Worin lagert ihr euren frisch gerösteten Kaffee?

Diskutiere Worin lagert ihr euren frisch gerösteten Kaffee? im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Seid gegrüßt :) Ich werd in 1-2 Wochen mit dem rösten anfangen und wollte mal sehen, wo ihr die frisch gerösteten Bohnen so lagert? Hab bei...

  1. #1 Ritterderreiter, 20.06.2020
    Ritterderreiter

    Ritterderreiter Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2019
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    14
    Seid gegrüßt :)
    Ich werd in 1-2 Wochen mit dem rösten anfangen und wollte mal sehen, wo ihr die frisch gerösteten Bohnen so lagert? Hab bei Roastrebels kleine 250g Packungen mit 1-Weg Ventil gefunden zum ausgasen. Habt ihr da Empfehlungen bzgl. Behälter ?

    Und! Bin gerade Noch auf der Suche nach der ersten Bohne ;) suche etwas, was nicht zu dunkel geröstet werden kann, eher Medium. Mich etwas Frucht und Säure beinhaltet aber auch schon einen relativ vollen Körper mitbringt; nicht zu bitter allerdings. Habt ihr da konkrete Empfehlungen? Wird als Espresso zubereitet und als Flat White getrunken.
    Quiote sieht super aus, liefert aber nicht Mehr.
    Vielen Dank ;)
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.203
    Zustimmungen:
    16.692
    Genau darin lagere ich meinen.
    Das hängt im Wesentlichen vom Röstprofil ab, nicht von der Rohbohne.

    Quijote Don Tacho wäre so ein Kandidat, aber selbst wenn Quijote wieder Rohbohnen verkaufen würde, das Microlot war schon vor dem Verkaufsstopp ausverkauft :(

    Aktuell röste ich nur Brühkaffee und habe u.a. den Rohkaffee Bio: Peru Cajamarca von Roast Rebels, der könnte ev. auch zu deiner Anforderung passen, der ist mir als Brühkaffee fast schon zu kräftig.
     
  3. #3 Ritterderreiter, 20.06.2020
    Ritterderreiter

    Ritterderreiter Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2019
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    14
    Mit den Bohnen von den Roast Rebels bist ansonsten zufrieden? Hab noch nach Erfahrungen ist den Jungs gesucht :)

    wäre nicht eine Art Behälter (Eimer, Dose was auch immer) mit Ventil langfristig besser? hab nur noch nichts derartiges gefunden
     
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.203
    Zustimmungen:
    16.692
    Warum? Die 250g Tüten passen perfekt zu meinen 250g Röstchargen.
    Die Fehlbohnenquote ist im Schnitt etwas höher als bei Quijote, aber auch nicht schlechter als das was ich bisher von Fricke hatte.
    Ansonsten probiere ich mich hier und da durch, manches passt besser zu meinem Geschmack als anderes, aber das hat nichts mit dem Lieferanten zu tun.
     
  5. #5 Ritterderreiter, 20.06.2020
    Ritterderreiter

    Ritterderreiter Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2019
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    14
    Von Fricke lese ich gerade das Buch aber sein Sortiment und seine Seite scheinen recht dünn zu sein. Gucke auch gerade noch, wo ich meinen Gene herbeiziehen möchte..
     
  6. #6 Yoku-San, 20.06.2020
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    320
    Also soweit ich weiß hat Fricke mit das größte Sortiment von Rohbohnen im Format fur Heimröster.
     
  7. Segler

    Segler Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2013
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    20
    20200620_215743.jpg 20200620_215731.jpg

    Ein einfaches Konservenglas, ein Loch in den Deckel, ein Ventil von einer Kaffeetüte, fertig.
     
    honsl, onflair und Ritterderreiter gefällt das.
  8. #8 silverhour, 20.06.2020
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    12.002
    Zustimmungen:
    7.468
    N'Abend,

    Ein Tuppertopf reicht aus.

    Pfff. Da gibt es unzählige. Im Zweifel bist Du mit einer "normalen" brasilianischen Bohne gut beraten, vielleicht einfach im Angebot des Röster-Händlers schauen. Am besten erst einmal mit nur einer Sorte anfangen, dann ist dieser Parameter "fix".

    ???? Was erwartest Du ???? Seine HP hat eine der besten Einführungen in die Heimröstereien überhaupt und das Angebot an Rohbohnen ist deutlich überm Durchschnitt.
     
    Piezo gefällt das.
  9. Piezo

    Piezo Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    2.433
    Schon komisch. Quijote sieht super aus und der Fricke hat ein dünnes Sortiment:confused:
    Ganz ehrlich, vor dem Corona Stop waren bei Quijote selten mer als 4-5 Rohkaffees zu haben. Diese waren aber in der Regel schon sehr fein :)
    Bei Fricke habe ich aber in der Vergangenheit auch wirklich sehr gute Bohnen bekommen ...
     
    silverhour gefällt das.
  10. #10 Ritterderreiter, 21.06.2020
    Ritterderreiter

    Ritterderreiter Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2019
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    14
    Ich Spreche da gar nicht unbedingt nur von den Bohnen sondern eher vom Zubehör usw.
     
  11. #11 Thorsten D., 21.06.2020
    Thorsten D.

    Thorsten D. Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2020
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    21
    Hallo Ritterreiter,
    ich finde die Auswahl bei Roast Rebels sehr gut.
    Sehr leckere Bohnen zur Auswahl. ich möchte da gerne vom Castillo schwärmen.
    Zudem hat er auf seiner Website tolle Infos für den Gene Röster, was sicherlich helfen kann beim ersten Rösten.
    Die Papiertüten mit Filter sind Tip Top gute Entscheidung, nutze die schon sehr oft, sauge sie immer aus und lasse sie bissle lüften,
    klar riecht ein wenig, hat mich aber nicht gestört. Hat mir mal ein paar andere billigere bestellt, die konnte ich dann beim zweiten gebrauch wegschmeissen, da eingerissen. Privat kannste auch Bohnen über Ebaykleinanzeige bekommen,, musste nur wissen was du willst.
    Ich habe auch zuerst eine Brasilianische Bohne geröstet, kann aber sehr die Columbianischen Kaffees empfehlen, geht gut mit dem Gene Röster, passt gut zu deiner Geschmacksidee.
    Sicher stellt sich dann auch schnell die Frage, was hat die Bohne für eine Geschichte, gibt es da Transparenz und so..da ist dann ein Händler des Vertrauens/ Person die du kennst die bessere Wahl.
    Gruss
     
    Ritterderreiter gefällt das.
  12. hako

    hako Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    71
  13. Piezo

    Piezo Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    2.433
    Und was hat der Quijote als Zubehör anzubieten?? :confused:
     
  14. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.203
    Zustimmungen:
    16.692
    Haut doch nicht weiter drauf ein. Er hat sich da anscheinend ein bisschen verrannt, kann schon mal passieren.

    @Ritterderreiter Leg einfach mal los, bestell nach Belieben bei Ingo oder Fricke einen Gene und ein paar Bohnen und fang an zu rösten. Wenn Du bei Ingo bestellst bekommst Du bei ihm auf Nachfrage auch Beispielprofile (zumindest war das bei meinem Hottop so), die sind ganz gut für den Start. Fpr nicht ganz so dunklen Espresso taugte für mich das Medium, das Light musste ich für meinen Brühkaffeebeschmack noch ein bisschen tunen, das war mir schon zu dunkel.
     
    onflair und Piezo gefällt das.
  15. #15 Yoku-San, 21.06.2020
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    320
    Inwiefern unterscheiden sich denn die beiden Profile außer in der Development time nach FC?
     
  16. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.203
    Zustimmungen:
    16.692
    Im Wesentlichen darin (kann sein, dass während der Röstphase auch schon minimal mehr Temperatur gegeben wird, da bin ich mir nicht ganz so sicher) und dass die Bohnentemperatur während dieser bis über 200°C gezogen wird.
     
    Yoku-San gefällt das.
  17. #17 josibär, 21.06.2020
    josibär

    josibär Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    5
    Mach es auch mit einem Konservenglas mit Ventil. Gibt so Fermentier-Gläser mit Ventil im Deckel.
     
    Piezo gefällt das.
  18. #18 gunnar0815, 24.06.2020
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.156
    Zustimmungen:
    873
    Ich länger einfach in Tupperdosen 2, 5 L
    Da gehen dann 1 bis 1,25 kg rein passt genau für mein 1 KG Röster.
    Oder in 10 oder 20 L Eimer mit Deckel
    Bei Überdruck der ganz selten ist geht der Deckel einfach von selbst auf.
    Hätte auch schon ein Deckel mit Ventil umgebaut brauch man aber gar nicht.
    Beim Gene müsste ich um den Qualm Geruch weg zu bekommen sehr lange Ausgaben. Dort hab ich dann einfach den Deckel erst am nästen Tag drauf gemacht. Jetzt direkt wenn ich mit dem Rösten fertig bin.
     
    Thorsten D. gefällt das.
  19. #19 KeinGewerbe, 24.06.2020
    KeinGewerbe

    KeinGewerbe Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2015
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    519
    Ich mache es auch so wie @gunnar0815 .
    Ich habe Tupperdosen, die optimal für meine 750g Chargen (da habe ich mich drauf eingependelt) passen. Nach dem Ausgasen befülle ich meine bean cellars, so muss ich die Tupperdosen nicht all zu oft öffnen. Das reicht mir für meine „normalen“ Kaffees völlig.
    Wenn ich mal ganz feinen Bohnen am Start habe, verschweiße ich direkt nach dem Rösten in Vakuumbeuteln. Die sind dann nach 3 bis 4 Tagen immer schön prall und haben so ihre eigene CO2-Schutzgasatmosphäre gebildet. Mir ist erst einmal ein Beutel dabei geplatzt.
    Ich habe mir auch schon ein System mit 3L Edelstahl-Milchkannen, Barometern und Druckluftventilen überlegt. Im ersten Schritt wird vakuumiert, im zweiten Schritt mit einem Inertgas ein Überdruck erzeugt. Totaler Overkill und auch nicht nötig. Schon gar nicht, wenn man seinen Kaffee so schnell wegtrinkt, wie ich. Aber so ist das manchmal, wenn Hobbys eskalieren ;)
    Demnächst bekomme ich hier auch was neues in meine røststube. Ich werde dann berichten;)
     
    Ritterderreiter, Tokajilover und Gandalph gefällt das.
  20. Blubb

    Blubb Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    387
    CoffeeVac Dosen 250g. Mußte schmunzeln als mit der Ikawa-Lieferung noch eine CoffeeVac von Ikawa mitkam ;-)
     
Thema:

Worin lagert ihr euren frisch gerösteten Kaffee?

Die Seite wird geladen...

Worin lagert ihr euren frisch gerösteten Kaffee? - Ähnliche Themen

  1. Kaffee-Nische

    Kaffee-Nische: Hallo, unsere Küche ist zu klein um Kaffeemaschine und Mühle aufzustellen. Jahre stand da ein alte Jura/Saeco Profi, aber da ich jetzt upgraden...
  2. Delonghi ECAM 22.110 Kein Kaffee, alles leuchtet

    Delonghi ECAM 22.110 Kein Kaffee, alles leuchtet: Hallo Habe jetzt den Brühkolben erneuert, Brühgruppe gereinigt. Einmal hat es funktioniert, jetzt kommt wieder kein Kaffee raus, dann...
  3. Yemenia Kaffee

    Yemenia Kaffee: Eine neue genetische Gruppe namens Yemenia wurde gefunden. Eine Organisation namens qimacoffee versteigert jetzt die erste Ernte bei einer Auktion...
  4. [Vorstellung] Johann Jacobs Haus in Bremen

    Johann Jacobs Haus in Bremen: Nun sind die ersten Wochen seit der Eröffnung bereits vergangen und wir möchten nicht versäumen uns auch hier im Kaffeenetz vorzustellen. Unter...
  5. [Erledigt] OE Lido 2 | Orphan Espresso | Espresso Kaffee Handmühle Grinder

    OE Lido 2 | Orphan Espresso | Espresso Kaffee Handmühle Grinder: - VERKAUFT - OE Orphan Espresso Lido 2 Mühle/Grinder für Kaffee/ Espresso - in absolut einwandfreiem optischen und technischen Zustand [ATTACH]...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden