Welche Erfahrungen mit Bezzera Hobby, Quickmill 820 und Silvia

Diskutiere Welche Erfahrungen mit Bezzera Hobby, Quickmill 820 und Silvia im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebe Kenner des Kaffeeuniversums, wie wahrscheinlich viele von euch es mal waren, stehe ich vor der Entscheidung für eine Einkreis-Macchina und...

  1. #1 Hans Dampf, 10.08.2007
    Hans Dampf

    Hans Dampf Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Kenner des Kaffeeuniversums,

    wie wahrscheinlich viele von euch es mal waren, stehe ich vor der Entscheidung für eine Einkreis-Macchina und ziehe die Bezzera Hobby, die Quickmill 820 und die Silvia in Betracht. Das Vergleichen der technischen Daten hat mich nicht wirklich weitergebracht, daher bitte ich Euch um Eure Erfahrungen, wenn ihr mit einer dieser Maschinen arbeitet.

    Mein Anwendungsprofil: ca. 4 Portionen Espresso/Tag, davon 2 Cappucini

    Mein Wunsch: satte Créma und ein liebliches Aroma

    Für Eure Erfahrungsberichte bin ich sehr dankbar!!

    P.S.: Sehr nettes Forum hier!
     
  2. #2 Caruso, 10.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.2007
    Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    430
    AW: Welche Erfahrungen mit Bezzera Hobby, Quickmill 820 und Silvia

    Zuerst einmal: herzlich willkommen!

    Und dann gleich das Board-Mantra: Ohne Mühle geht gar nichts! Das heißt, ohne Mühle hilft die beste Maschine nichts, und das heißt konkret midestens Demoka M-203 oder die neue M-207 mit Metallrüssel oder die Ascaso i-mini, also ca. € 180,- bis 190,-, darüber ist nur der Himmel die Grenze (siehe Mühlen-Thread).

    Ebenso ist frisch (!) in einem Trommelröster oder selbst gerösteter Kaffee unbedingt erforderlich. Bezugsquellen: am besten bei einem lokalen Röster um die Ecke, oder bei einem der in diesem Forum genannten Spezialisten. Alles was du im Paket kaufen kannst, taugt nicht, egal von welcher Firma, egal welches Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) auf der Packung steht.

    Dann solltest du unbedingt das KaffeeWiki lesen.

    Zur Bezzera Hobby wirst du über die Suchfunktion nicht viel finden. Sie ist einfach nicht weit verbreitet, weder im Handel noch hier im Forum. Bei Manufactum ist sie relativ teuer, in der Bucht billiger.

    Die Silvia kostet nur ca € 110,- mehr als die Hobby bei Manufactum, spielt aber schon in einer andern Klasse. Sie ist sicher über jeden Zweifel erhaben, grundsolide, schön, leicht zu entkalken, zu ihr ist sehr viel Know how hier im Forum vorhanden, und sie hat einen sehr geringen Wertverlust. Auch eine wesentlich teurer Maschine macht keinen sehr viel besseren Espresso, nur für den Dampf musst Du bei der Silvia wie bei jedem Einkreiser hochheizen und dann wieder entlüften. Zweikreiser sind komfortabler, aber auch sehr viel aufwändiger zu entkalken. Mit der Silvia kannst du nichts falsch machen.

    Ich habe eine Quick Mill 0820.

    Die ist ordentlich verarbeitet, leicht zu reinigen, und mit dem Kalk gibt es bei einem Quick Mill-Thermoblock auch so gut wie keine Probleme.

    Mit der Espressoqualität bin ich bis jetzt mehr als zufrieden, der Geschmack ist bis jetzt immer OK, d.h. ich hatte noch nie das Gefühl, dass der Kaffee zu sauer oder zu bitter ist, und selbst mit frischen 100% Arabica-Kaffees (z.B. "100% Arabica" oder "Gourmet 100% Arabica" von Bendinelli) hält die Crema dem Zuckertest stand.

    Zum Dampf der Quick Mills kann ich leider nichts sagen, da weder meine Frau noch unsere Freunde noch ich in den guten Caffè Milch, egal in welcher Form, schütten mögen. Andere User sind aber mit dem Dampf der Quick Mills recht zufrieden (SuFu). Der Dampf aus einem Thermoblock ist aber konstruktionsbedingt sicher nicht so wüst und stürmisch wie bei einer Silvia oder einem "richtigen" Zweikreiser.

    Ein großer Vorteil der Quick Mills ist die sehr kurze Aufheizzeit des Thermoblocks. Die Silvia sollte mindestens 20 Minuten, besser eine halbe Stunde aufgeheizt werden, bei der Quick Mill genügen 10 bis 15 Minuten.

    Da man an den Quick Mills absolut nichts verstellen kann, kommt so eine Maschine für einen Tüftler nicht in Frage, der laufend Brühdruck und Temperatur an die aktuelle Bohnensorte anpassen will. Mir genügt es, an der Mühle den richtigen Mahlgrad zu finden, die richtige Menge in den Siebträger zu mahlen und ordentlich zu tampern, und dann in Ruhe einen guten Caffè nach dem anderen zu produzieren.

    Und vergiss nicht: ohne Mühle und guten, frischen Kaffee wirds nichts!
     
  3. #3 Hans Dampf, 11.08.2007
    Hans Dampf

    Hans Dampf Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welche Erfahrungen mit Bezzera Hobby, Quickmill 820 und Silvia

    Hallo Caruso,

    zunächst einmal Danke für deine Erfahrungen mit der QM 820 und der Silvia! Zur Hobby findet man in der Tat im Forum wenig, daher hier meine Anfrage. Ähm - was meinst du mit "in der Bucht" vielleicht billiger?? :confused:

    Das Mühlen-Mantra ist schon bis zu mir durchgedrungen und überlege hier noch zwischen den von dir genannten Ascaso iMini, der Demoka 207 und der Rancilio Rocky.

    Darf ich deinen Worten entnehmen, dass es mit der Silivia etwas frickeliger ist, guten Café zu machen bzw. die QM etwas gutmütiger reagiert? Oder kriegt man mit beiden genauso leicht gute Ergebnisse hin?

    Vielleicht noch ein Satz zur Verarbeitungsqualität, die mir wichtig ist: die Produktfotos der QM sehen etwas öttelig aus - täuscht dieser Eindruck?

    Lieben Gruß´
    Hans
     
  4. #4 pastajunkie, 11.08.2007
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    3.543
    Zustimmungen:
    1.321
    AW: Welche Erfahrungen mit Bezzera Hobby, Quickmill 820 und Silvia


    Hi Hans,
    mit der Bucht ist ebay gemeint. Da kann man aber böse auf die Nase fallen beim Maschinenkauf, du kannst aber auch das Schnäppchen deines Lebens machen.

    Gruß Peter
     
  5. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    430
    AW: Welche Erfahrungen mit Bezzera Hobby, Quickmill 820 und Silvia

    Bei der QM kann man praktisch nichts verstellen. Es kommt nur darauf an, einen Kaffee zu finden, der dir schmeckt, und die richtige Einstellung an der Mühle, die für deine Siebe richtige Menge zu mahlen, und dann ordentlich zu tampern.

    Ein Wort zu den Mühlen: die Rocky hat, im Gegensatz zu den beiden anderen Modellen, keine stufenlose Verstellung, und es kann leicht sein, dass die eine Stufe zu grob und die nächste zu fein ist.

    Bei der Silvia kannst du mit einem Siebträgermanometer den Brühdruck kontrollieren, und falls erforderlich mit dem Expansionsventil herunterregeln. Weiters solltest du die Heizzyklen beachten (Temperatursurfen), denn bei allen Einkreisern ist, bedingt durch den Thermostaten, die Hysterese der Wassertemperatur nach dem Ende der Heizphase und dem Zeitpunkt kurz bevor die Heizung wieder anspringt doch relativ groß und kann beim gleichen Kaffee zu sehr unterschiedlichen Ergebnissen führen ("kalt" vor dem Heizen -> sauer, "heiß" nach dem Heizen -> bitter). Daher sollte man den Brühvorgang immer x Sekunden nach dem Erlöschen der Heizungslampe starten, wobei x empirisch für den aktuell verwendeten Kaffee zu ermitteln ist. Bei der QM habe ich keine derartig signifikanten Temperaturschwankungen bemerkt, sie kommt mir thermisch ziemlich stabil vor. Gemessen habe ich das aber noch nicht.

    Um diese bauartbedingten Temperaturschwankungen aller Einkreiser auszuschalten kannst du eine PID-Steuerung einbauen, die eine frei wählbare Temperatur durch permanentes Heizen in sehr kurzen Intervallen konstant hält. Bausätze dafür gibt es in den USA.

    Was die Verarbeitungsqualität betrifft, so ist die Silvia in ihrer Preisklasse unschlagbar.

    Ich bin mit der Qualität meiner 0820 zufrieden. Sie ist jetzt 14 Jahre alt, wurde aber die längste Zeit mit Pads betrieben und erst vor zwei Jahren für die Verwendung von frisch gemahlenem Kaffee umgebaut. Besser gefiele mir heute die 3000, die aber von einigen Besitzern als nicht so toll verarbeitet bezeichnet wurde. Ich habe sie noch nie im Original gesehen.

    Eine Besonderheit gibt es allerdings bei meiner Maschine: sie hat beim Umbau anscheinend einen anderen Siebträger aus verchromten Messing, einen anderen Siebträgerhalter und eine andere, flache Dichtung bekommen als die normale Ausführung:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Wo man diese Teile jetzt bekommen kann, weiß ich nicht. Der "normale" Alusiebträger mit den O-Ringen schaut definitiv ganz anders aus.
     
  6. #6 Hans Dampf, 11.08.2007
    Hans Dampf

    Hans Dampf Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welche Erfahrungen mit Bezzera Hobby, Quickmill 820 und Silvia

    Bay = Bucht...ich hätte drauf kommen müssen :rolleyes:

    Lieben Dank, Caruso, für deine hilfreichen Infos und die Fotos!! Dein Siebträger sieht ja stabil aus. Der ST, der standardmäßig dabei ist, ist also leichter, stimmt das?

    Ich ha alternativ noch die QM 2820 gesehen. Weiß jemand, wo die Unterschiede zur 0820 liegen?

    Ansonsten habe ich jetzt verstanden: bei der Quickmill gibt's nicht viel einzustellen, daher ist die Bedienung simpel und bei der Rancilio muss man sich einarbeiten und die Extraktion zur richtigen Zeit beginnen (bitte korrigiert mich). Abgeshen natürlich von den Dingen, in die man sich sowieso einarbeien muss (Mischung, Mahlgrad, Tampern usw.)

    Preislich könnte ich die Silvia zum Preis der Quickmill bekommen. Könnte man also sagen, dass man so gesehen mit der Silvia den besseren Schnapp macht, weil sie in Punkto Verarbeitung und Einstellungsmöglichkeiten etwas mehr bietet?

    Mir würde noch helfen, von einem Silvianer zu erfahren, ob man hier vorher ein Kaffeemaschinenbaustudium abgelegt haben muss, um gute Ergebnisse zu erzielen.

    Schon mal vielen Dank für die bisher guten Hinweise!!

    Hans
     
  7. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    430
    AW: Welche Erfahrungen mit Bezzera Hobby, Quickmill 820 und Silvia

    Die QM 2820 ist eine 0820 mit eingebauter (untauglicher) Mühle. Die Erwärmung schadet außerdem den Bohnen - Finger weg!

    Zur Silvia lies zum Beispiel das: http://www.kaffee-netz.de/espresso-und-kaffeemaschinen/13619-silvia-mein-eisenschwein-oeffoeff.html

    Über die Suchfunktion findest Du zur Silvia hunderte Threads mit zahllosen Beiträgen.

    Der billigste Preis für eine Silvia, den ich in letzter Zeit hier gelesen habe, war € 479,-, die Quickmill 0820 gibt es hier http://www.kaffeezentrale.de/d/shop/...ryID=Quickmill um € 449,- und die 3000 um € 499,-.

    Mit der Silvia kannst du nichts verkehrt machen, aber du brauchst unbedingt noch die Mühle, passende Tassen, einen richtigen Tamper, einen Brühkopfpinsel, Kaffeefettlöser, Entkalker, ein Blindsieb, ein Milchkännchen von Paderno (kein anderes!), vielleicht einen Abklopfkasten, eine Feinwaage, ein Siebträgermanometer, später vielleicht doch noch einen bodenlosen Siebträger und ein PID-Kit ...

    Und wenn du eines Tages upgraden willst, kannst du die Silvia jederzeit zu einem guten Preis verkaufen.
     
  8. #8 Bubikopf, 12.08.2007
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Welche Erfahrungen mit Bezzera Hobby, Quickmill 820 und Silvia

    Da ist das gleiche Mahlwerk drin wie in der Quickmill Replika oder Apollo, durchaus ernst zu nehmen, lediglich etwas grob gerastert, dafür mit Timer. Der Bohnenbehälter ist recht klein und man braucht ja nur die Bohnen einfüllen, die gerade gebraucht werden. In alten Versionen der Quicks und Poccinos ist noch ein anderes, sehr laut und schnell drehendes Mahlwerk verbaut.
    Gruss Roger
     
  9. #9 silviatore, 12.08.2007
    silviatore

    silviatore Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2006
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welche Erfahrungen mit Bezzera Hobby, Quickmill 820 und Silvia

    hallo hans dampf,

    ich bin mit meiner silvia sehr zufrieden. die pid-termperatur-reglung erleichtert den umgang, notwendig ist sie meiner meinung nach nicht. ein pinsel zum reinigen der bruehgruppe wird mitgeliefert. auch ein blindsieb gehoert zum lieferumfang und viele haendler legen auch ein paeckchen kaffeefettloeser bei. auch die rocky muehle ist wie ich finde empfehlenswert.

    mein tipp wenn du dich fuer silvia und rocky entscheidest: erwerbe auch die grundplatte. (bild s. rubrik grundsaetzliches, mein post von heute) wie lebowsky sagen wuerde: it really keeps the stuff together, dude.

    caruso hat es schon geschrieben: am wichtigsten ist der frisch geroestete kaffee.


    viel erfolg und beste gruesse

    eike
    ---
     
  10. #10 Largomops, 12.08.2007
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.530
    Zustimmungen:
    5.341
    AW: Welche Erfahrungen mit Bezzera Hobby, Quickmill 820 und Silvia

    Die Rocky ist aber nicht stufenlos verstellbar, oder?
    Falls nicht, würde ich sie nicht wollen.
     
  11. #11 silviatore, 12.08.2007
    silviatore

    silviatore Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2006
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welche Erfahrungen mit Bezzera Hobby, Quickmill 820 und Silvia

    das stimmt, largomops. allerdings ist die rasterung so, dass sich der mahlgrad gut einstellen laesst bzw. die extraktionszeit durch den tamperdruck beinflusst werden kann.

    mich stoert die rasterung kaum, auch im vergleich zur mazzer, finde ich, dass die rocky muehle gut handhabbar ist.


    beste gruesse

    eike
    ---
     
  12. #12 Hans Dampf, 12.08.2007
    Hans Dampf

    Hans Dampf Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welche Erfahrungen mit Bezzera Hobby, Quickmill 820 und Silvia

    Halihallo,

    die Rocky ist nur stufenweise verstellbar, soviel weiß ich schon (kann auch mal was beitragen :D )

    Da bei Mühlen mit Kegelmahlwerk immer ein (alternder) Rest im Getriebe bleibt, wie ich gelesen habe und wir nicht so den Risendurchsatz haben, kommt wohl eher die neue Demoka 207 als die iMini in Frage. Wisst ihr noch eine Alternative oder sollt ich zur Abwechslung einfach mal sagen: komm, ist gut jetzt mit hin und her überlegen!?

    Bei den Maschinen muss ich mich noch zwischen Quickmill 0820 od. 3000 und Silvia entscheiden :confused:

    Für die QM spricht für mich die einfachere Handhabung. Merkwürdig finde ich, dass ich nach gründlichem Lesen des Forums einige Mitstreiter gefunden habe, die vor der selben Entscheidung standen und sich letztlich fast alle für die Silvia entschieden haben. Wenn man aber auf die Empfehlungen der Boardies achtet, wird oft zur Quickmill geraten. Ist das ein Glaubenskrieg?

    Fest steht für mich: ich werde nicht anfangen mit irgendwelchen Einbauten oder Nachrüstungen (obwohl das für den ein oder anderen sicher richtig ist).

    Habt ihr noch Ideen, die meine Entscheidung erleichtern könnten? Sorry - ich will hier niemanden missbrauchen und ich weiß, dass ich die Entscheidung letztlich nur selbst treffen kann. Aber wenn ihr noch was in die Waagschale werfen könnt, wär's fein!

    Grüße von Hans
     
  13. #13 Largomops, 12.08.2007
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.530
    Zustimmungen:
    5.341
    AW: Welche Erfahrungen mit Bezzera Hobby, Quickmill 820 und Silvia

    Ich würd die Silvia nehmen, kann das aber auch nicht begründen. Ich hatte mal ne AEG EA 120 mit Thermoblock. Vielleicht schrecht mich das ab.
     
  14. #14 gunnar0815, 12.08.2007
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Welche Erfahrungen mit Bezzera Hobby, Quickmill 820 und Silvia

    Das Temperatursurfen muss man sich zwar aneignen hat dann aber eine super einfache Möglichkeit die Temperatur zu beeinflussen ohne irgend etwas aufzuschrauben.
    Die Silvia ist für Espresso schon nicht schlecht. Nur das aufheizen zum Milchschäumen ist lästig.
    Gunnar
     
  15. #15 Hans Dampf, 12.08.2007
    Hans Dampf

    Hans Dampf Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welche Erfahrungen mit Bezzera Hobby, Quickmill 820 und Silvia

    Gibt es denn etwas, was gegen die Quickmills spricht?

    Hans
     
  16. #16 Bubikopf, 12.08.2007
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Welche Erfahrungen mit Bezzera Hobby, Quickmill 820 und Silvia

    Die nur mäßige Dampfpower, keine Einstellbarkeit des Brühdrucks, kein Magnetventil. Vorteile: Schnell aufgeheizt, gute Espressoqualität bei Einhalten der vorgesehenen Durchflussraten, einfaches Handling ( kein Temperatursurfen, kein Aufheizen und Abkühlen wg. Dampf ).
    Gruss Roger
     
  17. #17 Hans Dampf, 12.08.2007
    Hans Dampf

    Hans Dampf Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welche Erfahrungen mit Bezzera Hobby, Quickmill 820 und Silvia

    Die Silvia hat ein Magnetventil ("kratz")?? Der Händler sagte mir, sie hätte keins...

    Gruß
    Hans
     
  18. #18 Bubikopf, 12.08.2007
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Welche Erfahrungen mit Bezzera Hobby, Quickmill 820 und Silvia

    Die Silvia hat ein Magnet- und ein Expansionsventil, die Bezzera Hobby hat nach meinen Informationen beides nicht, ist eher puristisch.
    Gruss Roger
     
  19. #19 PeterHH, 12.08.2007
    PeterHH

    PeterHH Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    1
    AW: Welche Erfahrungen mit Bezzera Hobby, Quickmill 820 und Silvia

    Hallo Hans,

    na klar hat sie eins. Und es kratzt nicht, sondern es klackt :D.

    Witzigerweise stehen hier Silvia - KaffeeWiki mehrere Bildschirmseiten zur Silvia aber nichts vom MV. Dennoch, Silvia hat ein MV!

    Peter
     
  20. #20 gunnar0815, 12.08.2007
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Welche Erfahrungen mit Bezzera Hobby, Quickmill 820 und Silvia

    Mit der Silvia bis du vielseitiger.
    Gunnar
     
Thema:

Welche Erfahrungen mit Bezzera Hobby, Quickmill 820 und Silvia

Die Seite wird geladen...

Welche Erfahrungen mit Bezzera Hobby, Quickmill 820 und Silvia - Ähnliche Themen

  1. Mahlkönig Mühle Vario Erfahrung

    Mahlkönig Mühle Vario Erfahrung: Hallo zusammen, Ich nutze ja die sette 30 und bin relativ gut zufrieden.....allerdings müsste man sie noch etwas besser einstellen können....ich...
  2. Quickmill 0835 undicht - auch nach Wechsel der Brühkopfdichtung

    Quickmill 0835 undicht - auch nach Wechsel der Brühkopfdichtung: Liebe Fachleute, ich wende mich ans Forum weil ich an meiner Quickmill 0835 „Acquaviva“ verzweifle. Es ist ein älteres Modell, die seit einigen...
  3. Mahlgrad/Füllmenge Quickmill Pippa

    Mahlgrad/Füllmenge Quickmill Pippa: Hallo liebe Kaffeegemeinde :) Ich kämpfe seit geraumer Zeit mit dem Mahlgrad/der Füllmenge meiner Quickmill Pippa: Um eine ordentliche Füllung...
  4. Quickmill Andreja: Kesselbefüllung: Pumpe läuft lange

    Quickmill Andreja: Kesselbefüllung: Pumpe läuft lange: Liebe Espressionisten, seit ein paar Tagen startet gleich nach dem Einschalten die Pumpe meiner Andreja für ca. drei Minuten. Da soll wohl der...
  5. 20€ Silvia PID Mod

    20€ Silvia PID Mod: Hallo zusammen, ich hab die letzten 2 Tage ein kleines Projekt verfolgt und möchte gerne meine Erfahrungen teilen sollte jemand etwas ähnliches...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden