Vorgehensweise Fehlersuche: Maschine pumpt / heizt nicht

Diskutiere Vorgehensweise Fehlersuche: Maschine pumpt / heizt nicht im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo ich habe eine einfach LNE La Cuadra und bin mit ihr sehr zufrieden. Seit gestern allerdigs funktioniert sie nicht mehr. Spannung liegt an...

  1. #1 PUCKY, 08.05.2017
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2017
    PUCKY

    PUCKY Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    ich habe eine einfach LNE La Cuadra und bin mit ihr sehr zufrieden. Seit gestern allerdigs funktioniert sie nicht mehr. Spannung liegt an (die Lampe leuchtet) und ebenso das rote Lämpchen das mir anzeigen soll, das geheizt wird.Aber es wird weder geheizt noch gepumpt. Da es sich bei der La cuadra um einen einfach aufgebaute Zweikreiser handelt, denke ich, dürfte die das Vorgehen bei der Fehlersuche grundsätzlich Bedeutung haben und auf andere Maschinen übertragen werden können.



    P.S.
    Hat jemand zufällig eine Explosionzeichnung der Maschine?
     
  2. #2 jan.gagel, 08.05.2017
    jan.gagel

    jan.gagel Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    30
    Bei meiner Technika II war damals bei diesem Problem die Elektronik (genauer gesagt der Trafo der Elektronik) hinüber. "Wird nicht gepumpt" bedeutet, wenn du auf Bezug stellst, wird die Pumpe nicht aktiviert?
    Alternativ könnte die Heizung defekt sein, dann müßte bei Bezug aber die Pumpe gehen.
    Wenn du ein Multimeter zur Hand hast und auch im Umgang damit geübt bist, würde ich mal etwas an der Maschine messen. Wichtig ist, vor dem Öffnen die Maschine stromlos zu machen.
    Hat die Heizung (ohne Strom und auch abgesteckt) Widerstand? Wie schauts mit dem Pressostaten und ggf. dem Sicherheitsthermostat aus? Sind im Kreis von der Elektronik zur Heizung noch andere Bauelemente verbaut? Wenn ja, die ggf. auch mal auf Widerstand prüfen. In diesem Zustand (also Kessel kalt und drucklos) sollte es hier kein Bauteil geben, was den Kreis unterbricht oder eben hochohmig ist. Wenn ja, hast du den Verursacher gefunden.
    Wenn nein, würde ich die Elektronik mal genauer anschauen. Normalerweise sitzt da ein Trafo, der von 230 V runter auf 12 V regelt. Prüfe dort doch beide Seiten auch mal (wieder oder besser gesagt immer noch stromlos) auf Widerstand.
    Wenn dort was nicht paßt, geht die Elektronik nicht und die schaltet die Heizung "frei" wenn der Kesselfüllstand paßt. "Frei" bedeutet die Heizung kann abhängig von den anderen Bauteilen im Kreis (Pressostat, Sicherheitsthermostat) heizen.

    Hab das jetzt aus dem Blickwinkel meiner ECM Technika II (auch ein Zweikreiser) geschrieben. Könnte sein, daß bei dir die Heizung nicht vom Pressostat geschaltet sondern der Presso von der Elektronik abgefragt wird und die Elektronik via Relais / Schütz schaltet.

    Das wäre jetzt mal so mein Vorgehen.
     
  3. #3 PUCKY, 08.05.2017
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2017
    PUCKY

    PUCKY Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank

    ich vermute auch, daß es primär etwas mit der Elektronik zu tun haben könnte. Ein hübsches Multimeter habe ich, im Umgang bin ich allerdings nicht ausreichend bewandert.
    Ich habe in der vergangen halben Stunde weiter herumexperimentiert. Als ich den Kontakt des Niveausfühlers / der Füllstandsanzeige abgezogen habe, funktionierte die Pumpe allerdings wieder; ob die Heizung funktionieren würde weiß ich nicht, denn habe ich das Gerät gleich danach wieder abgestellt vom Strom getrennt.
    Ich könnte wenn es von Interesse sein sollte auch ein Photo der Blackbox von innen und außen anhöngen. Aber so richtig durchgeschmort scheint mir da Nichts zu sein..
     
  4. #4 jan.gagel, 09.05.2017
    jan.gagel

    jan.gagel Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    30
    Hm, wenn die Pumpe pumpt, wenn du den Füllstandssensor abziehst, sollte die Elektronik funktionieren. Wieso? Die Elektronik prüft anhand einer Widerstandsmessung, ob der Füllstand paßt, oder nicht. Wasserstand erreicht Sensor --> Widerstand klein. Wasser ist unterhalb des Sensors --> Widerstand groß. Ziehst du das Kabel vom Sensor ab, wird der Widerstand groß (unendlich) und die Elektronik schaltet um auf Kesselfüllung (MV, Pumpe).

    Was passiert denn, wenn du bei eingeschalteter Maschine den Bezugshebel ziehst? Pumpt was?

    Würde eher auf die Heizung bzw. den Stromkreis für die Heizung tippen.

    Verschmort war bei meiner Elektronik auch nix. Nicht mal ein Elko aufgeplatzt. Der Trafo, der gerne verbaut wird, ist nur bis 70 Grad ausgelegt. Fand ich bei der Reparatur raus.
    Wieder mit dem Gedanken an meine Technika II.
     
  5. PUCKY

    PUCKY Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
     
  6. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    934
    ?
     
  7. PUCKY

    PUCKY Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Also, jetzt sitze ich wieder vor der Maschine.
    Im Augenblick geschieht Folgendes:
    Ich glaube die Pumpe scheint nach dieversen Test mitlerweile OK zu sein, das Problem liegt m.E. bei der Heizung oder bei was auch immer die Heizung ein- oder aussschaltet.
    Wenn ich das mit dem Mulitmeter richtig gemacht habe, - ich habe es and die beiden Heizkörper Kontakte gehalten- hat die Heizung einen Wiederstand von 3,6 k Ohm. ich schicke mal ein paar Bilder vom Innenleben.
     
  8. PUCKY

    PUCKY Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  9. #9 sokrates618, 09.05.2017
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.926
    Zustimmungen:
    878
    Hallo Pucky,
    wenn Deine Messung stimmt, hätte die Heizung 15W und wäre defekt. Zwischen den Heizungsanschlüssen solltest Du einen Widerstand von ca. 38Ohm messen können, was einer Heizleistung von 1400W entspricht..
    Gruß, Götz
     
  10. PUCKY

    PUCKY Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ich messe noch mal nach, zu viel kann man da kann man da ja nicht falsch machen.
    Die beiden Spitzen an die Kontakte gelegt und mein Testboy sagt: 3.42 k Ω. Da heißt es wohl jetzt: Heizstab raus. Jö!
    Ich hätte da gedacht, daß da wenigstens erst mal eine Sicherung durchgeknallt wäre.
     
  11. #11 jan.gagel, 10.05.2017
    jan.gagel

    jan.gagel Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    30
    Nicht unbedingt. Wenn der Heizdraht innen nur bricht und keinen Kontakt zur Wandung der Heizung bekommt, dann wird sie nur hochohmig, soll heißen, der Strom fließt nicht mehr durch.

    Wird wohl doch die Heizung sein.

    So wie ich die Sache sehe, ist das schwarze runde Etwas auf dem Kessel der Pressostat. Wenn deine Maschine ähnlich wie meine Technika II funktioniert, dann schaltet die Elektronik die Heizung aktiv, wenn der Füllstand im Kessel ok ist. Der Pressostat regelt dann den Druck, schaltet also die Heizung bei einem Wert ein bzw. aus, je nachdem ob der Druck niedrig oder hoch ist. Das Klacken sollte man auch außen hören. Im drucklosen Zustand sollte der Pressostat also an den Anschlüssen nahezu 0 Ohm haben.

    Heizung tauschen ist auch kein Hexenwerk. Sie sitzt aber bestimmt fest. Ich hab die meiner Technika II auch schon mal tauschen müssen, große Nuß hab ich besorgt, dann eine große Ratsche und 2 Personen.
    Beim Wieder-Einbau hab ich eine neue Teflon-Dichtung verwendet und auch Teflon-Band (sieht aus wie graues Isolierband) 7 oder 8 Lagen um das Gewinde der Heizung gewickelt. Dadurch setzt sich im Kessel kein Kalk auf dem Gewinde ab. Erleichtert also den nächsten Ausbau. Und hilft vielleicht auch, alles wieder richtig dicht zu bekommen.

    Ach ja, vorher sollte man das Wasser vom Kessel ablassen. Ich hab dazu die Niveau-Sonde raus geschraubt und mit einem Silikonschlauch das Wasser ablaufen lassen.
     
  12. PUCKY

    PUCKY Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß die ganze Angelegenheit ist "learning by doing" und darüber hinaus auch "learning by thinking", das ist mindestens genau so spannend. Also: bevor ich jetzt die Maschine auseinander nehme:
    Ich habe mit meinem Test an den Klemmen, den Muttern und dem Gewinde auf dem die Muttern sitzen gemessen. Auf der Anzeige stand dann immer 3.39 kΩ. Das sind doch Kiloohm also 3390 Ohm? Dann habe ich klemmen und Muttern abgeschraubt und nur an dem Gewinden gemessen, da hatte ich dann eine Widerstand von 0Ω.
    Kann es sein, daß der Pressostat kaputt ist? Er könnte doch (zum Beispiel blockiert sein und deshalb) einen Druck anzeigen, der ja nicht im Kessel vorhanden ist. Und deshalb nicht die Heizung in Gang bringen.
    Der Pressostat hat an den Ausgängen übrigens jene 0Ω von denen Du gesprochen hast.
     
  13. #13 sokrates618, 10.05.2017
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.926
    Zustimmungen:
    878
    Hallo Pucky,
    Der Pressostat ist ein einfacher Druckschalter, der bei einem einstellbaren Druck öffnet und so den Stromkreis unterbricht. Im drucklosen Zustand muss er geschlossen sein, also 0 Ohm.
    Deine letzte Messung an der Heizung verstehe ich nicht. Zwischen den beiden Anschlüssen der Heizung sollten ca. 38Ohm zu messen sein. Ein Wert im kOhm-Bereich deutet auf eine durchgebrannte Heizung hin; eigentlich müsste der Wert noch viel höher liegen. Kann es sein, dass Du nicht 0 Ohm sondern "unendlich" Ohm gemessen hast? Beträgt der Widerstandswert an den Kabelanschlüssen der Heizung bei abgeklemmter Heizung auch 3,39kOhm?
    Gruß, Götz
     
  14. PUCKY

    PUCKY Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Dank Götz ich habe es auch nicht verstanden, aber jetzt das Heizelement ausgebaut. Es sieht ja noch recht gut aus, aber es scheint trotzdem kaputt zu sein, wenn ich das Bild richtig deute.
    [​IMG]
     
  15. #15 Armin Sommer, 10.05.2017
    Armin Sommer

    Armin Sommer Gast

    Vermutlich hast Du mit angeschlossenen Klemmen den Widerstand der, durch die Klemmen womöglich hergestellten Kreisläufe gemessen. (Kenne die Maschine nicht) Als Du sie abgenommen hast dann den am Heizstab.
     
  16. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.942
    Zustimmungen:
    525
    Schalte das Messinstrment auf einen niedrigeren Messbereich, z. B. "Ohm" herunter.
     
  17. #17 sokrates618, 10.05.2017
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.926
    Zustimmungen:
    878
    Hallo Arni,
    das wird nicht helfen. Die Heizung ist leider durch. Das Multimeter zeigt im "Auto-Modus" Widerstandsbereich "Overload", d.H. >20MOhm an.
    Gruß, Götz
     
Thema:

Vorgehensweise Fehlersuche: Maschine pumpt / heizt nicht

Die Seite wird geladen...

Vorgehensweise Fehlersuche: Maschine pumpt / heizt nicht - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Suche Quickmill Thermoblock Maschine

    Suche Quickmill Thermoblock Maschine: Ich suche eine Quickmill TB Maschine, bevorzugt einfach die 0820. Andere Modelle wären aber auch interessant. Wenn ihr da was passendes habt,...
  2. Wer erkennt die Maschine?

    Wer erkennt die Maschine?: Hi zusammen, Bin momentan dabei, Netflix leerzuschauen. Habe Nachtdienste und da ich tagsüber weder richtig schlafen noch sonst was Konstruktives...
  3. Gaggia Classic heizt nicht mehr

    Gaggia Classic heizt nicht mehr: Guten Abend Kaffee-Netz, ich habe bei meinem ersten Versuch zum Entkalken, ich bin Laie wie man auch im Folgenden merkt, ein paar Fehler gemacht,...
  4. Maschinen ohne Hauptschalter

    Maschinen ohne Hauptschalter: Das Thema wurde ja schon öfters angerissen: Viele historische Espressomaschinen haben keinen Hauptschalter, weil sie direkt an die...
  5. BZ99 Pumpt nicht

    BZ99 Pumpt nicht: Hallo zusammen, habe mir eine gebrauchte BZ99, die ich aufgrund einer defekten Fluid o Tech direkt auf Ulka umgebaut habe, gekauft. Leider...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden