Wega mininova - Fragen über fragen

Diskutiere Wega mininova - Fragen über fragen im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen! kennt hier jemand die Wega Mininova? Nach langer Sucherei habe ich diese Maschine aufgrund der (spärlichen) erhältlichen...

  1. #1 El Vosso, 02.05.2002
    El Vosso

    El Vosso Gast

    Hallo zusammen!

    kennt hier jemand die Wega Mininova? Nach langer Sucherei habe ich diese Maschine aufgrund der (spärlichen) erhältlichen Informationen an oberste Stelle meiner persönlichen "Habenmüssen" Liste gesetzt. Leider konnte ich die Maschine aber bisher nirgendwo sehen, geschweige denn testen.

    Den consumer reviews von coffeegeek.com zufolge scheint das einzige Manko die Wassernachfüllung zu sein.
    Ansonsten wird die Maschine über den grünen Klee gelobt. Insbesondere die Rotationspumpe hat es den Amis offenbar angetan - leider ohne dass der Vorteil dieser Pumpe richtig klar wird. Daher die Frage: kann mir jemand erklären, worin der Vorteil einer solchen Rotationspumpe liegt und inwieweit er sich tatsächlich auf den Kaffee auswirkt?
    Und: die Wega soll zwei Wärmetauscher haben; einen für das Brüh- und den anderen für das Heißwasser. Welche Vor- und Nachteile hat eine solche Konstruktion? Meine Sorge ist, dass die Pumpe für das Heißwasser dieses nur langsam durchdrückt und das Heißwasser dann nur tröpfelt wie bei den Consumergeräten. Außerdem dürfte es das Entkalken noch weiter erschweren.

    Falls mir jetzt noch jemand einen Händler in der Gegend um Wuppertal nennen kann, der die Maschine nicht nur liefern kann, sondern zum Anfassen vor Ort hat (Das haptische Erlebnis ist mir wichtig, die Maschine sollte schon etwas von einem Trecker haben.) wäre mir bereits außerordentlich geholfen.

    An zweiter Stelle meiner "Habenmüssen" Liste liegt übrigens derzeit die LaStella Butterfly. Auch wieder eine Maschine ohne ausgiebige Netzumtriebigkeit - außer von der Herstellerseite und von tasteit.at habe ich nichts über sie in Erfahrung bringen können. Gibt es mittlerweile hier jemanden, der dieses Gerät wirklich kennt und mir sagen kann, ob es wirklich so gut ist wie von tasteit behauptet?

    Vielen Dank schonmal.

    El Vosso
     
  2. movvv

    movvv Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2002
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    ein bekannter von mir, der mal eine cafébar betrieben hat schwört auf die wega. er hat sie auch immer für cateringzwecke eingesetzt und eine bei sich zu hause.
    der mann ist sehr kundig und ich würde ihm vertrauen.
    das ding ist sehr solide !
    hab mir zwar trotzdem die ecm gekauft, aber die wega ist schon sehr interessant ...
    how much ?
    was die la scala betrifft muss ich mal bei tasteit vorbeigehen und mir die anschauen. obwohl ich nicht so sachkundig bin kann ich ja meine eindrücke posten !
    ciao,
    klaus
     
  3. #3 El Vosso, 03.05.2002
    El Vosso

    El Vosso Gast

    [quote:post_uid0]ein bekannter von mir, der mal eine cafébar betrieben hat schwört auf die wega. er hat sie auch immer für cateringzwecke eingesetzt und eine bei sich zu hause.
    der mann ist sehr kundig und ich würde ihm vertrauen.
    das ding ist sehr solide !
    hab mir zwar trotzdem die ecm gekauft, aber die wega ist schon sehr interessant ...
    how much ?
    was die la scala betrifft muss ich mal bei tasteit vorbeigehen und mir die anschauen. obwohl ich nicht so sachkundig bin kann ich ja meine eindrücke posten !
    ciao,
    klaus[/quote:post_uid0]
    Hallo Klaus,

    Das ist ja schon sehr erfreulich - Danke!

    Bei einem Händler hier in W steht die Maschne mit 1150 € mit Vibrationspumpe und 1290 € (glaub´ich) mit Rotation auf der Preisliste. Leider steht über der Liste die Zahl "2001". Inwieweit das der aktuelle Preis ist kann ich daher nicht sagen. Bei meinem letzten Besuch dort war dummerweise kein Sachverständiger für die Siebträgermaschinen anzutreffen, der mir irgendwie hätte weiterhelfen können. Der Vollautomatenverkäufer wusste lediglich, dass er die Mininova besorgen kann.

    War für Dich die erzielbare Kaffeequalität bei der Wahl der ECM entscheidend oder andere Faktoren? Weil: Solidität hin oder her - gut schmecken soll das Zeug schon!

    Was Deine Eindrücke von der LaScala betrifft: Ich glaube, dass sich hier noch andere dafür interessieren dürften, also nur her damit!

    Viele Grüße
    El Vosso
     
  4. #4 El Vosso, 03.05.2002
    El Vosso

    El Vosso Gast

    Ähemm,
    jetzt weiß ich auch wie das mit den Zitaten hier funktioniert...
     
  5. movvv

    movvv Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2002
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    hi !
    ich denke mal das alle maschinen im bereich von 1.000.- bis 1.500.- euro super caffé produzieren können. weiters denke ich, dass die kleineren unterschiede bei maschinen durch die anderen faktoren (art des caffés, welche mühle, handhabung, pflege, etc.) mehr als "overruled" werden.
    die ecm war´s dann für mich, weil 1. händler vorhanden, 2. service vor ort, 3. guter setpreis mit mühle.
    wenn ich die wega vor ort gehabt hätte, wer weiss ...
    aber ich hab´ auch die erfahrung gemacht, dass manche händler von gastromaschinen gar keine privatkunden haben wollen (ich hab damals meine rancilio silvia auch bei internetto bestellt - der rancilio händler für wien & umgebung hatte das ding nicht und war auch sehr unwillig es zu besorgen).

    als eine art "guter preis" für die wega wurde mir damals eine summe von ca. 2.000.- DM genannt.
    also wenn du jemand hast, der sie dir verkauft, und das ding gefällt dir, dann ist das sicher sehr überlegenswert ...

    ciao,
    klaus
     
  6. #6 El Vosso, 03.05.2002
    El Vosso

    El Vosso Gast

    Vermutlich hast Du Recht mit dem "overruled". Ist sicherlich vergleichbar mit hochwertigen Fotoapparaten.

    Trotzdem sind es gerade die Details, die in der Summe die Qualität der Maschine ausmachen. Und wenn sich die Geräte so sehr ähneln, werden diese Features schnell zu entscheidenden Faktoren, wie z.B. die zwei Wärmetauscher oder die (optionale) Rotationspumpe bei der Wega - ob es sinnvoll ist oder nicht.
    Ich versuche daher herauszufinden, welche Punkte sinnvollerweise zur Unterscheidung herangezogen werden können.
    Was ich nämlich nicht einschätzen kann, ist der Einluss, den diese Punkte auf den Kaffee oder auch die Nutzbarkeit haben - wenn die restlichen Faktoren Kaffee, Handhabung etc. stimmen. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, ist der Einfluss wohl eher zu vernachlässigen. (Schade eigentlich, denn es macht auch Spass sich über diese Dinge gedanken zu machen...)

    Der Händler vor Ort schien übrigens bereit, mir die Maschine zu verkaufen. Der Laden ist recht neu und muss sich daher anscheinend noch ein Publikum erschließen.
    Allerdings sind 1.150 € doch einiges mehr als die 2.000 DM, die Dir genannt wurden. Wo gibts das Gerät denn für den Preis?

    Ciao

    El Vosso
     
  7. movvv

    movvv Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2002
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    naja, soviel mehr ist das nicht ...
    und dieser preis war so eine art grosshändler-vorzugs-ectl.-cirka-preis. war nur so als ungefähre orientierung gedacht ...
    ist auch nicht mehr aktuell.
    wie schaut´s bei deinem händler mit service aus ?
    klaus
    p.s.: ich bin mit den features der ecm jedenfalls zufrieden !
     
  8. #8 El Vosso, 03.05.2002
    El Vosso

    El Vosso Gast

    Keine Ahnung, ob der Händler Service bieten kann. Wie gesagt, den Laden gibt es noch nicht sehr lange. Da wird er sich vermutlich um guten Service bemühen, aber ob er eine gute oder überhaupt eine Werkstatt hat ist mir nicht bekannt. Werde das nächste Mal nachfragen.
    Aber anscheinend habe ich eh´ keine Wahl: wenn ich die Maschine kaufen sollte, krieg ich sie wohl nur da.

    Ciao

    El Vosso

    p.s.:Um nochmal darauf zurück zu kommen: Gibt es nun einen Unterschied zwischen Rotations- und Vibrationspumpen hinsichtlich des Kaffees?
     
  9. movvv

    movvv Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2002
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    dazu kenn´ ich mich zuwenig aus - da müssen wohl wieder die üblichen verdächtigen ran ... :D
     
  10. #10 deepblue**, 04.05.2002
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    [quote:post_uid0="movvv"]dazu kenn´ ich mich zuwenig aus - da müssen wohl wieder die üblichen verdächtigen ran ... :D[/quote:post_uid0]
    ich bin kein üblicher verdächtiger und kenne mich da auch nicht so aus...
    Aber um die Diskussion anzukurbeln: Vibrationspumpe----vibriert ? Rotationspumpe----rotiert ?
    Na ja , zumindest findet man Rotationspumpen meistens in höherwertigen Maschinen-höhere gleichmäßige Pumpenleistung....? Korrekt ? :(

    Gruß----Helmut
    :)
     
  11. #11 Luciano, 05.05.2002
    Luciano

    Luciano Gast

    Die Mini-Wega wird gebaut von der CMA und ist damit baugleich wie die CK oder Compact Astoria. Der Preis dafür ist aber recht hoch. Es gibt z.B. die gleiche Maschine für ca. 1.100 Euro unter http://www.espressoshop.de und ist schon in der Ausführung komplett Edelstahl. Auserdem ist ein leicht entnehmbarer Frischwassertank und eine Tassenbeheizung schon enthalten.
    Der Tank der Maschine kann über einen Schalter umgestellt werden auf Festwasseranschluss, das dazugehörige Anschlussmaterial ist je nach Ehrlichkeit das Händlers im Preis enthalten oder wird herausgenommen und noch einmal extra verkauft. Die Maschine ist sehr robust aufgebaut und auch einfach im Handling. Die Pumpe ist eine 70 Wat Fluido-Tec welche eben auch mit Wasseranschluss gefahren werden kann. Eine Kreiselpumpe ist bei der Verwendung im Haushalt nicht erforderlich, bei zu geringer Entnahme kann sie sich auch schon nach wenigen Jahren festsetzen. Sollte der Wasserfilter sich durch Salz regenerien lassen (so ist es bei der Nachfrage beim Händler wohl am leichtesten erklärbar..) ist es ein sogenannter Depurator oder Ionentauscher. Dann besser auf dieses Teil verzichten da bei einer Kaffeemenge im üblichen Haushalt zu wenig Wasseraustausch im Filtersystem stattfindet und der Filter das Wassrer immer in einen zu weichen, also geschmacklich auch 'zu sauren' Bereich puffert.
    Am besten ist also die Tankversion mit der intregierten Festwasserfunktion, welche man mal bei einer größeren Gartenparty etc. ausprobiert werden kann. Hierzu muss dann allerdings die Verbindung zwischen Tank und Pumpe mit dem Festwasserschlauch überbrückt werden.

    Grüsse aus Bochum Wattenscheid
    Luciano
    Espressomaschinentechniker
     
  12. movvv

    movvv Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2002
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    hallo luciano,
    der einzige offensichtliche unterschied (ausser das die cma noch ein wenig hübscher ist :) ) scheint dann wohl die brühgruppe zu sein.
    wie würdest du das bewerten (die wega hat ja eine e61) ?
    sind ab einer bestimmten preisklasse alle gruppen gleich gut und mit denselben features (thermosyphon, ...) ausgestattet ?
    ciao,
    klaus
     
  13. #13 El Vosso, 05.05.2002
    El Vosso

    El Vosso Gast

    Nun, ausser dass auch die Schalter geringfügig anders angeordnet sind soll bei der Wega als Pumpe eine "ulka" eingebaut sein. Was mir aber durch den Vergleich erst aufgefiel: der Boiler ist aus einer Edelstahllegierung. (die Features der Wega stehen z.B. hier: http://www.wholelattelove.com/wega/epu_features.htm)
    Ist das problematisch? Ich dachte, alle hochwertigen Geräte haben einen Kupferkessel und Kupferrohre?

    Ciao
    El Vosso
     
  14. #14 Luciano, 05.05.2002
    Luciano

    Luciano Gast

    Die auf der amerikanischen Seite abgebildete Brühgruppe hat mit der E-61 nicht mehr viel zu tun. Hier ist lediglich noch die Gußform ein wenig E-61. Im unteren Bereich ist anstelle der Vorbrühkammer ein Magnetventil angebracht und seitlich wurde der Steuerexenter durch eine Verschluss-Schraube ersetzt. Aber die Brühgruppe ist genau so gut wie andere mit Magnetventil und Thermosyphon. Nach etwa 40 Jahren Erfahrung unterscheiden sich die Gruppen qualitativ nur noch sehr wenig. Schließlich wurden Sie ja konzipiert um Geld damit zu verdienen.
    Der Edelstahlboiler ist relativ neu (etwa 2 Jahre) auf dem Markt und hat sich bewährt. Im Boiler selbt durchlaufen aber Kupferkatuschen als Wärmetauscher für die Brühgruppe und Heisswasserentnahme.
    Ob in Amerika noch der alte Messingboiler vom Vorgänger verwendet wird, weiss ich nicht. Möglicherweise seind aber die Daten nicht auf dem Aktuellen Stand.

    Ciao Lucio
     
  15. #15 El Vosso, 23.05.2002
    El Vosso

    El Vosso Gast

    @Luciano: Danke, für Deine Hinweise. Ich habe den Händler vor Ort direkt gebeten, mir zu sagen was denn nun wirklich im aktuellen Modell verbaut wird. Er hatte leider gar keine Ahnung. Daraufhin bat ich Ihn, mir ein Datenblatt zu besorgen, damit ich wenigstens selbst nachlesen kann, was er mir auch versprach.
    Nun - bis heute hat er sich nicht wieder gemeldet.
    Im Ergebnis habe ich mir heute eine Bezzera gekauft. DER Händler wusste wenigstens, was er verkauft und konnte mir alle Fragen beantworten. UND: bei dieser Maschine ist drin, was drauf steht. (Glaub´ich...) Diese ganze Labelei ging mir dann doch gegen den Strich.

    Übrigens: auf den Fotos und im Laden empfand ich (nach den Äußerungen hier im Forum stehe ich wohl nicht allein da) die Maschine als häßliches Entlein; in der Küche aufgestellt ist sie aber erstaunlich schick!

    Moral von der Geschicht: Schpresso schmeckt unglaublich gut und auch noch mächtig Kohle gespart!

    Viele Grüße vom begeisterten
    Vosso

    p.s.: Nehmt bitte Rücksicht und postet für die nächste Zeit keine kritischen Statements zur BZ. Danke im voraus! :D
     
  16. #16 K.R.ausDO, 23.05.2002
    K.R.ausDO

    K.R.ausDO Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2002
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    2
    @Luciano
    [quote:post_uid4]Grüsse aus Bochum Wattenscheid
    Luciano
    Espressomaschinentechniker[/quote:post_uid4]
    Wohnst Du in Wattenscheid oder ha(tte)st Du auch da Deinen
    Arbeitsplatz?
    Bei unserem letzten Werkstattbesuch (ich und die Saeco) war die Werkstatt-Tür mit dem Schild "Wegen Todesfall des Inhaber geschlossen" :(
     
Thema:

Wega mininova - Fragen über fragen

Die Seite wird geladen...

Wega mininova - Fragen über fragen - Ähnliche Themen

  1. Anfängerfragen Einstellung Wega Mininova

    Anfängerfragen Einstellung Wega Mininova: Hallo zusammen, ich habe einige Fragen zur Einstellung bzw Dichtigkeit einer Wega Mininova. Da meine alte Mininova nach knapp 10...
  2. Wega Mininova: Resümee erste Montate und Fragen

    Wega Mininova: Resümee erste Montate und Fragen: Hi Community, ich habe hier noch nicht viel gepostet, hauptsächlich gelesen. Jetzt muß ich aber doch mal. Also los... Ich habe mir vor etwa zwei...
  3. Wega Mininova heizt Wasser nicht (Heizung!?)

    Wega Mininova heizt Wasser nicht (Heizung!?): Moin, habe meine alte, noch sehr gut erhaltene Wega Mininova nach einem Jahr wieder in Betrieb nehmen wollen, und habe festgestellt: Das kein...
  4. Wega Mininova , Teewasserhahn tropft

    Wega Mininova , Teewasserhahn tropft: Guten Morgen , bei meiner Wega tropft der Wasserhahn. Hat jemand einen Tipp ob es einen O-Ring oder so gibt wo man tauschen sollte oder kann es...
  5. Umbau // wega mininova classic inox ema 1

    Umbau // wega mininova classic inox ema 1: Hallo zusammen von einem Kollegen bekomme ich zu einem sehr sehr guten Preis (tief dreistellig) mit Concept Tamper und abschlagsbox zusätzlich...