Vorstellung und erster Test: Elektrische Kaffeemühle von Tchibo

Diskutiere Vorstellung und erster Test: Elektrische Kaffeemühle von Tchibo im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Ich habe Fotos vom Mahlgut auf Stufe 6 und dem Filter nach V60-Aufguss gemacht. Zum Vergrößern klicken: [img] [img] [img] [img] Wirklich...

  1. #141 Ceddi, 14.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 14.10.2019
    Ceddi

    Ceddi Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    8
    Ich habe Fotos vom Mahlgut auf Stufe 6 und dem Filter nach V60-Aufguss gemacht.
    Zum Vergrößern klicken:

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Wirklich zufrieden bin ich mit dem Ergebnis nicht.
    Die Waage funktioniert echt gut, aber die Homogenität des Mahlguts, das Summen im Standby-Betrieb und der kleine effektiv nutzbare Bereich der Mahlgradverstellung stimmen mich nicht unbedingt glücklich. Ein Montagsmodell schließe ich aus, da dies bereits die Ersatzmühle ist.
     
    whereiscrumble gefällt das.
  2. KJulez

    KJulez Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Für meinen Siebträger reicht der Mahlgrad leider auch nicht (außer ich verwende den Crema Sieb, den ich nicht verwenden möchte). Werde ich mich wieder auf die Suche nach einer Mühle machen, Budget ist aber leider sehr begrenzt...
     
  3. #143 quick-lu, 14.10.2019
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    9.262
    Zustimmungen:
    7.659
    Aber was hast du denn für 69,95 erwartet? Mahlgut auf dem Niveau einer C40? Dann ganz einfach 230,- € investieren.
    You get what you pay for.
     
    heli9, thrd, fanthomas und 2 anderen gefällt das.
  4. Ceddi

    Ceddi Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    8
    Ich habe das ganz objektiv und unabhängig des Preises betrachtet. Mir ist aufgefallen, dass hier ausschließlich positiv über die Mühle berichtet wird, und habe nun mal andere Erfahrungen gemacht. Es kann sich ja jeder ein eigenes Urteil anhand meiner Bilder bilden.
     
    Oldenborough gefällt das.
  5. #145 quick-lu, 14.10.2019
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    9.262
    Zustimmungen:
    7.659
    Vermutlich weil den zufriedenen Käufer unterm Strich bewußt ist, was sie für diesen Preis gekauft haben?
    Sieht für mich nicht so schlecht aus. Wie hat es denn geschmeckt, abhängig vom Kaffee, von den Mengen und der Durchlaufzeit?
     
  6. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.664
    Zustimmungen:
    3.100
  7. Jova

    Jova Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    1.096
    Zustimmungen:
    561
    @NiTo Not cool:cool:
     
    KJulez und pepso gefällt das.
  8. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.664
    Zustimmungen:
    3.100
    Wieso cool? Richtig reicht doch.
     
  9. domo

    domo Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2014
    Beiträge:
    1.967
    Zustimmungen:
    1.520
    @Ceddi eine Bewertung ist immer relativ. In meinem Beitrag habe ich daher auch geschrieben, dass ich mit dem Preis/Leistungsverhältnis zufrieden bin, sie für Espresso aber nicht geeignet ist.

    wie schon geschrieben: steht im Büro und es müssen nicht alle wissen WIE verrückt ich bin, daher habe ich keine genauen Angaben mit Feinwaage etc. Verglichen mit meiner bisherigen Büromühle (Comandante) wirkt der Kaffee facettenärmer. Es kommen weniger einzelne spezifische Nuancen der einzelnen Röstungen an. Auch ist am Ende des Aufgusses mehr "Schlamm" vorhanden, sprich mehr fines.
     
    cbr-ps und quick-lu gefällt das.
  10. #150 pepso, 16.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 17.10.2019
    pepso

    pepso Mitglied

    Dabei seit:
    20.06.2013
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    24
    Mühle optimiert für den Siebträgergebrauch


    Ich habe die Mühle am Wochenende zu meinem Geburtstag geschenkt bekommen.
    Erst war ich skeptisch wegen des Mahlgrades für Espresso.
    Toll fand ich allerdings die integrierte Waage. Sowas war mir auch schon mal vorgeschwebt...
    Hier also erschwinglich umgesetzt.

    Das Mahlergebnis in der feinsten Einstellung war aber ernüchternd. Ich konnte schon zwischen den Fingern spüren, dass das zu grob ist. Entsprechend war der Durchlauf im Siebträger zu schnell.

    Gestern Abend habe ich mir die Mühle mal angesehen und von oben her geöffnet.
    Also die vier Blindstopfen unter dem Bohnenbehälter raus gefummelt und mich mal voran gearbeitet (Achtung, hier erwartet euch so eine zwei pin Sicherheitsschraube).

    Eigentlich wollte ich den Mahlkegel mit einer Unterlegscheibe höher setzen, leider habe ich diesen nicht gelöst bekommen.

    dann also weiter und versucht die Verstellmechanik zu justieren.

    Ist mir nach einigen rein und raus gelungen. Also vier weitere Schrauben entfernt und die gelochten Halbringe etwas anders platziert. Der dritte Halbring (der mit dem Kabelbinder) ist ganz raus geflogen.

    Leider kann ich es nicht besser beschreiben. Will aber damit sagen, dass es geht.
    Vielleicht bekommt das ja jemand besser dokumentiert und macht das dann hier verfügbar...

    Bei dem Ring, der den äußeren Mahlkranz in der Höhe justiert, habe ich übrigens auch die beiden Nasen je 4mm gekürzt. Dadurch lässt sich der Ring etwas weiter in das Gewinde drehen bevor der Anschlag vom Gewinde kommt.
     
    thrd und Oldenborough gefällt das.
  11. #151 thrd, 20.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 20.10.2019
    thrd

    thrd Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    74
    Vielen Dank für diese Beschreibung, eine Frage hätte ich nun dazu:

    Ist das Mahlgut nun auf der feinsten Mahlung so, wie es nach dieser Modifizierung sein müsste?
     
  12. pepso

    pepso Mitglied

    Dabei seit:
    20.06.2013
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    24
    Auf die feinste Einstellung komme ich jetzt gar nicht mehr.
    Der Espresso ist gut trinkbar. Crema nicht so doll ausgeprägt, das ordne ich aber gerade eher den Bohnen zu. Habe im Moment nichts an Bohnen hier, wo ich einen Vergleich ziehen könnte.
     
    thrd gefällt das.
  13. thrd

    thrd Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    74
    Vielen Dank für die Rückmeldung, eine weitere Frage dazu:

    Ist der Verstellungring der Mühle durch die durchgeführte Anpassung des Mahlwerkes nun auf einen Mahlgrad fixiert oder ist nun der mögliche Verstellbereich eingeschränkt (fiktives Beispiel 4 <=> 22) ??
     
  14. pepso

    pepso Mitglied

    Dabei seit:
    20.06.2013
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    24
    Also, nachdem ich die Mühle wieder zusammen gebaut hatte, war der Einstellbereich sehr begrenzt. Ca. 5-6 *Klicks* im feinen Mahlbereich. Dann habe ich den Halbring (jener mit Kabelbinder) rausgeworden und alles war wunderbar. Einstellbereich dann sogar 2-3 *Klicks* feiner als auf der Skala angegeben möglich (könnte aber auch ein Resultat der beiden Nasen, die ich gekürzt habe, sein). Vielleicht reicht es also schon diesen einen Halbring zu entfernen und man kann weiter den Dosiergrad verstellen. Im Nachhinein kann ich das aber nicht sagen. Müsste man einfach mal ausprobieren.
     
    thrd und Oldenborough gefällt das.
  15. Chef Yirga

    Chef Yirga Mitglied

    Dabei seit:
    Heute
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hat hier jemand schon direkte Vergleiche zu Wilfa Svart oder Baratza Encore ziehen können, unabhängig vom Preis?

    Ich bin jetzt ein paar Jahre recht gut mit der Porlex Mini ausgekommen, aufgrund einer Sehnenscheidenentzündung muss jetzt aber was elektrisches her. Gebrüht wird hauptsächlich mit Aeropress, Handfilter und French Press. Espresso wird in naher Zukunft eher nicht dazu kommen, und ein vernünftiger Allrounder scheint mir ja ohnehin in einer ganz anderen Preisklasse zu liegen.

    ich hatte mich jetzt schon auf die Wilfa Svart Aroma eingeschossen, die Tchibo hat aber natürlich Preis und Funktionen auf seiner Seite. Wenn jetzt aber z.B. die Wilfa ein besseres Mahlergebnis hätte würde ich wahrscheinlich trotzdem den Aufpreis in Kauf nehmen.
     
Thema:

Vorstellung und erster Test: Elektrische Kaffeemühle von Tchibo

Die Seite wird geladen...

Vorstellung und erster Test: Elektrische Kaffeemühle von Tchibo - Ähnliche Themen

  1. Isomac Cono Kaffeemühle Reparatur

    Isomac Cono Kaffeemühle Reparatur: Hallo zusammen, ich bräuchte einen Tipp von euch und hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Ich muss die Mahlwerkhalterung tauschen, da ein Stück...
  2. Handhebel (mit Feder) und der erste Bezug am Morgen

    Handhebel (mit Feder) und der erste Bezug am Morgen: Hallo zusammen, ich spiele mit dem Gedanken, mir eine Londinium L1 oder eine Profitec Pro 800 zu bestellen. Zu dieser Art Maschinen lese ich...
  3. Vorstellung, Maschine und Mühle

    Vorstellung, Maschine und Mühle: Hallo zusammen, ich möchte hier im Forum nicht nur von den Erfahrungen Anderer profitieren, sondern auch ein paar wenige eigene Erfahrungen, die...
  4. [Mühlen] Unbenutzte Ceado E37S - erste Version - grau

    Unbenutzte Ceado E37S - erste Version - grau: Ceado E37S v.1 grau metallic - unbenutzt / ungeöffnet in OVP Eigentlich wollte ich zwei Mühlen in die Küche stellen, aber das geht sich aus...
  5. Isomac Venus —> Elektrik

    Isomac Venus —> Elektrik: Moin zusammen, Nach 15 Jahren war in der Isomac die Heizung defekt, ich habe getauscht, alles gereinigt und neu montiert ... tut! Auch bei...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden