Was kann eine Handhebelmaschine?

Diskutiere Was kann eine Handhebelmaschine? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; AW: Was kann eine Handhebelmaschine? Es gibt auch Arrarex Caravel, hat kein Feder so wie Pavoni Arrarex

  1. sbiges

    sbiges Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    1
    AW: Was kann eine Handhebelmaschine?

    Es gibt auch Arrarex Caravel, hat kein Feder so wie Pavoni
    Arrarex
     
  2. antony

    antony Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2010
    Beiträge:
    3.795
    Zustimmungen:
    1.541
    AW: Was kann eine Handhebelmaschine?

    Ich hänge mich mal rein.
    Das Hantieren mit den Hebeln lässt mich ja auch nicht richtig los.
    Freundlicherweise habe ich ja z.Z. eine Europiccola-Leihmaschine. Sie ist wunderschön, es macht unheimlich Spaß mit ihr, der Espresso ist gut.
    Der Espresso aus meinem Pumpen-Zweikreiser schmeckt mir aber weiterhin besser. Irgendwie deutlich kräftiger. Aus der Pavoni schmeckt er ganz anders, viel weicher. Aber das ist dann wirklich Geschmacksache.
    Für mich wäre sie eine ideale Zweitmaschine, meine Pumpe ersetzen kann sie aber bei Weitem nicht. Für eine Zweitmaschine fehlt jedoch der Platz.
    Eine Pavoni Pub ist mir viel zu groß und verbraucht für mich viel zu viel Energie.
    Aber wirklich was dazwischen, von der Größe eines Zweikreisers (so 20-25kg), finde ich nicht.
    Eine PV Lusso würde mir schon zusagen. Leider aber ist auch sie recht zierlich. Ich hätte schon gerne vernünftige 58er ST, also was Richtiges in der Hand.
    Also, wer kennt einen Handhebler in der von mir gewünschten Gewichtsklasse, der auch richtig Dampf macht?
     
  3. Livia

    Livia Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    AW: Was kann eine Handhebelmaschine?

    Ich frag mich das seit kurzem auch... was die HHs können... :-?
    Meine Riviera ist eine echte Diva. OK. Eine Torino sollte den Unterschied bringen. Pustekuchen. Kein Mahlgrad ändert was an dem viel zu leichten Ziehen und (schlagt mich nicht, ich weiss es ja nicht besser...) sage und schreibe 6 sec. dauernden Bezug. Einmal hab ich es geschafft, dass der Hebel auf halber Strecke stehen blieb. Puck trotzdem klitschenass, Getränk ungenießbar. Hab jetzt 4 Kaffesorten durch incl. des Mehls, das der Italiener meines Vertrauens mir mit seiner Profimühle gemahlen hat.
    Bin jetzt am überlegen, ob eine stärkere Feder aus einer PV mir helfen könnte. Und ein Bodenloses... Bin jetzt schon bei deutlich über 500 Teuros und hab immer noch keinen genießbaren Presso gehabt...
    gehört das zum harten Lernprozess eines HH-Besis oder bin ich einfach nur zu blönd??

    _______
    Speziell für TI-Sepp: Petrie rulz :lol: Auf'm Freiberger erst recht!!
     
  4. #24 norbifly, 20.11.2010
    norbifly

    norbifly Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2010
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    129
    AW: Was kann eine Handhebelmaschine?

    Hallo Rolf,

    keine Angst vor Handheblern!

    Der Espresso italiano, wie wir ihn heute kennen, wurde erst mit Handhebelmaschinen erfunden, davor waren es eher Mokkamaschinen mit riesigen Boilern.

    Meine erste richtige Espressomaschine war eine Pavoni Europiccola und das 13 Jahre lang (täglich in Gebrauch). Erst im letzten Jahr habe ich mir eine Pumpenmaschine angeschafft, einfach weil ich es auch mal ausprobieren wollte. Es ist etwas anders, etwas bequemer, aber im Großen und Ganzen werde ich ein Handhebler bleiben.

    Ich habe auch zwei kleine Hebelmaschinen mit Feder. Die haben natürlich nicht den Druck der grossen Barmaschinen, aber wenn man der Feder ein klein wenig nachhilft, dann funktionieren sie tadellos.

    Was ich mir kaufen würde, müsste ich jetzt wieder ganz neu einsteigen?
    Wohl eher einen Handhebler ohne Feder (Pavoni, Zacconi/Poccino, Olympia), aber das ist wirklich Geschmackssache. Wenn es irgendwie geht, probier so eine Maschine mal aus oder lass die Dir vorführen.

    Norbert
     
  5. #25 Bubikopf, 20.11.2010
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Was kann eine Handhebelmaschine?

    Also , meine Zacconi Riviera macht zuverlässig leckeren Espresso, mit der stärkeren Feder aus einer Sama Export ( = PV ) noch besser. Wenns bei dir durchschiesst, dann kauf dir eine vernünftige Mühle oder stell die Torino feiner ( vielleicht muss sie auch erstmal eingemahlen werden ).
    Gruss Roger
     
  6. #26 Methyltheobromin, 20.11.2010
    Methyltheobromin

    Methyltheobromin Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    306
    AW: Was kann eine Handhebelmaschine?

    Hei Livia,

    Auch wenn Du meinst schon alles ausprobiert zu haben, vermute ich doch dass Dein Mahlgrad immer noch zu grob war, oder Du hast übles Channeling. Versuch mal, Dein Kaffeepulver im Sieb mit einem Zahnstocher nochmal umzurühren (kannst ja mal hier im Forum nach "Atomizer" suchen), und dann schön gleichmäßig anpressen. Und immer noch ein Stückchen feiner mahlen, bis Du auf die ca. 30s kommst.

    Ansonsten, ist Dein Kaffee frisch? Bei altem Kaffee kann man sich auf den Kopf stellen und extrem fein mahlen, und es raucht trotzdem durch. Mit frisch meine ich jetzt nicht "MHD noch nicht abgelaufen" sondern maximal 1-2 Monate nach Röstung. Wenn Du bis jetzt nur im Supermarkt Kaffee gekauft hast, dann bestell Dir mal bei Kaffee Fausto das Probierpaket Espresso, und die Welt wird anders aussehen.

    Beste Grüße,

    Roland


    PS: Dein Italiener mit der Profimühle kann trotzdem den für Deine Maschine völlig falschen Mahlgrad gehabt haben.
     
  7. #27 dergitarrist, 20.11.2010
    dergitarrist

    dergitarrist Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    2.604
    Zustimmungen:
    1.519
    AW: Was kann eine Handhebelmaschine?

    Ich trink jeden Tag 5-8 Espressi/Cappuccini aus der Pavoni und vielleicht einer aus zehn geht daneben. Das aber mit fast wöchentlich wechselnden Bohnen und nicht immer voller Konzentration... wenn ich mich jetzt mal auf eine Sorte einschießen und zusammenreißen würde, wär vielleicht einer aus 20 nicht gut.

    Und ich trink keinen schlechten Kaffee. Die Maschinen landen dauernd auf eBay, weil sie eben so edel aussehen, von Lifestylern gekauft werden, die dann daran versagen und wieder aufgeben.

    Die Haushaltshandhebler mit Feder sind meines Wissens allesamt wenig brauchbar, weil die Feder nicht stark genug ist. Einzige Ausnahme scheint die Sama/Ponte Vecchio Export darzustellen.. und dann eben größere Maschinen, wie die Lusso. Nicht aber Microcimbali, Electra Microcasa etc...

    Auch, wenn solche Aussagen gefährlich sind, glaube ich momentan guten Gewissens sagen zu können, dass ich nie eine Pumpenmaschine daheim verwenden werde. Wenn ich von der Pavoni wechsel, dann auf eine Olympia oder evtl. sowas wie eine Ponte Vecchio Lusso o.ä.

    Ja, die Reproduzierbarkeit bei der Pavoni ist nicht so hoch, aber ich find's nicht nachteilig, dass nicht jede Tasse gleich schmeckt, so lang jede gut schmeckt. Und mit genug Hingabe und Übung ist das hinzukriegen.

    Ein nicht von der Hand zu weisender Vorteil ist, dass das Ding in deutlich unter 10min heiß ist. Wenn ich Lust auf Kaffee hab, schalt ich sie an und bis ich mir die Tassen rausgesucht und zurechtgelegt, gemahlen und getampert hab, ist's auch schon so weit. Keine Zeitschaltuhren, kein 24h-Betrieb, einfach an und aus und fertig.
     
  8. antony

    antony Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2010
    Beiträge:
    3.795
    Zustimmungen:
    1.541
    AW: Was kann eine Handhebelmaschine?

    Was ist denn dran an dem angeblichen Überhitzungsproblem der Export?
    Wer kenn sich aus?
     
  9. flora

    flora Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    AW: Was kann eine Handhebelmaschine?

    soviele Europiccola von Pavoni produziert werden, soviele Espressotrinker kann es gar nicht geben. Also doch Lifestyle. Sieht ja auch schick aus.
    Und die Probleme, die eine Pavoni einem bereitet, da muß man schon ziemlich in der Materie drinstecken oder/und unendlich viel probieren. Ich wage mal zu behaupten die meisten geben vorher auf und stellen das Maschinchen in die Ecke.
    bea
     
  10. #30 mcblubb, 20.11.2010
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.494
    Zustimmungen:
    1.125
    AW: Was kann eine Handhebelmaschine?

    Ich finde, man kann relativ leicht einen guten Espresso mit ner Pavoni machen. (Sonst kenn ich keine HH aus Erfahrung)

    Allerdings gibt mir die LM mehr kontrollierte Möglichkeiten der Einflussnahme. Daher fristet die Pavoni ein Mauerblümchendasein auf dem Küchenschrank.

    Praktisch allerdings ist, dass mit abmontiertem Hebel, das Teil mit einer Demoka und sonstigen Kleinkram in ein Kartönchen passt und mit in Urlaub genommen werden kann. Mit der GS3 ist das nicht möglich...

    Für den täglichen Gebrauch möchte ich die Pavoni nicht haben. Da wäre mir das Ganze zu frickelig.

    Gruß

    Gerd
     
  11. #31 Helmholtz, 20.11.2010
    Helmholtz

    Helmholtz Mitglied

    Dabei seit:
    21.08.2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    AW: Was kann eine Handhebelmaschine?

    gerade eben wird eine Pavoni im Maschinenverkaufsforum angeboten - musste sofort an diesen Kommtar denken, als ich die Beschreibung gelesen habe...
     
  12. #32 LaCrematore, 20.11.2010
    LaCrematore

    LaCrematore Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.571
    Zustimmungen:
    229
    AW: Was kann eine Handhebelmaschine?

    also, wenn ich einen - natürlich nicht verallgemeinerbaren - kommentar geben kann, dann:

    mein erster (!) versuch auf einer frisch hergerichteten pavoni pro ergab einen sehr anständigen, leckeren, mit schönster crema bedeckten shot.

    da das hebeln sehr problemlos lief, hab' ich die mühle noch einen ticken feiner eingestellt, minimal längerer bezug, noch etwas mehr körper.

    für einen gaggia cc-nutzer fällt vor allem auf:

    - schöne temp.kontrolle über das barometer (wann ist die maschine bereit)

    - kein krach

    - kleiner, handlicher, aber nicht popelig wirkender siebträger mit losem (!) sieb. ein vorteil unter der mühle, man kann es während des mahlens mit dem daumen drehen - beugt mEn channeling vor, aber klarer nachteil beim ausklopfen;-)

    - schöne sache, den druck/bezug selbst 'in der hand zu haben'

    mein fazit lautet also: nix mit 'monatelangem üben, kaffee vergeuden, rumbasteln usw..

    mal so nebenbei, der besitzer der maschine gab sie einem freund, weil er in 5 jahren keinen EINZIGEN trinkbaren kaffee rausbekommen hat. warum wurde schnell klar: die dichtungsringe am kolben waren falschrum aufgezogen, konnten keinen druck aufbauen...

    solche elementaren dinge gilt es auch zu berücksichtigen, wenn man überhaupt nicht klarkommt. denn ich meine, mit einer intakten, solchen maschine ist es kein zauberstück, guten espresso zu quetschen, aber macht spass u. schmeckt!

    schönes wochenende allen!

    wilm
     
  13. #33 Bauhaus, 20.11.2010
    Bauhaus

    Bauhaus Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    2.883
    Zustimmungen:
    58
    AW: Was kann eine Handhebelmaschine?

    Geräuschlos wurde ich heute morgen um 6 von unglaublichen Knallgeräuschen des 100 Liter Kessels geweckt, dauerte so ca. 15 Minuten. Ich sach ja nur, könnt die Zeitschaltuhr am Wochenende ja auch mal ein paar Minuten später einschalten lassen.

    Kaffeeklatsch: Irgendwann lern ichs, bislang stehen da aber noch 2 Bezzis rum.
     
  14. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    494
    AW: Was kann eine Handhebelmaschine?

    Hallo,
    um mal genau zu sein:
    Ende der '30er hat Gaggia der Witwe von einem Signore Cremonesi das Patent für eine Gruppe mit Schraubkolben abgekauft und während der Kriegsjahre diese zum Hebelmodell weiterentwickelt und es zum neuen Patent angemeldet. Da er ein Barmann ohne Fertigungskapazitäten war, hat Faema die Gaggia Maschinen bis '52 gebaut und durch einige Änderungen konnten sie die Patentrechte umgehen und haben kurz danach eigene Maschinen auf den Markt gebracht. Schon die ersten Brühgruppen hatten Kugellager verbaut, dienten allerdings lediglich der Lagerung der Zahnstange, an der der Hevbel seitlich befestigt war. Bei den Faema Gruppen liefen die Lager über eine Flächeund waren exzentrisch mit dem Hebel verbunden, um den Hub zu erzeugen.
    Ansonsten, eigentlich simple Technik mit zum Teil ganz schön vielen Teilen umgesetzt.
    Und ich finde auch, dass der Kaffee aus einer Hebelgruppe der Beste sein kann.
    Gruß
    Achmed
     
  15. #35 cappufan, 20.11.2010
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Was kann eine Handhebelmaschine?

    Knallgeräusche? :roll: Ich hoffe mal, das ist in Ordnung?
    Unsere Leva ist glücklicherweise recht leise (bis auf das regelmäßige Klacken des Pressos und das Geräusch der Heizung, die aufgrund ihrer enormen Größe - 3 kW f. 5 l - aber immer nur kurz läuft) und macht morgens nur Pfffff beim Entlüften.
    Vielleicht ist Dein neuer Mitbewohner einfach noch einsam und lockt Dich extra laut in die Küche ;-)
     
  16. #36 Bubikopf, 20.11.2010
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Was kann eine Handhebelmaschine?

    Et ceterum censeo ( nicht senseo ) Manovecto-Espresso esse debesto.
    Gruss Roger
     
  17. #37 plempel, 20.11.2010
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.459
    Zustimmungen:
    4.643
    AW: Was kann eine Handhebelmaschine?

    @caput pueruli: Duo cum faciunt idem, non est idem.

    Salve
    Plemplus
     
  18. #38 saecoroyal, 20.11.2010
    saecoroyal

    saecoroyal Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    1.514
    Zustimmungen:
    193
    AW: Was kann eine Handhebelmaschine?

    [​IMG]
     
  19. galgo

    galgo Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    6.584
    Zustimmungen:
    7
  20. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    494
    AW: Was kann eine Handhebelmaschine?

    Eigentlich hat der Roger mich nur übersetzt, wobei er, glaub ich, auf Cato Bezug genommen hat, der der Meinung war, Karthago müsse zerstört werden. Aber sein "debesto" hört sich doch schwer nach Küchenlatein an. Aber was bitteschön ist pueruli...
    fragt sich
    Achmed
     
Thema:

Was kann eine Handhebelmaschine?

Die Seite wird geladen...

Was kann eine Handhebelmaschine? - Ähnliche Themen

  1. [Suche] Kleine Handhebelmaschine (Europiccola o.Ä.) und manuelle Espressomühle

    [Suche] Kleine Handhebelmaschine (Europiccola o.Ä.) und manuelle Espressomühle: Suche für den Urlaub eine Handhebelmaschine, zum Beispiel eine Europiccola, im Preisbereich um die 150€ Anforderungen: Sollte funktionieren :)...
  2. [Erledigt] La Pavoni Handhebelmaschine Europiccola - neu

    La Pavoni Handhebelmaschine Europiccola - neu: Hallo zusammen! Ich biete hier ein La Pavoni Europiccola von 1991 mit Originalkarton an. Der Kessel hat innen Gebrauchsspuren, weil dort mal...
  3. [Verkaufe] ELWE ( Piccolobar )

    ELWE ( Piccolobar ): [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Servus, ich verkaufe hier meine...
  4. Abgabemenge Handhebelmaschinen

    Abgabemenge Handhebelmaschinen: Moin, seit einiger Zeit sammle ich Erfahrungen mit der La Pavoni Professional und ich bin begeistert von dem Espresso und der Maschine. Was mich...
  5. [Verkaufe] Elwe Piccolobar

    Elwe Piccolobar: Servus, ich verkaufe hier meine Handhebelmaschine der Marke Elwe! Die Maschine ist in einem guten Zustand und wurde noch nie benutzt! Preislich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden