Wasser - Aufbereiten mit Umkehrosmose?

Diskutiere Wasser - Aufbereiten mit Umkehrosmose? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, habe leider nichts bis auf 2 kleine Threads zu diesem Thema finden können und mich interessiert brennend, ob jemand mit...

  1. ak-muc

    ak-muc Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    1.028
    Zustimmungen:
    8
    Hallo zusammen,

    habe leider nichts bis auf 2 kleine Threads zu diesem Thema finden können und mich interessiert brennend, ob jemand mit aufbereitetem Wasser Erfahrungen hat!?

    Hier scheiden sich die Geister und jeder erzählt was anderes. Ich will eigentlich kein Wasser mehr aus der Leitung trinken und auch keine Brita Filter mehr verwenden. Ist es nicht sparsamer und bequemer das Wasser mit Umkehrosmose aufzubereiten und auch damit die Espressomaschine zu "füttern" ? Die Kosten liegen einmalig bei ca. 300€-700€ und jährlich bei ca. 90€-200€ (soweit ich das alles richtig verstanden habe).

    Wasserhaus Umkehrosmose RO 5 - Der Klassiker - Wasserhaus - Die Spezialisten für Umkehrosmose und Wasserfilter.

    hier deutlich teurer aber evtl. kein China und billig Zeugs ;-):
    Umkehrosmose Wasserfilter | Umkehrosmose | Osmoseanlage | Wasseranalyse | Wasserbelebung

    Evtl. hat hier ja jemand schon so eine Anlage installiert.
    Und umziehen kann man das Ding auch jederzeit, bei leichter Selbstmontage unter der Spüle...

    Danke für Euer Feedback und schönes Wo.Ende !!!

    vg
    Alex
     
  2. #2 betateilchen, 19.03.2010
    betateilchen

    betateilchen Gast

    AW: Wasser - Aufbereiten mit Umkehrosmose?

    Genau da hängt meine Umkehrosmoseanlage mit 12 Liter Vorratstank und liefert das unverschnittene Wasser für meine Kaffeevollautomaten (teilweise per Festwasser direkt an die Filteranlage angeschlossen)

    Mit dem gleichen Wasser wurden hier auch schon Siebträgermaschinen betrieben. Bisher hatte niemand, der bei mir Kaffee (oder auch Espresso) getrunken hat, irgendeinen Grund zur geschmacklichen Beanstandung. (auch keine Beanstandungen von professionellen Barista und anderen eingefleischten Espressotrinkern) Und auch gesundheitlich ist das völlig problemlos, weil man sich ja nicht ausschließlich von Osmosewasser ernährt.

    Insofern werde ich hier auf die zu erwartende Diskussion bezüglich Geschmack und Gesundheit nicht reagieren.

    Kosten einmalig: 180 Euro (inkl. Permeatpumpe zur Reduzierung des Frischwasserverbrauches)
    Kosten laufend: ca. 35 Euro / Jahr für Filterwechsel
    Zeitaufwand für die Installation: eine knappe Stunde
    Zeitaufwand für Filterwechsel: 20 Minuten

    Mein Fazit: Ich kann Dir nur dazu raten.
     
  3. ak-muc

    ak-muc Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    1.028
    Zustimmungen:
    8
    AW: Wasser - Aufbereiten mit Umkehrosmose?

    gesundheitlich braucht hier keiner was zu sagen, da habe ich mich auch schon stark mit auseinander gesetzt. im gegenteil, es gibt fast kein wasser was besser und sauberer ist. das ist nachweisbar und belegt. geschmacklich bin ich auch am zweifeln, ob diese 6-8 grad härte perfekt sind. kenne 2 bars die eine osmoseanlage haben und der espresso schmeckt dort spitzenmässig. wo hast du diese anlage gekauft ? denn 1000€ einmalig ist ja weitaus höher als dein preis...
     
  4. #4 betateilchen, 19.03.2010
    betateilchen

    betateilchen Gast

    AW: Wasser - Aufbereiten mit Umkehrosmose?

    Schau mal bei www.aquasafe.de
     
    herrschaefer2 gefällt das.
  5. BenK

    BenK Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wasser - Aufbereiten mit Umkehrosmose?

    Ich habe auch (aus Aquarienzeiten) eine UOA unter der Spüle installiert.

    Für den Espresso benutze ich aber kein pures Wasser aus der UOA, sondern verschneide wieder mit Leitungswasser, um auf eine Härte im Bereich von 7° dH zu kommen. Unser Leitungswasser hier hat etwa 13° dH, das wäre mir zu hart für Kaffee. Das Wasser aus der Anlage hat ja keinerlei nachweisbare Härte und wäre alleine vermutlich zu weich für den Kaffee.

    P.S: Empfindliche Pflanzen kann man auch super mit einem Verschnitt von UOA-Wasser gießen.

    Gruß, Benjamin
     
  6. Andrew

    Andrew Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2007
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    1
    AW: Wasser - Aufbereiten mit Umkehrosmose?

    Hi Alex,

    ich habe seit Ende letzten Jahres eine. Kann ich nur empfehlen. Verschneide das Umkehrosmosewasser 1:1 mit Leitungswasser für die Espressomaschine (denke, daß ich da in München auf ca7-8 °dH komme, habe es aber noch nicht gemessen), ansonsten verwende ich ausschließlich Umkehrosmosewasser zum Trinken und zur Zubereitung für's Essen. Preislich kommste hier auch wie von Betateilchen erwähnt mit unter 200 € hin. Ich hab habe die Maxfeel Compact mit 6 l Tank von http://umkehrosmose-discount.de/. Die paßt sogar neben den Mülleimer unter die Spüle (Maße stimmen aber nur ohne Gehäuse).

    Die Anlagen unterscheiden sich teileweise darin, wieviel Liter Abwasser Du pro Liter Umkehrosmosewasser hast. Meine liegt bei 4:1, es gibt auch welche, die bei 2:1 liegen.

    Gruß
    Andrew
     
  7. #7 betateilchen, 19.03.2010
    betateilchen

    betateilchen Gast

    AW: Wasser - Aufbereiten mit Umkehrosmose?

    Probiere es doch einfach aus, anstatt hier nur Vermutungen anzustellen ;)

    Ja, und fleischfressende Pflanzen müssen unverschnitten mit solchem Wasser gegossen werden. Und Hydrokulturen sollte man damit besser überhaupt nicht in Kontakt bringen.
     
  8. ak-muc

    ak-muc Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    1.028
    Zustimmungen:
    8
  9. BenK

    BenK Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wasser - Aufbereiten mit Umkehrosmose?

    Recht hast Du, hatte ich demnächst sogar vor :)

    Ich weiß bisher nur, daß es mir für den Kaffee aus der French Press oder für Filterkaffee nicht schmeckt. Im Siebträger hatte ich das nur bei meiner alten Krups Novo Plus ausprobiert, die kürzlich durch ne Silvia ersetzt werden konnte. Und bei der habe ich es nach meinen alten Erfahrungen nur mit verschnittenem Wasser probiert. Großartig ist reines UOA-Wasser für alle Teesorten (grün, Oolong, schwarz, Kräuter) – aber das tut in diesem Forum ja nichts zur Sache ;-)
     
  10. #10 greenbean, 19.03.2010
    greenbean

    greenbean Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2008
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    1
    AW: Wasser - Aufbereiten mit Umkehrosmose?

    Wie gut oder schlecht sind eigentlich diese Direct-Flow-Anlagen? Vorteilhaft bei Verwendung eines solchen Systems wäre immerhin, dass die Anlage platzsparend aufgestellt werden könnte und dass teilweise das Verhältnis Osmosewasser zu Abwasser besser zu sein scheint, als bei Anlagen mit Tank.

    Angeblich neigen die in Osmoseanlagen verbauten Membranen gerne zu starker Verkeimung, wie mir ein Installateur einmal mitteilte, was auch ein Grund dafür ist, dass ich um solche Systeme bisher immer einen großen Bogen gemacht habe.
     
  11. #11 betateilchen, 19.03.2010
    betateilchen

    betateilchen Gast

    AW: Wasser - Aufbereiten mit Umkehrosmose?

    Frag mal Deinen Installateur, wo die Keime herkommen sollen. Das gesamte System ist luftdicht verschlossen und im deutschen Leitungswasser halte ich Keime für ausgeschlossen. Außerdem hat das Wasser bereits 3 Filter in einer 5-stufigen Anlage durchlaufen, bevor es überhaupt die Membrane selbst erreicht.

    Ich halte die Aussage Deines Klempners für völlig absurd.
     
  12. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: Wasser - Aufbereiten mit Umkehrosmose?

    Es geistern hier immer wieder Angaben herum, die aussagen, dass Wasser, das nicht mindestens 6-7 Härtegrade besitze, sauer und daher für Espresso ungeeignet sei. Daher, vermute ich, ohne dass sie es ausprobiert haben, machen viele einen Wasserverschneidungs-Eiertanz, indem sie ihr mühsam entkalktes Leitungswasser wieder mit kalkhaltigem mischen.
    Ich halte das für Unsinn, aber jedem das Seine!

    Übrigens Umkehr-Osmose-Wasser kommt dem Regenwasser sehr nahe, daher ist es für Pflanzen bestens geeignet, besser als das in normalen Enthärtungsanlagen oder Filtern erzeugte Wasser, das mit Na-Ionen angereichert ist.
     
  13. #13 greenbean, 19.03.2010
    greenbean

    greenbean Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2008
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    1
    AW: Wasser - Aufbereiten mit Umkehrosmose?

    @betateilchen

    Kann ich gerne machen, wobei ich mir bezügl. Wasserenthärtung mit einer Umkehrosmoseanlage sowieso noch mehrere Meinungen einholen wollte. Besagter Installateur wirkte auf mich eher so, als wollte er mir eine schwimmbadtaugliche Anlage vermitteln; deshalb kam vielleicht die Aussage mit der Verkeimung, um mich abzuwimmeln.:shock:

    Das bestärkt mich in meiner Absicht, mir doch noch eine Umkehrosmoseanlage zuzulegen.;-)

    Mich würde mal interessieren, wie du deine Maschinen an die Umkehrosmoseanlage anschließt. Funktioniert das überhaupt, wenn das Wasser drucklos die Anlage verlässt? Oder ist der Druck doch ausreichend für die FW-Nutzung?

    Ist die Nutzung einer solchen Anlage überhaupt lohnenswert, wenn nur wenige Liter Wasser pro Tag benötigt werden?
     
  14. galgo

    galgo Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    6.584
    Zustimmungen:
    7
    AW: Wasser - Aufbereiten mit Umkehrosmose?

    da scheinst du was missverstanden zu haben,
    destilliertes wasser selber ist keinesfalls sauer....

    ABER der damit bezogene kaffee kann weil säureanteile der bohnen nicht mit kalk gepuffert werden säuerlich schmecken

    gruß, galgo
     
  15. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.886
    Zustimmungen:
    3.400
    AW: Wasser - Aufbereiten mit Umkehrosmose?

    Hallo,
    auch ich setze seit Jahren eine sehr günstige RO-Anlage ein. Das Wasser muss man imo verschneiden, sonst ist mir der Espresso zu sauer.

    Das Thema wurde schon häufig diskutiert, bitte auch die SuFu benutzen.
    lg blu
     
  16. #16 jamdorf, 19.03.2010
    jamdorf

    jamdorf Gast

    AW: Wasser - Aufbereiten mit Umkehrosmose?

    Darf ich mal fragen aus welchem Grund Du kein Leitungswasser mehr trinken möchtest?
    Weil, eine Umkehrosmose entzieht dem Wasser auch alle Mineralien.

    Gruß Jörg
     
  17. #17 Mauna Loa, 19.03.2010
    Mauna Loa

    Mauna Loa Mitglied

    Dabei seit:
    23.01.2010
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wasser - Aufbereiten mit Umkehrosmose?

    hi,
    kurz info was die einzelnen wasserfilter machen, vor nach-teile.
    Wasser für Kaffeemaschinen
     
  18. #18 betateilchen, 19.03.2010
    betateilchen

    betateilchen Gast

    AW: Wasser - Aufbereiten mit Umkehrosmose?

    Darum geht es doch in der Fragestellung hier im Thread überhaupt nicht, sondern sehr konkret um den geplanten Einsatz einer Umkehrosmoseanlage.
     
  19. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: Wasser - Aufbereiten mit Umkehrosmose?

    Die Theorien werden immer abenteuerlicher!
    Aber in Bayern gilt, jeder soll nach seiner Facon selig werden.
     
  20. galgo

    galgo Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    6.584
    Zustimmungen:
    7
    AW: Wasser - Aufbereiten mit Umkehrosmose?

    dem ist zum glück so :-D

    davon dass teetrinker sehr weiches wasser bevorzugen hast du aber schon gehört oder gilt das für dich auch schon als verschwörungstheorie ?

    eben weils alles an aromen rauszieht und das ist aber beim kaffee nicht unbedingt erwünscht

    ich hab früher ein paarmal mit destilliertem wasser aus der apotheke also kein bügeleisenwasser aus dem baumarkt gebrüht und mir hat es nicht geschmeckt

    nicht mehr und nicht weniger, ich wollte hier keinen glaubenskrieg losbrechen

    gruß, galgo
     
Thema:

Wasser - Aufbereiten mit Umkehrosmose?

Die Seite wird geladen...

Wasser - Aufbereiten mit Umkehrosmose? - Ähnliche Themen

  1. Gaggia Classic - kein Wasser aus dem Brühkopf

    Gaggia Classic - kein Wasser aus dem Brühkopf: Hallo zusammen, die Pumpe läuft, Dampf/Wasser kommt aus der Aufschäumdüse, aber aus dem Brühkopf kommt leider kein Tropfen. Auch das Rückspülen...
  2. Filter im Wasser schwenken.

    Filter im Wasser schwenken.: Hallo liebe Grobmahler :) ich trinke ja eher Espresso und das am liebsten daheim, weil er mir da am besten schmeckt. Nun hatte mich letztens ein...
  3. Umzug und jetzt tröpfelt das Wasser nur noch durch den Filter

    Umzug und jetzt tröpfelt das Wasser nur noch durch den Filter: Moin Moin liebes Kaffee-Netz, ich lese hier bereits seit längerer Zeit mit, nehme jetzt aber mal ein konkretes Problem zum Anlass, aktiv zu werden...
  4. DC Mini Problem - kein Wasser mehr aus Brühgruppe

    DC Mini Problem - kein Wasser mehr aus Brühgruppe: Hallo, ich habe seit ein paar Jahren eine DC Mini und irgendwie jedes Jahr ein Problem. Die letzten 2 Jahre war 1x das Rückschlagventil zu und 1x...
  5. Rancilio Silvia zieht immer nach Dampfbezug kein Wasser mehr

    Rancilio Silvia zieht immer nach Dampfbezug kein Wasser mehr: Liebe Leute, nachdem ich seit Jahren die Silvia in Betrieb habe - stets brav entkalkt - ist in letzter Zeit immer öfter das Problem aufgetreten,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden