Welches pad-system ist empfehlenswert? - Nespresso, lavazza blue und co.

Diskutiere Welches pad-system ist empfehlenswert? - Nespresso, lavazza blue und co. im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, nunmehr stehe auch ich vor dem Problem, dass die Tchibo-Schleuder meiner Eltern den Geist aufgegeben hat und ich einen Ersatz suchen...

  1. #1 Barista, 21.01.2006
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.116
    Hallo,


    nunmehr stehe auch ich vor dem Problem, dass die Tchibo-Schleuder meiner Eltern den Geist aufgegeben hat und ich einen Ersatz suchen muss.

    Wahrscheinlich werde ich hier ein Pad-Systemn nehmen, da das den nachfolgenden Anforderungen am besten gerecht wird (darüber soll hier nicht diskutiert werden).

    Die Maschine sollte sehr kompakt (Wichtig! VA daher definitiv ausgeschlossen) und günstig sein (+/- € 100,00), die Bedienung denkbar einfach und es wird wohl nur alle paar Tage ein Espresso gemacht.

    So sehr ich für mich Nespresso ablehne, wird dieses System den Anforderung wohl am ehesten gerecht. Turmix-Nespresso-Maschinen gibts schon für unter € 100,00 und falsch kann man bei der Bedienung eigentlich nichts machen.
    Andere Pad-Systeme habe ich bislang nicht ausprobiert und ich habe auch keine Ahnung, was es da noch gibt. Vielleicht hat hier im Forum jemand da ein wenig Ahnung und kann mir Tipps geben. Interessant fände ich vor allem ein Pad-System, das nicht (wie bei Nespresso) nur von einem Hersteller abhängt, sondern für das man auch verschieden Kaffees kaufen kann.


    René (der sich jetzt schon für diesen Thread schämt)



    Edited By Barista on 1137833871
     
  2. #2 old harry, 21.01.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    hi barista, ich bin zwar auch kein freund der nespresso-hegemonie, muss aber zugeben, dass das system bei uns im büro einwandfrei funktioniert. mit einer kleinen turmix werden seit gut drei jahren täglich zwischen 12 und 20 kaffees bereitet. die erhältlichen kapseln liefern für jeden geschmack etwas: von den braunen für café crème bis zu den schwarzen für ristretto ist die auswahl angenehm gross. die qualität ist gleichbleibend akzeptabel, schwankungen (z.b. durchlaufzeit und daraus resultierende veränderungen im geschmack) sind relativ selten.
    die kapseln sind zwar relativ teuer, bei nur wenigen bezügen spielt das aber wohl weniger eine rolle und dass sie nur aus einer quelle zu beziehen sind, ist zwar übles revierverhalten, aber immerhin sind sie online bestellbar.
    ist halt alles auf einfachste handhabung ausgelegt: von der bestellung über die zubereitung bis zur reinigung - alles ganz simpel und sorgenfrei.
     
  3. #3 koffeinschock, 21.01.2006
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    das lavazza-system hab ich mir bei nem arbeitskollegen angesehen und auch wenn seine frau kaffeetassen mit einer portion gefüllt hat, so macht das ganze keinen schlechten eindruck. wenn du unabhängig sein magst, wird wohl nur das e.s.e.-system über bleiben, aber ich weiß nich, ob du da so günstig ne maschine bekommst. für st gibts mittlerweile überall schon adaptersiebe und es gibt pads von vielen herstellern.

    eine gerechte strafe für diese art von fragestellung werden wir uns hier bestimmt noch einfallen lassen :p
     
  4. #4 Axel2803, 21.01.2006
    Axel2803

    Axel2803 Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    13
    Habe selbst anfangs eine Lavazza Blue LB1000 besessen. Bis auf die Tatsache, dass man mit der Kiste an Lavazza gebunden bist, ist das was unten rauskommt recht trinkbar. Die Bedienung ist super simpel. Hebel links > Espresso, Hebel rechts > Dampf. In meinen Augen absolut Seniorentauglich. Gibt´s bei 3..2..1.
    Gruß, Axel
     
  5. #5 FastFood, 21.01.2006
    FastFood

    FastFood Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2005
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    1
    Kann mich Axel nur anschließen.

    Vor allem die Preise bei Ebay liegen ca. 50% unter den regulären Preisen. Das liegt daran, daß es die bei Tupperware als Belohnung für viele beschissene Hausfrauen gibt. Und die Tupperware-Damen verkaufen die dann auf Ebay.

    Ich würde aber schauen, ob ich noch eine LB1000 finde (die gab es letztes Jahr) statt der oft angebotenen LB800. Die LB1000 macht schon mehr her.
     
  6. #6 mcblubb, 21.01.2006
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    1.115
    @barista

    Ich hab ne LB 800 (LAVAZZA BLUE) im Büro - für den "schnellen Schuß" zwischendurch. Der Kaffe ist ok - die Maschine sehr klein, wirkt aber auch "popelig". Gesternabend gabs bei Freunden "Nespresso":Das Zeug ist auch ok. Die Maschine war ne Jura. War stylish designed aber popelig in der Verarbeitung. Kostet um die 150-180€. Was ich dan noch gesehen habe ist ein Milchschäumgerät von Nespresso. Ein kleines Känchen, wo ein Quirl und eine Heizung integriert ist. Heraus kommt nach kurzer Zeit ein betonartiger Milchschaum...

    Ich denk die Nespressoteile kann man sich in jedem Geiz ist geil Laden angucken, Naschub für Kapseln ist auch leicht erhältlich. Alternative ist Lavazza - da sind IMHO dieMaschinen bei Ibäh billig zu haben - allerdings sind die Kapselliefranten dünn gestreut.

    IMHO ist das Nespressosystem flexibler. Damit kann man Espresso und Kaffees herstellen. Lavazza macht nur Espresso.

    Gruß

    Gerd

    AFAIK bist Du doch auch aus dem Großraum Mannheim/Pfalz.
    Kasnnst gerne mal in beimir im Geschäft auf eine LAVAZZA vorbeikommen...
     
  7. #7 Barista, 21.01.2006
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.116
    Nach einer ersten Sichtung der Systeme werde ich mich wohl auf Nespresso oder ggf. noch das Lavazza-System konzentrieren, da mir die noch am erträglichsten erscheinen.

    Beim Media-Markt konnte ich vorhin sogar eine Life-Vorführung des neuen Tassimo (oder so ähnlich) anschauen, was mir die Entscheidung leicht machte, das auszuschließen, nachdem der Verkäufer erklärte, das würde mit Disks und nicht mit Pads funktionieren und ein Espresso hätte normalerweise 125ml.

    @koffeinschock: Die härteste Strafe wäre wohl, wenn ich einen von Dir mit Deinem Equipment zubereiteten Espresso trinken müsste. :D
    Sowas habe ich dann doch nicht verdient!



    René
     
  8. #8 FastFood, 21.01.2006
    FastFood

    FastFood Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2005
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    1
    Wenn Lavazza, dann nimm auf jeden Fall die LB1000. Die ist relativ solide und gut verarbeitet (ca. 10 kg) und das Handling ist auch gut.
    Und wenn man auf modernes Design steht ist das Ding auch gant hübsch. Hübscher als es auf den Ebay-Fotos aussieht.

    Es gibt bei Lavazza blue nur 3 Sorten Espresso. Die sind allerdings auch ganz o.k.
    Vor allem der Decaff ist erstaunlich trinkbar.
     
  9. #9 koffeinschock, 21.01.2006
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    [quote:post_uid0="Barista"]Nach einer ersten Sichtung der Systeme werde ich mich wohl auf Nespresso oder ggf. noch das Lavazza-System konzentrieren, da mir die noch am erträglichsten erscheinen.

    Beim Media-Markt konnte ich vorhin sogar eine Life-Vorführung des neuen Tassimo (oder so ähnlich) anschauen, was mir die Entscheidung leicht machte, das auszuschließen, nachdem der Verkäufer erklärte, das würde mit Disks und nicht mit Pads funktionieren und ein Espresso hätte normalerweise 125ml.

    @koffeinschock: Die härteste Strafe wäre wohl, wenn ich einen von Dir mit Deinem Equipment zubereiteten Espresso trinken müsste. :D
    Sowas habe ich dann doch nicht verdient!



    René[/quote:post_uid0]
    was soll das denn bitte heißen? machst du hier mein equipment nieder oder wie? na warte...ich muss nur fix ein paar bohnen auf den warmen heizkörper legen, für den fall, daß du mal zu besuch kommst...dann bekommst zuallererst nen 125ml-espresso gefolgt von nem cappu mit blasen, groß wie luftballons :p
    danach geh ich mir die lavazza vom arbeitskollegen leihen und du musst aus jedem pod ne kaffeetasse voll trinken, danach artig grinsen und sagen, daß es dir geschmeckt hat (mit nem gesichtsausdruck, der inbrünstige überzeugung verrät)
    und wenn du so weitermachst, gehen wir zur krönung in ne mannheimer filiale vom CS und hoffen auf nen schlechten tag der bedienungen dort....
    :D

    edit: da du ja aus hd bist, kannst du mich, wenn du bereit bist, deine gerechte bestrafung anzutreten, einfach mal per pm antexten, dann kann ich dir vorführen, wie schlecht ich wirklich bin :p



    Edited By koffeinschock on 1137882384
     
  10. #10 Barista, 22.01.2006
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.116
    Hat schon mal einer das Tchibo-System (caffissimo) ausprobiert?
    Die Technik scheint so ähnlich wie bei Nespresso zu sein. Vorteil wäre halt, dass man die Kapseln in jeder Filiale kaufen kann. Allerdings habe ich qualitativ irgendwie mehr vertrauen in das Nespresso-System, das sich ja doch primär auf Espresso konzentriert und keine eierlegende Wollmilchsau sein will. Die Kapseln sind auch nicht teurer wie bei Tchibo.



    René
     
  11. #11 koffeinschock, 22.01.2006
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    bei den nespresso-maschinen steigst aber auch erst ab 150€ ein, laut website.
    für nen 100er bekommst auch schon ne kleine e.s.e-maschine und pads gibts von tausenden herstellern, da sollte die auswahl grösser sein, wie auch die preisspanne. sowas müssten die doch auch im örtlichen fachmarktdiscounter vorrätig haben..
    andererseits versucht nespresso ja auf nobel und qualität zu machen...müsste man halt mal direkt vergleichen...
     
  12. #12 FastFood, 22.01.2006
    FastFood

    FastFood Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2005
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    1
    E.S.E ist auch nicht der Weisheit letzter Schluß. Bei vielen Maschine, wo Dusche ind Sieb nicht perfekt grformt sind preßt sich das Wasser wohl ziemlich leicht am Pad vorbei.

    Bei Caffisimo kannst Du nur Tschibo-Espresso trinken, bläääh :p
     
  13. #13 koffeinschock, 22.01.2006
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    wusst ich gar nich, daß e.s.e. so zickig is...muss sich barista halt doch die nespresso kaufen...dann wird er sich ne zweite zulegen und die livia taucht hier im verkaufsforum auf :cool:
     
  14. #14 nobbi-4711, 22.01.2006
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.147
    Das, was der "Verkäufer" über Tassimo erzählte, war definitv Blödsinn.

    Bei Tassimo ist es so, dass auf jeder Disc ein Strichcode ist, der der Maschine sagt, wie die Zubereitung laufen soll. D.h. Espresso ca 40 bis 50ml (schätze ich jetzt mal, so groß war der, den ich probiert hab), ein Cafe Creme/Schümli um 125ml. So schaut's aus. Für nen Cappu macht man dann eine Espresso-Disc und ne Schaum-Disc. Ist nicht grade billig (da 2 Discs), aber den Schaum kann man ja mit Micro und Quirl machen...

    Greetings \\//

    Marcus
     
  15. Goglo

    Goglo Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2004
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    2
    [quote:post_uid0="nobbi-4711"]Das, was der "Verkäufer" über Tassimo erzählte, war definitv Blödsinn.[/quote:post_uid0]
    Das mit den T-Discs genannten Kapseln oder das mit den 125ml? :D

    Tassimo habe ich auch schon mal auf so einer Verkaufsveranstaltung probieren dürfen. Nette Spielerei, das. Aber das Heissgetränk ist schon fies.

    Ohne Caffissimo oder die anderen Billigheimer probiert zu haben, würde ich zu Nespresso tendieren. Haben mehr Sorten als Lavazza und der Kaffee ist durchaus trinkbar. Und bei den geschätzten drei Kaffee pro Woche scheint mir die Portionspackung auch geeigneter als irgend ein Pad.

    Gruss,

    Goglo
     
  16. #16 Barista, 24.01.2006
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.116
    Ich habe mir jetzt nochmal das Nespresso-System etwas näher angeschaut und muss ehrlicherweise zugeben, dass das durchaus seine Vorteile hat. Gerade für den Wenigtrinker, der sich nicht groß um die Sache kümmern will, ist das eine durchaus überlegenswerte Alternative.
    Man kann recht günstig einsteigen (Maschinen ab ca. 100 Euro aufwärts) und die Qualität ist dafür durchaus tauglich (habe eine Espresso getrunken, der zumindest mit vielen Kaffeebars mithalten konnte).
    Der hohe Kapselpreis relativiert sich doch ein wenig, wenn man mal alle Faktoren mit einrechnet. So eine Kapsel kostet ca. 30 Cent.
    Aus einem Kilo Bohnen bekomme ich bei 7 Gramm (und das ist eher wenig, die meisten geben mehr in das Sieb, ich schätz 8-9 Gramm) ca. 140 Espressi, d.h. bei Nespresso zahle ich dafür rund € 42,00, also etwa das doppelte bis dreifache des Bohnenpreises den wir zahlen. Bei Nespresso spart man im Gegenzug aber wieder Strom (sehr kurze Aufheizzeit) und auch diverse Espressi, da es wohl keine Fehlbrüher gibt.

    Mein Fazit ist daher, dass das System für denjenigen, der eine gute, gleichbleibende Qualität will, ohne irgendeinen Aufwand treiben zu müssen, mit dem Nespresso-System durchaus gut bedient ist. Der Espresso war zumindest weitaus besser als das, was ich normalerweise aus VA´s schon serviert bekommen habe.

    Für mich wäre das definitiv nix, grundsätzlich musste ich aber meine Vorbehalte gegenüber Nespresso ein wenig revidieren.
     
  17. #17 FastFood, 24.01.2006
    FastFood

    FastFood Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2005
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    1
    Als ehemaliger Besitzer des "Lavazza Blue"-Systems, daß übrigens von der Technik her ziemlich geklont aussieht, kann ich Dir da nur zustimmen.

    Ich denke viele Leute, die hier grundsätzliche Vorbehalte äußern, haben das Zeug noch nie probiert. Der üblichen Jura- oder deutschen Kaffeehaus-Plörre würde ich das allemal vorziehen.

    Das der Kaffee teurer ist, ist nun mal der Preis der Bequemlichkeit. Und durch die einzelne Abpackung, kommt die Frische zumindest näherungsweise an die immer geforderte Selbstmahlung ran.
    Der Einstiegspreis ist moderat. Die meisten Gäste schütteln auch bei den Preisen für die Ausrüstung, die wir zu Hause stehen haben und bei dem Brimborium, das wir betreiben die Köpfe.
     
Thema:

Welches pad-system ist empfehlenswert? - Nespresso, lavazza blue und co.

Die Seite wird geladen...

Welches pad-system ist empfehlenswert? - Nespresso, lavazza blue und co. - Ähnliche Themen

  1. Nespressokapseln funktionieren nicht

    Nespressokapseln funktionieren nicht: Hallo, Wir besitzen schon seit Jahren eine DeLonghi Latissima und kaufen die Kaspseln immer bei Nespresso. Nun haben wir Kapseln, die von der...
  2. Nespresso Turmix 100 (WASSERTANK UNDICHT??)

    Nespresso Turmix 100 (WASSERTANK UNDICHT??): Halli hallo liebe Leute, schon langsam bin ich einwenig sauer, da ich mir eine günstige 2 Kaffeemaschinen gebraucht gekauft habe und ich auch...
  3. Maschine.. Nespresso Expert

    Maschine.. Nespresso Expert: Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe gleich einmal eine Frage..! Ich besitze einige Kaffeevollautomaten. Unter anderen eine Jura 40..seit 17...
  4. Umstieg von Nespresso auf Vollautomaten oder Siebträger

    Umstieg von Nespresso auf Vollautomaten oder Siebträger: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei zu überlegen, meine Nespresso-Maschine in den Ruhestand zu versetzen (das mit den Kapseln ist schon ein...
  5. Nespresso Pro ES 50 Ein-/Ausschalter defekt

    Nespresso Pro ES 50 Ein-/Ausschalter defekt: Liebe alle, leider ist meine Maschine defekt und ich kann den oberen Teil des Gehäuses nicht öffnen und den Schalter daher nicht wechseln. Egal...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden