Wasserhärte

Diskutiere Wasserhärte im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo ich verstehe das irgendwie noch nicht so ganz. Also laut der Wasserwerke:" Die Stockbornquelle, die Udenhain versorgt, liegt 300 Meter über...

  1. #1 giannimobile, 23.10.2011
    giannimobile

    giannimobile Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich verstehe das irgendwie noch nicht so ganz.
    Also laut der Wasserwerke:" Die Stockbornquelle, die Udenhain versorgt, liegt 300 Meter über Normalnull und schüttet 240 Kubikmeter pro Tag, das sind etwa drei Liter pro Sekunde, aus. Die Wasserhärte beträgt 4,5 Grad, allerdings ist der Nitratwert relativ hoch"

    Ist das Wasser nun zu weich und muss es noch verschnitten werden oder hat man damit schon einen Idealwert und muss nicht mit Volvic oder ähnlichem nachhelfen

    Vielen Dank im Vorraus


    G.G
     
  2. #2 Silvaner, 23.10.2011
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    3.067
    Zustimmungen:
    261
    AW: Wasserhärte

    Wenn mit 4,5° dH die Gesamthärte gemessen wird, dann ist das Wasser sehr weich. Hier im KN werden 7-8° dH empfohlen. Das heißt, Du müsstest das Wasser mit einem harten Wasser verschneiden. Dafür würde ich Volvic nicht nehmen, da dieses ja gerade die ca 8° dH besitzt. Nimm dafür richtig hartes Mineralwasser, damit Du möglichst wenig zu schleppen (und zu bezahlen) hast.
    Auf jeden Fall probiere einfach mal beide: 4,5 bzw. verschnittenes 8° dH Wasser. Ev. schmeckt Dir das weichere ja besser! Dann brauchst Du nichts zu verschneiden und die Kaffeemaschine dankt es Dir sowieso.
    Gruß, René
     
  3. #3 giannimobile, 23.10.2011
    giannimobile

    giannimobile Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wasserhärte

    Vielen Dank werde ich probieren, und was hat es dann noch mit dem Ph Wert zu tun, ist der wichtig und wie sieht der Ph Wert bei Volvic aus?


    Gruß

    G.G
     
  4. #4 Silvaner, 23.10.2011
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    3.067
    Zustimmungen:
    261
    AW: Wasserhärte

    Der pH Wert gibt an, ob das Wasser basisch oder sauer ist. Das mag auf den Geschmack einen Einfluss haben. da kenn ich mich jedoch nicht aus. Für die Verkalkung hat der pH Wert direkt keinen Einfluss.
    Gruß, René
     
Thema:

Wasserhärte

Die Seite wird geladen...

Wasserhärte - Ähnliche Themen

  1. Wasserhärte - Tröpfchentest bei vorgefiltertem Leitungswasser

    Wasserhärte - Tröpfchentest bei vorgefiltertem Leitungswasser: Wir haben hartes Wasser (original: 17° DH, KH: unbekannt, wird nicht gemessen), das im Keller allerdings vorgefiltert wird. Ich habe das...
  2. Wiedereinmal Wasserhärte

    Wiedereinmal Wasserhärte: Hallo zusammen, hier ein Leitungswasser mit 6,6 +-1 °dH. Ich könnte günstig einen Wasserenthärter bekommen. Ist das aus Eurer Sicht sinnvoll?...
  3. Wasserhärte - Flaschenwasser Österreich

    Wasserhärte - Flaschenwasser Österreich: Hi, mich bin aus Klagenfurt, daher hat unser Leitungswasser eine Wasserhärte über 20 DH. Daher muss ich vollständig auf Flaschenwasser setzen und...
  4. Wasserhärte und Thermoblockmaschine

    Wasserhärte und Thermoblockmaschine: Liebe Community, ich habe mir meinen ersten Siebträger gefunden. [Verkaufe] - Reserviert Quickmill 02835 Superiore PID OPV weiß (kaffee-netz.de)...
  5. Wasserhärte 2.6

    Wasserhärte 2.6: Guten morgrn Kurze Frage zur Wasserhärte u Filter Notwendigkeit ? Bei uns ist die gemessene Wasserhärte u karbonhärte 2.6 Kann ich somit auf ein...