VA / ST: Geschmacksunterschiede bei Cappu, Latte macchiato?

Diskutiere VA / ST: Geschmacksunterschiede bei Cappu, Latte macchiato? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, nochmal das Thema Vollautomat vs. Siebträger- diesmal in Bezug auf die verschiedenen Kaffee-Milch-Misch-Kompositionen (oje, es...

  1. #1 Kaffee-Paul, 11.03.2007
    Kaffee-Paul

    Kaffee-Paul Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    nochmal das Thema Vollautomat vs. Siebträger- diesmal in Bezug auf die verschiedenen Kaffee-Milch-Misch-Kompositionen (oje, es fiel mir kein anderer allgemeingültiger Begriff ein :lol: )

    Beim puren Espresso: keine Frage, der Unterschied ist ja schon an der Crema sichtbar. Aber wie sieht es bei eben diesen Mischungen mit Milch bzw. Milchschaum aus? Schmeckt oder seht Ihr bei Cappu, Latte macchiato, etc. einen Unterschied (natürlich im Blind-/Taubtest während der Zubereitung- nicht schummeln!)?

    Gruß

    Paul
     
  2. #2 Stilgar, 12.03.2007
    Stilgar

    Stilgar Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Hi Paul,

    hast Du denn keine Möglichkeit, beides mal zu testen?

    Ich finde, dass die Qualität von Kaffee-Milch-Getränken aus VA´en mal besser und mal schlechter sein kann. Ähnliche Qualitätsunterschiede gibt´s ja auch bei ST-Maschinen. Geschmacklich wird´s da imho irgendwo eine Schnittmenge geben.

    Hast Du einen ordentlichen Espresso hinbekommen, kommt allerdings das VA-Zeugs nicht mehr mit, egal wieviel Milch da noch drauf oder drunter kommt...
    :wink:

    Also, lass den stillosen VA mal bei Seite.


    Gruß Lutz
     
  3. Goglo

    Goglo Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2004
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Paul,

    ja, ich würde einen Unterschied erwarten. So wie der Espresso aus VA "labberiger" ist, so sollte dann auch der Cappu sein. Ausprobiert habe ich das mangels VA allerdings noch nicht.

    Gruss,

    Goglo
     
  4. #4 Thjalfi, 12.03.2007
    Thjalfi

    Thjalfi Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2006
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    0
    Da stellt sich ja erstmal die Frage ob es überhaupt geschmackliche Unterschiede zwischen Latte Macchiato und Cappuccino gibt, denn die Inhaltsstoffe sind ja grundsätzlich gleich, nur die Zubereitung und damit das Aussehen anders.

    Es kommt also drauf an, was man von einem "richtigen" Cappuccino erwartet. Mit der Milch kann man sicher einige Schwächen im Geschmack des Espresso ausgleichen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass ein VA alleine LA-fähigen Schaum hinkriegt, geschweige denn LA gießen kann. ;-)
     
  5. #5 koffeinschock, 12.03.2007
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    nicht nur die zubereitung ist anders: die menge der verwendeten milch und die art des milchschaumes ist unterschiedlich. der grundtenor ist wohl der selbe (ja..kaffee mit milch :D) aber das wars auch schon...

    bei den milchgetränken aus dem va kommt es halt, wie beim st auch einfach drauf an, ob die milch korrekt aufgeschäumt wurde. solange man aber den espresso durchschmeckt, wird da auch ein unterschied da sein - ob besser oder schlechter laß ich jeden selbst entscheiden
     
  6. #6 mcblubb, 12.03.2007
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.415
    Zustimmungen:
    1.066
    Arghh Ghostface


    Wer den Unterschied zwischen einer Latte und einem Cappu nicht schmeckt, der sollte auf Senseo umsteigen..... :wink:


    Beim Cappu wird die Gesamte Milch mit dem Espresso durch eingießen in verbindung gebracht. Bei der Latte wird der Espresso vorsichtig eingegossen, so dass genau das nicht passiert.....

    Wer natürlich nur mit gelöffeltem Bauschaum arbeitet wird keinen unterschied feststellen.

    Gruß

    Gerd
     
  7. #7 Carsten, 12.03.2007
    Carsten

    Carsten Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Für mich waren die Unterschiede nicht sehr groß. Ich hab mir in einem Maschinen-Shop mal beides machen lassen, ich trinke mehr Milch-Mix wie Espresso. Die Unterschiede waren für mich nun nicht so umwerfend und deshalb hab ich den VA genommen, DeLonghi 4200, 325 Euro und nu ist Schick :wink:

    Bei mir haben auch die Anschaffungskosten sowie Platzbedarf eine Rolle gespielt, Mühle, ST, Ausklopfkasten wäre nur sehr schwer vom Platz her gegangen. Sicher gibt es diese Kombi-Grundplatten, aber die sind ja preislich auch jenseits von Gut und Böse...

    Bis Dato bin ich zufrieden, ich fütter meinen VA aber auch mit anständigen Bohnen aus dem privaten Kleinröster und nehm kein Supermarktzeugs :wink:
     
  8. #8 unclewoo, 12.03.2007
    unclewoo

    unclewoo Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.396
    Zustimmungen:
    2
    Ich denke, es geht darum, ob man einen Unterschied zwischen einem Cappuccino, der mit einer Siebträgermaschine gemacht wurde und einem, der mit einem VA gemacht wurde, schmeckt, richtig? Dazu: Ich schmecke da definitiv einen Unterschied, zumindest was die Haushalts-VAs wie DeLonghi und Jura und Saeco angeht. Alle Milchmixgetränke, die ich bisher daraus getrunken habe, konnten mit einem guten Cappuccino aus einer Siebträgermaschine nicht mithalten. Daher wundert mich auch die uneindeutige Haltung hier :wink:
     
  9. #9 Röstaroma, 12.03.2007
    Röstaroma

    Röstaroma Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2004
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    1
    Na, Na wer wird den hier gleich die Nerven verlieren. Allerdings bin auch ich etwas blass geworden angesichts der Behauptung Cappuccion und Latte würden praktisch gleich schmecken.

    Zur Frage VA vs ST. Das was ich bisher aus Haushalts-VAs als Cappu produziert habe war zwar nicht wirklich schlecht aber eben doch schlechter als aus dem ST. Selbst Profi-VAs aus der Gastronomie, die das Potential hätten den Unterschied einiggermassen zu egalisieren, scheitern oft an der Einstellung. Trauriges Beispiel ist unsere neue Kantine. Vor wenigen Wochen eröffnet, von Aramark als Caterer betrieben, hat sie auch eine schicke Caffeebar. Der Espresso aus dem WMF ist halbwegs ok und eigentlich müßte man in Folge damit auch einen trinkbaren Cappu hinbekommen. Leider scheint der Automat aber für Cappu einen längeren Espresso zu ziehen. Völlig überextrahiert, auch noch die Milch zu heiß und trotzdem fand meine Kollegin den Cappu recht gut.

    Also auch eine Frage der VA-Einstellung und des eigenen Anspruchs.

    Norbert
     
  10. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    1.788
    Zustimmungen:
    12
    Der Grund, weshalb viele scheinbar den Unterschied zwischen einem Cappu aus dem VA und einem aus dem ST nicht schmecken, kann meines Erachtens nur daran liegen, dass der St nicht richtig bedient wurde - das beste Equipment nützt nun mal nichts, wenn...naja, ihr wisst ja wies weitergeht. Und in der Gastronomie stehen nun mal meist nicht die fähigsten Leute hinter den Maschinen, geschweige denn welche, die sich für die Qualität ihrer Arbeit interessieren.
    Der entscheidende Punkt ist: Aus einem VA wird man nie nie nie etwas besseres rauskriegen, bei einem ST ist man bei nur relativ kurzer Beschäftigung mit der Materie schon einen Riesenschritt weiter.
     
  11. bamf

    bamf Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    2.546
    Zustimmungen:
    6
    also ich trinke meine kaffeegetränke (ausser espresso) immer mit viel zucker - dennoch schmecke ich die qualität des espressos raus (auch wenn ich ihn selber zubereitet habe). cappucino aus va´s trinke ich eher selten - aber es läuft jedesmal darauf hinaus, froh zu sein, es mir nicht jeden tag antun zu müssen... ;) ob ein va für dich in frage kommt weiss ich nicht, aber wenn du qualität bieten willst, dann solltest du lieber die finger davon lassen!

    gruß,
    joscha
     
  12. pefro

    pefro Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    13
    Hi,

    mit einem VA bekommst Du evtl. einen Cappu in üblicher Gastro Qualität hin, die kommen da ja auch nicht selten aus dem VA.

    Um den Unterschied zwischen einem ordentlichen Cappu und einem der Durchschnittsgetränke zu erkennen, brauche ich aber noch nichtmal einmal das Schmecken anfangen - da reichts mir schon mit dem Löffel kurz durch den Milchschaum zu fahren.

    Dieser Espresso mit Schaumhäubchen oben drauf hat i.d.R. nichts mit dem herrlich luftig cremigen Getränk zu tun, das entsteht, wenn Dein feiner Microschaum das Spiel mit der Crema eines guten ST Espressos aufnimmt. Da brauchts dann auch keinen Kakao mehr oben drauf, damit er schokoladig schmeckt ;)

    Gruß
    Peter
     
  13. #13 mcblubb, 12.03.2007
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.415
    Zustimmungen:
    1.066
    Der große Unterschied ist, dass beim Cappucino der fließfähige Milchschaum in den Espresso gegossen wird. Dadurch ensteht diese cremige Konsistenz des Gesamtgetränks.

    Bei der Latte wird der Kaffee in die Milch gegeben.

    Ein deutlich schmeckbarer Unterschied.

    Nur mal so als Vergleich: Sowohl Spätzle als auch Pfannkuchen werden aus Wasser, Mehl und Eiern hergestellt. Schmecken beide Produkte deshalb gleich?

    Gruß

    Gerd
     
  14. #14 Largomops, 12.03.2007
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.235
    Zustimmungen:
    5.019
    Spätzle hab´ich am Sonntag in einem Lokal im Schwarzwald gegessen. Die waren super. Der Espresso nach dem Essen war allerdings der Hit. Tasse voll, Crema sofern man das nennen kann, so weiß wie Alpina Wandfarbe, Geschmack wie ein schlechter Filterkaffee........ich hab´s vorher schon geahnt aber die schlimmsten Vorstellungen wurden übertroffen.

    Der Cappu meiner Mutter war auch Klasse. Schneeweiße Milchblasen obenauf, hat ausgesehen wie Badeschaum, der Geschmack s.o.
     
  15. #15 Thjalfi, 12.03.2007
    Thjalfi

    Thjalfi Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2006
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    0
    Wer unterentwickelte kognitive Fähigkeiten hat, der sollte nicht vorschnell Aussagen treffen.

    Angesichts welcher Behauptung, wer hat denn nochmal genau was behauptet? Ich würde nur gerne klarstellen, ob ich was überlesen habe oder ob du was gelesen hast, was nicht da stand (i.e. Einbildung).
     
  16. #16 koffeinschock, 12.03.2007
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    der erste punkt ist mehr als fragwürdig in meinen augen und auch mehr als nur sehr verallgemeinernd. in etwa wie die aussage, daß motorradfahrer grundsätzlich rasen, mountainbiker im wald rücksichtslos fahren und handwerker unpünktlich sind. (kann so sein, ist aber bestimmt nicht die regel).

    was das zweite angeht: hier im forum haben leute auch schon wunderschöne la mit ihren va´s gemacht, geschmacklich war der bestimmt auch nicht der schlechteste. immer schön dran denken, daß es leute gibt, die ihren fokus auf anderen sachen im leben haben (gibt leute, die stellen sich nen drehstrommotor und einen passenden generator in den keller, um vollendeten hifi-genuß zu bekommen - ich bin trotzdem der meinung, daß ne cd für mich besser klingt als ne schallplatte - und rein von den meßdaten ist dem auch so - die schallplatte speichert weniger informationen... :mrgreen:). zudem muß man sich intensiv mit der materie beschäftigen - das zeigen auch diverse beiträge von leuten, die nichts trinkbares aus ihrem st bekommen haben - beim va hast du gleich ein erfolgserlebnis, dank der elektronik und ein paar technischen kniffen...
     
  17. #17 brutus.buckeye, 12.03.2007
    brutus.buckeye

    brutus.buckeye Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    4
    Re: VA / ST: Geschmacksunterschiede bei Cappu, Latte macchia

    Als ehemaliger Jura VA und HA (Subito) User kann ich das mit einem eindeutigen JA !!! beantworten !
    Der Geschmack war es, der mich an das Thema der Espressozubereitung herangebracht hat. Ich war immer gefrustet, dass ich zuhause mit den Juras nie das gleiche Genusserlebnis wie im Urlaub in Italia bzw. in den lokalen Cafés meiner Wahl erreichen konnte. Kaffee-Netz sei Dank sieht das nun anders aus.
    Allerdings müsste hier noch ein grosser Warnhinweis über die Homepage :
    "Vorsicht, längeres Lesen kann extremes Upgradefieber auslösen." :lol:
     
  18. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    1.788
    Zustimmungen:
    12
    @ koffeinschock
    Ich möchte hier keinen Streit vom Zaun brechen, daher entschuldige ich mich für die Pauschalisierungen.
    Meine Aussagen waren daher so provokativ formuliert, weil ich ehrlich gesagt ich in letzter Zeit unheimlich schlechte Erfahrungen mit Kaffee außer Haus gemacht habe (und das dann bei Maschinen wie der Faema E61 Legend plus Mazzer Super Jolly etc., da blutet einem doch das Herz).
    Ich glaube auch, dass es Leute gibt, die mit einem VA wunderbar LA zu Stande bringen, die Regel ist das wahrscheinlich aber nicht und erfordert sicherlich auch eine nicht ganz sporadische Beschäftigung mit dem Thema.
    Bei der Qualität, die man von einem VA bekommen kann, ist dann aber der Espresso der limitierende Faktor und da sind wir uns dann glaub ich einig :wink: .
    Gruß Steffi
     
  19. #19 Carsten, 12.03.2007
    Carsten

    Carsten Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Es kann durchaus sein das der Espresso aus dem ST nicht gekonnt produziert war - evtl. hab ich ja noch nie einen guten Espresso getrunken....? Mag sein... Nur gehe ich davon aus das in einem Laden, der ausschließlich Espressomaschinen/Zubehör verkauft (mehr ST wie VA) der "Verkäufer" auch Ahnung hat und weiß was er da tut?
    Dort war der Unterschied nicht sehr groß...

    Ich war vor einer Woche mal bei einer Espressoverkostung in einer Espressobar in Berlin, 6 verschiedene Espresso für knapp 4 Euro, der Kaffee konnte dann auch da gleich vor Ort gekauft werden. Es wurde da hauptsächlich Passalaqua und Tre Forze angeboten -> das Zeug hat irgendwie nicht geschmeckt... Der Laden war voll, die Leute haben angestanden und der Espresso wurde im Accord gebraut, Durchlaufzeit ca. 10 sec... Ok, der Laden war voll, da hat man sicher nicht die Zeit und kann schon gar nicht die Maschine jeder Kaffeesorte anpassen, zumal ja jeder was anderes wollte, Quer durch den Zettel wie es grad beliebte...

    Also glücklich bin ich da nicht rausgegangen und von daher mag es wirklich so sein das ich noch nie einen guten Espresso hatte und deshalb keinen großen Unterschied zu einem ST merke...
     
  20. #20 koffeinschock, 13.03.2007
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    @ steffi: passt schon - da aber ab und an wird der ton hier...boardungemäss, da dachte ich, daß ich da mal dezent drauf hinweise, daß es mehr gibt, als perfekten espresso & co aus nem st.

    @ carsten: naja..in einem dieser tollen "fachmarktdiscounter" (der mit dem planetennamen oder auch der mit dem wirbel als logo, um mal ein, zwei beispiele zu nennen) gibts auch ne abteilung für kaffeemaschinen oder hifi. und nur weil abteilung, wie auch geschäft voller gerätschaften sind, heißt das nicht, daß das personal vor ahnung strotzt (und nachdem, was ich erfahren habe, dürfen die auch manchmal ihr wissen nicht so weitergeben, wie sie möchten...) - aber sie verkaufen dir trotzdem alles, was du willst, als das beste der welt ;)
     
Thema:

VA / ST: Geschmacksunterschiede bei Cappu, Latte macchiato?

Die Seite wird geladen...

VA / ST: Geschmacksunterschiede bei Cappu, Latte macchiato? - Ähnliche Themen

  1. Versuch einer ST-Kaufberatung bis 600€

    Versuch einer ST-Kaufberatung bis 600€: Hi Leute, Für eine Freundin such ich grade den Markt nach tauglichen Maschinen bis 600€ ab. Ich hab aber nur Maschinen reingenommen, die...
  2. [Zubehör] Bodenlose ST 57mm - Ascaso Dream

    Bodenlose ST 57mm - Ascaso Dream: Hallo Boardies, Ich bin auf der Suche nach einem bodenlosen Siebträger (57mm) für eine Ascaso Dream (2018 Version). Würde mich über ein Angebot...
  3. [Zubehör] Suche Edelstahl ST und bodenlosen ST für Quickmill Thermoblock

    Suche Edelstahl ST und bodenlosen ST für Quickmill Thermoblock: Hallo, ich suche für meine Quickmill 0820 die oben genannten Siebträger. Freue mich über Angebote. Viele Grüße Michael
  4. [Verkaufe] Brews Brothers! Eröffnung heute / Quijote mit eigener Gastronomie in Hamburg St. Pauli

    Brews Brothers! Eröffnung heute / Quijote mit eigener Gastronomie in Hamburg St. Pauli: Gemeinsam mit unseren Freunden von der Kehrwieder Kreativbrauerei haben wir uns eine wirklich schöne Sache ausgedacht: das Brews Brothers. Eine...
  5. Elektromühle für ST und Chemex

    Elektromühle für ST und Chemex: Guten Morgen zusammen, nach vielem lesen und dadurch tränenden Augen konnte ich durch dieses Forum schon sehr viele Infos sammeln... Danke dafür....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden