Verliebt in eine Zacconi Riviera Espresso

Diskutiere Verliebt in eine Zacconi Riviera Espresso im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Moin Moin, nächstes update. Nach ca. 30 bezüge merke ich das die Schmierwirkung nachlässt. Kann sein das ich das falsche Fett habe. Mein Fett ist...

  1. #81 Wolfram1, 30.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2019
    Wolfram1

    Wolfram1 Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2019
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    25
    Moin Moin,
    nächstes update.
    Nach ca. 30 bezüge merke ich das die Schmierwirkung nachlässt.
    Kann sein das ich das falsche Fett habe.
    Mein Fett ist ein HT Fett Lebensmittel zugelassen das ich für meine Honigpressen verwende.

    Welches Fett verwendet ihr?

    Jetzt bin ich am überlegen ob ich durch das entlüftungsloch oben am Zylinder mit einer Spritze evtl. etas Öl (Rapsöl o. ähnlich) einfüllen könnte.
    Keine unmengen sodern nur ein oder zwei Tropfen.
    So wie es jetzt ist, müsste ich vermutlich alle 50- 80 bezüge die Maschine öffnen und nachfetten.
    Nicht unbedingt das was ich mir vorstelle.
    Reinigen und warten ist kein Thema aber nicht in diesen kurzen abständen.

    Was haltet ihr davon und hat das schon mal jemand gemacht?

    Gruß
    Wolfram

    Ps.
    Das Loch oder die Ausspühlung im Puck ist auch erkannt.
    Gehe ich bei und drücke den Hebel langsam nach unten um dem Wasser mehr zeit zu geben habe ich das Loch.
    Drücke ich den Hebel "schnell" nach unten passiert das nicht.
    Ich vermute, das dass Wasser bei langsamen drücken, sobald die Dichtung den Weg frei gibt, an dem Kolben vorbei nach unten schießt und so das Mehl auswäscht.
     
  2. #82 Wolfram1, 18.11.2019
    Wolfram1

    Wolfram1 Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2019
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    25
    Mal wieder ein Update,
    wir sind voll im Cappufieber.
    Ein Riesen Spass. Was man bei den versuchen etwas gezeichnet zu bekommen so alles rauslesen kann ......
    Wir haben jetzt 5kg Espresso durch und leider kann ich nur sagen
    Keine Besserung.
    Selbst eine stärkere Feder wird nichtsg bringen.

    Heute hab ich sie mal wieder zerlegt und das innere des Zylinders nochmal poliert.
    Da kann man sich jetzt drin spiegeln.
    Frisch gefettet geht das einigermaßen aber nach einigen bezügen wird es immer schlechter.

    Nu denke ich daran mir eine Hohnmaschiene zu holen.
    An so etwas habe ich da gedacht.
    Ich meine ich kann laufspuren erfühlen.
    Außerdem meine ich auch das die Dichtungen einen hauch zu groß sind.
    Gibt aber keine anderen.
    Also etwas ausschleifen und hoffen das es dann besser wird.

    Hat das schon mal jemand gemacht?

    Gruß
    Wolfram
     
  3. #83 vectis, 19.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.2019
    vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    1.665
    Zustimmungen:
    1.539
    Hallo.
    Ich kann Deine Problematik nur bedingt nachvollziehen, sorry.
    Dass die Brühgruppe, die Kolbendichtungen und auch die Kolbenstange regelmäßig gefettet werden sollten, ist doch normal. Vielleicht solltest Du das hier oft verwendete Silikonfett OKS 1110 verwenden, denn das scheint länger zu halten als das von Dir verwendete.

    Du kannst natürlich polieren, aber wenn Laufspuren vorhanden sind und Du deswegen zu honen (das kommt nicht von verhöhnen, siehe Honen – Wikipedia) beginnst, dann kann es schnell der Fall sein, dass die Kolbendichtungen nicht mehr passen bzw. nicht mehr ausreichend abdichten.
    Und das Honen bei dem relativ weichen Messing will gelernt sein und bedarf präziser Werkzeuge.

    Damit einher gehen könnte am Ende ein zu schnelles Durchrutschen des Kolbens und/oder das Ansaugen von Kaffeeresten in die Brühgruppe.
    Es gibt nun mal leider keine Übermaßkolben wie im Motorenbau, die man dort nach dem Honen verwendet; ebenso wenig dann passende Kolbenringe bzw. in diesem Fall angepasste Kolbendichtungen.

    Ich hatte auch schon zwei zu verschlissene Brühgruppen, bei denen sich diese Effekte einstellten.
    Und Deine Maschine hat ja nun schon einige Zeit auf dem Buckel und entsprechend viele Bezüge hinter sich.

    Wirkliche Abhilfe schafft da nur eine neue Brühgruppe, die es ja für die Zacconi noch geben sollte, wenn auch ggf. nur noch verchromt.

    Gruß
    Vectis
     
    sokrates618 gefällt das.
  4. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    381
    Klingt komisch. Was genau ist das Problem? Der Kolben gleitet nicht korrekt durch die Brühgruppe? Trotz Schmierung -mit Fett für Honigpressen- (Ist das für Temperaturen > 100° überhaupt geeignet und verharzt nicht?)
    Ich bin mir eigentlich recht sicher dass du auch mit der originalen Feder keine Probleme mit dem Kolbenlauf haben solltest, wenn auch mind. die stärkere PV-Feder für Espresso besser geeignet scheint.
    Wie @vectis würde auch ich mit dem honen lieber noch warten.
    Sind die Dichtungen definitiv die richtigen? Wenn du die Maße durchgibst, messe ich gerne nochmal nach. Ich habe meine von Francesco und der sagte mir seinerzeit, dass es verschiedene Maße gibt. Ich habe damals extra den Kolben nachmessen müssen. Jedenfalls besitze ich die gleiche Maschine (auch zur ersten Inbetriebnahme komplett zerlegt) und die läuft problemlos.

    Edit: hab noch Fotos gefunden!
    15741542804551.jpg 15741542523550.jpg
     
    vectis gefällt das.
  5. #85 Wolfram1, 19.11.2019
    Wolfram1

    Wolfram1 Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2019
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    25
    Moin Moin,
    Danke für die Infos.
    Die Maße sind die selben.
    Als Dichtung habe ich die 40x24x6,5.

    Das honen ist auch die letzte möglichkeit.
    Im unterem bereich (ca. 5mm vor Null) ist eine hmmm.... verdichung.
    Wenn der Kolben nach unten läuft bleibt er an dieser verdickung hängen.

    Der Hinweis auf das Fett ist natürlich gleich zur Ausführung gekommen.
    War garnicht so einfach das zu bekommen.
    Aber bei einem E Fachgeschäft konnte ich schließlich etwas bekommen.
    Also alles wieder auseinander. Man hat ja schon übung. :)
    Dabei gleich noch den Dampfhahn zerlegt und mit gefettet.
    Das Fett ist wesendlich zäher wie das von mir verwante Fett.
    Mein Fett ist bis 220°C zu verwenden und hat Lebensmittelzulassung. Also im Grunde iO.

    Erster Test ist sehr gut gelaufen.
    Sagt aber leiden noch nicht viel aus.
    Nach der Neufettung lief sie bei den ersten bezügen immer gut.
    Was aber auffällig ist, ist das sie diesmal über den Punkt mit leichter unterstüzung gelaufen ist.
    Kann aber auch damit zu tun haben das wir mal wieder neuen Espresso (de Koffiemann) haben und ich im mahlgrad gerade heftig runter gegangen bin.
    Da heute warscheinlich noch 3-4 bezüge dazu kommen kann ich bestimmt morgen schon was sagen ob es diesmal länger hält.

    Wie oft Fettet ihr?

    Was für ein Abenteuer.:):):)

    Gruß
    Wolfram
     
  6. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    381
    Um wieviel geringer ist hier der Durchmesser ungefähr?
    Möglicherweise ist es auch tatsächlich einfach eine zu lasche Feder. Die PV-Feder würde ich mir unter allen Umständen zulegen. Ich hab selbst die gerade testweise mit einer weiteren Feder unterstützt.
    Das sollte allerdings dann tatsächlich auch schon brauchbar sein.
     
  7. #87 Wolfram1, 20.11.2019
    Wolfram1

    Wolfram1 Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2019
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    25
    Moin,
    die verjüngung kann nicht viel sein.
    2/10tel vielleicht.
    Die PV Feder wär sicher genau das was ich jetzt brauchte.
    Nur ist die leider in D nicht zu bekommen.
    Der bezug hat sich heute nicht geändert.
    Also noch gut. Der Kolbel läuft ohne unterstützung fast bis nach unten.
    Ca. 5kg druck und er läuft durch.

    Werde jetzt noch mal kontakt zu dem Federbauer hier in D kontakt aufnehmen und mir mal zwei Federn zukommen lassen.

    Gruß
    Wolfram
     
  8. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    381
    Also @vectis hat auf der ersten Seite und bereits vor fast 2 Monaten den entsprechenden Link zur PV Feder eingestellt. Ich habe damals die Frage gestellt und tue es nun verwundert noch einmal: Weshalb bestellst du die Feder nicht einfach dort?
     
    vectis gefällt das.
  9. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    1.665
    Zustimmungen:
    1.539
    Na ja, vermutlich wegen der Versandkosten.

    Aber wenn man noch die eine oder andere Sache (vielleicht einen Tamper oder Siebe etc.) bei LMDC bestellt, relativiert sich das recht schnell, denn er ist insgesamt recht günstig und kann Teile liefern, die man vielleicht nur noch bei Zacconi selbst noch etwas günstiger bekommt. Aber eben keine Pontecvecchio-Feder;).

    A propos: Kimeo Stortoni spricht/schreibt gut Englisch, und den shop kann man "auf Englisch" einstelllen, so dass die Spachbarriere zu bewältigen sein sollte.
     
  10. #90 Wolfram1, 27.11.2019
    Wolfram1

    Wolfram1 Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2019
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    25
    Moin Moin ,
    nächstes update.
    Hab eine Verstärkungsfeder eingebaut und es läuft etwas besser.
    Trotz 2. Feder reicht anscheinend nicht aus.
    Also werde ich mir jetzt eine neue "Hauptfeder" besorgen.

    Du hast Recht.
    Mir ist der Versand einfach zu hoch.
    Für die Feder inkl. Versand bekomme ich hier zwei Federn.
    Sicherlich weiß ich nicht in wie weit das an die Originale heran kommt oder wie sie mit der PV vergleichbar ist aber ich denke mir jetzt einfach das Drahtdurchmesser Windungsanzahl und gesamthöhe ein gewisses Grundmass vorgeben.
    Wenn ich also zwischen 70-80mm höhe und von 4-5mm Draht bleibe sollte das grundsätzlich passen.
    Kann mich natürlich irren aber ein Versuch wär es sicher wert.
    Der Federlieferant wär sogar bereit mir mehrere Federn zuzusenden und ich mir dann eine aussuche könne.

    Was die Haltbarkeit des Fetts angeht .... 1 Woche dann ist Schluss mit lustig.
    Ich bin ja grundsätzlich bereit regelmäßig eine Wartung/Fettung zu machen aber jede Woche kommt mir sehr kurz vor.
    Vielleicht ist die Maschine auch nicht für 10+ Bezüge Täglich gemacht.

    Sind jetzt schon am überlegen ob wir trotz des mehr als geliebten Zeremoniells der Zubereitung über eine andere Maschine nachdenken sollten.

    Deshalb noch mal die Frage wie oft ihr fettet/schmiert?


    Gruß

    Wolfram
     
  11. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    1.665
    Zustimmungen:
    1.539
    @Wolfram1,
    Du liegst vermutlich richtig bei dieser Anzahl täglicher Bezüge. Da muss man dann schon häufiger fetten, aber einmal wöchentlich erscheint mir etwas zu oft.
    Das hängt natürlich von der Maschine ab bzw. wie sehr sie schon (ab-)genutzt wurde.
    Dieses Modell wäre eine Abhife. Gab es tatsächlich von Zacconi und wird selten gebraucht angeboten:

    [​IMG]

    Hier in Deutschland gab es vor einigen Monaten eine Offerte in der Bucht und auch in den entsprechenden Kleinanzeigen.
    Merke: geteiltes Leid ist halbes Leid, aber hier müsstest Du auch zwei Gruppen fetten.
    :D;)
     
    rebecmeer und Tiramigiù gefällt das.
  12. #92 Wolfram1, 27.11.2019
    Wolfram1

    Wolfram1 Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2019
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    25
    :):):)
    Das stimmt!
    :):)

    Bin schon am überlegen ob ich lieber nicht hätte polieren sollen.
    Man denke da an den kreuzschliff bei einem Motor.

    Aber was soll´s.:(

    Gruß
    Wolfram
     
  13. #93 honsl, 27.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 28.11.2019
    honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    381
    Ich mache täglich 5 bis 10 Bezüge. Keine Ahnung wie häufig ich fette, aber irgendwas aller paar Monate. Und dann eher wegen der Reinigung, also weil es danach sowieso fällig ist.

    Beim nachrüsten einer alternativen Feder kann ich dir empfehlen, den Hebel mit der originalen Feder komplett durchzudrücken und dabei mit einem Edding einen schwarzen Punkt auf der untersten erreichbaren Stelle der Kolbenstange zu machen. Wenn du danach die neue Feder einbaust, muss dieser Punkt noch zu sehen sein. Eine Feder mit identischer Höhe und Windungszahl, aber größerer Drahtstärke, lässt sich mitunter nicht in dem Maße komprimieren, wie es notwendig wäre, um das Loch für den Wasseraustritt komplett zu öffnen. Dann müsstest du noch kürzen, flexen, schleifen...
    Hier können wenige mm schon entscheidend sein.

    Ps. Mir wäre es die Kosten für die PV Feder unter allen Umständen wert. Schon allein weil die korrekte Funktion mit dieser Feder aufgrund der Erfahrungen anderer Nutzer garantiert ist. Ich glaube wenn dann alles funktioniert, würdest du nie wieder über den Preis nachdenken.
     
    Tiramigiù, Wolfram1 und vectis gefällt das.
  14. #94 Wolfram1, 28.11.2019
    Wolfram1

    Wolfram1 Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2019
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    25
    Moin,
    Danke für die Info wie oft du schmierst!
    "Alle paar Monate" das wär eine absolut akzeptabler Wert.

    Das mit der Federlänge ist mir klar.
    Bin da immernoch am messen und machen.
    Für eine korrekte Mesung müsste ich aber die Dichtungen wieder abnehmen um zu sehen wann die Feder kontakt hat.
    Die PV Feder ist ja in der länge 10mm länger wie die originale und der Draht ist wenn ich mich recht errinnere 0,5mm dicker.
    Also sollte schon einiges an reserve da sein.

    Was ich noch vermute, die besser wirkung der PV Feder wird genau auf die größere Länge beruhen.
    Durch die 10mm mehr an länge wird die Feder mehr vorgespannt und setzt dadurch über den Weg mehr bzw. gleichmäßiger die Kraft um.
    Das ganze Thema Feder ist schon spannend.

    Gruß
    Wolfram
     
  15. #95 sokrates618, 28.11.2019
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.839
    Zustimmungen:
    798
    Hallo Wolfram,
    auch wenn Deine Anfrage schon ein paar Tage her ist. Ich verwende "Paraliq GTE 703" der Fa. Klüber. Lebensmittelgeeignet und bewährt.
    Gruß, Götz
     
  16. Wolfram1

    Wolfram1 Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2019
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    25
    Moin Götz,
    das werde ich mal testen. Noch ist ja was in der Tube.

    Was hälst du von diesen Federn?
    Link
    Link

    Gruß
    Wolfram
     
  17. sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.839
    Zustimmungen:
    798
    Hallo Wolfram,
    hier sieht man sehr schön, dass Federn bei gleichen geometrischen Abmessungen alleine durch unterschiedliche Materialien verschiedene Federkonstanten aufweisen. Die Feder im zweiten Link ist hierdurch stärker. Leider liegen die Daten der Federkonstante der mehrfach schon von @vectis vorgeschlagenen Federn nicht vor, so dass ein Vergleich nicht möglich ist:
    Alle hier angeführten Federn haben einen Durchmesser von 37mm und unterscheiden sich durch die Höhe. Zacconi: 70mm, PV: 80mm, Elektra 93mm.
    Das einfachste wäre, die schon mehrfach empfohlene Feder der PV zu verwenden, da hier eindeutige Erfahrungen vorliegen. Der Versand aus Italien von LMDC ist zwar mit 15€ eine Hürde, relativiert sich jedoch, wenn andere Teile hinzubestellt werden. Manches ist bei der Fa. recht preiswert. So kostet der "Adler" gerade mal 25,5€. Auch muss man sich überlegen, was einem Experimente mit ungewissem Ausgang wert sind.
    Gruß, Götz
     
    honsl und vectis gefällt das.
  18. Wolfram1

    Wolfram1 Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2019
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    25
    Moin Götz,
    den Adler, Dichtungen und Zubehör habe ich ja schon bei der Bestellung von Zacconi bekommen.
    Da kostete der Adler allerdings nur 15€.
    Ich brauche zur Zeit keine weiteren Ersatzteile mehr. Hab alles. Zum Teil auch Doppelt.

    Wenn ich die PV Feder hier bekommen würde hätte ich die schon längst.
    Andersrum finde ich es ganz interessant, auch mal zu versuchen, eine alternative hier in D zu finden.
    15€ Versand für eine Feder die selber nur 18€ kostet ist mir einfach zu viel.
    Für 33€ bekomme ich hier 2 Federn.

    Naja, ein Experiment ist das sicherlich.
    Aber das hat ja auch mit der PV Feder stattgefunden.
    Also nicht schlimmer oder besser wie das PV Experiment.

    Sollte das Experiment klappen, wär das sicherlich auch für andere sehr hilfreich.
    Auch wenn man die beiden vermeindlichen alternativen letztendlich nicht vergleichen kann, weil man von der PV Feder keine vergleichbaren Werte hat.
    Ich vermute mal das man diese Werte auch nicht von PV bekommen würde.
    Die wollen ja auch ihre Sachen verkaufen.
    Von daher will ich das Experiment einfach mal wagen.

    Gruß
    Wolfram
     
  19. #99 vectis, 06.12.2019 um 14:15 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2019 um 14:51 Uhr
    vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    1.665
    Zustimmungen:
    1.539
    Hallo,
    vielleicht hilft auch diesmal der "Blick übern großen Teich", also ins dortige Forum, wo es massenhaft qualifizierte Beiträge gibt.
    Dort gibt es einige Enthusiasten, die sich mit den Pontevechio-Modellen, aber auch den Zacconis und der ewigen Frage zur schwachen Feder der Elektra MCL beschäftigt haben:

    Ponte Vecchio/Zacconi Spring Rate

    Auch auch das Thema der Federrate wurde angegangen, ansonsten gibt vielleicht noch mehr.

    Home-Barista.com - Search

    Viel Spaß beim Lesen (und Umrechnen:eek:)
    ;)
     
Thema:

Verliebt in eine Zacconi Riviera Espresso

Die Seite wird geladen...

Verliebt in eine Zacconi Riviera Espresso - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Pro M Espresso Mahlkönig

    Pro M Espresso Mahlkönig: sooo, erst musste die feldgrind gehen, jetzt muss geld für SSP scheiben eingespielt werden, deshalb verkaufe ich meine 2. Pro M Espresso (die...
  2. Rocket Espresso kooperation mit Carhartt

    Rocket Espresso kooperation mit Carhartt: Guten Abend zusammen, heute bin ich über eine Sonderausführung der Rocket Appartamento gestoßen. Eine Kooperation zwischen Rocket Espresso und...
  3. [Verkaufe] Espressomaschinen mit Gutschein bei espressonerd.de

    Espressomaschinen mit Gutschein bei espressonerd.de: Hallo liebe Kafee-NetzlerInnen, ab sofort verkaufen wir Espressomaschinen und Mühlen von vielen Herstellern. Unter anderem von: ACM, Bezzera,...
  4. Bialetti Kocher-Kaffee brennt an

    Bialetti Kocher-Kaffee brennt an: Hallo erstmal! Habe natürlich die SuFu genutzt, aber nicht fündig geworden. Ich habe mir einen Espressokocher (Bialettikocher) zugelegt....
  5. Melitta Molino Espresso Hack / Umbau DIY

    Melitta Molino Espresso Hack / Umbau DIY: Kurz: Unterlegen von Distanzstücken(Shim) der Mahlscheibe führt zu einem feineren Mahlergebnis. Zerlegen [IMG] Zuschnitt [IMG] Zusammenbau...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden