Universal Einhebel Espresso Maschine

Diskutiere Universal Einhebel Espresso Maschine im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Kaffee-Netz Community! Bin neu hier und hoffe nun auch endlich richtig! Mein Projekt ist auch ganz neu, stellt mich auch vor einige...

  1. #1 Universal, 03.11.2021
    Universal

    Universal Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2021
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    264
    Hallo liebe Kaffee-Netz Community!

    Bin neu hier und hoffe nun auch endlich richtig!
    Mein Projekt ist auch ganz neu, stellt mich auch vor einige Fragen und Fragezeichen!

    Zuerst die Vorgeschichte:
    Habe meinem Nachbarn in Italien gesagt, dass ich eine alte Espresso Maschine suche, weil die würde neben dem alten handgefertigten Gasherd, der Küchenwaage und der Aufschnittmaschine irgendwie noch fehlen...
    Gesagt, geliefert, da bekam ich einen Anruf, ich soll doch gleich mal vorbei kommen...er hat im Keller seiner Mutter die Espresso Maschine gefunden, die in ihrer Bar bis 1978 benutzt wurde. Nach Aufgabe des Geschäftes in der Nähe von Cessena wurde die Espresso Maschine in den Keller gestellt!
    Nun konnte ich die Maschine durch eine Spende an den Lieblingspastor der Mutter, der nun wieder in Indien tätig ist, auch erwerben. Von den 4 Kindern (auch alle schon über 60!) waren 3 sich nicht einig und so hat das Machtwort der Mutter mit der Spende den Verkauf besiegelt!
    Nun habe ich diese Maschine im kompletten Unwissen und auf gut Glück erworben. War auch zuerst nicht sehr glücklich, da ich die Marke überhaupt nicht kenne. Mit der Firma Universal aus Mailand konnte und kann auch jetzt noch nichts anfangen, auch heute fehlen mir grundlegende Informationen über die Firmengeschichte etc. Das Netz ist da nicht sehr hilfreich...
    Aber mir gefällt die Maschine vom Aufbau und der Klarheit des Design.
    Ich habe dann nach einiger Suche einige Fotos von einer sehr ähnlichen Maschine gefunden, steht wohl in einem Museum - Mumac.
    Nach Kontakt hatte ich sofort ein Kaufangebot im 4stelligen Bereich, einen Wert für das Gerät nach Restauration sowie ein Angebot zur Vollrestauration erhalten. Baujahr soll 1953 bis 1960 sein. Ersatzteile oder Hilfeleistung zur Restaurierung - kein Interesse! Info über Universal, negativ. Die genannten Zahlen haben mich umgehauen und stellen die Espresso Maschine in ein ganz neues Licht! Da will man dann auch nicht umbedingt etwas falsch machen...
    Nun zu den Fragen:
    Muss / soll die Maschine komplett restauriert werden oder ist eine erhaltende Restauration eigentlich sinnvoller?
    Woher bekomme ich Ersatzteile?
    Die Plexiglas Kuppel ist leider nicht mehr vorhanden! Wie vorgehen? Foto gibt es von dem Ausstellungsstück im Museum
    Der Handhebelgriff ist gebrochen, Ersatz?
    Wer kann mehr über die Firma Universal berichten, oder gar zu der Maschine. 20210621_093021.jpg 20210621_093130.jpg 20210621_093307.jpg 20210622_110302.jpg
     

    Anhänge:

    S.Bresseau, straightsixer, onluxtex und 15 anderen gefällt das.
  2. #2 mr.smith, 03.11.2021
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    5.362
    Zustimmungen:
    1.553
    Gut das du nun hierher gefunden hast.
    Hier bist du richtig, und es werden dir hier einige helfen können.

    Ich finde die Maschine echt superschön.

    Das hängt von dir, deinem Anspruch, bzw. Pläne mit der Maschine ab.

    Ich würde die Maschine mal ans Wasser anschliessen - Kessel befüllen - Maschine einschalten, und schauen ob sie heizt, wie hoch bzw. sie auch wieder abschaltet (spätestens bei 1,5 max. bei 1,8bar)

    Wenn Sie funktioniert- sollte MINDESTENS der Kessel ausgebaut und gereinigt werden.
    (da sammelt sich im laufe der Jahre viel Dreck an)
    Dabei kann man auch gleich die Leitungen in Entkalker einlegen.
    Das wird wohl die Basis sein, alles andere je nach Anspruch.

    Ich persönlich würde Sie komplett auseinander nehmen und restaurieren.

    .
     
    straightsixer und Universal gefällt das.
  3. #3 turriga, 03.11.2021
    Zuletzt bearbeitet: 03.11.2021
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    10.205
    Zustimmungen:
    20.589
    Glückwunsch, schöne Historie gerade als Eingruppige sicher nochmal seltener als Mehrgruppig!

    „Muss / soll die Maschine komplett restauriert werden oder ist eine erhaltende Restauration eigentlich sinnvoller?
    • da scheiden sich die Geister, wie bei den Oldtimer- Restaurationen auch, in einem solch guten Erhaltungszustand wäre es aus meiner Sicht eine Sünde, nicht den sanften Weg zu wählen (da eine Restauration auf Neu ja nicht mehr umkehrbar ist)
    „Woher bekomme ich Ersatzteile?“
    • Blechteile kannst du nirgendwo bestellen, Verbrauchsmittel wie passende Gummis etwa für Brühgruppen- Dichtung, Ventile, wirst du bei den Ersatzteilhändlern suchen bzw. erfragen müssen, die so seltene Marke bedingt dies. Dichtungen etwa für Kessel kann man für moderates Geld anfertigen lassen oder aus Plattenware selbst schneiden, bohren,….!
    „Die Plexiglas Kuppel ist leider nicht mehr vorhanden! Wie vorgehen? Foto gibt es von dem Ausstellungsstück im Museum“
    • Da dies nicht ganz so simple ist, sicher kein günstiges Vergnügen beim Nachbau.
    „Der Handhebelgriff ist gebrochen, Ersatz?“
    • Wenn du das schwarze Bakelit meinst, dann Kleben.
    „Wer kann mehr über die Firma Universal berichten, oder gar zu der Maschine.“
    • Außer in den Büchern von Maltoni und Museo Cagliari wirst du nicht sehr viel finden, es sei denn, so findinge Historie- Experten wie etwa Pootoogoo (sehr aktiv in Frankreich) lassen dich an ihrem Wissen teilhaben, gewissere Eigeninteresse und eigene Internetrecherche erhöht in der Regel die Chancen ungemein.
    Hauptthema bei dieser Maschine (mit aller Vorsicht bei Ferndiagnose) wird der Austausch der Dichtungen sein, oft noch aus Asbest, also gewisse Vorsicht dabei, zum Beispiel anfeuchten. Wichtig wird hier vor Allem sein, dass der Kessel noch intakt ist, originaler Ersatz quasi undenkbar, dann lediglich Umbauten und Improvisation möglich. Bei der Reinigung des Gehäuses schon Vorsicht walten lassen, mit dem Staub nicht die Oberflächen verkratzen, sondern (aber auch moderat) mit Flüssigkeit zunächst entfernen, dann erst polieren.
    Gewisse Vor- Erfahrung mit Restauration und/oder auch handwerkliches Geschick wären generell für solch ein Projekt schon eine hinreichende Voraussetzung, dies ist eigentlich ja keine Lernmaschine, wäre jammerschade wenn verbastelt oder irgendwann zwischendrin abgebrochen werden würde.

    Der Aufwand ist sicher da, auf den ersten Blick aber aufgrund des Zustands wohl aber moderat und bei einer solch raren Maschine ganz sicher auch gerechtfertigt. Meist (aber auch nicht immer) spiegelt ein guter, äußerer Erhaltungszustand auch den Zustand im Inneren wieder.
    Daher dann viel Spaß mit der seltenen Schönheit.
     
    infusione, carkoch, Sansibar99 und 4 anderen gefällt das.
  4. #4 turriga, 03.11.2021
    Zuletzt bearbeitet: 03.11.2021
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    10.205
    Zustimmungen:
    20.589
    Würde ich definitiv von abraten. Bevor eine Maschine mit Wasser gefüllt und dann Strom zugegeben wird, empfiehlt es sich erst einmal, alle Kabel auf Zustand der Isolation und die Heizung durchzumessen. alles ander kann höchst gefährlich sein (auch abhängig von der Vorkehrungen der Hausinstallation). Weiterhin gibt es eine Methode, die Maschine zunächst schon in Komplettzustand zu entkalken, bevor man diese dann zerlegt, um die äußeren Oberflächen der Leitungen und Kessel in der Optik belassen zu können. Das ist sicher ein gewisser Aufwand, bedingt dann auch ein zeitnahes Zerlegen oder intensives Spülen, hat aber den beschrieben Vorteil, die ein oder andere Verbindung wird sich dadurch sicher auch besser lösen lassen.
     
    gismo und Universal gefällt das.
  5. #5 Augschburger, 03.11.2021
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    17.049
    Zustimmungen:
    15.151
    Ich würde sie ans Museum verkaufen und das Geld an eine karitative Organisation spenden. Win-Win!
     
  6. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    10.991
    Zustimmungen:
    5.359
    Er hat bereits gespendet:
     
  7. #7 Augschburger, 03.11.2021
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    17.049
    Zustimmungen:
    15.151
    Ja und?
     
  8. #8 mechanist, 03.11.2021
    mechanist

    mechanist Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2016
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    3.650
    Das Problem ist doch, dass bei Anfragen an das Mumac diese automatisch bei einem allseits bekannten Restaurator landen, der die Mumac-Sammlung betreut und dort ja auch Teile seiner eigenen Sammlung integriert hat. Dieser ist für seine Geschäftstüchtigkeit ebenfalls bekannt - es gibt also keine Garantie, dass die Maschine tatsächlich im Museum landet oder auf Umwegen in einer Privatsammlung verschwindet. Dieser Hintergrund erklärt ja auch, warum man beim Mumac eher keine Hilfestellung für eine Restaurierung erwarten kann.

    Aber zur Maschine selbst: Sie macht auf den Bildern einen ganz gut erhaltenen Eindruck. Ich würde nicht den Fehler einer - auch entsprechend kostspieligen - Komplettrestauration machen. Vorsichtig zerlegen, alle Teile reinigen und polieren - dann erhält man die Patina und die Oberflächen. Alle Dichtungen und Kabel erneuern. Es gibt hier im Forum einige
    Threads zu einer solchen, sensiblen Restaurierung, bei der Alterungsspuren bewusst erhalten werden, um einer Maschine nicht ihre Geschichte zu nehmen - die würde ich mir erst einmal in Ruhe durchlesen, dann weisst Du in etwa, was Dich erwartet.
    Eine so schöne und seltene Maschine, die man auf diesem Wege erwerben konnte, weiterzuverhökern, fände ich auch ehrlich gesagt anstandslos.
     
    cortador, infusione, wiegehtlasanmarco und 7 anderen gefällt das.
  9. #9 Augschburger, 03.11.2021
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    17.049
    Zustimmungen:
    15.151
    Das wusste ich nicht - und ich find's sehr schade. :(
     
  10. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    3.684
    Zustimmungen:
    3.858
    Das bestätigt meine Erfahrung mit einem gewissen Herrn M., welcher auf meine Anfrage zu einer eher häufigen La Cimbali meinte, dass man leider bislang nicht dazugekommen sei dort vorhandene Unterlagen zu scannen und Interessierten zur Verfügung zu stellen. Stattdessen wurden mir gleich mal völlig überrestaurierte Maschinen zum Kauf angeboten. Die Preise waren entsprechend hoch, so dass ich dankend ablehnte und betonte, dass ich eine Maschine lieber selbst aufarbeite. Ich hatte übrigens den Hersteller kontaktiert und erhielt unerwartet und ungewollt eine Antwort von jenem Herrn.
    (Sorry fürs off topic)

    Zum Startpost möchte ich ebenfalls unbedingt anraten, diese Maschine auf jeden Fall zu behalten und sich nicht von irgendwelchen Kaufangeboten verlocken zu lassen.
    Mit etwas handwerklichem Geschick, Geduld und mit der vermutlich hier zu erhaltenen Unterstützung sollte diese Universal wieder betriebsfähig zu machen sein.
    Ob der TE sich das allerdings zutraut, das bleibt wohl seinen nächsten posts zu entnehmen.

    Jedenfalls viel Erfolg und Glückwunsch zu dieser Erwerbung.
    ;)
     
    wiegehtlasanmarco und Universal gefällt das.
  11. #11 Universal, 03.11.2021
    Universal

    Universal Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2021
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    264
    Der Kessel wird wohl mit Gas geheizt. Stromanschluss wird dann nur für die Beleuchtung sein, oder? Ich dachte jetzt erst mal nicht an eine Inbetriebnahme...da ich mit Gas, Wasser - Wasserdampf und Strom gleichzeitig agieren muss...:eek: Wollte alles mal eine Bestandsaufnahme machen und mich langsam und behutsam an dieses Objekt ran wagen.

    Beim Griff fehlt etwas, also gibt es nichts mehr zum kleben...aber vielleicht gibt es ja Material zum Nachbauen? Oder kennt jemand einen anderen Trick? Die Befestigungsschraube ist auch kaputt, die kann ich selbst drehen.
    Bei dem Handhebel ist eine Führung kaputt, kann ich auch selbst aus Messing fertigen, nur die Art der Rändelung kann ich nicht anfertigen. Aber vielleicht gibt es da ja einen Baugleichen Ersatz.
    Hab eine Drehbank und eine Fräsmaschine hier in Deutschland, also gibt es bei der Nachfertigung von Teilen nicht das große Problem, es seih denn, es geht ins Detail wie diese Rändelung.
    Hab die Espressomaschine als Winterprojekt mitgenommen...damit die Zeit schneller vergeht, bis es wieder nach Bella Italia geht!

    Bei der Plexiglaskuppel bin ich komplett überfordert, da diese fehlt, ich kein Original zur Nachfertigung habe und die Maße maximal aus den Bildern und den Abmaßen der Maschine erahnt werden könnten. Wer würde mir so eine Kuppel originalgetreu nachbauen können? Wie schon gesagt, Herr M. hatte überhaupt kein Interesse daran.

    Hab am Gehäuse nach einer Grundwäsche an der Seite schon mal vorsichtig mit Polierpaste gearbeitet, ist finde ich super geworden. Aber da gibt es halt auch Teile die nicht so toll aussehen. Ich werde diese nach und nach vorstellen und um euren Rat bitten.

    Hab in der Vergangenheit mehrfach den Fehler der Komplettrestaurierung begangen, dabei sind dann auch nur "unbrauchbare" - weil zu schön - Museumsstücke entstanden.
    Einige Teile brauchen aber sicherlich mehr als nur eine Politur, wird sich aber sicherlich nach einer Grundreinigung ergeben.

    Ansonsten bitte ich um eure Hilfe bei der weiteren Vorgehensweise...Kontakte etc...

    Verkaufen kommt nicht in Frage - bin meinem Nachbarn den ersten Espresso schuldig - dies war eine Voraussetzung - und dazu stehe ich!
    Hab die Maschine auch nur bekommen, weil er wusste, dass die in gute Hände kommt und bei mir bleibt, ansonsten wäre der Preis des Erwerbes jetzt im Nachhinein auch nicht gerecht gewesen.
     
    Jova, Ro_ko, Sansibar99 und 3 anderen gefällt das.
  12. #12 florenz-k, 03.11.2021
    florenz-k

    florenz-k Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2008
    Beiträge:
    1.102
    Zustimmungen:
    589
    Schöne Geschichte und schöne Maschine. Du solltest unbedingt "dottore pootoogoo" @pootoogoo den "baristorian" kontaktieren. Der weiss wahrscheinlich noch mehr über die Maschine.
    In seinem Instagram-feed finden sich Fotos und Infos zu Universal:
    Gruß
    Frank
     
    Universal gefällt das.
  13. #13 turriga, 03.11.2021
    Zuletzt bearbeitet: 04.11.2021
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    10.205
    Zustimmungen:
    20.589
    Die größte Herausforderung dabei ist, überhaupt ein Muster gerade einer noch selteneren Eingruppigen als Grundlage zu finden (und wenn, auch geliehen zu bekommen).
    Anfertigen könnte man dies mit einem entsprechenden Gegenstück (meist Fräsblock) bei einem versierten Profi dann zwar schon, dies ist aber aufgrund des Aufwands so teuer, dass sich dies nur bei Produktion von mehreren Exemplaren (vielleicht) dann rechnen würde, dafür dürfte es bei der Seltenheit nur kaum einen Abnehmermarkt geben. Zwar schade, aber dann wohl eher eben ohne Plexi.
    Sind in der Kesselplatte keine Anschlüsse von Heizungen? Meist wurden diese Maschinen sowohl mit Gas, als auch Mit Elektro-Heizungen ausgeliefert, gab aber zwar eher selten auch reinen Gasbetrieb. Dann müsstest du für den Betrieb besser noch einen Gas- Presso verbauen, wahrscheinlich gab es ansonsten wohl nur das Bleichgewicht (quasi als Überdruckventil), was aber nicht die Flamme steuert.
     
    Sansibar99, Universal und florenz-k gefällt das.
  14. #14 Universal, 03.11.2021
    Universal

    Universal Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2021
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    264
    Kann gut möglich auch so sein, habe nachgesehen und 2 Stromanschlusskabel gefunden. Die Maschine habe ich noch nicht zerlegt. Wollte erst mal Informationen einholen, und meine Werkstatt aufräumen...:(
     
    Sansibar99 gefällt das.
  15. #15 Sansibar99, 03.11.2021
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    4.038
    Zustimmungen:
    5.680
    Kommt Zeit, kommt Rat. :)

    Ich würde langsam und überlegt vorgehen, erstmal den Ausgangszustand gründlich dokumentieren und dann weitersehen.
    Ich denke, die richtigen User sind hier schon versammelt, inklusive Fachmännern für Repro-Teile aus CH ;).
    Zu den Feinheiten wie fehlenden Bakelitfragmenten: es gibt Berichte, mit pulverisiertem Fremd-Bakelit und Klebstoffen Fehlstellen aufzufüllen.
    Zum Plexi: ich habe zufällig ein hitzebeschädigtes, deformiertes Plexi einer eingruppigen Universal im Keller, das kann ich mal Ausmessen.
    Ansonsten ist die Schwestermaschine erst kürzlich in Österreich gelandet und von dort sollte auch technisch Hilfe kommen können.

    Vielen Dank fürs Zeigen und viel Erfolg
     
    florenz-k, Universal und turriga gefällt das.
  16. #16 Universal, 03.11.2021
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.11.2021
    Universal

    Universal Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2021
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    264
    Sansibar, das wäre super!!! Vielen Dank!!! Ich liebe dieses Forum
    Ist ja irgendwie Fügung... bin auch gebürtiger Österreicher

    :)
     
  17. #17 Spazialekocher, 03.11.2021
    Zuletzt bearbeitet: 04.11.2021
    Spazialekocher

    Spazialekocher Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    391
    Entweder ein Rändelwerkzeug mit passender Rändelung hernehmen.
    Oder, Fräse ist ja auch vorhanden:
    Werkstück im Teilkopf einspannen, Teilkopf schrägstellen, die Rillen reinstoßen, reinsticheln, usw. :)
     
  18. #18 Universal, 04.11.2021
    Universal

    Universal Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2021
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    264
    Hab da mal reingelesen, er Mann ist ja ein wandelndes Espresso Maschinen / Firmen - Geschichtsbuch mit einer Fülle von Dokumentationen! Da ich nicht bei den sozialen Netzwerken angemeldet bin, ist ein Kontakt wohl nur über e-mail möglich, kennt jemand die Adresse oder kann jemand den Kontakt herstellen?
    Mich hat die Information über die Firma UNIVERSAL jetzt neugierig gemacht, würde das wirkliche Alter und die eventuellen Stückzahlen der Produktion dieses Modells interessieren. Die Seriennummer meiner Maschine könnte da vielleicht Aufschluss geben?
    Die Rückseite der Maschine mit dem runden Aufsatz und der UNIVERSAL Schrift erscheint mir irgendwie älter in der Anmutung als die bekannten Bilder der Maschine mit eckigem Ausschnitt, oder? image.png
     
  19. chanik

    chanik Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2019
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    939
    Herzlichen Glückwunsch @Universal , eine Traummaschine, los gehts! (Selbstreparatur).

    Das Plexi ist das geringste Deiner Probleme, das sollte Deine letzte Aufgabe sein, da die Maschine auch ohne sie perfekt einsetzbar ist. Gehen Sie direkt zum gebrochenen Griff, ich vermute, daß der Kolben gefressen ist und jemand zu viel Druck auf den Griff ausgeübt hat. Es kann sein, daß der Gabelkopfbolzen einfach gebrochen ist. Es gibt ein spezielles Werkzeug zum Abschrauben der Gruppenabdeckung, das jedoch möglicherweise schwer zu finden ist. Als Alternative würde ich einen Ölfilterschlüssel mit einem solchen Spannband finden. Umwickele zuerst die Gruppenkappe mit einem Stück Gummi, dann wird der Ölfilterschlüssel keinen Schaden anrichten.

    s-l225.jpg

    Heizung: Du kannst den Widerstand sehr einfach mit einem Ohm-Meter überprüfen. Bei einem zweistufigen Element sieht Du eine niedrige Zahl (15-30 Ohm) für HIGH und eine hohe Zahl (ca. 75-100 Ohm) für LOW. Mit Heizung kannst Du aufatmen.

    Wie die anderen Experten oben gesagt haben, entkalkst Du zuerst, prüfe auf Lecks und ersetze die Verkabelung, wenn dies fraglich ist.

    Ich bin gespannt.

    (oh, restoration lite, please)
     
  20. #20 Universal, 04.11.2021
    Universal

    Universal Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2021
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    264
    Hallo chanik

    Vielen Dank für die Glückwünsche...wie das Wort schon sagt, hatte ich mal wieder wirklich richtig Glück!

    Zum Handhebel - es ist alles supergängig, ich konnte die große Rändelschraube sogar, wenn auch sehr schwer von Hand lösen, darin schaut bis auf ein Teil alles gut aus...aber da war schon mal jemand dran, und hat ohne Schutz auf den Spannbacken einen Schraubstock benutzt - siehe die Spuren.:eek::mad:
    Danke für den Tipp mit der Heizung, werde ich dann nachmessen!
    Da das Teil so ekelhaft nach Nikotin stinkt, muss ich erst mal den Dreck abwaschen. Da ich Nichtraucher bin, stört dieser Gestank doch sehr! Ist aber sehr hartnäckig abzubekommen.
    Verkabelung von außen ist ein Albtraum...da wurde einfach der Seitenschneider angesetzt. Im Innenbereich kann ich noch nichts sagen.

    Ich glaube die Maschine wiegt bestimmt über 35kg, ist fast alleine nicht zu bewegen! Damals gab's noch was fürs Geld!

    Mit dem Plexiglas hast du natürlich recht, aber es bereitet einem schon Kopfzerbrechen!

    I think it is going to be lite! ;)
    20210623_123238.jpg
     
Thema:

Universal Einhebel Espresso Maschine

Die Seite wird geladen...

Universal Einhebel Espresso Maschine - Ähnliche Themen

  1. Universal Einhebel Maschine Ersatzteile, Dichtungen, Plexiglas

    Universal Einhebel Maschine Ersatzteile, Dichtungen, Plexiglas: Suche alle kompatiblen Ersatzteile für eine Universal Einhand Hebelmaschine wohl Baujahr 1953 zur Restauration. Da die Plexiglaskuppel als...
  2. Welche Mühle würdet ihr neben meine UNIVERSAL stellen und nutzen?

    Welche Mühle würdet ihr neben meine UNIVERSAL stellen und nutzen?: Wenn man so den ganzen Tag mit putzen der Teile verbringt, siniert man ja doch schon so vor sich hin, und da kommen einem ganz viele Gedanken in...
  3. Suche Mahlscheiben für Universal Aghetto

    Suche Mahlscheiben für Universal Aghetto: Liebe Foristen; für meine alte Universal Aghetto Mühle suche ich einen Satz Mahlscheiben Universal Aghetto Mühle Gemessen habe ich 66 x 34 x 09...
  4. Universal Aghetto Mühle

    Universal Aghetto Mühle: Hi, Ich habe oben genannte Kaffemühle erstanden und möchte diese restaurieren: Daher die Frage bekomme ich überhaupt noch Teile bzw wie alt ist...
  5. Universal Aghetto Mühle

    Universal Aghetto Mühle: Moin; habe gerade im Vintage Prospekte thread geschmökert und bin da auf folgende Mühle gestoßen - und nun wird die bei mir um die Ecke...