Was ich gerade über ECM mit Rota gefunden habe.

Diskutiere Was ich gerade über ECM mit Rota gefunden habe. im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; "Beachten Sie, dass Sie bei Maschinen mit Rotationspumpe keine Wasserfilter an den Wassertankadapter angeschlossen werden dürfen. Verwenden Sie...

  1. #1 Espressojung, 10.04.2018
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    3.448
    Zustimmungen:
    1.179
    "Beachten Sie, dass Sie bei Maschinen mit Rotationspumpe keine Wasserfilter an den Wassertankadapter angeschlossen werden dürfen. Verwenden Sie bitte Wasserfilterpads (Art.-Nr.:89440) oder vorgefiltertes Wasser, z.B. Brita."
    Habe ich bisher nicht gewust.
     
    Kaffewürzburg gefällt das.
  2. #2 schraubohne, 10.04.2018
    schraubohne

    schraubohne Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2014
    Beiträge:
    2.050
    Zustimmungen:
    546
    damit die pumpe sich keine partikel bei zerstörtem filtergitter oder -pad reinzieht. bzgl härte und aktivem abraten von brita wüßte ich gerne weshalb, schließlich kann es nicht an der wasserhärte liegen, denn üblicherweise hat jede gastromaschine einen durchlauffilter vorgeschaltet.
     
  3. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    20.278
    Zustimmungen:
    22.269
    Sorry, ich verstehe deinen Bandwurmsatz nicht. Es wird nicht von Brita abgeraten, im Gegenteil: Ein externer Filter des Herstellers wird explizit als Alternative benannt. Abgeraten wird nur herstellerunabhängig von Wassertankadaptern. Eine mögliche Erklärung könnte sein, dass diese einen Widerstand der Pumpe beim Ansaugen entgegenbringen, den die Pumpe nicht mag.
     
  4. #4 schraubohne, 10.04.2018
    schraubohne

    schraubohne Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2014
    Beiträge:
    2.050
    Zustimmungen:
    546
    die pumpen sind für weitaus höhere drücke auf der standseite ausgelegt als ein filter wiederstand leisten könnte.
     
  5. #5 Espressojung, 10.04.2018
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    3.448
    Zustimmungen:
    1.179
    Ich denke Schraubohne hat recht.
    Es werden wohl die Partikel sein die durch den hohen Unterdruck angesaugt werden können.
     
  6. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    20.278
    Zustimmungen:
    22.269
    Druck ist sicher nicht das Problem. Ich hatte bisher verstanden, dass Saugen nicht unbedingt die Stärke von Pumpen sei und manche Rotas sogar überhöhte Wasserbehälter im Tankbetrieb bräuchten. In dem Zusammenhang könnte ein erhöhter Widerstand saugseitig schon relevant sein.
    Aber da Steckfilter ja eh nicht unbedingt zu den Filtermethoden mit einem kalkulierbaren Output zählen, sollte das eigentlich ein weniger relevantes Thema sein.
     
  7. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    20.278
    Zustimmungen:
    22.269
    Kommt mir seltsam vor. Was für Partikel und warum sollten die sich aus Steckfiltern lösen und aus Pads nicht?
     
  8. #8 Espressojung, 10.04.2018
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    3.448
    Zustimmungen:
    1.179
    In den Filtern befinden sich kleine Kügelchen (Partikel) die normalerweise durch die Filter-Internen
    Siebe zurückgehalten werden, der Unterdruck der Rotas ist jedoch so hoch, dass die Partikel durch
    die Siebe durchgezogen werden können.
    Vermutlich können diese Partikel die Ventile in der Pumpe zusetzen oder den Rotor der Pumpe selbst schädigen.
     
    Kaffewürzburg gefällt das.
  9. #9 schraubohne, 10.04.2018
    schraubohne

    schraubohne Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2014
    Beiträge:
    2.050
    Zustimmungen:
    546
    soweit ich weiß sind die vibrationspumpen nicht gerne förderhöhen über etwa 50cm ausgesetzt, klappt aber zumindest bei einer mir bekannten fluidotech gut. rotationspumpen können eigentlich bedenkenlos aus tanks saugen, vor allem in längeren betriebsintervallen. es besteht bei loser zuleitung nur die gefahr des trockenlaufens, was sie so gar nicht gerne haben. da sind vibrationspumpen nachsichtiger.
    kommt letztendlich auf die art der kesselfüllung an, wenn die maschine leitungsdruck braucht, klappt der drucklose tank wieder nicht. das etwas offtopic nun, aber der vollständigkeit halber passts.
     
Thema:

Was ich gerade über ECM mit Rota gefunden habe.

Die Seite wird geladen...

Was ich gerade über ECM mit Rota gefunden habe. - Ähnliche Themen

  1. mein Auber Pid ist gerade gekommen, aber...

    mein Auber Pid ist gerade gekommen, aber...: ...irgendwie finde ich das jetzt doch nicht mehr so prickelnd. Die Pid Steuerung würde irgendwie sehr billig an der Silvia sitzen und irgendwie...
  2. BZ 02 neu, gerade angemacht, überall Dampf!?

    BZ 02 neu, gerade angemacht, überall Dampf!?: Hallo zusammen, gerade habe ich meine eben angekommene Bezzera 02 ausgepackt und angeschaltet. Wasser zieht sie ganz normal, aber beim Aufheizen...
  3. [Vorstellung] Ich habe gerade diesen Kaffeekram gebaut - gewerblicher Bereich

    Ich habe gerade diesen Kaffeekram gebaut - gewerblicher Bereich: In den letzten Wochen gab es im Forum und in der Moderatorenrunde immer wieder Beschwerden und Diskussionen über die schwierigere Trennung von...
  4. Gerade und ohne Vakuum tampern in 58,7 mm Accurato-Sieben

    Gerade und ohne Vakuum tampern in 58,7 mm Accurato-Sieben: Liebe KN-Gemeinde, ein Neugeborenes, ein Kleinkind und der Job lassen es gerade nicht zu, dass ich mich in die Tiefen des Forums einarbeite (was...
  5. Der Diskussions-Thread zu ,,Ich trinke gerade diesen Espresso“

    Der Diskussions-Thread zu ,,Ich trinke gerade diesen Espresso“: Ich habe mir mal gedacht um den anderen Thread Ich trinke gerade diesen Espresso.... etwas Übersichtlicher zu gestalten, könnte man hier (bei...