Umbau: extern einstellbarer Brühdruck (Isomac Tea)

Diskutiere Umbau: extern einstellbarer Brühdruck (Isomac Tea) im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Kaffee-Netzler, schon seit einiger Zeit lese ich hier im Forum mit und konnte so vieles lernen und auf so manche technische Frage...

  1. #1 Danidino, 23.02.2021
    Danidino

    Danidino Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2021
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    4
    Hallo liebe Kaffee-Netzler,

    schon seit einiger Zeit lese ich hier im Forum mit und konnte so vieles lernen und auf so manche technische Frage eine Antwort finden. Um euch etwas zurück zu geben, möchte ich euch an meinem Umbau teilhaben lassen. Vielleicht kann ja der ein oder andere was damit anfangen.

    Folgender Bericht bezieht sich auf eine Isomac Tea, ist möglicherweise aber auf andere Maschinen übertragbar.

    An meiner Tea lässt sich der Brühdruck mittels drehen eines „Einstellnippels“ am Expansionsventil einstellen:

    upload_2021-2-23_15-34-45.jpeg

    Das Problem:
    Das Ventil ließ sich nicht gut einstellen, da eine Drehen des Nippels zuerst Garnichts bewirkte. Plötzlich ergab ein weitere. geringfügige Drehbewegung jedoch eine Drucksteigerung von 4 bar am angeschlossenen Siebdruckmanometer. Ich drehte etwas zurück, wodurch der Druck um ein weiteres Bar stieg.
    Irgendwann gelang mir die richtige Einstellung. Leider musste ich aber feststellen, dass der Brühdruck um +/- 1 Bar schwankte. Vermutlich ist das Ventil defekt und muss ausgetauscht werden.

    Da mir die Art der Einstellung missfiel und ich sowieso nicht Lust habe, jedes mal die Maschine auseinander zu bauen, nur um den Brühdruck zu ändern, habe ich entschieden, ein Expansionsventil zu verbauen, welches ich von außen einstellen kann.
    Nach etwas Recherche bin ich bei ECM fündig geworden, besser gesagt bei der Mechanika V:

    upload_2021-2-23_15-53-43.jpeg


    Im im Flansch des Ventils befinden sich 2 Bohrungen mit M4 Gewinde. In der Mitte befindet sich die Einstellschraube für den Brühdruck. Der Nippel (5mm) an der Seite ist der Auslass des Wassers, sobald der eingestellte Druck erreicht wird. Unten ist der Anschluss.
    upload_2021-2-23_16-21-11.png


    Hier die Isomac Tea von innen mit eingebautem Expansionsventil. Den Ablaufschlauch ist auf diesem Foto bereits vom Einstellnippel des Ventils abgezogen.

    upload_2021-2-23_15-58-55.jpeg

    Ich habe dabei im Bild markiert:
    Blau - Wasser aus dem Tank nach Pumpe
    Gelb - Kapillare zum Manometer
    Grün - Leitung zum Boiler
    Rot - Auslauf des Expansionsventils, sobald der eingestellte Druck erreicht wird

    Meine Lösung:

    verwendete Teile (Preise gerundet)
    - ECM Expansionsventil einstellbar (37€)
    - Flexschlauch 16 cm 1/8" 2x Innengewinde (12€) besser: selbstgebaute Kupferleitung
    - T-Stück 1/8" 3x Aussengewinde (3€)
    - L-Stück (90 Grad) 1/8" Innen- und Aussengewinde (2€)
    - Dichtband
    - evtl 5mm Silikonschlauch, falls der Original zu kurz ist


    Austausch des Expansionsventils mit einem T-Stück und einem 90-Grad-Winkel:
    upload_2021-2-23_16-2-39.jpeg


    Hier sieht man einen Flexschlauch, welchen ich nun auf den Winkel montiert habe.
    Besser wäre hier eine Kupferleitung, welche man sich jedoch selber löten müsste. Da ich das leider nicht kann, habe ich mich für einen 16cm langen Flexschlauch entschieden.
    Daran habe ich das ECM-Expansionsventil montiert:

    upload_2021-2-23_16-4-19.jpeg


    Im Blech oben unter der Tassenablage habe ich 3 Löcher gebohrt (2x4,5 und 1x15mm), damit das Ventil von Oben verschraubt bzw eingestellt werden kann:
    IMG_6926.jpg

    Nun fehlt nur noch der Ablauf. Hierfür habe ich den Silikonschlauch auf den Nippel aufgesteckt, welcher auch schon auf dem originalen Expansionsventil war. Dieser Schlauch leitet das überschüssige Wasser, welches bei der Druckbegrenzung anfällt, zurück in den Tank.

    1.png

    Und hier das Ergebnis. Schnell erreichbar und dennoch versteckt unter der Tassenablage:

    upload_2021-2-23_16-49-35.png


    Das neue Ventil lässt sich deutlich genauer einstellen, als das alte (defekte?) Expansionsventil.

    Ich hoffe, ich konnte mein Umbau verständlich darlegen. Falls nicht, einfach fragen.
    Für Kritik bzw Verbesserungsvorschläge wäre ich dankbar.

    Liebe Grüße,
    Daniel
     
    domo, cbr-ps, Espressojung und einer weiteren Person gefällt das.
Thema:

Umbau: extern einstellbarer Brühdruck (Isomac Tea)

Die Seite wird geladen...

Umbau: extern einstellbarer Brühdruck (Isomac Tea) - Ähnliche Themen

  1. Timerumbau: Graef CM 70

    Timerumbau: Graef CM 70: Ich habe eine CM 70 auf Timer umgebaut. Das war auch der Grund eine Software dazu zu schreiben, die entsprechende Beschreibung der Software und...
  2. Umbau: PC in Kaffeemaschine

    Umbau: PC in Kaffeemaschine: Hi, evtl. ist das Video ja schon bekannt (dann bitte löschen). Ich fand es ganz witzig :lol: Extrem-Modding: PC-Kaffeevollautomat - Artikel auf...
  3. Externe Mühle sinnvoll?

    Externe Mühle sinnvoll?: Hallo die Feinschmecker, Ich bin seit rund einem Jahr glücklicher Besitzer einer modifizierten Quickmill 02835 - übrigens hier übers Forum...
  4. S*O*T - Externe Mühle

    S*O*T - Externe Mühle: Hallo liebe Kaffee-Netz Community, vor einiger Zeit habe ich mir eine S*O*T* bei Windhorn zum Refurbished-Preis zugelegt und bin grundsätzlich...
  5. Statt Siebdruck doch Brühmaschine mit externer Mühle?

    Statt Siebdruck doch Brühmaschine mit externer Mühle?: Hallo Mädels und Jungs, vielleicht kennt einer meinen Namen vom Lelit - Thread, in dem ich von euch sehr schnell sehr viel über empfehlenswerte...