Wasserhärte berechnen, Verschneiden und Wasserdatenbank

Diskutiere Wasserhärte berechnen, Verschneiden und Wasserdatenbank im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, im Thread http://www.kaffee-netz.de/grunds-tzliches/17029-wasserh-rte-valon-quelle-von-lidel.html hatte ich ja schonmal...

  1. haikog

    haikog Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2007
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    im Thread http://www.kaffee-netz.de/grunds-tzliches/17029-wasserh-rte-valon-quelle-von-lidel.html hatte ich ja schonmal angedeutet, dass ich eine kleine Wasser-Datenbank gebastelt habe.
    Wer Interesse hat, kann sich gerne beteiligen: Berechnung der Härte von Mineralwasser.
    (Die Berechnung basiert auf der Formel von chris_weinert)


    Für die Berechnung der Mengenverhältnisse beim Verschneiden (Verschneiden - KaffeeWiki) habe ich auch ein kleines Tool gebastelt: Wasserhärtenrechner

    In der Hoffnung, dass keine gröberen Fehler mehr übrig sind - ansonsten bitte ich um eine kurze PN :)

    Grüße,

    Haiko
     
  2. #2 Espresso_Fr, 11.06.2008
    Espresso_Fr

    Espresso_Fr Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2007
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    6
    AW: Wasserhärte berechnen, Verschneiden und Wasserdatenbank

    hach,

    da lachst doch wieder das Herz, habe das Wochenlang im Studium durchgekaut. Bei Siedlungswasserwirtschaft gehört Wasseraufbereitung mit dazu.

    Etwas sollte man beim Verschneiden aber nicht außer acht lassen. Je nach chemischer Zusammensetzung des Wassers können beim Verschneiden verschiedener Wasser sagen wir mal Subtanzen ausfallen, das kann zum Einen Kalk sein, aber auch Metalle, je nach Zusammensetzung. Im Großraum Heidelberg wird zum Teil lokales Wasser mit Bodenseefernwasser verschnitten, auch da werden diese Phänomene berechnet.

    Sicherlich sind die Mengen gering, aber auch das kann zu Schäden an den Maschinen führen, die man so nicht provozieren will.

    Ich selbst habe noch nie Wasser verschnitten und werde es auch nicht tun. Ich glaube nicht daran und will auch nicht das irgendetwas im Tank ausfällt.

    Gruß
    Kai
     
  3. punch

    punch Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    67
    AW: Wasserhärte berechnen, Verschneiden und Wasserdatenbank

    ..wenn man nicht verschneidet ist Wasser mi 1 dH durchaus möglich (bei Ionentauscher), und das ist doch auch nicht erstrebenswert..oder???
     
  4. #4 happyseppi, 11.06.2008
    happyseppi

    happyseppi Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wasserhärte berechnen, Verschneiden und Wasserdatenbank

    1 dH ist zu weich.
    Der Kaffee schmeckt am besten zwischen 6 und 8 dH

    Gruß
    Dominikus
     
  5. #5 BoogieWoogie, 11.06.2008
    BoogieWoogie

    BoogieWoogie Gast

    AW: Wasserhärte berechnen, Verschneiden und Wasserdatenbank

    Hallo zusammen,

    hier eine kleiner Beitrag zur Wasserhärte. Wir befüllen unsere ECM Technika mit Britta . Unsere Wasserhärtemessungen haben in der ersten Woche ca. 3-4 dh ergeben. In den letzten Tagen (sprich nach 4 Wochen)
    betrug die Wasserhärte ca. 10 dh. Im Mittel also die angestrebten 6-8dh.

    Boogie Woogie

    ECM Technika III, Mini Mazzer, Pavoni und Jura in der Arbeit
     
  6. #6 Espresso_Fr, 12.06.2008
    Espresso_Fr

    Espresso_Fr Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2007
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    6
    AW: Wasserhärte berechnen, Verschneiden und Wasserdatenbank

    Klar ist 1° nicht erstrebenswert. Ich lasse euch ja auch das Wasser verschneiden. Nach einer Ionentauscherbehandlung bleibt eh kaum noch was übrig.

    Kritischer ist es, wenn Du ein Mineralwasser mit einem anderen verschneidest, da diese meistens sehr stark mineralhaltig sind. Sieht man ja an den Wasseruntesuchungen auf der Flasche.

    Ich hatte immer das Glück in einer Region zu wohnen mit einigermaßen gutem Wasser. In Heidelberg hatte ich auch einen Britta im Einsatz. Verschnitten habe ich nie.

    Grüssle
    Kai
     
  7. punch

    punch Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    67
    AW: Wasserhärte berechnen, Verschneiden und Wasserdatenbank

     
  8. #8 happyseppi, 13.06.2008
    happyseppi

    happyseppi Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wasserhärte berechnen, Verschneiden und Wasserdatenbank

     
  9. #9 predpray, 07.10.2009
    predpray

    predpray Mitglied

    Dabei seit:
    29.04.2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wasserhärte berechnen, Verschneiden und Wasserdatenbank

    Das Thema möchte ich gerne noch einmal aufgreifen. Ich bin einer der Brita Befürworter, denn ich nutze diesen wegen der platzsparenden Montage auch in meinem Cafe'. Dort schmeckt der Kaffee laut meiner Kunden ganz prima.

    Das Wasser bei uns ist laut Wasserverband mit 20,2 dh sehr hart. Schafft das der Brita Filter ohne Verschnitt auf eine annehmbare Wasserhärte? Ist ein Verschnitt notwendig? Ohne Verschnitt wird hier werkseitig 560 Liter bis zum Patronenwechsel angegeben. Viel ist das nicht.

    Auf meinem Indikatorpapier wird derzeit ein Wert von 6,5 ( 5,6-8,0) angezeigt. Da wäre 7.0 wohl der bessere?

    Gruß Frank
     
  10. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.206
    Zustimmungen:
    620
    AW: Wasserhärte berechnen, Verschneiden und Wasserdatenbank

    Wir nutzen aus den Brita, bzw. das Maxtra System.

    Unser Wasser hat lt. Wasserwerk 11,7gH, nach Brita steht der Teststreifen auf ~7,4gH (nach 2 1/2Wochen Nutzung)

    Auf Fehmarn hatten wir laut Teststreifen 16,1gH, nach Brita 8,8gH (neue Kartusche)

    Geschmacklich finde ich das großartig und probiere es immer mal wieder heimlich ohne aus, meine Frau merkt es sofort.
     
  11. Jean

    Jean Mitglied

    Dabei seit:
    24.12.2007
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wasserhärte berechnen, Verschneiden und Wasserdatenbank

    hab noch n nachtrag zu deiner liste, siehe pn

    grüße
     
  12. stussy

    stussy Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wasserhärte berechnen, Verschneiden und Wasserdatenbank

    Hallo, ich habe mir heute Stolzenbacher gekauft. War eine reine Bauchentscheidung weil der Händler keine Ahnung hatte wie viel Kalk in den jeweiligen Mineralwässern ist. Wusste nur da Volvic bei 3.2 dh Liegt.

    Ich glaube es war das erste Mineralwasserkauf seit über 15 Jahren :) Derzeit erwarte ich sehnsüchtig meine Bezzera BZ10 :oops:


    Wenn ich 51 Ca und 11.9 Mg in Berechnung der Hrte von Mineralwasser mit Datenbank
    einfüge bekomme ich eine Härte von 9.9 dH berechnet. Wenn ich die gleiche Formel in Excel nutze komme ich auf 11.42 ? watn nu?

    =SUM((1,7*51+2,307*11.9)/10) = 11.41533 :-?

    Sieht jemand wo der Fehler liegt? ich glaube kurz oder lang werde ich mir einen Brita Purity System kaufen. Einfach zu installieren und eine Katusche leigt bei ca. 40€ im Jahr.
     
  13. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    519
    AW: Wasserhärte berechnen, Verschneiden und Wasserdatenbank

    Egal, beides ist zu hart und beschert deiner Maschine viel Kalk!
    Such dir lieber ein weicheres Wasser, als irgendwelche abenteuerliche Mischungen vorzunehmen.
     
  14. ingokl

    ingokl Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2004
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    380
    AW: Wasserhärte berechnen, Verschneiden und Wasserdatenbank

    Kleiner Fehler in der Formel ;)

    Gesamthärte = (Ca * 1,4 + Mg * 2,307) / 10
     
  15. stussy

    stussy Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wasserhärte berechnen, Verschneiden und Wasserdatenbank

    :) cool danke !!

    perfektes Wasser würde ich mal sagen, war das günstigste.

    aber ich habe mir soeben ein Brita System zusammengestellt. Genial einfach wenn ich nicht etwas übersehen habe. muss mir nur ne Zapfstelle unter der Spüle bauen. Vielleicht mal ein Festwasseranschluss wenn ich mal umziehe.

    1. KARTUSCHE: BRITA PURITY C 50 QUELL ST

    2. FILTERKOPF: inkl. Wandhalterung mit variablen Verschnitteinstellung 0- 70% (Besser wenn ich mal umziehen sollte, Anpassbarkeit)

    3. FLOWMETER: 10-100 A, digitale Anzeige, Rückwärtszählung der Restkapazität, Klarheit über Verbrauch und Tauschtermin

    4. RÜCKFLUSSVERHINDERER: G 3/8", erlaubt den Wasserzufluss nur in eine Richtung

    5. FLEXSCHLAUCH: DN8 1,5 M, einerseits G 3/4" andererseits G3/8" jew. mit Überwurfmutter

    und noch ein T-Stükc aus dem Baumarkt. Das sollte alles sein
     
  16. #16 Koffeinpop, 17.01.2014
    Koffeinpop

    Koffeinpop Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2013
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    26
    AW: Wasserhärte berechnen, Verschneiden und Wasserdatenbank

    Hallo,

    bei Getränke Hoffmann habe ich ein Wasser gesehen & gekauft, dass speziell für Kaffee- und Teezubereitung gedacht sein soll. Es heißt è Aqua
    e Aqua - Wasser für die Zubereitung von Kaffee und Tee

    Die geben nicht wirklich viel zu ihren Werten preis, auf der Website heißt es nur

    Kann jemand daraus schließen, ob hier mehr als ein Marketinggag vorliegt? Es soll jedenfalls einen geringen Kalkgehalt haben..
     
  17. #17 nacktKULTUR, 17.01.2014
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.388
    Zustimmungen:
    2.208
    AW: Wasserhärte berechnen, Verschneiden und Wasserdatenbank

    Nun ja, wenn man daran glaubt...

    Jedenfalls ein stolzer Preis, der für das Wasser verlangt wird. Er ist jedoch nachvollziehbar, wenn man an den Werbe- und Transportaufwand denkt. Immerhin wird das Wasser aus der Lombardei quer durch Europa nach Deutschland gekarrt. Ich halte das für einen, mit Verlaub gesagt, ökologischen Schwachsinn.

    Nettes auf deren Webseite: "Frei von jeglichen Umwelteinflüssen" - wie ist denn das möglich? Hinterlassen die LKWs, auf denen das Wasser transportiert wird, keine Umweltschäden?

    Offenbar wurde die Webseite nicht korrekturgelesen: "Bakteriologische Analyse - Analysenauszug, amtlich genehmigt Dipartimento di Chimica Generale dell'Universita di Pavia" - und dann folgt aber keine solche Analyse. Mit heißer Nadel gestrickt...

    Gegenbeispiel zur Preiskalkulation: ein preiswertes Mineralwasser, das bei uns gerne (pur) getrunken wird: Coop "prix garantie", von der Lostorfer Quelle. Luftlinie Jura --> Berner Oberland ca. 70km. Preis für 6 x 1.5L: CHF 1.45, umgerechnet also weniger als 1.20€. Kommt in PET-Flaschen, welche recycelt werden. Achtung für Leser/innen in der Schweiz: Das Wasser ist nicht geeignet für Espressomaschinen, es hat eine Härte von 46°dH!

    nK
     
  18. #18 Onkel Onko, 18.05.2015
    Onkel Onko

    Onkel Onko Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2013
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    4
    Ich habe zu diesem Thema noch eine Frage. Wurde glaube ich schon mal gestellt, aber ich finde die Antwort nicht mehr.
    VORAB: LASSEN WIR DEN KAFFEEGESCHMACK MAL BEISEITE, DEN BEURTEILE ICH SUBJEKTIV!

    Es wird gemeinhin eine Härte von um die 7 empfohlen.
    Das sind ja aber immer noch 40mg Calcium je nach Magnesiumgehalt.

    Wenn es nur darum geht, dass die Maschine nicht verkalkt, wäre es dann nicht besser Wasser mit noch weniger Ca/Mg zu kaufen? Was nicht drin ist kann ja auch nicht ausfallen, oder?
     
  19. #19 Vivo101, 17.09.2018
    Vivo101

    Vivo101 Mitglied

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    14
    Hallo Leute,
    sorry, ist ein sehr alter Thread, aber ich wollte keinen neuen aufmachen.
    Kann mir jemand vielleicht sagen, warum bei der Wasserdatenbank (wasserdatenbank.de)
    unter der Eingabe für Calcium und Magnesium einmal die °dH und einmal die Gesamthärte angezeigt werden kann?
    Ich dachte, dass die Gesamthärte der Wert ist, der in °dH angegeben wird.

    Danke Euch!
     
  20. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.206
    Zustimmungen:
    620
    Die Gesamthärte ist der WERT, dieser wurde und wird in °dH (deutsche Härte = die Maßeinheit) angegeben.
    z.B. GH = 3°dH
    Durch die nun gültigen SI Einheiten, wird die Gesamthärte offiziell in mmol/L angegeben.
    Wie das nun umgerechnet wird, kann ich dir nicht erklären.
     
    Vivo101 gefällt das.
Thema:

Wasserhärte berechnen, Verschneiden und Wasserdatenbank

Die Seite wird geladen...

Wasserhärte berechnen, Verschneiden und Wasserdatenbank - Ähnliche Themen

  1. Tankfilter für die SAB Pratika?

    Tankfilter für die SAB Pratika?: Hallo Ihr Lieben, ich möchte mich vom Flaschenwasser verabschieden und liebäugele mit einem Tankfilter. Kann ich sowas bei meiner SAB Pratika...
  2. Berechnung RoR

    Berechnung RoR: Hallo, Kann mir jemand sagen wie der RoR berechnet wird? Welche Zeitintervalle werden betrachtet und auf ne Minute hoch gerechnet? Danke Gruß Florian
  3. Wasserhärte geht nach BWT Bestmax Premium nicht messbar runter.

    Wasserhärte geht nach BWT Bestmax Premium nicht messbar runter.: Hallo, darf ich euch doch nochmal mit einer Frage nerven? Ich habe hier gerade eine BWT Bestmax Premium Anlage eingebaut für meine...
  4. Anfänger braucht Hilfe - Lelit Bianca

    Anfänger braucht Hilfe - Lelit Bianca: Hallo liebes Forum! Ich lese schon seit einiger Zeit hier mit, es gibt echt viel Informatives und interessante Diskussionen :) Nun habe ich mich...
  5. Oscar 90 Wasserfilter. Welche Wasserhärte erreicht er denn nun?

    Oscar 90 Wasserfilter. Welche Wasserhärte erreicht er denn nun?: Da ich von Bilts pdf sehr enttäuscht bin, was die Angabe der Ziel-Wasserhärte angeht und sonst nicht fündig werde, gilt dieser Tread einzig und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden