Welches Wasser?

Diskutiere Welches Wasser? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Leute, hier in München ist das Leitungswasser recht kalkig und ich denke, dass es meiner Maschine gut täte, wenn ich auf Wasser aus...

  1. #1 matmike, 02.06.2006
    matmike

    matmike Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    12
    Hallo Leute,

    hier in München ist das Leitungswasser recht kalkig und ich denke, dass es meiner Maschine gut täte, wenn ich auf Wasser aus Flaschen umsteige. Spricht da was dagegen, wenn ich mir beim Lidl einfach ein paar Packen totes Wasser kaufe und das verwende? Hat das einen (großen) Einfluß auf den Geschmack?

    Danke,
    Matthias
     
  2. #2 nobbi-4711, 02.06.2006
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.147
    Das weiche Saskia von Lidl gibts zumindest bei uns nicht mehr. Das harte ist besch... für Espressomaschinen, da kann man gleich das Münchner weiterverwenden. Rewe hat bei uns "Bernina", das ist sehr weich, aber der ph-Wert ist noch gut (noch nicht sauer); das strecke ich immer mit nem Schluck Leitungswasser, um auf die korrekte Härte zu kommen. Penny hatte mal "Fleons", das war grade richtig, aber das haben sie durch ein anderes ersetzt (dürfte aber ebenfalls recht gut passen; Hydrogencarbonat um 120).

    Ich schmeck keinen großen Unterschied zum "lebendigen Wasser"; obwohl, das Volvic aus Glasflaschen ist schon was feines, allerdings auch mit 64C/l das teuerste, was man reinschütten kann...

    Greetings \\//

    Marcus
     
  3. #3 Brakalasa, 02.06.2006
    Brakalasa

    Brakalasa Gast

    Moin,
    was spricht in diesem Zusammenhang gegen einen Brita-Filter?
    Gruß, Braka
     
  4. #4 Supaman, 02.06.2006
    Supaman

    Supaman Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    weitere verbesserungen des wassers können möglicherweise durch belebung (levitierung) erreichet werden.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Belebtes_Wasser

    und/oder zusätzlich durch die segnung einer irdenen vertretung deiner präferierten religion:)

    gruß,

    dirk
     
  5. #5 matmike, 02.06.2006
    matmike

    matmike Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    12
    Vor es zu Verwechslungen kommt: Ich meinte mit "tot" eigentlich, dass sich ausschließlich Wasser ohne Kohlensäure eignet :)
     
  6. #6 SenseoHasser, 02.06.2006
    SenseoHasser

    SenseoHasser Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    2
    Ich nutze seit einigen Wochen das Wasser von Penny (19ct/1,5l) und bin sehr zufrieden. Der Kaffee schmeckt ausgezeichnet und das Wasser ist m.E. äußerst günstig.

    :D
     
  7. leche

    leche Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2005
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hilfreich für diejenigen, die das eine oder andere Wasser noch nicht kennen, wäre es, die Mineralisierung zu erfahren, zumindest diejenige, die für die Karbonathärte verantwortlich ist. (Calcium, Magnesium, Hydrogencarbonat)

    z.B. Volvic naturelle (in mg/l): Ca 11,5 Mg 8,0 Hydrogencarbonat 71,0
    (pH-Wert 7)

    leche
     
  8. #8 SenseoHasser, 02.06.2006
    SenseoHasser

    SenseoHasser Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    2
    Das Penny-Wasser nennt sich Aquanori (aus Jessen).

    Die Werte sind:

    Calcium: 29,4
    Magnesium: 4,0
    HCO3: 122
     
  9. #9 ChristianK, 02.06.2006
    ChristianK

    ChristianK Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    8
    Achtung, bei Penny gibt es das Wasser aus Jessen (mit einem blauen Deckel) und das Wasser aus Wildberg (was mir besser schmeckt mit einem roten Deckel). Sonst sehen die Flaschen gleich aus. Ob der "Deckelcode" immer passt weiß ich nicht zu 100%, aber auf dem Etikett kann man nachlesen.

    Grüße
    Christian
     
  10. #10 schumick, 03.06.2006
    schumick

    schumick Mitglied

    Dabei seit:
    29.04.2005
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    @matmike

    als auch münchner und lidl-familien-großeinkäufer habe ich auch mit dem saskia wasser erfahrung gesammelt;
    ich fand es aber doch ziemlich sauer, im direktvergleich (blindverkostung der ganzen familie :D ) zum vorher benutzten volvic; natürlich bezog sich das immer auf den konsum des kalten, unerhitzten wassers …
    da ich viel spüle und leerbezüge mache, war mir die volvic nummer doch ein wenig zu teuer, aber ich entdeckte dann diese fetten 2l vittel flaschen beim lidl, auf die ich mich jetzt eingeschworen habe!

    brita ist auch prima, aber mir persönlich mißfällt ein weiteres gerät in meiner kleinen küche!

    hg


    schumick
     
  11. Elbe

    Elbe Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    1.149
    Zustimmungen:
    106
    Eine gute Übersicht gibt es unter http://mineralwaters.org/

    Martin
     
  12. leche

    leche Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2005
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Vittel :
    Calcium 91,0
    Magnesium 19,9
    Hydrogencarbonat 258,0

    Das ist aber kein kalkarmes Wasser mehr. :shock: Für die Maschine scheint mir das nicht geeignet, außer du nimmst es wegen des Geschmacks und entkalkst die Maschine regelmäßig.

    leche
     
  13. #13 schumick, 03.06.2006
    schumick

    schumick Mitglied

    Dabei seit:
    29.04.2005
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    @martin: link!

    @leche: daten des vittel!

    danke für eure hinweise;
    also doch wieder zum bewährten volvic zurückkehren …
    zu pavoni zeiten war das kein problem, aber bei dem durchlauf mit miss silvia läppert sich der verbrauch ganz schön!

    vielleicht doch ein eckchen in der küche für ne brita-schüssel freiräumen;
    ich kann die microwelle sowoeso nicht leiden … :evil:

    hg

    stefan
     
  14. #14 Brakalasa, 03.06.2006
    Brakalasa

    Brakalasa Gast

    Also echt... ich versteh das nicht. Ich trinke Volvic als Mineralwasser, und zwar ausschließlich.

    Aber damit die Maschine zu betreiben... das ist doch nicht nur irre teuer, da nervt doch auch die Schlepperei kollosal.

    Und der Brita-Filter ist bloß eine Karaffe mit Einsatz - nimmt kaum Platz weg, und ist im Betrieb nur einen Bruchteil so teuer.
     
  15. #15 oskarwoodstock, 04.06.2006
    oskarwoodstock

    oskarwoodstock Mitglied

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    habe bis jetzt auch immer Brita gefiltertes Wasser verwendet, geht aber mit der Zeit ganz schön ins Geld, außerdem lässt die Filterleistung der Patrone angebl. nach drei Wochen schon nach. Da es sich bei Britafiltern auch um Ionentauscher handelt, kann man die wohl auch wieder regenerieren, allerdings enthalten die Kartuschen neben dem Ionentauscherharz auch noch Aktivkohle und Silber.

    Eine Lösung, um mir das Geld für die Britakartuschen zu sparen, wäre, die Leerkartuschen von Aquavitalis mit Ionentauscherharz von espressoxxl zu füllen und halt immer zu regenerieren.

    Ich habe mir auch überlegt, den Filter der Cimbali Junior (der wird in den Tank der Maschine an den Ansaugschlauch gehängt) zu kaufen, aber ca. 50 Euro für ein wenig Plastik mit Harz gefüllt....na ja...


    Mittlerweile habe ich bei einem onlineshop den bestellt (um 60.-Euronen):
    [​IMG]

    Sieht zwar recht groß aus, misst aber nur 185mm x 400mm, fasst 8 Liter Ionentauscherharz. Werde ich unter der Spüle installieren. Ob ich eine zweite Armatur am Spülbecken montiere oder im Spülenunterschrank muss ich mir noch überlegen. Muss angeblich je nach Wasserhärte so alle 1000 Liter Wasserdurchfluss regeneriert werden. Ich bin mir etwas unsicher, ob das Wasser aus diesem Filter auch bei kleiner Bezugsmenge noch gut für den Caffe ist, muss ich ausprobieren...

    LG
    Klaus
     
  16. #16 georg2354, 04.06.2006
    georg2354

    georg2354 Gast

    hallo,
    so ein 8 Liter Ionenaustauscherfilter kannst Du aber nur im Bypass betreiben!
    Wenn die Austauscherharze frisch regeneriert sind, hast du sonst vollentsalztes Wasser.
    Den Bypass müsstet Du dann, über Leitfähigkeitsmessungen, je nach Erschöpfung, regeln. Das dürfte für den Privatgebrauch zu aufwendig sein.
    Gruß
    Georg
     
  17. #17 Brakalasa, 04.06.2006
    Brakalasa

    Brakalasa Gast

    @ oskarwoodstock:

    So ein Brita-Filter kostet um die 5 bis 6 EUR. Er hält drei bis vier Wochen. Meine Karaffe hat so eine elektrische Anzeige, die mir zeigt, wann ich austauschen muss (ob's was taugt, weiß ich noch nicht).

    Aber das heißt doch, dass ich schon nach anderthalb Tankfüllungen der Maschine (Bezzera 99S) den Preis für gutes Mineralwasser (Volvic) raus habe.

    Und das Handling ist für den Hausgebrauch super-einfach.

    Eine Möglichkeit, den Filter direkt auf den Ansaugschlauch der Maschine zu stecken, wäre aber natürlich noch sehr viel sexier...
     
  18. #18 oskarwoodstock, 04.06.2006
    oskarwoodstock

    oskarwoodstock Mitglied

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    soviel ich weiß werden bei diesen Kationenaustauschern doch bloß die Kalzium- und Magnesiumionen durch NA-Ionen ersetzt. Da findet doch keine vollentsalzung statt - so wie bei Anionenaustauschern. Aber ich bin kein Chemie-Experte und lasse mich gerne eines besseren belehren.

    LG
    Klaus
     
  19. #19 georg2354, 04.06.2006
    georg2354

    georg2354 Gast

    hallo,
    im Prinzip hast Du Recht.
    Aber ohne Kalium-, Calcium- und Magnesiumionen schmeckt der Kaffee nicht.
    Je nach Härte Deines Wassers solltest Du nur einen Teilstrom duchs Filter schicken.
    Gruß
    Georg
     
  20. #20 oskarwoodstock, 04.06.2006
    oskarwoodstock

    oskarwoodstock Mitglied

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, danke für die Antwort.
    Wir haben hier leider recht hartes Wasser, deshalb die ganze Aktion. Wenn ich das Teil installiert habe, werde ich mal die Werte nachmessen, sogut es geht.
    Unser Wasser laut Befund:

    ph 7,6
    Leitfähigkeit 698 ,us/cm
    GH 18,2 +- 1,2
    KH 13,8 +- 0,8
    MG 23,1
    CA 92,0

    LG
    Klaus
     
Thema:

Welches Wasser?

Die Seite wird geladen...

Welches Wasser? - Ähnliche Themen

  1. Gaggia Classic - kein Wasser aus dem Brühkopf

    Gaggia Classic - kein Wasser aus dem Brühkopf: Hallo zusammen, die Pumpe läuft, Dampf/Wasser kommt aus der Aufschäumdüse, aber aus dem Brühkopf kommt leider kein Tropfen. Auch das Rückspülen...
  2. Filter im Wasser schwenken.

    Filter im Wasser schwenken.: Hallo liebe Grobmahler :) ich trinke ja eher Espresso und das am liebsten daheim, weil er mir da am besten schmeckt. Nun hatte mich letztens ein...
  3. Umzug und jetzt tröpfelt das Wasser nur noch durch den Filter

    Umzug und jetzt tröpfelt das Wasser nur noch durch den Filter: Moin Moin liebes Kaffee-Netz, ich lese hier bereits seit längerer Zeit mit, nehme jetzt aber mal ein konkretes Problem zum Anlass, aktiv zu werden...
  4. DC Mini Problem - kein Wasser mehr aus Brühgruppe

    DC Mini Problem - kein Wasser mehr aus Brühgruppe: Hallo, ich habe seit ein paar Jahren eine DC Mini und irgendwie jedes Jahr ein Problem. Die letzten 2 Jahre war 1x das Rückschlagventil zu und 1x...
  5. Rancilio Silvia zieht immer nach Dampfbezug kein Wasser mehr

    Rancilio Silvia zieht immer nach Dampfbezug kein Wasser mehr: Liebe Leute, nachdem ich seit Jahren die Silvia in Betrieb habe - stets brav entkalkt - ist in letzter Zeit immer öfter das Problem aufgetreten,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden