Warum Starbucks in Italien nicht vertreten ist

Diskutiere Warum Starbucks in Italien nicht vertreten ist im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Ich weiss nicht, ob dieser Artikel hier schon einmal gepostet wurde. Wer sich fragt, warum Starbucks im Bel Paese nicht vertreten ist, bekommt...

  1. #1 winterland78, 27.08.2008
    winterland78

    winterland78 Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
  2. Lutzzz

    Lutzzz Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    2
    AW: Warum Starbucks in Italien nicht vertreten ist

    Hallo,

    wenn die schon nicht den Ast absägen auf dem sie sitzen, finder sich vielleicht noch ein Anderer der es tut...

    Gruß Lutz
     
  3. toraja

    toraja Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    56
    AW: Warum Starbucks in Italien nicht vertreten ist

    Wozu auch Plörre aus dem VA, wenn es um die Ecke einen Cafe Normale für 85 Cent gibt?
     
  4. #4 ComKaff, 27.08.2008
    ComKaff

    ComKaff Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    127
    AW: Warum Starbucks in Italien nicht vertreten ist

    Warum gibt es MC´D in Italien?
     
  5. #5 happyseppi, 27.08.2008
    happyseppi

    happyseppi Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    1
    AW: Warum Starbucks in Italien nicht vertreten ist

    Ich denke die habens schwer in Italien.
    Ich war zwar jetzt ein paar Jahre nicht mehr in meinem Lieblingsurlaubsland aber MC´D gibt höchstens vereinzelt in größeren Städten.
    Zumindest kann von flächendeckender Versorgung, wie bei uns, keine Rede sein.

    Dominikus
     
  6. toraja

    toraja Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    56
    AW: Warum Starbucks in Italien nicht vertreten ist

    Mir ist vor zwei Wochen in Görz und Triest auch kein McD aufgefallen.
     
  7. Bane

    Bane Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    2.414
    Zustimmungen:
    8
    AW: Warum Starbucks in Italien nicht vertreten ist

    die werden ja auch nur für Touristen gebaut. Und das lohnt sich nun mal nur in größeren Orten...
     
  8. #8 winterland78, 27.08.2008
    winterland78

    winterland78 Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    AW: Warum Starbucks in Italien nicht vertreten ist

    McDonald's ist auch in Italien mittlerweile (leider) gut vertreten.
    Trotzdem gibt es hin und wieder Hoffnungsschimmer wie diesen:
    (habe leider den Link nicht mehr, deshalb poste ich den Artikel direkt)

    Bäcker-«David»: besiegt Fast-Food-«Goliath»
    [Artikel vom Donnerstag, 19. Januar 2006 ]

    Altamura / IT. (eb) Seit Jahren bemühen sich die Menschen Apuliens, Lebensart und Traditionen nicht der Gleichmacherei und Globalisierung zum Opfer fallen zu lassen. «Heimat» geht schließlich auch durch den Magen. Die Aufwertung von Spezialitäten aus den Murgia-Hügeln bei Bari nimmt bei den Bemühungen, dem nimmersatten Standardisierungs-Schlund zu entkommen, einen großen Stellenwert ein.

    Umso schwerer traf es die Bürger der 70.000-Einwohner-Stadt Altamura, als dort eine McDonalds-Filiale öffnete, ist in der italienischen Presse nachzulesen. Einer, der darin eine Kampfansage sah, war Luca Di Gesu. Der 34-jährige Spross einer alten Bäckerfamilie empfand den Geruch von Pommes Frites in den mittelalterlichen Gassen der Stadt als «Provokation». «Es war der Reiz der Fehde», gesteht Di Gesu gegenüber der Tagespresse. Wenige Monate nach der Eröffnung des Schnellimbiss-Lokals mietete der Bäcker deshalb das Geschäft nebenan. Der Duft von im Holzofen gebackenen Pane di Altamura zog schnell Neugierige an. In der Auslage lockten zudem Focaccia, Pasticci mit Zwiebeln und Oliven, mit Olivenöl bestrichene Bruschette, Pizze und Panini mit Mozarella und Basilikum.

    «Zu McDonalds kamen Trauben von Menschen, die dann in mein Geschäft blickten und schließlich bei mir kauften -- besser und billiger. Hohe Qualität ist für mich selbstverständlich. Das bin ich der Familientradition schuldig», versichert der Bäcker, der seinen Beruf in fünfter Generation ausübt. Mit wachsender Freude registrierten auch Onofrio Pepe und Peppino Colamonica, wie die Tische bei McDonalds zunehmend leer blieben. Die beiden Autoren eines Kochbuchs mit alten Rezepten Apuliens, die einen Verein zum Schutz traditioneller Lebensmittel gegründet hatten, wurden von Slowfood und bekannten Politikern wie Schauspielern unterstützt. Ihrerseits unterstützten sie Bäcker Di Gesu tatkräftig.

    Dagegen kam die Geschäftsleitung der McDonalds-Filiale nicht lange an und resignierte schließlich. «Unser größter Triumph ist», sagt Journalist Onofrio, «dass wir McDonalds ohne Boykottaufrufe und ohne ideologische Appelle in die Knie gezwungen haben». Allein die Qualität regionaler Spezialitäten habe den Fast-Food-Riesen in die Knie gezwungen.
     
  9. Bane

    Bane Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    2.414
    Zustimmungen:
    8
    AW: Warum Starbucks in Italien nicht vertreten ist

    Jetzt hast dus geschafft! ICH HABE HUNGER! Warum kann es so einen Laden nicht vor meiner Haustür geben?
     
  10. #10 danielp, 27.08.2008
    danielp

    danielp Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    2.372
    Zustimmungen:
    32
    AW: Warum Starbucks in Italien nicht vertreten ist

    Das wird in Deutschland leider nicht klappen, wenn ich die "Geschmäcker" hier so sehe. Die Kollegen sind hier grad damit beschäftigt, mit Maxi-Manüs diese "tollen" Colagläser zu sammeln, die es für 0,30 EUR auch im Großmarkt gibt...

    Guten Appetit!
    Danielp
     
  11. Bane

    Bane Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    2.414
    Zustimmungen:
    8
    AW: Warum Starbucks in Italien nicht vertreten ist

    ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen, dass jeder diese Gläser haben will.
    Die sind doch einfach mal sowas von potthässlich!
     
  12. #12 Gregorthom, 27.08.2008
    Gregorthom

    Gregorthom Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2007
    Beiträge:
    2.911
    Zustimmungen:
    1.155
    AW: Warum Starbucks in Italien nicht vertreten ist

    Das jeder die Gläser haben will liegt an der Geiz-Mentalität, die das Gehirn ausschaltet. Es ist nur der Gedanke "Kaufe Produkt A und bekomme B geschenkt" aktiv, egal wie häßlich "B" ist. Hauptsache man konnte etwas "abstauben".

    Die Aktion Bäcker gegen McD finde ich total klasse! Aber Hunger habe ich davon auch bekommen :(

    Gruß
    Gregor
     
  13. Bane

    Bane Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    2.414
    Zustimmungen:
    8
    AW: Warum Starbucks in Italien nicht vertreten ist

    yep, genauso sinnlos, wie diese ganzen Punkte-Sammlerei....
     
  14. #14 plempel, 27.08.2008
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.398
    Zustimmungen:
    4.516
    AW: Warum Starbucks in Italien nicht vertreten ist

    In Italien wird scheinbar noch versucht, Alternativen zu bieten. Bei uns haben die Metzger/Bäcker/Buden doch schon längst aufgegeben, bzw. noch nie was getan.

    Es geht halt nun mal viel über den Preis. Bei MD kostet der Hamburger einen Euro. Versucht doch mal hier bei uns, eine belegte Semmel oder eine Leberkässemmel für einen Euro zu bekommen. Das sag mal dem Metzger/Bäcker/Buden-Mann. Der lacht Dich doch aus. Man darf ja schon froh sein, wenn man eine Butterbreze für einen Euro bekommt.
    Ich will auch keinen Döner für schlampige vierfuffzig haben (obwohl hier der Arbeitsaufwand den Preis ein wenig rechtfertigen würde).

    Was ich sagen will: Solange unsere Metzger/Bäcker/Buden es nicht für nötig halten, solche "brotzeittechnischen" Kleinigkeiten (die dann aber auch noch einigermassen schmecken) zu einem vernünftigen Preis zu vekaufen, ist es ja kein Wunder, dass die Leute eher zu MD gehen.

    Jawoll, ich auch! Also Bäcker, Metzger, Budenmänner, macht endlich mal!! Und hört endlich auf, über Energiekosten, den Klimawandel und die Welt im allgemeinen zu lamentieren. :)

    Nur meine Meinung
    Plempel
     
  15. Fabsn

    Fabsn Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2007
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    AW: Warum Starbucks in Italien nicht vertreten ist

    Wenns wenigstens noch sowas wie Bäcker gäbe. Bei mir in der Umgebung kenne ich keinen richtigen. Dafür sprießen diese Backshops mit meist unfreundlichem personal wie Pilze aus dem Boden. Von denen fallen mir in meiner Straße und einer Querstraße davon gleich 4 ein... Und da kostet ein Breze auch schon 5o cent und die ist dann auch noch ganz furchtbar lätschert-weich-pfui.
     
  16. #16 mr.klee, 27.08.2008
    mr.klee

    mr.klee Mitglied

    Dabei seit:
    03.09.2007
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    55
    AW: Warum Starbucks in Italien nicht vertreten ist

    Am Viktualienmarkt gibt es diverse kleine Metzger, bei denen man für 1,40-1,50 eine Leberkässemmel haben kann. Teilweise sogar von glücklichen Kühen. Senf und freundliche Verkäufer inklusive. Und das ganz ohne Wartezeit. Trotzdem gehen die Leute lieber 100m weiter zu BK oder MD ins Tal... selbst schuld, kann man da nur sagen!

    In Wien kostet beim Billa eine Wurstsemmel ca. einen Euro. Vielleicht ist das auch der Grund warum es hier nicht an jedem Eck einen MD und überhaupt nur ganz wenig BKs gibt (auch wenn ich nicht sagen möchte, dass es zu wenig MD sind).

    Viele Grüße!
    Nico

    PS: Starbucks gibt's hier auch nur ganz wenige, mir fallen auf die Schnelle nur 3 ein..
     
Thema:

Warum Starbucks in Italien nicht vertreten ist

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden