Weniger Crema bei Selbstgeröstetem als bei gekauften Bohnen. Warum?

Diskutiere Weniger Crema bei Selbstgeröstetem als bei gekauften Bohnen. Warum? im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo an alle Kaffee- Netz Benutzer, ich hab mir extra einen Account eingerichtet, damit ich diese Frage ma loswerden kann. Also ich bekomme auf...

  1. Mart

    Mart Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    1.713
    Zustimmungen:
    899
    Hallo an alle Kaffee- Netz Benutzer,

    ich hab mir extra einen Account eingerichtet, damit ich diese Frage ma loswerden kann.
    Also ich bekomme auf meiner Maschine (billige Thermoblockgeschichte:oops:) eine sehr tolle Crema hin. Haselnussbraun, leicht gefleckt, lange stabil und vor allem lecker.
    Seit einiger Zeit habe ich begonnen selbst Bohnen zu rösten und kriege mit diesen nur eine dünnere meist hellbeige Crema.
    Dabei macht es keinen Unterschied, ob ich mittlere oder dunkle Röstungen fabriziere, Costa Rica Bio Bohnen von caffe libertad oder Santos von Docklandscoffee benutzt habe. Ich habe auch mit unterschiedlich hohem Robustaanteil experimentiert (von 0 bis 30%) die Crema wurde trotzdem nicht wie bei gekauften Bohnen (egal was für welche).

    Kann es sein, dass irgendetwas an meinem Röstvorgang (selbstgebauter Röster ähnlich Whirley Pop) die nötigen Öle "wegbrennt"? Auch wen ich nur bis Full City röste?
    Als Hitzequelle benutze ich einen Spiritusbrenner, ich kann nicht sagen wie heiß der genau wird.

    Theorien über das "warum" dieses Pkänomens wären sehr willkommen.

    Beste Grüße, Mart
     
  2. #2 schnick.schnack, 04.11.2008
    schnick.schnack

    schnick.schnack Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    987
    Zustimmungen:
    1
    AW: Weniger Crema bei Selbstgeröstetem als bei gekauften Bohnen. Warum?

    Meiner Erfahrung nach kommt es vor allem stark auf die Sorte an. Die von Dir erwähnten Bohnen kenne ich leider nicht, kann dazu also nichts konkret sagen. Des weiteren meine ich beobachtet zu haben, dass der Feuchtigkeitsgehalt nach dem Rösten für die Emulsion nicht ganz unentscheidend ist. Extrem lange Röstungen (und damit sehr trockene) produzieren (bei mir) meist auch nicht soviel Crema.
     
  3. Mart

    Mart Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    1.713
    Zustimmungen:
    899
    AW: Weniger Crema bei Selbstgeröstetem als bei gekauften Bohnen. Warum?

    Die Länge der Röstung könnte also eine Rolle spielen? Ich brauch mit meinem Equipment so etwa 12 min für Full City, 16 min für Light French, seh aber keinen Unterschied in der Crema. Außerdem erscheint mir das eine recht normale Zeit z sein.
     
  4. #4 schnick.schnack, 04.11.2008
    schnick.schnack

    schnick.schnack Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    987
    Zustimmungen:
    1
    AW: Weniger Crema bei Selbstgeröstetem als bei gekauften Bohnen. Warum?

    ich weiss es nicht wirklich, ich dachte ich hätte so etwas mal beobachtet. Röste doch mal Cremagaranten wie Malabar oder Bonga. Deine Zeiten sind normal, nur ist ein Heissluftröster auf jeden Fall aggressiver als ein Trommelröster. Da geht schon viel der Feuchtigkeit flöten.
     
  5. #5 cafesolo, 04.11.2008
    cafesolo

    cafesolo Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2004
    Beiträge:
    2.628
    Zustimmungen:
    425
    AW: Weniger Crema bei Selbstgeröstetem als bei gekauften Bohnen. Warum?

    Hallo,

    das kann ich bei meinen selbstgerösteten Bohnen nicht sagen. Da ich nicht nur Cremagaranten röste sondern quer Beet u. auch viel verblende, ist mir das bisher noch nicht aufgefallen. Vielleicht liegt es ja am Röstgerät ?

    Gruß Uwe
     
  6. anrubo

    anrubo Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    10
    AW: Weniger Crema bei Selbstgeröstetem als bei gekauften Bohnen. Warum?

    Ich habe eigentlich auch Crema ohne Ende, allein schon aufgrund der Frische.

    Nie nicht keine oder wenig :)


    andreas
     
  7. #7 schnick.schnack, 04.11.2008
    schnick.schnack

    schnick.schnack Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    987
    Zustimmungen:
    1
    AW: Weniger Crema bei Selbstgeröstetem als bei gekauften Bohnen. Warum?

    also bei mir ist die menge der crema schon deutlich von der sorte abhängig. manche explodieren förmlich, manche sind halt nicht so üppig. allerdings hab ich überhaupt keinen vergleich mehr zu gekauften röstungen. ich hab schon zu lange nichts mehr gekauft.
     
  8. #8 Bubikopf, 04.11.2008
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Weniger Crema bei Selbstgeröstetem als bei gekauften Bohnen. Warum?

    Costa Rica ist eher cremakontraproduktiv und ein einfacher Santos muss auch keine Cremabombe sein, es wird wahrscheinlich an den Rohbohnen liegen.
    Gruss Roger
     
  9. #9 dbertolo, 05.11.2008
    dbertolo

    dbertolo Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    AW: Weniger Crema bei Selbstgeröstetem als bei gekauften Bohnen. Warum?

    Es könnte auch noch an der Ruhezeit liegen. Ich habe bei meinen bisherigen Versuchen festgestellt, dass die Crema einen Tag nach der Röstung dünner ausfällt als nach drei bis fünf Tagen.

    Gruss
    Daniel
     
  10. Mart

    Mart Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    1.713
    Zustimmungen:
    899
    AW: Weniger Crema bei Selbstgeröstetem als bei gekauften Bohnen. Warum?

    An dem mit der Frische könnte was dran sein. Ich röste eigentlich nie mehr als knapp 200 gramm auf einmal und die werden dann selten älter als vier fünf Tage. Ich beginne langsam etwas an der ganzen Selbströstgeschichte zu zweifeln, ist zwar ein bisschen billiger macht aber halt auch Arbei und ist möglicherweise nur was für Leute, die bereit sind viel Experimetierzeit reinzustecken und auch ne Menge Bohnen wegzwerfen bzw. Kaffee zu trinken, der nicht 100 pro schmeckt.
     
  11. #11 dbertolo, 05.11.2008
    dbertolo

    dbertolo Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    AW: Weniger Crema bei Selbstgeröstetem als bei gekauften Bohnen. Warum?

    Hallo Mart

    Da muss ich aber heftig widersprechen. Ich röste erst seit rund einem Monat und ebenfalls nur 200g pro Runde. Der allererste Versuch wurde mir zu dunkel und schmeckte etwas flach in der Tasse. Aber nicht schlechter als die meisten gekauften Kaffees. Ansonsten schmeckten alle Varianten um Längen besser. Und der zeitliche Aufwand hält sich in meinen Augen auch in Grenzen. Für aufheizen, rösten, abkühlen und reinigen brauche ich kaum mehr als 30 Minuten. In dieser Zeit würde ich es knapp zur Rösterei und wieder nach Hause schaffen. Oder die Zeit mit Versandkosten kompensieren.

    Aber ich verstehe es natürlich, wenn jemand sich die Zeit nicht nehmen möchte.

    Gruss
    Daniel
     
  12. #12 happyseppi, 05.11.2008
    happyseppi

    happyseppi Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    1
    AW: Weniger Crema bei Selbstgeröstetem als bei gekauften Bohnen. Warum?

    Ich röste auch erst seit kurzer Zeit.
    Bei mir wurden die ersten Röstungen auch zu dunkel bzw. zu hell.
    Diese Röstungen werfe ich aber nicht weg sondern verwende sie für Blends.
    Ich finde das kommt ziemlich gut. Man kann das Bitter/Säure verhältnis verändern.
    10-30 % dunkle Bohnen (gerade vor verbrannt ;-)).
    ein paar hell geröstete für die Säure und den Rest mit dem bevorzugtem Röstgrad auffüllen. Dafür nehme ich was ich gerade so an Sorten habe und lerne dabei.
    Das mit der Crema ist bei mir unterschiedlich manchmal mehr Crema, manchmal weniger. Woran das unabhängig von der Bohne liegen mag werde ich wohl noch rauskriegen. So richtig gut Crema macht der Monsooned Malabar.
    Wichtig ist mir der Geschmack meiner Röstungen und der ist gut und wird besser.

    Grüße

    Dominikus
     
  13. Mart

    Mart Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    1.713
    Zustimmungen:
    899
    AW: Weniger Crema bei Selbstgeröstetem als bei gekauften Bohnen. Warum?

    Ich sag ja nicht, dass der Kaffee den ich röste nicht schmeckt. Ich hab erst einmal eine Ladung so verbrannt, dass ich sie nicht trinken wollte und die anderen waren recht lecker, allerdings eben nicht leckerer als guter gekaufter Kaffee und mit Versand und Einbrand eingerechnet auch nicht recht viel billiger als gekaufter Kaffee.
    Ich hatte ja vor allem mit dem Rösten angefangen, weil ich die Kaffees sortenrein probieren wollte habe nun aber eben festgestellt, dass gute Blends natürlich besser schmecken als meine Selbstgerösteten.
    Und um selber zu blenden bin ich um ehrlich zu sein auch ein wenig zu geizig, da müsste ich ja viele unterchiedliche ROhkaffees kaufen.
    Meinen Costa RIca werd ich sicher noch irgendwann verbrauchen, grüne BOhnen halten sich ja gut. Wär auch schade um das gute Gewächs.
     
  14. #14 dbertolo, 05.11.2008
    dbertolo

    dbertolo Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    AW: Weniger Crema bei Selbstgeröstetem als bei gekauften Bohnen. Warum?

    Naja, über Geschmack lässt sich nicht streiten. Mir persönlich gefällt es sehr gut, dass die einzelnen Sorten unterschiedlich schmecken. Mein einziger bisheriger Blend war 60% Malabar und 40% indischer Robusta. Ansonsten halte ich das wie beim Whiskey und beim Wein. Da habe ich die reinen Sorten auch lieber.

    Gruss
    Daniel
     
  15. #15 schnick.schnack, 05.11.2008
    schnick.schnack

    schnick.schnack Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    987
    Zustimmungen:
    1
    AW: Weniger Crema bei Selbstgeröstetem als bei gekauften Bohnen. Warum?

    ich habe hier mindestens 20 sorten. erst so macht es spass und man hat den single-vergeich und die blend möglichkeiten. kein falschen geiz an den tag legen, reinhauen! :-D
     
Thema:

Weniger Crema bei Selbstgeröstetem als bei gekauften Bohnen. Warum?

Die Seite wird geladen...

Weniger Crema bei Selbstgeröstetem als bei gekauften Bohnen. Warum? - Ähnliche Themen

  1. Fragen eines "NEUEN" zu Maschinen, Bohnen etc.

    Fragen eines "NEUEN" zu Maschinen, Bohnen etc.: Ich bin nun seit gut 6 Jahren Mitglied im KN. Also kein ganz "Neuer" im KN, von den Lebensjahren schon garnicht.:( Im Prinzip tendiere ich mehr in...
  2. Quickmill 3035 zu wenig Pulver nach Austausch des Mahlwerks

    Quickmill 3035 zu wenig Pulver nach Austausch des Mahlwerks: Hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe, dass ich Hilfe bekomme. Ich habe eine gebrauchte Quickmill 3035 bei der ich das Mahlwerk getauscht...
  3. 1 er LM Sieb ....zu wenig Pulver

    1 er LM Sieb ....zu wenig Pulver: es ist zum verzweifeln. Ich habe bislang immer mit dem Zweier gearbeitet aber immer einen doppelten möchte ich nicht unbedingt trinken. Das...
  4. Büro-Bohne gesucht

    Büro-Bohne gesucht: Hallo Leute, der Chef hat eine ordentliche Espressomaschine (Bezerra BZ10) inkl. Mühle spendiert, bei den Bohnen liegt seine Schmerzgrenze...
  5. Lelit Pl41Tem crema like a pro

    Lelit Pl41Tem crema like a pro: Hey ich habe nun seit 2 Monaten die Lelit mit der passenden Mühle von Lelit, ich muss sagen der Wechsel von Ese auf Siebträger hat sich gelohnt,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden