Und noch eine: Carimali Uno E

Diskutiere Und noch eine: Carimali Uno E im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, nachdem die diversen Threads in diesem Unterforum bei mir den Bastelwillen angeregt haben, ist es nun endlich so weit. Meine...

  1. Guido`

    Guido` Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2012
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    15
    Hallo zusammen,

    nachdem die diversen Threads in diesem Unterforum bei mir den Bastelwillen angeregt haben, ist es nun endlich so weit. Meine erste größere Maschine ist heute gekommen und es gab auch direkt einen ersten großen Schreck: Die Maschine war in einer Kiste, wo auch zwei davon reingepasst hätten und das ohne Füllmaterial. Ich hoffe, dass das hohe Gewicht verhindert hat, dass die Ladung all zu sehr durch die Gegen geworfen wurde.

    Die der Bezeichnung zu entnehmen (das vermute ich jedenfalls) ist die Maschine wohl recht jung und daher besteht eigentlich kein großer Arbeitsbedarf. Eine Grundreinigung ist wohl fällig, eine Zerlegung in alle Einzelteile hoffentlich erst einmal nicht.

    Langfristiges Ziel ist es, die Maschine zu betreiben und ihr neue Seitenteile zu verpassen. Ich vermute, dass meine Pläne hier auf Entsetzen stoßen werden, jedoch ist der derzeitige Plan die Wände abzuformen und CFK-Seitenteile herzustellen. Das Ganze dient somit auch der Erweiterung meiner Fähigkeiten im Formenbau. Die Form der Seiten ist nicht übermäßig komplex, jedoch muss natürlich auch dem Innenleben (den Befestigungsteilen) Rechnung getragen werden. Ziel ist es, den Bauvorgang detailliert in diesem Thread zu dokumentieren, in der Hoffnung, dass dies auf Interesse stößt.

    Weiterhin möchte ich diesen Thread für Fragen zur Maschine nutzen und da wäre dann auch direkt die ersten.

    Die Möglichkeit zum Festwasseranschluss besteht vorerst nicht. Insbesondere in der Erprobung möchte ich erst einmal einen Eimer nutzen (zur Zeit trinke ich aus dem Brühkopf eh keinen Espresso:)). Beim Aufstellen der Maschine habe ich ein leichtes Schwappen vernommen und weiß somit, dass zumindest eine kleine Menge Wasser im Kessel ist. Schalte ich den Hauptschalter der Maschine ein, leuchtet die Füllstandsanzeige nicht auf. Es passiert aber auch sonst nichts. Der Stahlflexschlauch endet zur Zeit in besagtem Eimer, etwas 20cm unterhalb des Anschlusses.

    Daher nun die Fragen:
    -Wie stelle ich sicher, dass wirklich genug Wasser im Kessel ist, um die Heizung einmal anlaufen zu lassen? Kann ich dies unabhängig von der Automatik kontrollieren (Stichwort Versandschaden)?
    -Wie bekomme ich das Wasser aus dem Kessel (Füllstandssensor testen)?
    -Wie bekomme ich die Pumpe dazu Wasser aus dem Eimer zu saugen? (Ich habe etwas von Trichter gelesen, bin mir aber da nicht ganz im Klaren darüber wie das gehen soll).

    Über Input würde ich mich sehr freuen. Erste Bilder gibt es nach Inbetriebnahme (wenn möglich).

    Viele Grüße aus Aachen

    Guido
     
  2. #2 manno02, 08.10.2012
    manno02

    manno02 Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    2.636
    Zustimmungen:
    262
    AW: Und noch eine: Coffema Uno F (bzw. Carimali Uno E)

    Hi
    zu den Fragen:
    1. Du könntest ein Ventil, zB das Sicherheitsventil abschrauben und mal reinleuchten.
    2. Wasser aus dem Kessel: Nach Test 1 das Ventil nochmal ab, Schlauch rein in den Kessel, dann absaugen (Wasserheber)
    3. Die Maschine hat ne Rota oder? Dann müsste sie ansaugen können, am besten den Eimer nicht zu weit unter die Pumpe stellen und laufen lassen, nicht zu lange! Dann müsste sie ansaugen, wenn nichts verstopft ist.
    vg
    manno02

    PS Fotos helfen und machen Freude beim Lesen
     
  3. W1cht3lm@nn

    Dabei seit:
    10.07.2008
    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    63
    AW: Und noch eine: Coffema Uno F (bzw. Carimali Uno E)

    Willkommen im Club! Ich bin auch gerade an einer Uno E dran.
    Nenne doch mal Baujahr und Seriennummer, das hat sich bei den Uno-Threads in diesem Forum irgendwie eingebürgert. :)

    Zu den Antworten:
    -Kippe die Maschine im eingeschalteten Zustand mal etwas, dann sollte die Füllung anspringen.
    -Hinten unten ist ein Ablassstopfen im Kessel. Bei allen Verschraubungen gilt: Unbedingt vernünftig kontern, die Kupfer- und Messingteile dürfen keine Kraft aufnehmen.
    -Schlauch bis zur Pumpe füllen (Ansaugen wie im schlechten Film, zuhalten, wieder an die Pumpe dran..) und los gehts. Meistens wird sich aber gar nichts bewegen. Dann musst du die Schelle zwischen pumpe und Motor lösen und den Pumpenkopf abziehen, um ihn mit einer Zange manuell ein paar Umdrehungen zu bewegen bis er wieder leichter läuft.

    Lasse am besten die Pumpe nicht länger als 10s trocken oder den Motor in blockiertem Zustand laufen um die Teile nicht zu gefährden, wobei der Motor auch deutlich mehr verkraftet. Die Pumpe eher nicht.
     
  4. #4 Guido`, 08.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 08.10.2012
    Guido`

    Guido` Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2012
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    15
    AW: Und noch eine: Coffema Uno F (bzw. Carimali Uno E)

    Hallo,

    vielen Dank für die Rückmeldungen. Meine ursprüngliche Antwort an Manno02 hat sich dann ja schon überholt.

    Das Baujahr ist mir unbekannt, Seriennummer 59630 auf einer sehr frischen Plakette. Ich vermute, dass "sie" recht jung ist.

    Zum Kippen: Wird ausprobiert. Wasser ablassen werde ich aber auch versuchen. Ganz kraftfrei wird dies aber auch nicht gehen, da zumindest das das Gewinde (kesselseitig) belastet wird, wenn am Kupferkessel gegengehalten und an der Ablassschraube gedreht wird. Die Pumpe sollte hoffentlich noch laufen, da die Maschine laut Verkäufer bis vor kurzem in Betrieb war. Wie laut ist die Rota wenn sie läuft?

    Und direkt eine Frage hinterher: Die Hebel für Dampf und Teewasser sind vermutlich dann offen, wenn sie unten sind, richtig? Sollten die nicht weiterhin federbelastet sein, sich also entsprechend zurückstellen (oder ist dies geändert worden)?

    @Wichtelmann: Ich scheine die gleiche Gehäusefarbe zu haben.

    Bilder gibt es ab vermutlich ab Mittwoch.

    Viele Grüße
    Guido
     
  5. W1cht3lm@nn

    Dabei seit:
    10.07.2008
    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    63
    AW: Und noch eine: Coffema Uno F (bzw. Carimali Uno E)

    1. Dann machst du was falsch. Du hältst nicht am Kessel, sondern dem dort eingedrehten Doppelnippel gegen.

    2. Etwas lauter als ein durchschnittlicher Kühlschrankkompressor.

    3. Ja, unten ist offen. Sollten scheinbar wirklich Federbelastet sein, aber keine meiner beiden Carimalis hat diese Federn noch drin.

    4. Hast du die originalen Seitenteile denn noch? Meine sind ja in recht schlechtem Zustand...
     
  6. #6 Markenmehrwert, 08.10.2012
    Markenmehrwert

    Markenmehrwert Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2010
    Beiträge:
    2.364
    Zustimmungen:
    59
    AW: Und noch eine: Coffema Uno F (bzw. Carimali Uno E)

    Viel Spaß mit der Maschine, bin auf weitere Berichte gespannt. Eine komplette Zerlegung ist sicher nötig. Aber wie kommst du auf jung? Die ist lt. Seriennummer von 1995, unter jung verstehe ich was anderes;-)

    Gruß
    M.
     
  7. W1cht3lm@nn

    Dabei seit:
    10.07.2008
    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    63
    AW: Und noch eine: Coffema Uno F (bzw. Carimali Uno E)

    Oha..sei bloß vorsichtig... oO

    Die ist doch noch nicht einmal volljährig. :)
     
  8. Guido`

    Guido` Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2012
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    15
    AW: Und noch eine: Coffema Uno F (bzw. Carimali Uno E)


    Öha - da lag dann wohl eine leichte Fehlinformation meinerseits vor. Einige Teile (Pumpenkopf) sehen einfach viel zu blank aus für ein altes Gerät. Scheinbar wurde sie aber mal vor 2 Jahren überholt. Den Kalkrändern am Perlator des Teewasserauslass zu Folge, besteht aber dennoch Handlungsbedarf. Kannst du mir vielleicht erklären, was es mit Coffema und Carimali bzw Uno F und Uno E auf sich hat?




    Bilder, wie gesagt, werden folgen. Nun muss ich erstmal zu meiner anderen Bastelbaustelle (Segelboot).

    @Wichtelmann: Ich habe die vollständige Verkleidung hier. Diese hat einige Treffer kassiert, ist aber weitgehend i.o. Ich werde diese tieferen Macken wohl spachteln, beischleifen und polieren um dann die Seitenteile abzuformen.

    Viele Grüße
    Guido
     
  9. #9 langbein, 09.10.2012
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    4.991
    Zustimmungen:
    1.807
    AW: Und noch eine: Coffema Uno F (bzw. Carimali Uno E)

    Coffema ist der Deutsche (Exclusiv-?) Vertrieb von Carimali. Der Hersteller ist aber Carimali. Coffema hat auch noch praktisch alle Ersatzteile verfügbar, allerdings zu echten Apotheken-Preisen.

    Ich würde mir überlegen, ob ich die Seitenteile durch andere ersetze. Die sind doch schön schwer und dämpfen schon...aber wenn Du unbedingt basteln willst ;-)

    Hingegen würde ich - zumindest testweise - mal gucken, wie es um Kalk im Kessel steht und vielleicht auch mal das Röhrchen im Wärmetauscher rausziehen. Der äußere Zustand hat nämlich erstmal nix mit den innteren Werten zu tun, da kann es - in die eine oder die anderen Richtung - Überraschungen geben, und wenn man die Maschine einmal angeschlossen hat, ist der Verzicht dann - zumindest bei mir wäre das so - nur schwer zu Ertragen...
     
  10. W1cht3lm@nn

    Dabei seit:
    10.07.2008
    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    63
    AW: Und noch eine: Coffema Uno F (bzw. Carimali Uno E)

    Mein Pumpenkopf sieht äußerlich ähnlich gut aus, aber er ist festgefressen, zumindest das Lager, denn es tropft langsam aber sicher Rostwasser heraus.

    1995 könnt hinkommen, wenn Nummer 71369 von 1998 ist.

    Weiß jemand, ob Carimali die Nummern gemeinsam für alle Maschinen vergeben hat?

    Meine Beta passt mit der 78175 und Baujahr 1999 ja genauso in die Reihenfolge.

    Meine Seitenteile scheinen ähnlich behandelt worden zu sein wie deine. :)
    Werde sie teilweise auch richten und dann einen schönen neuen Lack aufbauen müssen bis sie richtig aussehen.
     
  11. Guido`

    Guido` Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2012
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    15
    AW: Und noch eine: Coffema Uno F (bzw. Carimali Uno E)

    Wir reden doch über die Ablassschraube, welche auf der Rückseite des Kessel oberhalb der Pumpe angebracht ist, oder?

    Wenn ich mir dieses Ding ansehen, dann kann ich da nur an einer Stelle der Schraube und eben direkt dadrunter am Kessel zupacken, oder?


    [​IMG]

    Wenn ich heute Abend Zeit haben sollte (hier ist gerade großes Chaos), dann werde ich es einmal versuchen das Wasser abzulassen und sie neu zu befüllen. Falls dies nicht direkt anläuft, werde ich die Pumpe abnehmen (Schläuche lösen, Schelle öffnen, abziehen?).

    Vielen Dank für die bisherigen Rückmeldungen.

    Gruß aus Aachen
    Guido
     
  12. W1cht3lm@nn

    Dabei seit:
    10.07.2008
    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    63
    AW: Und noch eine: Coffema Uno F (bzw. Carimali Uno E)

    Du kannst an der Schraube halten und am Nippel.
    Der Kessel ist die glatte Wandung rechts.

    Wenn du es versäumst den Nippel richtig zu halten, bewegt er sich im Kessel bzw. mit viel Glück verzieht sich der Kessel nur etwas.

    Wenn du nicht sicher bist ob du den Nippel richtig abstützt: Versuche mal die Maschine z.B. auf 2 ihrer Standfüße zu balancieren. Dann merkst du sofort jedes bisschen Kraft was ungewollt in deiner Drehrichtung wirkt.
     
  13. #13 langbein, 10.10.2012
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    4.991
    Zustimmungen:
    1.807
    AW: Und noch eine: Coffema Uno F (bzw. Carimali Uno E)

    Nur mal ne Zwischenfrage, der Grund das Wasser abzulassen, war doch eigentlich der herauszufinden, ob die Pumpe funktioniert. Das kann man ja nun auch einfach herausfinden, indem man die Wasserstandssonde mal herauszieht... Gerade an der tiefen Stelle ist der Kessel oft so verkalkt, dass da eh kein Wasser mehr durch geht. Und die Stelle ist auch etwas blöd...in der Nähe der Elektrik und der Pumpe. Wobei, dann wüsste man direkt, wie es im Inneren aussieht. Aber nur zum Testen der Pumpe würde ich das nicht machen.
     
  14. Guido`

    Guido` Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2012
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    15
    AW: Und noch eine: Coffema Uno F (bzw. Carimali Uno E)

    Ich habe inzwischen den Verdacht, dass wir aneinander vorbei reden. Bezüglich der unteren Abbildung würde ich die Mutter am Kessel mit Schlüssel 1 und die Ablassschraube mit Schlüssel 2 angehen. Kann es sein, dass du mit "Nippel" eben jene "Mutter am Kessel" bezeichnest? Dieses System findet sich so ja an allen Stellen, an denen etwas am Kessel eingeschraubt ist.

    [​IMG]

    @langbein:
    Das ist eigentlich eine gute Idee und sollte nach meinem Verständnis funktionieren.
     
  15. W1cht3lm@nn

    Dabei seit:
    10.07.2008
    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    63
    AW: Und noch eine: Coffema Uno F (bzw. Carimali Uno E)

    Auf deinem Bild ist keine Mutter. Da wo du "Mutter" hingeschrieben hast, befindet sich dafür ein Doppelnippel.

    Edit: Korrektur: Da wo "Ablasschraube" steht, ist eine Überwurfmutter.
    Und zwischen Nippel und Mutter ist der Stopfen eingeklemmt.
     
  16. Guido`

    Guido` Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2012
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    15
    AW: Und noch eine: Coffema Uno F (bzw. Carimali Uno E)


    Hallo,

    nochmal vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. So langsam werden mit die Begrifflichkeiten klar. Die Formulierung "Mutter" ist meinerseits wohl etwas argh ungünstig gewählt. Eigentlich sollte es nur beschreiben, dass dort ein Sechskantkopf zu finden ist (welcher scheinbar eingelötet ist - oder es ist dort mehr Kalk als gedacht;)).

    Ich werde heute Abend einmal versuche das Ding zu öffnen und dabei mit dem Füllstandssensor anfangen.
     
  17. #17 Guido`, 10.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 10.10.2012
    Guido`

    Guido` Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2012
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    15
    AW: Und noch eine: Coffema Uno F (bzw. Carimali Uno E)

    Oh weia, es geht los.


    In den Keller laufen, schweres Werkzeug holen (normalerweise komme ich mit einem 1/4 Ratschenkasten und den dazu gehörigen Größen aus;)) und ran an den Speck.

    Daher Fazit fürs erste:
    -Füllstandsensor: Schraube lösen war kein Problem. Danach ergibt sich aber folgende Situation:
    [​IMG]

    Die Schraube ist vollständig frei. Das transparente Plastikrohr auf dem Metallrohr kann man mitsamt des Rohrs herausziehen. Das weiße Kunststoffteil ist da wesentlich bockiger. Es ist ca. 10mm heraus gekommen und sitzt nun fest. Was machen?

    -Pumpe: Schläuche gelöst, vom Motor abgebaut. Wie leicht sollte man die von Hand drehen können? Mit Kombizange und von Hand gegenhalten geht schon mal überhaupt nichts.

    -Überwurfmutter Ablass: Da passiert genau nichts. Doppelnippel mit Rollgabelschlüssel gehalten; Überwurfmutter mit Maulschlüssel angegangen und außer einer Bewegung der Maschine (bzw den zaghaften Versuch) passiert nicht. Gegenkraft am Rollgabelschlüssel bekomme ich nicht aufgebaut. Ich bin ein sehr vorsichtiger Mensch und mir immer noch unschlüssig über das angehen der Mutter.


    ERGÄNZUNG:
    -Motor läuft: Maschine eingeschaltet und nach wenigen Sekunden springt der Motor fröhlich an und dreht (ohne Pumpe vorne dran).
    -Unschön: Angeschlossene Füllstandssonde wieder reingeschoben: Motor läuft trotzdem: Entweder ist weniger Wasser drin als gedacht (das wäre ja i.o.) oder da zickt was anderes rum. Egal wie: Ohne laufende Pumpe brauche ich keine andere Baustelle anzugehen.

    So langsam schwant mir, dass das wesentlich mehr Geschiss wird als erhofft:(.
     
  18. W1cht3lm@nn

    Dabei seit:
    10.07.2008
    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    63
    AW: Und noch eine: Coffema Uno F (bzw. Carimali Uno E)

    -Plastikteil: Kannst höchstens im Kessel entkalken, oder mit sanfter Gewalt, also etwas stärker, versuchen herauszuziehen.

    -Pumpe: Sollte sich von Hand drehen lassen. Vielleicht organisieren wir eine Sammelbestellung? :D

    -Überwurfmutter: Zumindest deine Herangehensweise ist die richtige. Lieber so, als dass etwas kaputt geht, was erfahrungsgemäß (aus dem Forum) auch viele "Fachleute" nur schwer reparieren können.

    Du musst soviel Gegenkraft aufbringen können, dass die Maschine erst gar nicht versucht sich zu bewegen.

    Ich mache es, wenn platztechnisch möglich, meistens so:
    -Gabelschlüssel so ansetzen, dass die Griffe fast parallel stehen aber eben nicht ganz.
    -Der Versatz muss so gedreht sein, dass sich die Verschraubung beim "gegeneinander zusammendrücken" der Griffe löst.
    -Griffe zusammendrücken, dabei auch auf die Handhaltung und das Gefühl dabei achten, dass symmetrisch die gleiche Kraft auf beide Schlüssel aufgebracht wird und möglichst gar keine "welche die Maschine bewegen will".

    So, oder wenn man wie oben beschrieben das Gerät dabei komplett auf den Füßen balanciert, kann man ganz sicher gehen auch der zartesten Verschraubung keine Belastung in die falsche Richtung mitzugeben. Ist leider nicht immer ganz einfach möglich, aber hilft.
     
  19. Guido`

    Guido` Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2012
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    15
    AW: Und noch eine: Coffema Uno F (bzw. Carimali Uno E)


    Ok, bevor ich jetzt alles auseinanderhacke muss eine andere Strategie her:

    Wenn ich die Pumpe zur Mitarbeit überredet bekomme, müsste ich doch in der Lage sein, die restlichen Funktionen zu prüfen, oder?


    Gibt es Vorschläge den Kopf gängig zu machen? Zitronensäure in die Anschlüsse der Pumpe geben und dann den ganzen Spaß ziehen lassen? Vorher ggf. mal mit etwas Kraft im Schraubstock versuchen die Pumpe zu drehen?
     
  20. #20 espressotechnik, 10.10.2012
    espressotechnik

    espressotechnik Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    AW: Und noch eine: Coffema Uno F (bzw. Carimali Uno E)


    versuch erstmal die pumpe samt schraubstock oder so zum drehen zubringen, also kein zitronen scheiss, denn das kann tödlich für sie sein!
     
Thema:

Und noch eine: Carimali Uno E

Die Seite wird geladen...

Und noch eine: Carimali Uno E - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] E&B Lab Dripper, Server, Flower

    E&B Lab Dripper, Server, Flower: Ich möchte mich lediglich auf eine Marke beschränken, so dass ich jetzt nach und nach mein Equipment hier anbiete. Solltet ihr also meim Equipment...
  2. In der Beschreibung der Kategorie fehlt ein "e" kwT

    In der Beschreibung der Kategorie fehlt ein "e" kwT: Grüße Holger
  3. Neue E-Mühle f. Filter v. Fiorenzato

    Neue E-Mühle f. Filter v. Fiorenzato: Anscheinend springt auch Fiorenzato auf den Kaffeetrend auf und hat jetzt neu auf der Website eine elektrische "Filterkaffeemühle" mit Namen F4...
  4. Wasserverteiler - Schraube E 61 ist fest

    Wasserverteiler - Schraube E 61 ist fest: Hallo, möchte die Schraube für die Wasserverteilung oberhalb des Duschsiebes, also an der Brühgrüppe lösen und ausbauen um diese zu reinigen....
  5. [Verkaufe] Carimali Uno in Region Nürnberg/ Fürth

    Carimali Uno in Region Nürnberg/ Fürth: Seit über drei Jahren steht meine Carimali Uno ungenutzt in der Küche und wurde von der Graef Contessa abgelöst. Es wird endlich Zeit die Uno zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden