niedrigen Durchsatz ausgelegt wurden und daher prinzipiell weniger zum Überhitzen neigen als die noch auf echten "Bar-Durchsatz" ausgelegten Mitkonkurrenten. Such mal den Thread "Thermosyphon oder nicht", da steht's drin. Da werden auch die Oscar und die Uno (wohlgemerkt die Grimac Uno, nicht meine Uno :p ) erwähnt. Beider gehören zur Fraktion der "Wenig-Überhitzer". Die Bezzi wird dort nicht erwähnt, gehört aber m.W. auch dazu.

    Greetings \\//

    Marcus
     
  3. jörg

    jörg Gast

    @ Marcus

    Dir mal nen ganz speziellen Dank...gibst Dir wirklich viel Mühe mit den Neulingen hier.....aber geholfen hast Du mir wirklich sehr....bin wie gesagt schon ganz knapp dran an der Bezzera (gefällt mir einfach besser, gibts auch in Edelstahl)
    Noch ein paar Tage , dann ist die Sache hofentlich gegessen.
    Aber wirklich tausend Dank für deine Geduld und ausführlichen Theads

    Jörg :D :D :p
     
  4. #4 feuervogel, 17.11.2004
    feuervogel

    feuervogel Gast

    hi jörg:


    um dir vollens zu helfen, solltest du hier mal kräftig mit der suche arbeiten...

    folgende suchwörter werden dich voraaussichtlich weiter (in bezug auf kaffekunde und espressowissen) bringen: entweder du gibst das solo, oder immer mit der maschine deiner wahl ein, also z.b. entkalken oscar...

    wasserhärte, entkalken, milchschaum, eintassensieb, brühdruck, temperatur (wasser- ; brühkopf-), festwasser, rückspülen, tampern, cremafarbe....

    merh fällt mir jetzt auf die scnelle nicht ein, aber wenn du dich mit all diesen begriffen herumgesucht hast, bist du weiter ;-))))))) und fast schon ein klleiner barista.
    lg matthias
     
Thema:

Überhitzen.....was ist das? - Laienkunde!

Die Seite wird geladen...

Überhitzen.....was ist das? - Laienkunde! - Ähnliche Themen

  1. Pavoni Heizung nach Überhitzung undicht

    Pavoni Heizung nach Überhitzung undicht: Liebe Bastelnde, eine Europiccola mit zweistufiger Heizung von Anfang 80er ist wohl sehr heiß geworden ohne flüssigen Inhalt. Jetzt spratzelt es...
  2. Pavoni domus bar, Überhitzung

    Pavoni domus bar, Überhitzung: Hallo, habe mir gerade eine gebrauchte , aber sehr gepflegte Pavoni domus bar gekauft. ich hatte diese Maschine davor schon selbst 14 Jahre...
  3. ECM Elektronika II heizt nicht mehr, nach Überhitzung

    ECM Elektronika II heizt nicht mehr, nach Überhitzung: Hallo liebes Forum, vor ein paar Tagen, nachdem die Maschine eine Weile lief, hörte ich plötzlich einen explosionsartigen Dampfausstoß. Der Dampf...
  4. Vibiemme trocken gelaufen

    Vibiemme trocken gelaufen: Hab eine wunderschöne alte vibiemme siebträger die gute müsste aus den 70/80 er vermutlich stammen machte sehr guten Kaffee. Sie hatte problemlos...
  5. Saeco Aroma - Braunes Wasser nach Überhitzung

    Saeco Aroma - Braunes Wasser nach Überhitzung: Hallo liebe Kaffee-Freunde, ich habe ein Problem mit meiner Saeco-Aroma. Gestern Abend hatte ich nach dem Milchaufschäumen vergessen die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden