Was jetzt nach der Demoka Muehle?

Diskutiere Was jetzt nach der Demoka Muehle? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, Ich habe seit 27 Monaten eine Demoka Muehle verwendet , aber ich habe bemerkt dass ich die Muehle fast Taeglich wieder neu einstellen...

  1. Koffie

    Koffie Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich habe seit 27 Monaten eine Demoka Muehle verwendet , aber ich habe bemerkt dass ich die Muehle fast Taeglich wieder neu einstellen muss. Ich habe selber den Eindruck, dass nachdem ich 6000 Mal Kaffee damit gemahlen habe, jetzt die Muehle verschlissen ist.

    Meine Fragen:
    -Ist das wahrscheinlich?
    -Kann man da etwas reparieren, wenn etwas verschlissen ist?

    Ich denke auch darueber nach um eine andere Muehle zu kaufen, aber will und kann keine 1000 Euro dafuer zahlen. Ich lese hier und da dass die Rancilio Rocky von manchen nicht empfohlen wird, aber was dann?

    Vielen Dank im Voraus!

    Koffie
     
  2. #2 Bubikopf, 01.09.2009
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    59
    AW: Was jetzt nach der Demoka Muehle?

    Vielleicht einfach mal die Mühle zerlegen und reinigen. Nach 6000 Bezügen sollte da noch kein Verschleiss vorliegen ( 50kg Kaffee ). Neue Scheiben würden aber auch nicht die Welt kosten.
    Gruss Roger
     
  3. Koffie

    Koffie Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    AW: Was jetzt nach der Demoka Muehle?

    >Neue Scheiben würden aber auch nicht die Welt kosten.
    Weiss jemand wo man die bekommen kann?

    Gibt es übrigens irgendwo eine Liste wo man lesen kann, was die "besten" Mühlen sind?

    Koffie
     
  4. #4 Barista, 01.09.2009
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.765
    Zustimmungen:
    2.508
    AW: Was jetzt nach der Demoka Muehle?

    Letztens hat hier jemand so eine Exeldatei zu den Mühlen veröffentlicht. Die Threadüberschrift weiß ich leider nicht mehr.
    Ich halte von solchen Übersichten ähnlich viel wie von den Focus-Berichten "die 100 besten...". Diese Übersichten sind stark verkürzt und suggerieren genaue Ergebnisse.
    Die Rocky wird insgesamt gelobt.
    Wenn Du Bedenken wegen des Verstellens des Mahlgrads hast, solltest Du vielleicht eine Mühle mit Rasterung nehmen. Dann ist zumindest dieses "Gefühl" beseitigt.
     
  5. PLGVIE

    PLGVIE Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2008
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    7
    AW: Was jetzt nach der Demoka Muehle?

    Gerade im Mittelfeld des von Dir genannten Rahmens tummeln sich doch genügend Hersteller sehr brauchbarer Geräte: Casadio, Compak, Macap, Mazzer,...

    Die Rocky betreffend ist mir bei den beiden, die ich letzte Woche (für Dritte) besorgt habe, grundsätzlich nichts, was einer Kaufentscheidung zwingend entgegenstünde, aufgefallen. Eine der beiden habe ich auch von innen gesehen und das verespressorisierte Mahlgut genießen dürfen: Abgesehen von der etwas improvisiert wirkenden Anschlagschraube (scil. eine verbogene halb ins Plastik reingedrehte Spanplattenschraube), ist mir nichts negatives in Erinnerung geblieben.

    MfG
    Peter
     
  6. Koffie

    Koffie Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    AW: Was jetzt nach der Demoka Muehle?

    Ich habe inzwischen die Muehle zerlegt. So sehen die Scheiben aus. Weiss jemand wo es Ersatzscheiben gibt?:

    [​IMG]

    Koffie
     
  7. #7 VolkerS, 01.09.2009
    VolkerS

    VolkerS Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    2.005
    Zustimmungen:
    37
    AW: Was jetzt nach der Demoka Muehle?

    Hi,

    ich finde, daß die Mahlscheiben noch sehr gut aussehen.
    Ersatz ist wohl noch nicht nötig.

    Gruß,
    Volker
     
  8. #8 meister eder, 01.09.2009
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    23
    AW: Was jetzt nach der Demoka Muehle?

    normale 50er stahlscheiben halten etwa 200-300kg bohnen aus, die sollten noch fit sein. mit neuen scheiben wirst du auf den ersten 5kg noch viel öfter nachstellen müssen.
    btr. rocky gibt es wohl im moment ein fertigungsproblem, durch das einige exemplare ein zu großes lagerspiel haben. die meisten händler probieren deshalb ihre ware vorher aus. grundsätzlich hat die mühle kein problem. ich mag sie immer noch...
    gruß, max
     
  9. Koffie

    Koffie Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    AW: Was jetzt nach der Demoka Muehle?

    Ich finde auch, dass die gut aussehen. Die fuehlen aber nicht sehr scharf. Ich habe aber keine Ahnung ob man das normalerweise mit den Fingern fuehlen kann.

    Ich moechte doch wissen wo es Ersatzteile fuer diese Muehle gibt, so dass ich im Notfall da Teile bestellen kann. Hier in den Niederlanden, wo ich wohne, habe ich nirgendwo Teile finden koennen.

    Koffie
     
  10. Koffie

    Koffie Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    AW: Was jetzt nach der Demoka Muehle?

    Aha...ich sah gerade einen Laden, wo die Rocky fuer 240 Euro angeboten wird. Hier kostet das 100 Euro mehr. Das war bei "Espresso-Center". Ist dieses Geschaeft bekannt?

    Koffie
     
  11. #11 plempel, 01.09.2009
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.990
    Zustimmungen:
    5.895
    AW: Was jetzt nach der Demoka Muehle?

    Scheint so, als hättest Du einfach eine "Kaufwut" :) Gib doch Deiner Mühle noch eine Chance!

    Kannst Du sehen, ob Deine Mahlgradeinstellung fix bleibt? Wenn nicht, mach mal eine Markierung an Dein Einstellrad und beobachte.

    Gruss
    Plempel
     
  12. Medel

    Medel Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2009
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    3
    AW: Was jetzt nach der Demoka Muehle?

    Bisher habe ich hier im Forum gelernt, das aufgrund von ständig wechselnden Bedingungen (Wetter,Temperatur,etc.) ein ständiges Nachjustieren an der Mühle von Nöten ist. Ich bin jedenfalls fleissig am rauf und runter stellen, insbesondere wenn was neues ausprobiert wird. Da gehen
    dann schon mal einige Shots in die Tonne, respektive in den Ausguss.
    Über eine Hilfestellung würde ich mich freuen.
    Neue Mühle ist im anmarsch: Elektra
     
  13. boing

    boing Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2008
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    5
    AW: Was jetzt nach der Demoka Muehle?

    Meine ist von dort und wurde problemlos geliefert. Die Mühle ist in meinen Augen absolut OK, aber ich bin skeptisch ob die Qualität in der Tasse gegenüber der Demoka wirklich entscheidend beeinflusst wird. Ob es sich nur für die Rasterung lohnt: ?
     
  14. Koffie

    Koffie Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    AW: Was jetzt nach der Demoka Muehle?

    >ich bin skeptisch ob die Qualität in der Tasse gegenüber der Demoka wirklich entscheidend beeinflusst wird.
    Und wie waere das mit einer Mazzer mini? Wuerde das merkbar sein?

    Koffie
     
  15. Koffie

    Koffie Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    AW: Was jetzt nach der Demoka Muehle?

    >Scheint so, als hättest Du einfach eine "Kaufwut" Gib doch Deiner Mühle noch eine Chance!
    Stimmt ein bisschen: ich moechte die beste Muehle haben, die es gibt.

    Koffie
     
  16. #16 saecoroyal, 03.09.2009
    saecoroyal

    saecoroyal Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    207
  17. #17 meister eder, 03.09.2009
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    23
    AW: Was jetzt nach der Demoka Muehle?

    die mazzer mini hat nur ein unwesentlich größeres mahlwerk als die rocky, zudem noch die gleiche drehzahl. einzig die stufenlose verstellung kann ein vorteil sein, wenn man fingerfertig genug ist, sie zu nutzen. in der tasse wird sich da kaum ein unterschied ergeben, auch wenn es die schönere und schwerer verarbeitete mühle ist.
    einen wirklichen unterschied dürfte es erst ab 65mm scheibe geben, oder bei den größeren konischen mahlwerken a la casadio istantaneo.
    alles andere ist design, handling und verarbeitung, meinetwegen auch lautstärke.

    praktisch finde ich einen zusätzlichen timer zur mühle, denn damit kann man das feintunig viel schneller und eleganter erledigen als mit einer stufenlosen mahlgradeinstellung. je größer das mahlwerk wird, desto eher scheut man sich letztendlich, den mahlgrad zu ändern.

    ein beispiel: ich besitze eine rancilio md50. die hat eine derart feine mahlgradabstufung, dass man sie praktisch nicht von einer stufenlosen unterscheiden kann. dummerweise man man geschlagene 5 portionen pulver durchjagen, bis man eine änderung feststellen kann, da mahlwerk und schacht so groß sind. da nehme ich zum feintunig lieber einen timer, bei dem mich jeder neue versuch nur eine portion bohnen kostet. und dabei ist die md50 mit ihren 65mm-scheiben eher noch klein. ich möchte gar nicht wissen, wie das mit einer robur oder royal aussieht....

    gruß, max
     
  18. Koffie

    Koffie Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    AW: Was jetzt nach der Demoka Muehle?

    Erstens nochmals vielen Dank fuer die Antworte!

    >praktisch finde ich einen zusätzlichen timer zur mühle, denn damit kann man das feintunig viel schneller und eleganter erledigen als mit einer stufenlosen >mahlgradeinstellung.
    Das verstehe ich nicht ganz: was ist die Funktion des Timers genau?

    Ich wollte erst noch die Rancilio Rocky kaufen, denn Rancilio wird von einer Firma in meiner Stadt importiert und wenn's mal Probleme gibt, kann ich da gleich hin fuer Ersatzteile. Ich habe aber verstanden, dass die Mazzer fast nie Probleme haben und dann ist das auch nicht so wichtig. Bei Rancilio hier gibt es uebrigens manchmal die Moeglichkeit eine neue Rocky zu kaufen, die beim Testen Probleme hatte und gleich repariert werden musste. Die gibt es relativ preisguenstig....

    Koffie
     
  19. #19 meister eder, 03.09.2009
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    23
    AW: Was jetzt nach der Demoka Muehle?

    einige mühlen wie die mazer mini e haben ja bereits einen timer integriert, mit dem die pulvermenge dosiert wird. andere wie die demoka, die rocky oder die meisten gastronomiemühlen haben sowas eben nicht. bei den meisten kann man aber einfach einen fototimer oder ein zeitrelais vor die mühle schalten, um damit genau die menge zu mahlen, die man gerade braucht. ich habe dafür einen leitz-fototimer und einige digitale zeitrelais von omron, panasonic und crouzet. je nachdem, wie viel pulver die mühle pro zeit erzeugen kann, braucht man unterschiedlich genaue timer. meistens reicht eine genauigkeit von 0,1s, um über die pulvermenge die durchlaufzeit des kaffees auf ein paar sekunden genau einstellen zu können.

    ein beispiel: meine rocky steht etwa auf mahlgrad 4. wenn jetzt der kaffee auf einmal nicht in 25s, sondern in nur 22s durchläuft, erhöhe ich die mahldauer am timer um 0,3-0,4s. beim nächsten shot passt es dann wieder. hätte ich stattdessen den mahlgrad geändert, würde es erst beim übernächsten shot wieder passen, möglicherweise würde der dann aber in 28s laufen, was fast wieder ein wenig zu viel ist. die zeitverstellung geht also präziser, schneller und mit weniger pulververbrauch.
    bei meiner sm90,die etwas schneller mahlt, hätten schon knapp 0,1s den gleichen effekt, hier brauche ich also einen etwas genaueren timer.

    externe timer finde ich besser, da sich sich leichter und genauer einstellen lassen als die integrierten. bei der mazzer mini e sind es zb nur zwei kleine potentiometer auf der vorderseite, an denen man die zeit einstellen kann. meine digitalen timer haben ein paar pfeiltasten auf der vorderseite, mit denen sich die zeit auf einem 4stelligen display auf 1ms genau einstellen lässt. was natürlich übertrieben ist... der leitz-timer hat ein großes wahlrad auf der vorderseite, auf dem eine skala von 0-6s aufgedruckt ist, mit zehntelmarkierungen dazwischen. natürlich kann man auch eine zeit zwischen zwei markierungen auswählen, wenn man möchte. die genauigkeit liegt also etwa bei 50ms. das reicht völlig. nur würden mir die 6s nicht reichen, um mit einer langsameren mühle wie der rocky eine portion pulver zu mahlen....

    gruß, max
     
  20. Koffie

    Koffie Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    AW: Was jetzt nach der Demoka Muehle?

    Jetzt verstehe ich. Nochmals Dank!

    Also, wenn ich es richtig verstehe und zusammen fass, kann ich deiner Meinung nach genau so gut die Rocky kaufen als die Mini-Mazzer, vor allem wenn ich die Rocky mit einem externen Timer verwenden werde?


    Kofiie
     
Thema:

Was jetzt nach der Demoka Muehle?

Die Seite wird geladen...

Was jetzt nach der Demoka Muehle? - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Siebträger + Mühle Einstieg

    Kaufberatung Siebträger + Mühle Einstieg: Moin Zusammen, noch liebäugel ich mit einer Sage Barista Express. Dennoch komme ich mehr und mehr durch dieses Forum auf den Gedanken, mir 2...
  2. Empfehlung Espresso-Mühle ~500 €

    Empfehlung Espresso-Mühle ~500 €: Saluti dio! Wie der Betreff schon sagt, bin ich auf der Suche nach einer neuen Espresso-Mühle im Bereich von 500 Euro als Ersatz für meine 10...
  3. Ersatzteilsuche Casadio Enea OD Mühle

    Ersatzteilsuche Casadio Enea OD Mühle: Hallo zusammen, Ich wollte mal das geballte Forumswissen befragen. Ich bräuchte die Krümelschale für eine Casadio Enea OD, allerdings kann ich...
  4. Mühle zum "experimentieren"

    Mühle zum "experimentieren": Hallo, steige gerade erst in die Kaffeewelt ein und versuche gerade viele verschiedene Sachen und was ich möchte ändert sich übertrieben gesagt...
  5. Sicherung Demoka M-203

    Sicherung Demoka M-203: Hallo zusammen, seit vielen Jahren (15 Jahre schätze ich) tut hier die oben genannten Mühle guten Dienst. Sie ist nicht übermäßig beansprucht mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden