Wieso Nespresso so gut?

Diskutiere Wieso Nespresso so gut? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Freunde des guten Geschmacks. Ich habe schon seit langem beobachtet, dass es viele Menschen gibt, die den Espresso aus den kleinen bunten...

  1. #1 Krümmelmonster, 14.01.2009
    Krümmelmonster

    Krümmelmonster Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2008
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Freunde des guten Geschmacks.
    Ich habe schon seit langem beobachtet, dass es viele Menschen gibt,
    die den Espresso aus den kleinen bunten Geräten so hervoragend schmeckt, dass sie keinen Gedanken daran verschwenden, ob er noch besser schmecken könnte.

    Es scheint sich noch gar nicht herumgesprochen zu haben, dass in den Kapseln nicht nur reiner Kaffee enthalten ist, sondern ebenfalls Aromastoffe.

    Worüber ich staune ist die Crema entwicklung. Entweder sie haben es geschafft ein Cremasieb (Bei einer Küchen- und Badamatur sagt man glaube ich Perlator dazu) zu konstruieren, was da wirklich Crema ähnliches herauskommen lässt oder sie haben soviel Robustabohnen reingepackt, dass der Kaffee gerade zu explodiert...

    Weiß jemand mehr darüber?
    Hat vielleicht jemand schon einmal solch ein Gerät auseinander gebaut?

    Finde dieses Thema sehr interessant, auch weil es Aufschluss darüber gibt, was die Faszination vieler Benutzer ausmacht.

    Ich denke es ist ein anderes Kundenklientel, als jene, die Senseo benutzen würden.
     
  2. #2 moviemaniac, 14.01.2009
    moviemaniac

    moviemaniac Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wieso Nespresso so gut?

    Ist doch ganz einfach: Die Werbung suggeriert besten Espressogenuss. Und wofür wird Werbung gemacht? Klar, für Nespresso, für Senseo und für Vollautomaten. Die meisten Leute wissen gar nicht, dass es ordentliche Siebträgermaschinen für den Heimgebrauch gibt, weil dafür nicht geworben wird. Und wenn Siebträger gekauft werden, dann der übliche Cremasieb-Massenramsch von den gleichen Herstellern, gefüttert mit vorgemahlenem Supermarktpulver. Dementsprechend stellen diese (teuren) vollautomatischen Geräte den Kaffeehimmel dar - denn teuer ist gut. Egal ob da jetzt Nespresso oder Saeco, Bosch, Philips, Jura oder Krups draufsteht.

    Die heimische Gastronomie leistet auch noch ihren Beitrag dazu, indem sie oft untrinkbare Brühe serviert. Das trägt auch dazu bei, dass der heimische Kaffee besser schmeckt und diese Plastikmaschinen als bessere Alternative zum altmodischen Siebträger, der in den Wirtshäusern herumsteht, angesehen wird.
     
  3. #3 Raffizack, 14.01.2009
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2009
    Raffizack

    Raffizack Mitglied

    Dabei seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wieso Nespresso so gut?

    Zu den Inhaltsstoffen der Pads und Kapseln gibt es bereits etliche Threads, es läuft wohl darauf hinaus, daß da anscheinend nur Kaffee (und Kaffeebestandteile wie Kaffeearomen) reinkommt.
    Der konstruktive Aufbau der Kapseln ist den Cremasieben nachempfunden, da wird tatsächlich beim Bezug massiv Luft "eingesprudelt", die reinste Schaumschlägerei halt ;-)

    Tja, und was die Beliebtheit dieses Systemes anbelangt, Werbung, Werbung, Werbung...
    Die Leute glauben ja auch, daß Actimel gesundheitsfördernd ist, etc........:oops:
     
  4. #4 langbein, 14.01.2009
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    4.965
    Zustimmungen:
    1.706
    AW: Wieso Nespresso so gut?

    Dass es sich bei der Crema von Nespresso nicht um "echte" handelt ist allerdings auch soo offensichtlich, dass wohl niemand etwas anderes behaupten möchte.

    @Raffizack: ich kenne zwar die Kapseln, hab sie aber noch nicht genauer untersucht. Findet das Cremaschäumen wirklich direkt an der Kapsel statt...ich hatte den Eindruck, dass die Kapsel einfach nur mit einer Folie abgedeckt ist. Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass hier in der Kapsel noch weitere Technologie steckt. Aber lasse mich natürlich auch gerne eines besseren belehren.

    Ich finde Nespresso wirklich nicht schlecht...nicht für meine Anforderungen, aber für Wenig-Nutzer und fürs Büro bzw. Nutzer, die wirklich keine Einarbeitung ins Thema Espresso haben wollen eine sehr gute Alternative.
     
  5. #5 Axel2803, 14.01.2009
    Axel2803

    Axel2803 Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    13
    AW: Wieso Nespresso so gut?

    :shock: macht das etwa keinen "flachen Bauch"? :lol:
     
  6. #6 Barista, 14.01.2009
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.112
    AW: Wieso Nespresso so gut?

    Nur wenn Du die Brieftasche auf dem Bauh trägst!:-D
     
  7. #7 S.Bresseau, 14.01.2009
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.131
    Zustimmungen:
    4.876
    AW: Wieso Nespresso so gut?

    :-D:-D:-D
     
  8. #8 KardinalWest, 14.01.2009
    KardinalWest

    KardinalWest Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2007
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    4
    AW: Wieso Nespresso so gut?

    Auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen: So leckere Sondersorten wie "Karamell" können wohl kaum nur Kaffeearomen enthalten...

    Ich benutze von Zeit zu Zeit die Nespresso Maschine in unserem Vereinsheim und finde den Kaffee gar nicht mal schlecht. Und für diesen Zweck ist sie auch perfekt: Unregelmäßiger Durchsatz und Bedienung durch Jedermann/frau.

    Zur eigentlichen Fragestellung gebe ich meinen Vorrednern recht: Was die Werbung sagt, muss stimmen (schmecken)!

    Gruß - Tom
     
  9. Indigo

    Indigo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    1.481
    Zustimmungen:
    68
    AW: Wieso Nespresso so gut?

    @langbein:
    Für meine Augen sieht die Crema recht echt aus. Zumindest erfüllt sie die Anforderungen an gute Crema, die ich vor einiger Zeit mal im Kaffeewiki gelesen habe: Zuckertest, Bläschengröße, Aufsteigcharakteristik.

    Die gute Cremaentwicklung bekommt sie auch mit normalen (=nicht von Nespresso) Kaffeebohnen hin.
     
  10. #10 kleinischer, 14.01.2009
    kleinischer

    kleinischer Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    359
    AW: Wieso Nespresso so gut?

    Hallo,

    In regelmäßigen Abständen immer wieder die selben einfallsreichen NESPRESSO "da muß ja Sonstwas in der Kapsel sein" Behauptungen :-x

    Ich zitiere hier gerne die "Spinne in der Yucca-Palme"...

    In den Kapseln ist nur Kaffeepulver drin!

    <IRONIE> Was ist wohl in meinem XXXXXXX Kaffee? Der kommt lecker aus meinem Siebträger? Das kann ja so nicht funktionieren! </IRONIE>

    Ich selber habe mehrmals die Kapseln geöffnet, und das Kaffeemehl in mit dem ST (Bezzera BZ07) zubereitet:
    Die Ergebnisse waren durchweg gut, da durch die Versiegelung der Kapseln das Kaffeemehl frisch blieb. Allerdings musste ich das Kaffeemehl noch etwas feiner mahlen. Die Cremabildung mit der NESPRESSO maschine war allerdings deutlich üppiger, was für eine Crema Erzeugung durch das System bestätigt.

    Prost
    Dirk

    BTW: Nein, ich arbeite nicht für NESPRESSO und habe auch keine mehr... Und ja, Fausto's Malabar aus meinem ST schmeckt deutlich besser!
     
  11. #11 Krümmelmonster, 14.01.2009
    Krümmelmonster

    Krümmelmonster Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2008
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wieso Nespresso so gut?

    Schönes Thema!

    Ja also ich kann dazu sagen, dass ich beruflich ein wenig mit der Herstellung solcher Geräte zu tun habe. Ich habe mir die Crema angeschaut und hab mich ziemlich erschrocken wie gut sie aussieht! Denke nicht, dass es so etwas wie das Cremasieb einer Aroma etc. ist.

    Könnte mir vorstellen, dass in den Kapseln Stoffe enthalten sind, die Nestle zur - sagen wir mal - Schaumförderung einsetzt. Ansonsten kann das Vakuum in den Kapseln und die ausgeklügelte Technik in dem Gerät doch nicht so eine Crema entwickeln? Oder doch?

    Ich kenne jemanden, der selber sehr hochwertige Geräte verkauft und auch einige sein Besitz nennen darf. Guten Geschmack besitzt etc. Er macht lieber Abstriche im Geschmack als einen hohen Aufwand betreiben zu wollen.

    Ich denke das Thema EINFACH zu bedienen und zu begreifen macht die Sache für Kunden so attraktiv...
     
  12. Sweeny

    Sweeny Mitglied

    Dabei seit:
    31.10.2004
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    7
    AW: Wieso Nespresso so gut?

    Mhhh... Kann es sein, dass die Kaffeequalität doch ziemlich variiert - von Maschine zu Maschine?

    Wir hatten in der Firma eine Nespresso-Maschine von Saeco. Der Espresso hat mich geschmacklich an einen Vollautomaten erinnert und die Crema war zu fest, zu hell... Für mich einfach zu künstlich.
     
  13. #13 Bluemountain2, 14.01.2009
    Bluemountain2

    Bluemountain2 Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    919
    Zustimmungen:
    66
    AW: Wieso Nespresso so gut?

    Hallo zusammen

    Meine aktuelle Meinung zu Nespresso:

    Crema:
    Klarer Fake mit Luftsaugen o.ä.. Crema entsteht in der Tasse und nicht am Auslauf, sonst hätte ja man bei Traum-Espressi mit dünnem Mäuseschwänzchen keine Crema. Ist aber ja gerade umgekehrt, genau dort wird sie fett, cremig und beständig. Und hat vor allem auch keine Blasen...

    Pulver und Zutaten:
    Wenn Glutamat oder sonstiges drin wäre, hätte das die Konkurrenz schon lange ausgeschlachtet. Hingegen ist auch klar, dass man mit 5 Gramm losem Pulver eigentlich nur saure Plörre erwarten kann. Fazit: Nestle ist Meister im Trennen, Verarbeiten und Hinzufügen von Geschmacksstoffen (Instantkaffee). Es ist auffällig, dass bei den Kapseln eben nichts schief geht (weder sauer noch bitter), es fehlen IMHO aber auch die feinen Fruchtsäuren und Komplexität. Ich denke also nicht, dass man "Zutaten" hinzufügt, aber durchaus "Unerwünschtes" aus der Bohne entzieht - g.g. bearbeitet und später wieder hinzufügt.

    Vorteil:
    Viele Baristas hüten sich, Nespresso öffentlich zu verteufeln. Nespresso hat Espresso zum Thema gemacht und wenigstens wissen jetzt alle, wie er aussehen sollte und dass er auch ohne Milch und Zucker geniessbar ist. Das hat doch einiges in Bewegung gebracht, auch unter den Gastronomen.

    Nachteil:
    Durch die weite Verbreitung von Nespresso könnte der "Kapsel-Geschmack" zum allgemeinen Standard werden. Dadurch werden die Leute nicht offener für Kaffee mit der vollen Komplexität.

    Gruss
    BM
     
  14. #14 polkaolka, 14.01.2009
    polkaolka

    polkaolka Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2006
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wieso Nespresso so gut?

    Hallo,
    ich denke der Grund, weshalb so viele Menschen auf Nespresso "reinfallen" ist schlicht und einfach die Bequemlichkeit. Ich hatte meiner Freundin vor einiger Zeit eine BZ99 mitsamt Demoka 203 und allem Zubehör hingestellt - einerseits weil ich bei ihr auch nen guten Kaffee / Espresso haben wollte, andererseits weil ihr der Espresso und Cappu bei mir aus dem Siebträger sehr gut geschmeckt hat. Sie hat genau - E I N - Mal damit Kaffee gemacht, dann hat sie mir eröffnet das ihr das zuviel Galama sei. Also hab ich ein wenig hier im Kaffeenetz gelesen, hab Nespresso als optimales System (abgesehen von ESE) für den kleinen Verbrauch identifiziert und nach ner Verkostung beim lokalen Mediamarkt bei Amazon sone Kiste bestellt. Seit das Ding steht macht sie täglich Kaffee damit und er schmeckt ihr. Die Bezzi hab ich nem Freund verkauft und der ist bis heute damit glücklich. Und wenn sie nicht gestorben sind.....
    Was die Cremaprodiktion angeht, sollten sich all die mißtrauischen Menschen doch einfach mal ne Nespresso in Aktion ansehen, genauso wie sone Kapsel. Im Brühkopf der Maschine ist sehrwohl eine Cremamembran eingebaut, man hört das auch beim Brühen, die Pumpe läuft an und kurz bevor der erste Kaffee aus dem Auslauf kommt, hört man ein leises "Plopp". Das ist das Cremaventil, welches unter diesem "gezackten" Teil sitzt, welches die Kapsel an der Unterseite aufpiekst. Also nix mit irgendwelchen ominösen Cremabildungszusätzen - das jedoch Geschmacksrichtungen wie Karamell, Apfel Zimt oder auch kandierter Ingwer nicht in Kaffeebohnen vorkommen dürfte ja auch allen klar sein, das sind freilich Aromastoffe wie sie in vielen anderen aromatisierten Kaffees und Tees auch enthalten sind.
    Ich für meinen Teil komm mit Nespresso gut klar.
    Gruß
    Marcus
    (wenn jemand aus der Pforzheimer Gegend mal Nespresso und Siebträger direkt gegeneinander verkosten möchte, so bin ich zu allen Schandtaten bereit ;-) )
     
  15. #15 Schefzig, 14.01.2009
    Schefzig

    Schefzig Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    1
    AW: Wieso Nespresso so gut?

    <kein persönlicher Angriff auf polkaolka ... denke, dass das viele so machen>
    Na wenigstens nicht 2 Stunden beim kleinen Einzelhändler beraten lassen, sondern immerhin einen der Großen missbraucht.
    </kein persönlicher Angriff auf polkaolka ... denke, dass das viele so machen>

    Die Welt ist so ungerecht ...

    !!

    Schefzig
     
  16. #16 leninghausii, 14.01.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.01.2009
    leninghausii

    leninghausii Gast

    AW: Wieso Nespresso so gut?

    Hallo Krümmelmonster,
    ich hoffe Du erschrickst nicht auch, wenn Dein Auto problemlos gut fährt.
    Oder nimmst Du es auseinander weil Du Dir sagst "das kann doch gar nicht
    sein, daß es gut fährt" ?

    Ironie beiseite, die Nespresso-Erfolgsstory liegt einfach in der Unkompliziertheit, Sauberkeit, Kompaktheit und zuverläßlich guten Ergebnissen - geschmacklich wie visuell.

    Ich selbst habe eine Nespresso Jura N3 und bin sehr zufrieden.
    Natürlich weiß ich auch einen gut zubereiteten ST Espresso zu schätzen,
    zumal hier die Variationsmöglichkeiten um ein Vielfaches höher sind.

    Demnächst steht die Investition in einen De'Longhi VA an, aber die
    N3 werde ich weiter nutzen.

    Gruß
    Frank
     
  17. #17 polkaolka, 14.01.2009
    polkaolka

    polkaolka Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2006
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wieso Nespresso so gut?

    OT:
    Hehe,
    das mach ich sehr häufig so, erstmal bei denen die mich für dumm verkaufen wollen rumschnorcheln (Saturn und Mediamarkt), mich beraten lassen und die Sachen in Augenschein nehmen und dann entweder bei Amazon oder beim lokalen Händler kaufen -
    hab ich erst letzte Woche bei ner Monsterglotze so gemacht, der Fachhändler war 700€ unter der Mediamarkt Preisempfehlung :). Da ich selbst im beratungsintensiven Einzelhandel arbeite, kenn ich es aber auch so wie du es beschreibst. Hatten wir vor Weihnachten mit nem Pärchen, das sich für zwei recht teure Räder interessiert hat und sich insgesamt gute 6 Stunden von verschiedenen Kollegen und mir beraten ließ, dann aber was ganz anderes gekauft hat - nicht beim örtlichen Mitbewerber sondern im Internet - also besonders sch****.
    OT off

    Ich hab auch schon den Versuch gemacht, das Pulver im ST zu benutzen, als ich akuten Bohnenmangel hatte. War zwar etwas zu grob gemahlen, das Ergebnis aber mit heftigstem überfüllen und sehr starkem Tampen recht trinkbar.
    Gruß
    Marcus
     
  18. #18 kleinischer, 14.01.2009
    kleinischer

    kleinischer Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    359
    AW: Wieso Nespresso so gut?

    Hallo,

    In regelmäßigen Abständen einfach mal eine Behauptung wie "Instandpulver enthalten" oder was was ich aufstellen. Toll!
    Diese Diskusionen gibt es hier in schöner loser Folge schon x-mal.
    2-3 mal pro Jahr werden hier Zusätz hinenvermutet :-x

    und
    Also ersteinmal Zusatzstoffe hineinvermuten???
    In meiner Wechsel-Testphase habe ich auch Kaffeemehl (Mokambo Rossa) in eine gebrauchte Kapsel gefüllt und mit Alufolie verschlossen.
    Das Cremaergebnis war fast identisch wie bei der Original Kapsel!
    Daher also kein Zusatz! Und die Crema entsteht bei der Zubereitung, NICHT in der Tasse!

    Jo, klar. Bei diese ganz Klar als aromatisiert beworbenen Sondereditionen wird auch nichts anderes behauptet!

    Stimmt. Siehe Test oben.

    Ich kann mich hier leider nur auf die LeCube beziehen: Dort ist in der Maschine kein Crema Membran verbaut. das Blopp kommt vom "aufplatzen" der Alu Abdeckung der Kapsel, wenn diese durch den Wasserdruck gegen die Zacken gedrückt wird. Siehe auch hier.

    WICHTIG! Bitte nehmt es mir nicht krumm.

    Viele Grüße
    Don Quichote
     
  19. #19 meister eder, 14.01.2009
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Wieso Nespresso so gut?

    ich halte nespresso ebenfalls für "angereichert", die argumente wurden hier ja bereits genannt. selbst mit den besten und frischesten bohnen könnte ich bei dem mahlgrad und nur 5g pulver keinen solchen espresso herstellen (und ohne zu tampern). mit einer der bedingungen schon, aber nicht mit beiden. wenn nun einfach 4g kaffeepulver mit 1g extrakt angereichert werden, sollte das reichen, um die wirkung zu erzielen. so seh' ich das.
    man könnte ja mal den einfachen versuch unternehmen, 5g nespressopulver und 5g selbstgemahlenen (bei optisch etwa gleichem mahlgrad) in einem kaffeefilter zu brühen und nachher die im filter verbliebene trockenmasse abwiegen. sollte tatsächlich extrakt im nespresso-pulver sein, müsste sich davon mehr lösen als vom konventionellen pulver. das mal als konstruktiver beitrag zu dieser ewigen diskussion ;-).
    gruß, max
    edit: das mit der crema, die in der tasse entsteht, ist tatsächlich quark, wie soll denn das gehen? das co2 wird beim brühen gelöst und schlägt in der emulsion blasen, sobald der druck nachlässt, also an der unterseite des siebes. ohne den druck würde das pulver sofort beim kontakt mit dem heißen wasser losschäumen, das kann man beim "french-pressen" wunderbar beobachten.
     
  20. #20 kleinischer, 14.01.2009
    kleinischer

    kleinischer Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    359
    AW: Wieso Nespresso so gut?

    Hallo schonwieder,

    Ähnliche Versuche habe ich unternommen (siehe obere Beiträge)

    Grüße
    Dirk
     
Thema:

Wieso Nespresso so gut?

Die Seite wird geladen...

Wieso Nespresso so gut? - Ähnliche Themen

  1. Domobar macht keinen guten Kaffee

    Domobar macht keinen guten Kaffee: Hallo in die Runde, ich habe mir vor einiger Zeit eine alte Vibiemme Domobar geleistet, da ich immer von einer schlichtschönen E61 Maschine...
  2. Espressotrinken mit gutem Gewissen :)

    Espressotrinken mit gutem Gewissen :): Hi Leute, Ich bestell seit einiger Zeit meine Bohnen ziemlich ausschließlich von Röstern, die ihre Handelsbeziehungen offenlegen, Fairtrade-Siegel...
  3. Nespresso cs220 Wasser läuft über bei Tanks

    Nespresso cs220 Wasser läuft über bei Tanks: Hallo, Maschine wurde bereits entkalkt und hatte danach folgendes Problem. Entferne ich den linken Wasserbehälter läuft Wasser beim...
  4. Biete gute Zuhause für eine Olympia Cremina

    Biete gute Zuhause für eine Olympia Cremina: Hallo, ich suche eine Olympia Cremina in guten Zustand, am besten innerhalb 100Km von München, aber für die richtige Maschine würde ich auch auf...
  5. Gute erste Bohne zum Anfangen?

    Gute erste Bohne zum Anfangen?: Hi, habe mir vor ein paar Tagen eine 9303er Gaggia Classic und eine Graef CM 800 zugelegt. Dazu hab ich mir aus dem Supermarkt eine Dose Illy...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden