Vorstellung: Kaffeetrinker und (künftige) Ausstattung - Entscheidung getroffen

Diskutiere Vorstellung: Kaffeetrinker und (künftige) Ausstattung - Entscheidung getroffen im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo allerseits, ich lese schon seit einiger Zeit hier mit und nun wird es wohl auch Zeit, dass ich etwas zum besten gebe. Da es keinen...

  1. #1 Trymon, 31.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 01.01.2017
    Trymon

    Trymon Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    31
    Hallo allerseits,

    ich lese schon seit einiger Zeit hier mit und nun wird es wohl auch Zeit, dass ich etwas zum besten gebe.
    Da es keinen direkten Vorstellungsbereich hier gibt nutze ich diesen Thread um etwas über mich kurz zu sagen.
    Ich höre auf den Namen Trymon (oder Mirko), aktuell 36 Jahre als und komme aus Würzburg. Damit habe ich schon mal einen Vorteil, ich kann meine Bohnen direkt bei Mirella abholen. Der gut versteckte Laden befindet sich ganz nah an meinem Arbeitsort, so kann ich in der Mittagspause schnell Nachschub holen. Die Öffnungszeiten sind ja ansonsten eher suboptimal.

    Eigentlich bin ich ja Teetrinker, vorwiegend grüner Tee oder Matcha. Dazu schon mit allem Equipment ausgestattet. Temperaturgesteuerter Wasserkocher, Kyusu, Matchaschale.....und alles mögliche an weiterem Zubehör. Tee fast ausschließlich Importe aus Japan. Wie ihr seht, achte ich durchaus auf den Genuss und mir ist schon dadurch bewusst, dass die Supermarkt Massenware eher untauglich für richtigen Genuss ist. ;)

    Kaffee trinke ich eigentlich nur in der Firma (bis jetzt) und naja sagen wir, es könnte schlimmer sein, was einem da vorgesetzt wird aber Genuss ist eine andere Sache. Erträglich nur durch große Mengen Milch. Eher als Experiment habe ich meinen Eltern Bohnen von Mirella gekauft und selbst probiert. Die Zubereitung erfolgte in einem eher günstigen Vollautomaten. Aber auch da ist mir aufgefallen wie gut Kaffee schmecken kann, ganz ohne Milch und Zucker. Auf die Bohne kommt es an.

    Nun möchte ich auch in die Welt tiefer einsteigen und neben Tee auch Kaffee genießen. Vorwiegend Espresso.
    Dazu habe ich mir das folgende Equipment für den Anfang ausgesucht.

    Mühle: Graef CM 800
    Siebträger: Delonghi EC 680, Sieb getauscht gegen ein Graef Sieb.
    Tamper: Ini-One 51 mm K

    Noch habe ich nichts gekauft, daher bin ich noch offen für Vorschläge zur Änderung des Equipments, doch das scheint mir, nach allem was ich so gelesen habe, ein recht geeignetes Equipment für den Anfang zu sein, wenn ich nicht unbedingt gebrauchte Geräte kaufen möchte und zugleich nicht gleich einen hohen vierstelligen Betrag ausgeben möchte.
    Sobald die erste Anschaffung da ist lässt sich ja immer noch im Lauf der Zeit upgraden. Die Mühle sollte ja erst mal gut genug sein für die nächsten Upgrades.

    So nach viel Text steht dieser Thread nun offen für Kommentare und Vorschläge. :)
     
  2. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.789
    Zustimmungen:
    914
    das ist nicht das beste für den übergang von tee zu espresso.
    was ist dein gesamtbudget?
     
  3. Trymon

    Trymon Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    31
    Na das beste sicher nicht, das ist mir bewusst, aber erst mal ein Anfang. :)
    Mit dem Setup bin ich bei ca. 400€ und so in etwa hatte ich mir auch die Grenze gesetzt. Eventuell noch auf 500€ hoch gehen.
     
  4. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.789
    Zustimmungen:
    914
    nur neu oder auch gebraucht?
     
  5. #5 yoshi005, 31.12.2016
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    1.363
    Bessere Alternativen: Lelit PL41EM oder Quickmill 0820, beide für unter 400 EUR zu haben. Mit der Graef-Mühle und nem günstigen Tamper bleibst Du unter 500 EUR und hast was Vernünftiges. LG, yoshi
     
    osugi gefällt das.
  6. Trymon

    Trymon Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    31
    Wie schon gesagt, neu ist mir lieber als gebraucht.
    Gebraucht wäre wohl die Gaggia Classic der übliche Verdächtige hier im Forum.
     
  7. Trymon

    Trymon Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    31
    @yoshi005 Theoretisch ja, doch habe ich gesehen, dass die Lelit einige nette Zusatzoptionen hat wie den Bodenlosen Siebträger.
    Das macht alles wieder teurer, aber auch interessanter. ;)
    Die Quickmill gefällt mir optisch gar nicht, damit fällt sie definitiv aus.
     
  8. #8 yoshi005, 31.12.2016
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    1.363
    Trotzdem ist eine Lelit ohne jegliche Zusatzoption die bessere Wahl als eine Delonghi mit allem Pipapo...
     
    osugi und sumac gefällt das.
  9. #9 Trymon, 31.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 31.12.2016
    Trymon

    Trymon Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    31
    Zugegeben wäre erst die Lelit möglich, dann kann ich immer noch nachträglich den bodenlosen Siebträger kaufen. Diese Option gäbe es ja bei der Delonghi gar nicht. Ein Punkt, welchen ich gerade ernsthaft in Betracht ziehe.
    Ich werde es mir durch den Kopf gehen lassen, vielleicht auch etwas abwarten. Immerhin schwebt gerade das Damoklesschwert der KFZ Versicherung und anderer Kosten im Januar über mir. ;)

    edit: So ein kleiner Nachtrag.
    Ich war shoppen.
    Nun werden am Montag eine Graef CM 800, ein Tamper, eine Tamperstation und die Lelit PL41EM an mich verschickt.
     
    yoshi005 gefällt das.
  10. Trymon

    Trymon Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    31
    So ich bringe dann mal meinen Thread wieder hoch.
    Die Lelit wurde heute geliefert, die Mühle lässt leider noch auf sich warten. Daher bin ich bei Mirella vorbei gefahren und habe eine Tüte gemahlenen Espresso mitgenommen. So kann ich zumindest schon mal die ersten Tests machen.
    Der erste Bezug war grausam. Es kam nur sehr wenig raus und das Ergebnis war bitter. Es hat auch eine Minute gedauert um 30ml zu erhalten.
    Ok, Mirella scheint sehr fein zu mahlen für Siebträger und zudem habe ich zu sehr komprimiert bei zu viel Menge. Aber es ist noch kein Barista vom Himme gefallen.
    Zweiter Versuch mit weniger Pulver und meine Kraft etwas dosierter eingesetzt. Nach 25 Sekunden so 28 oder 29 ml. Das sieht doch schon viel besser aus.
    Der Geschmack war auch deutlich besser, es war genießbar. Wenn auch nicht wirklich so wie ich ihn erwarten habe, bzw. wie er nach Beschreibung sein sollte. Da war nichts von Aprikose oder Honig. Einzig etwas von Schokolade im Abgang war zu schmecken.
    Nun heißt es üben, üben, üben oder eher Erfahrung sammeln um einschätzen zu können welche Menge, welche Verdichtung welches Ergebnis hervorruft. :)
     
    Ratfink gefällt das.
Thema:

Vorstellung: Kaffeetrinker und (künftige) Ausstattung - Entscheidung getroffen

Die Seite wird geladen...

Vorstellung: Kaffeetrinker und (künftige) Ausstattung - Entscheidung getroffen - Ähnliche Themen

  1. [Vorstellung] Bianchi Europa Serie Original/1

    [Vorstellung] Bianchi Europa Serie Original/1: Da ich im Moment mit meinen laufenden Projekten schon nur etwas zäh voran komme, trifft es sich umso besser, dass meine neuste Errungenschaft...
  2. Vorstellung greenbechertogo.de

    Vorstellung greenbechertogo.de: Es gibt bereits Webseiten die Thermobecher vergleichen. Greenbechertogo listet die besten Becher aus jeder Werkstoffgruppe und gibt eine...
  3. Kaufberatung: Filtermaschine

    Kaufberatung: Filtermaschine: Hallo, hab einiges gelesen und mir Bewertungen und Testberichte im Internet angeschaut. Bin aber nicht wirklich schlauer. Ist: DolceGusto...
  4. Vorstellung und erster Test: Elektrische Kaffeemühle von Tchibo

    Vorstellung und erster Test: Elektrische Kaffeemühle von Tchibo: Hallo, ich war auf der Suche nach einer neuen Mühle und wollte nach jahrelanger Nutzung einer Melitta Molino meine elektrische Mühle aufrüsten....
  5. Kurze Vorstellung mit vielen Fragen

    Kurze Vorstellung mit vielen Fragen: Hallo alle zusammen, ich heiße Sascha bin 47 Jahre alt und leben seit 13 Jahren mit Familie in Italien. Zuhause trinken wir guten Deutschen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden